Spamkneipe 14 - Nachschlag

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Ich verstehe nicht, warum man beim Dual Shock die Sticks unten in der Mitte anbringt. Das ist für mich immer sehr unangenehm gewesen. Der Xbox-Controller macht das etwas besser. Längere Zeit konnten ich mit beiden aber nicht angenehm spielen. Womöglich habe ich zu große Pfoten für die Dinger. Bei Maus und Tastatur kann ich die Hände einfach nur drauflegen und muss nicht irgendetwas umklammern.

  • Also was ich festgestellt hab bei längerem Spielen mit dem Xbox One Controller, ist, dass sich meine Finger mehr verkrampfen, wegen der schiefen Haltung. Kann sein, dass ich was falsch mache, aber das ist die beste Möglichkeit für mich um mit der rechten Hand die Buttons 0 bis 3 zu drücken. Beim DS4 hatte ich die Probleme nie, auch nicht nach noch längeren Sessions als mit dem der Xbox One.

    Die beiden Controller wurden halt darauf designt, dass beim einen die Finger mittig liegen können und beim anderen über Kreuz für die Analogsticks und da find ich die Tatsache, dass sich die Radien meiner Daumen nicht überschneiden beim DS einfach angenehmer. Wenn ich (warum auch immer) beim Xbox Controller aufs D-Pad zugreifen will, dann berühren sich halt meine beiden Daumen, was mich ein wenig stört.

    Abgesehen davon finde ich, dass der DS4 mit der Touchoberfläche und dem Licht einfach auch der elegantere Controller ist, der einfach auch innovativer ist, aber das Feature haste eh auch nur an der PS selbst. Wobei ich hier tatsächlich nen Xbox One Elite Controller hab, bei dem ich die Analogsticks und das D-Pad austauschen kann, aber das ist keine Innovation, die Tasten und Achsen sind ja die gleichen.

    Bei Maus und Tastatur kann ich die Hände einfach nur drauflegen und muss nicht irgendetwas umklammern.

    Ja, klar. Aber hier ging's ja um Controller.


    Ich muss aber sagen, dass sich manche Genres mit Controller einfach besser spielen. Aber gerade Shooter, RPGs und alles in Richtung Strategiespiele würd ich nie ohne Maus und Tastatur spielen (außer auf der PS, aber die sind dann auch immer Exklusivtitel und für die Steuerung designt worden).

  • Ja, klar. Aber hier ging's ja um Controller.


    Ich muss aber sagen, dass sich manche Genres mit Controller einfach besser spielen. Aber gerade Shooter, RPGs und alles in Richtung Strategiespiele würd ich nie ohne Maus und Tastatur spielen (außer auf der PS, aber die sind dann auch immer Exklusivtitel und für die Steuerung designt worden).

    Ja, aber insgeheim ging es mir auch um angenehme Steuerung. Ist aber auch ein gemeiner Vergleich. Zu den neueren Controllern kann ich nichts sagen, weil ich nur Erfahrung mit dem der PS3 und der Xbox 360 habe. Würde ich Snowrunner spielen, würde ich womöglich sogar den Controller für geregeltes Gasgeben anschließen. Snowrunner soll aktuell eine mehr oder weniger nicht vorhandene Lenkradsteuerung haben und Vollstoff beim Fahren im Schlamm soll nicht gut funktionieren.

  • Ja, aber insgeheim ging es mir auch um angenehme Steuerung.

    Die von Spiel zu Spiel unterschiedlich ist. Wenn ich wenige Tasten brauch, präzise Winkel, aber keine Reaktionszeit im Millisekundenbereich, dann ist ein Controller die bessere Wahl. Controller sind auch eigentlich immer ergonomischer als Maus und Tastatur, sofern ein "Point and Click"-Szenario nicht gegeben ist. Platformer bspw. spielen sich weit angenehmer mit Controller. Angeblich soll das ja auch für Racing stimmen, aber da hast du mehr Erfahrung als ich, ich spiel Racer aber auch eigentlich immer mit Tastatur.

    Ist aber auch ein gemeiner Vergleich.

    Nur, wenn man glaubt, dass eine indifferenzierte, starrsinnige Ansicht auf ein komplexes Thema zu projizieren, die Lösung ist.

    Würde ich Snowrunner spielen, würde ich womöglich sogar den Controller für geregeltes Gasgeben anschließen. Snowrunner soll aktuell eine mehr oder weniger nicht vorhandene Lenkradsteuerung haben und Vollstoff beim Fahren im Schlamm soll nicht gut funktionieren.

    Ich spiel Simulatoren eigentlich immer mit dedizierter Peripherie, wenn ich sie hab. Ansonsten mit Maus + Tastatur. Snowrunner würde ich mir aber nicht für die PS holen, sondern für PC, daher meine Wahl hier auch die Tastatur.

  • Ich wäre ja schon fast dafür zu sagen, dass ich eine miese Steuerung in Kauf nehmen würde, wenn mal so Titel wie Cities Skylines etc. mit Multiplayer kommen würden. Alleine verlieren die einfach zu schnell ihren Reiz.

  • Was willst du in Cities Skylines im Multiplayer machen? Außerdem sind Strategiespiele (dazu zähl ich den City Builder jetzt mal) der übelste Rotz für Multiplayer und Unity macht's da nicht grad leichter...

    Anno hatte aber einen Multiplayer, sogar einen Co-op, der ist toll.

  • Was willst du in Cities Skylines im Multiplayer machen? Außerdem sind Strategiespiele (dazu zähl ich den City Builder jetzt mal) der übelste Rotz für Multiplayer und Unity macht's da nicht grad leichter...

    Anno hatte aber einen Multiplayer, sogar einen Co-op, der ist toll.

    Handeln, Städte verbinden, konkurrieren, sich um Gebiete streiten, etc. - da gibts so viel. Anno ist ja quasi der König aller Multiplayer Wirtschafts-Simulationen. Das haben wir früher über Wochen gesuchtet mit vier Leuten, bis wir eine Partie durch hatten.

  • Das sind alles Dinge, die (zum Glück) nicht im Game Design von Cities Skylines drin sind. Dafür gibt es eindeutig bessere Spiele. Dass es allerdings zu wenige gibt, in denen sowas machbar ist, stimm ich dir zu.

    Welche? Ich will ne Städtesimulation wo sowas geht. Verträge schließen mit Nachbarn etc., gibt es in dem Kontext nicht. In anderen Spielen die andere Genre bedienen ja, aber eben nicht bei sowas. Und das finde ich persönlich auf Dauer halt öde, und schade, weil ich sowas eigentlich gerne mache :)

  • Controller sind auch eigentlich immer ergonomischer als Maus und Tastatur, sofern ein "Point and Click"-Szenario nicht gegeben ist. Platformer bspw. spielen sich weit angenehmer mit Controller. Angeblich soll das ja auch für Racing stimmen, aber da hast du mehr Erfahrung als ich, ich spiel Racer aber auch eigentlich immer mit Tastatur.

    Sonic habe ich früher Sega-bedingt immer mit Controller gespielt. Jetzt spiele ich's hin und wieder am PC mit Tastatur, weil es auch angenehm funktioniert. F1 will ich gar nicht ohne Lenkrad spielen. Dafür macht das Fahren einfach zu viel Spaß. Ein NFS mit dieser Arcadelastigkeit würde ich gar nicht mit Lenkrad spielen wollen. Ein Wreckfest ohne Fahrhilfen ist mit dem Lenkrad auch ein Akt von Anstrengung. Macht so aber auch sehr viel Spaß. Dafür lässt es sich mit Tastatur mit Fahrhilfen aber auch sehr spaßig und fordernd spielen. Wreckfest ist ein sehr gutes Beispiel für Zugänglichkeit und Anspruch mit Tastatur oder Lenkrad. Mit Controller wird's bestimmt auch gut funktionieren, wenn man Controller vom Handling her mag.

    Welche? Ich will ne Städtesimulation wo sowas geht. Verträge schließen mit Nachbarn etc.

    Das 2013er SimCity ... ok, vergiss es.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!