Der ultimative Kopfhörervergleich

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Ich hätte mal so ne frage welche Kopfhörer würden besser abschneiden ?


    Beats für 120 Euro
    oder sennheiser für 120 ?
    beide marken versprechen ja Musik Genus pur

    :)


    Kommt natürlich drauf an, für welchen Zweck du die Kopfhörer nutzt.
    Suchst du was für's Editen deiner Let's plays dann würde ich für 120€ doch eher zu Beyerdynamic DT-770 Pro (okay kosten 9€ mehr) holen, da sie puren sound wiedergeben, ohne ihn so stark zu färben wie z.b. die Beats.
    Magst du Geld für Markennamen ausgeben und viel Bass, dann die Beats.
    Ich selbst besaß in-ears von Beats, der Sound war schon "spaßig", aber halt nicht "ehrlich", sondern total auf bass getrimmt.


    Zu Sennheiser kann ich nichts sagen, da ich mich weder groß über sie informiert habe, noch welche besitze.


    PS: Kannst dir auch mal die "Audio Technica ATH-M50" anschauen, die werden auch in diesem Preissegment oft empfohlen.

  • Ihm wird wohl eine starke Klangfärbung (Basslatigkeit) zugeschrieben.
    Zudem sei er zwar ein guter Kopfhörer, allerdings kein Wunderwerk. Eben dem Preis angemessen.


    Kommt ganz auf deinen Einsatzzweck an, zum Abmischen vielleicht nicht unbedingt geeignet.

  • Eher nur zum Spielen und um in TeamSpeak leute zu verstehen.
    Ich frag mich ob man aus dem Kopfhörer noch was rausholen kann an einer [lexicon]Soundkarte[/lexicon] halt.
    Und ist der Kopfhörer besser als ein Superlux hd 681 oder 681 Evo?


    Preislich ist es natürlich ein unterschied aber Teufel verkauft sachen gerne mal überteuert deshalb frag ich mich ob die sich deutlich unterscheiden.

  • Ich werfe dann mal die Superlux HD-330 mit Bayerdynamic DT770 Ohrmuscheln in den Raum.
    Keine Berührung mit dem Ohr (war mir sehr wichtig!), super Tragekomfort und eben auch gute Qualität.


    Mit den Standard-Ohrmuscheln des HD-330 wäre ich übrigens nicht glücklich geworden... die sind wirklich ein Pflichtkauf!


    Jetzt aber bin ich megaglücklich^^

  • Hallöchen ihr kleinen Kn3chte,


    Ich verwende das Creative Soundblaster Tactic Rage 3D Wireless


    Seitdem ich einmal ein kabelloses Headset hatte, nehme ich nurnoch WIRELESS xD


    Ich glaube, P/L-technisch ist das Headset kaum zu schlagen (als wireless) und bin sehr zufrieden damit =)

  • Das ist sie nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch.
    Wenn du dann gewillt bist, Beträge deutlich über 1000€ auf den Tisch zu legen, kann man über "geringen Verlust" sprechen.
    Große Probleme billiger Funktechnik sind unter anderem fehlende Dynamik - aber, wer nur dahin säuselt, bekommt die ja so oder so nie zu spüren.

  • Also rein theoretisch ist wireless nicht der Qualitätsverlierende Faktor. Solange das Signal bis zum Kopfhörer Digital bleibt macht es gar keinen unterschied. Das problem ist nur der preis von Funktechnik.
    Ein guter Wandler, der sich auch unter Bateriebedingungen gut nutzen lässt will erstmal gefunden werde. Der muss dann noch irgendwie in den Kopfhörer rein oder besser noch mit einem externen Empfänger an der Gürtel. Dann muss da noch ein KH-AMP rein, der aufgrund der knappen Stromversorgung nicht gerade die 600 Ohm Kopfhörer ansteuern kann. Das ist zwar alles machbar, aber zu welchem preis?
    Naja, da du warscheinlich so oder so nur [lexicon]Youtube[/lexicon] und diese Spotify 128 kbit/s mp3´s hörst macht es bei dir auch keinen so großen Unterschied mehr, aber vergleich mal deine Funkorhöhrer mit zum Beispiel nem Sennheiser HD600, nem gunten Wandler und nem guten KH-AMP bei mind. 96Khz 24Bit [lexicon]FLAC[/lexicon]´s. Da wirst du nie mehr was anderes wollen!

  • Bin höchst zufrieden und höre nur Musik mit 320 kbit

    :)


    Preis-Leistung ist bei dem Creative Soundblaster Tactic Rage3D Wireless PERFEKT

    ;)
  • @mysteryworldlp
    Ich dachte ich befände mich im [lexicon]Mikrofon[/lexicon]-Vergleichs-Thread... Müdigkeit macht's - shame on me. Sorry.

    :D


    Den Punkt mit dem Sennheiser HD 600 (HiFi-Kopfhörer) kann ich allerdings bestätigen. Der Kauf seines großen Bruders war der Beginn einer (hoffentlich noch lange andauernden) Freundschaft.

    ;)
  • Hat hier jemand Erfahrungen mit diesen Kopfhörern gemacht? Beyerdynamic Custom One Pro // Beyerdynamic DT-770 Pro/80 Ohm.


    Rein vom Design her würde ich die Custom One Pro in weiß wählen.
    Beim technischen Aspekt bin ich mir nicht sicher was unbedingt besser ist die Custom one Pro mit 16 Ohm oder die DT 770 mit 80 Ohm.
    So wie ich das mitgekriegt habe ist der Sound bei den 770 etwas detailreicher dafür sollte der Bass etwas schwächer sein?

  • Die beiden Kopfhörer gleichen sich (laut Datenblatt) vollständig, der Unterschied besteht also auf den ersten Blick nur im Design.
    Man sollte sich eher überlegen, wofür man sie nutzen möchte.
    Der Custom One Pro eignet sich durch die geringe Impedanz vor allem für mobiles Hören oder Hören an schwachen Laptops o.Ä. Zur Benutzung mit starken Vorverstärkern (also Audiointerfaces oder Soundkarten) dürfte sie allerdings zu gering sein - feines Abstimmen der Abhörlautstärke könnte schwierig werden. (Zum Vergleich: Einfache In-Ears an Interface oder [lexicon]Soundkarte[/lexicon] anschließen)
    Zu guter letzt die Abstimmung: Die Custom One Pro sind mit Sicherheit "Spaßkopfhörer" wohingegen die DT-770 Pro für [lexicon]Monitoring[/lexicon] gedacht sind.
    Da kann ich nur sagen: Einfach mal Probehören.
    Ansonsten wäe mir das Design den Aufpreis nicht wert.

  • Hi Leute,


    Leider gibt mein Superlux HD681 B den Geist auf. Gut wer hätte gedacht das es 3 Jahre dauerbefahren mit dem PC-Stuhl aushält und diverse Stürze....
    Naja jetzt höre ich nur noch Rechts was und das ist dezent nervig

    :)


    Was könnt ihr mir empfehlen?
    Preisspanne bis 30-35€
    finde das hier ganz intressant
    http://www.thomann.de/de/superlux_hd_681_evo_bk.htm

  • wenn du ein bisschen Zeit hast kannst du auch mal schauen, ob da nicht noch was zu retten ist.
    Du müsstest aber unter Umständen ein ganz bisschen was von Elektrotechnik verstehen und eonen Lötkolben bedienen können. Ansonsten hast du dir da für den Preisbereich was pasables rausgesucht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!