Beiträge von maestrocool

    wenn ich die über 1000 Abonnenten weg lasse dann bleiben nur noch 2 übrig, die ich mir gerne ansehe
    Avalenya (hat gerade FF XIII angefangen in super Qualität und nicht blind)
    Tavamaru (ist mehr auf ältere Shooter fixiert, aber gerade beim Duke Nukem Forever (der olle Kopierer)<---Vorsicht Sarkasmus)


    ich möchte aber noch eine 14xx Abonnenten Lets Playerin hinzufügen, weil sie interessante Projekte hat/hatte und sie auf eine sehr Individuelle Art zoggt,
    LaNoireSakura (gerade bei Alice Madness Returns, aber mit Psycho-Analysen o.O)


    ansonsten versuche ich auch immer wieder Neulinge zu sehen, aber trotzdem finde ich nur selten etwas das mir gefällt, da immer wieder die selben Spiele auftauchen, die ich dann nicht noch einmal sehen will.


    mfg Maestrocool

    Ok bei mir hat der HuffYUV von ffdshow total versagt, 2 von 3 Videos komplett defekt, beim normalen HuffYUV ging es dann gleich beim ersten Video perfekt. Vielleicht Zufall, aber da muss ich noch weiter rum probieren, denn die Dateigröße für 720p Video war mit 36 gbyte etwas zu hoch, wenn man bedenkt, das das Video nach Handbrake dann nur noch knapp 60 mb groß war.... also sehr gut zu komprimieren ist.
    so richtig bringt mich das nicht weiter, weder mit Lagarith noch HuffYUV noch x264vfw komme ich an das problemlose Rendern vom WMV ran, so das der Prozessor und die Festplatte nahezu ausgelastet ist, und die Videos fehlerfrei gerendert werden.


    Lagarith ist zwar jetzt der schnellste und auch relativ problemfrei, aber Handbrake will den Codec nicht, und Staxrip rendert langsamer (vielleicht geht da noch was),
    WMV ist etwas langsamer und macht keine Probleme, aber ist vom Bild her nicht ganz so scharf wie die Verlustfreihen Codecs (muss man schon sehr genau hin sehen).<--- rendert aber auf 1080p immer noch am schnellsten
    bei 720p ist der x264vfw noch eine Alternative, ein bisschen schneller als WMV und langsamer als Lagarith, aber leider nicht zu gebrauchen bei 1080p Filmen (kommt immer wieder Schrott dabei raus, aber bei 720p läuft er bei mir problemlos)
    bleibt zum Schluss noch HuffYUV, der mir wahllose Ergebnisse liefert, an dem ich noch weiter Testen kann. Ist aber etwas langsamer als WMV und macht verdammt große Dateien (zumindest jetzt waren die Videos fehlerfrei, aber das war auch leichte Kost und kein komplexes Videomaterial) HuffYUV kann sich auch nicht absetzen.


    meine einzige Vorlage war und ist, ich möchte Videostudio weiterhin verwenden, für den Videoschnitt und Effekte usw, und gerendert wird zum Schluss mit x264.
    es muss doch einen verlustfreien Codec geben, der mit Videostudio (vfw) und Handbrake klar kommt, das wäre die Ideale Lösung für mich, aber welcher Codec ist das ?

    Du hast schon recht, Handbrake ist übersichtlicher und nimmt dir die meisten Einstellungen komplett ab, viele Codecs gehen, aber leider dann doch nicht alle.
    Ich hatte schon mal HuffYUV getestet, aber das wollte nicht so gut mit meinem Videostudio, aber ich setze mich da nochmal dran und versuche das hin zu bekommen, denn Staxrip und meGui schrecken mich doch etwas ab, selbst nach meinen heutigen Test mit Staxrip, wo Lagarith problemlos ging.
    HuffYUV gibt es in 2 für uns brauchbaren Versionen, einmal HufYUV als standalone Paket, und HuffYUV das in ffdshow eingebaut ist (das ich jetzt nochmal genauer testen will).


    Edit: wenn du ffdshow installiert hast kannst du auch den verwenden
    wenn du ffdshow ausgewählt hast in Camtasia, kannst du es auch einstellen (Configure Codec oder setup Codec oder sowas, sorry hab kein Camtasia ist aber genauso wie beim Lagarith)
    beim Encoder wählst du HuffYUV rest sollte schon passen (Colorspace auf YV12, und Predictor ist normal auf Plane)
    mehr gibts da auch normal nicht (ausser adaptiv huffman tables, und da weiß ich noch nicht ob das mit Handbrake kompatibel ist, würde aber auch nur die Dateien etwas kleiner machen, werde ich noch testen)

    ich hab das Gefühl, das Youtube die B-Frames und die Pyramidal-P-Frames wieder nicht mehr mag.....


    Ich bin doof... hab die Namen verwechselt. ich habe in meinem Profil, das anscheinend mit Youtube funktioniert, die Weighted P-Frames und die Pyramidal B-Frames ausgeschaltet...
    sorry war eine Namensverwechslung, da die bei dir auf smart und normal stehen, weiß ich nicht ob die bei dir an oder aus sind und was deine Gui unter smart und normal versteht.

    ich hab das Gefühl, das Youtube die B-Frames und die Pyramidal-P-Frames wieder nicht mehr mag.....
    denn nachdem ich wieder auf mein altes Profil mit ausgeschalteten B-Frames/Pyramidal-P-Frames zurückgegangen bin, sind meine Videos wieder normal verarbeitet worden bis 1080p.
    Ich hatte zwischenzeitlich mal das normalprofil wieder verwendet mit etwas höheren Audiobitraten und vermutlich war es Zufall, aber genau ab den Tag wurden meine Videos nur noch mit 240p und 480p ausgegeben (das war natürlich genau vor 3 Tagen, wo doch vor 2 Tagen der IPV6 TestTag war) und ich dachte es wäre der IPV6 Testtag schuld gewesen, das die Videos nicht richtig verarbeitet wurden.
    Aber nachdem ich gerade hier im Forum, und auch bei Youtube öfter gelesen hab, das bei manchen die Videos noch immer nicht richtig verarbeitet werden, kam mir eben dieser verdacht mit den B-Frames und Pyramidal-P-Frames.... etwas anderes hab ich nicht geändert in den Profilen.
    Und jetzt wollte ich mal wissen was De-M-oN zu der These denkt.

    Auflösung größer machen geht zwar nicht, weil Handbrake sich da weigert, aber kleiner machen geht immer.
    kleiner machen geht so:
    Nachdem du das Video hinzugefügt hast, klicke auf den Picture Reiter, und dort bei Anamorphic (von Strict) auf Custom,
    dann schreibst du die neue Videohöhe bei "High" rein zB 720 oder 480 und drückst einmal die Enter-Taste.
    Dadurch das bei "Keep Aspect Ratio" der Haken drin ist, wird automatisch der richtige Wert bei "Width" (breite des Videos) eingetragen.
    wegen dem Cropping: hat De-M-oN ja schon geschrieben, den Haken bei Automatic Cropping raus machen, falls dann Zahlen bei left,top,right oder bottom drin stehen, die Zahlen dann mit der Zahl 0 (Null) austauschen, dann wird auch nichts abgeschnitten.
    Normal arbeitet das Cropping relativ zuverlässig, aber manchmal kann es trotzdem etwas zu viel abschneiden.
    welchen Codec hast du für die 170mb Datei benutzt ? und trotzdem 170mb ist immer noch viel zu stark komprimiert, so ein 720p Video das nur leicht komprimiert ist (noch besser wäre nur unkomprimiert) sollte irgendwo zwischen 2-6 gbyte groß sein, damit Handbrake es auch effizient kleiner machen kann, ohne die ganzen Komprimierungsartefakte mit zu komprimieren.
    Wichtig: mach die Qualität so gut es nur geht, und überlasse dann Handbrake die Komprimierung, denn Handbrake macht es besser als dein Videoschnittprogramm !
    und wenn dann die Datei immer noch zu groß ist, erst dann änderst du den CRF-Schieberegler bis dir die Dateigröße passt. Das Video wird dann immer noch besser aussehen, als wenn du die Datei voher schon zu stark komprimiert hast.



    Edit: Habe ein Video für Anfänger gemacht, wie man neue eigene Presets zu Handbrake hinzufügt und ändern kann....
    hier: http://www.youtube.com/watch?v=PRewAvtmDdY
    füge es noch ins Tutorial, im ersten Post, ein.

    Ihr macht immer wieder den gleichen Fehler, ihr wollt ein stark komprimiertes Video noch kleiner machen, aber das geht nicht, weil die Komprimierungs-Artefakte das Video noch größer werden lassen.
    Im ersten Post steht doch ganz klar wie es geht.
    ihr müsst erst das Video in der best möglichen Qualität komprimieren (besser wäre nur noch verlustfrei) und dann mit Handbrake klein machen.
    wenn dann das Video noch zu groß ist, dann erst den Schieberegler, auf dem Videoreiter, mit Namen "Constant Quality" vom Wert 20 in richtung 25 schieben und nochmal versuchen, bis die qualität mit der von euch gewünschten Dateigröße übereinstimmt.
    Das solltet ihr in nur ganz kleinen Schritten versuchen denn der Wert 20 ist schon so ziemlich der beste Wert, die Videos werden zwar viel kleiner aber auch die Bildqualität nimmt stark ab.

    @G4T0R
    hier geht es um einen Codec und um Videodateien die in HD gemacht wurden in guter bis bester Qualität !!!
    und nicht um ein kleines 480p Video das mit einem schlechten Camtasia-Codec viel zu stark, auf 22 mb, komprimiert wurde.
    wie soll da x264 bzw Handbrake die Videodatei noch kleiner bekommen?
    die Videodatei ist jetzt mit den 22 mb voll von Artefakten und Fehlern und die muss Handbrake jetzt mit komprimieren, da ist es unmöglich das die Datei kleiner wird, die Komprimierungsartefakte blasen das Video auf, und nicht das Video selbst oder Handbrake.
    Ausserdem ist 22mb kein Wert der sich lohnt, die Videodatei noch kleiner zu bekommen....
    Wir Reden hier über HD-Filme (720p und 1080p), die Vorher unkomprimiert 20-30gbyte groß waren, oder komprimiert 2-4 gbyte.... und diese Videodateien sollen ungefähr 300-600 mb groß werden... bzw klein werden und dabei immer noch genauso wie im Spiel aussehen (was mit keinem anderen Codec so gut geht wie mit x264, der in Handbrake eingebaut ist).
    Deine 22mb Datei sieht sicher nicht so aus oder ?
    Je Größer die Auflösung des Videos ist, um so besser kann Handbrake, bzw der x264 Codec, arbeiten und die Videos klein machen... bei kleinen Videos/Auflösungen kann Handbrake also wenig bis nichts machen.


    bei 22mb gibt es nichts mehr zu sagen, denn mit dieser Datei ist es nutzlos sie noch kleiner zu machen zu wollen, weil sie schon extrem klein ist... wenn du diese Datei zu Youtube hoch ladest, wirst du vermutlich nichts mehr im Video erkennen können, weils verpixelt oder verschwommen sein wird.


    Edit: hab gerade eins deiner Videos gesehen, 480 und total verschwommen, das bekommst du besser hin wenn du dem Video eine größere Bitrate gibst ( Preset verändern, schätze so 3 mal mehr Bitrate als vorhanden,) und dann erst durch Handbrake jagst, dann kann Handbrake auch seine volle Leistung zeigen, die Videos werden dann vermutlich sogar noch kleiner als 22mb, bei deinen Nintendo DS spielen, aber mit besserer Bildqualität.

    Wow, Danke für deinen Ausführlichen und positiven Text, freut mich sehr das dir das LP gefällt.
    Leider ist Syberia nicht wirklich beliebt und wird nur durchschnittlich von 20 Leuten gesehen, Need for Speed hat mehr als das10x fache an Aufrufen, deswegen ist der Upload auch so langsam/selten, aber an abbrechen denke ich noch lange nicht.
    Naja wegen dem Koffer... im echten Leben nimmt man ja auch seine Koffer mit, wenn man in den Zug steigt und eine Reise machen will.


    mfg Maestrocool


    PS: wir sind schon bei Part 17

    HuffYUV macht YV12 nur in 8 bit und andere Codecs machen es meist auch mit 8-10 bit, wenn Lagarith es in 12 bit speichern kann , um so besser, die Farben bleiben besser erhalten :)
    aber generell zu sagen das YV12 12 bit kann heißt ja nicht das die Codecs den kompletten Farbraum nutzen können ....leider


    was Multithreading angeht, weiß wohl nur Corel warum es nur mit WMV einwandfrei klappt, bei x264vfw zB klappt es gar nicht (der Prozessor ist dann bei mir nur zu 25% ausgelastet, alle anderen Codecs die ich versucht habe nutzen auch nur max 25% (was bei mir 1 Kern entspricht, aber Win 7 verteilt es Trotzdem auf die 4 Kerne)
    Bei Lagarith konnte ich auch nur eine Auslastung von 25% sehen, aber ich hatte Multithreading von vorherein ausgeschaltet, vermutlich hatte es deswegen einwandfrei geklappt.

    Das Rendermodul von Videostudio bietet nur Dieses RGB 24bit an (kein YV Farbmodell, habs gerade nach gesehen), was ja deutlich höher ist als das normal 8bit RGB bzw 10 bit YV12, aber ich glaube das hat nichts zu bedeuten, da ja alle Farben stimmen beim Lagarit encodeten Video, Lagarit verwendet ja trotzdem YV12. Ich glaube ja das dieser Einstellungspunkt nur ein Relikt ist aus früheren Versionen vom Videostudio und einfach vergessen wurde es zu entfernen (auch im Handbuch werden diese Optionen überhaupt nicht angesprochen)
    wenn überhaupt, dann sollte man es im Lagarith Codec einstellen, dann richtet sich Videostudio auch danach.


    Handbrake kann definitiv kein Lagarith lesen, habe es schon mit und ohne Nullframes probiert. So wie ich ihn verstanden habe, benutzt er doch sowieso schon MeGui fürs rendern.
    Aber die Lagarith Videos waren einwandfrei bei mir, sowohl von der Farbe, als auch von der Helligkeit/Gamma, also dürfte RGB24 kein Problem dar stellen.


    Das mit den Nullframes wäre die erste Option die mir eingefallen ist, bei dem Problem, einfach mal umschalten bzw ausprobieren....aber mir fällt noch was ein, da Videostudio ja noch einige Relikte aus früheren Versionen hat, könnte es sein das MultiThreading Probleme machen könnte, ich würde Vorschlagen, das mal aus zu schalten.

    Also beim mediaplayer classic, den ich standardmäßig verwende, hab ich schon immer ein Bild bekommen, mit Lagarith encodierten Video-Material.
    nur hilft mir das nichts bei Handbrake, denn der nimmt diese Dateien ja nicht an,
    aber du hast schon recht, Videostudio zickt schon etwas sehr herum, bei einigen Codecs, entweder stimmen dann die Einstellungen nicht (wie es beim x264vfw war, der funktionierte erst nachdem ich die Einstellungen so hatte, wie im Video, alles andere ließ ihn abstürzen), oder Videostudio will ihn gar nicht annehmen.


    ein Bild deiner Lagarith-Einstellungen in Videostudio könnte helfen, dem Problem auf die Spur zu kommen.

    naja, da das eh ein Spezialfall ist mit Siberia und weil dieses Spiel sowieso leicht ruckelt (auch schon in der Frapsdatei), macht es wohl keinen Sinn sich weiter damit zu beschäftigen, weil ich meine anderen Projekte sowieso alle in 25 FPS rendere... ausserdem ist das Profil schon längst gelöscht und die anderen versuche ich mal mit Ogg zu rendern.
    Mit den QWerten hast du mir nen gefallen getan, denn normal mache ich Oggs nur so auf 6 (das reicht ja locker für den Heimgebrauch), mal schauen was mit Videostudio so geht, ausserdem sollte ich wohl erst mal Ogg Updaten, ist schon ne weile auf der Platte.


    Edit: leider hat es mit Vorbis nicht geklappt, zwar wurde die Soundspur korrekt in die Videodatei gepackt und klingt auch besser als mp3, aber Handbrake wollte die Soundspur nicht erkennen.
    Ich habe jetzt nochmal versucht PCM/Wav als Soundspur zu verwenden und jetzt klappt es merkwürdiger weise einwandfrei o.O
    keine Ahnung wieso es vorher nicht mit PCM gegangen ist, vielleicht eine falsche Einstellung vom x264vfw oder irgendein anderes kleines Problem, wer weis, jetzt gehts wenigstens :) , damit ist das letzte Soundproblem auch gelöst.