Neuer Kanal .. ja oder nein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Kanal .. ja oder nein?

      Anzeige
      Hallo Liebe Leute,


      ich habe vor LEt's Plays zumachen. Ich besitze momentan einen Channel mit Gaming Content.
      Allerdings habe ich hier ausschließlich geschnittene Videos und Guides.

      Nun die Frage an euch.
      Was hättet ihr lieber als Nutzer eine klare Trennung der Kanäle damit ihr nur den Content bekommt der euch intressiert, wenn ihr abonniert habt?
      Oder wäre es euch egal wenn zu dem alten Content noch die Lets Plays kommen?
      Vielleicht mach ich mir da auch zuviel Gedanken, daher frage ich mal hier!

      LG Pinex
    • Was WIR als Zuschauer wollen steht meist auf einem ganz anderen Blatt, als was der tatsächliche Zuschauer lieber mag.

      Du hast den Vorteil, dass dein bisheriger Content nicht all zu fremd ist. Gaming Content harmoniert zu einem gewissen Grad miteinander. Wenn du alles auf einen Kanal machst, wird es also höchstwahrscheinlich keine großen Probleme geben. Rein für die Zuschauerbindung macht eine Trennung der Kanäle aber trotzdem Sinn.

      Damit sehe ich weniger die Let's Play-Zuschauer als Problem. LPs sind in der Regel sehr schnell gemacht und werden den Großteil des Contents darstellen. Abspringen könnten dir eher die Zuschauer, die wegen deines aufwendigeren Contents den Abo-Knopf gedrückt haben und dann vorwiegend Let's Plays in der Abobox haben und sich nicht die Mühe machen wollen, die "guten" Videos selbst rauszupicken.
      In extremen Fällen gibt es sogar Probleme bei sehr unterschiedlichen Let's Play-Spielen auf einen Kanal. Wer zum Beispiel sowohl Fifa , als auch ein anspruchsvolles, eher die Hardcorenerds ansprechendes Indiespiel im Programm hat, der wird auch zwei Zielgruppen mit wenig Schnittmenge haben, bei dem sich Kanaloptimierungssicht zwei getrennte Kanäle lohnen würde um beide Gruppen stärker zu trennen und damit glücklicher zu machen.

      Es kommt immer drauf an wie unterschiedlich der Content ist und wie sehr man selbst überhaupt die Inhalte aufteilen will. Außerdem lohnt es nur, wenn man beide Kanäle dann auch ausreichend mit neuen Videos versorgen kann.
      Am Ende bleibt jedoch das gute alte Youtube-Motto: Broadcast yourself - mach dich selbst zum Brotkasten
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 18 Uhr
      Two Point Hospital Di | Do | Sa 18 Uhr
    • DaddelZeit! schrieb:

      Was WIR als Zuschauer wollen steht meist auf einem ganz anderen Blatt, als was der tatsächliche Zuschauer lieber mag.

      Du hast den Vorteil, dass dein bisheriger Content nicht all zu fremd ist. Gaming Content harmoniert zu einem gewissen Grad miteinander. Wenn du alles auf einen Kanal machst, wird es also höchstwahrscheinlich keine großen Probleme geben. Rein für die Zuschauerbindung macht eine Trennung der Kanäle aber trotzdem Sinn.

      Damit sehe ich weniger die Let's Play-Zuschauer als Problem. LPs sind in der Regel sehr schnell gemacht und werden den Großteil des Contents darstellen. Abspringen könnten dir eher die Zuschauer, die wegen deines aufwendigeren Contents den Abo-Knopf gedrückt haben und dann vorwiegend Let's Plays in der Abobox haben und sich nicht die Mühe machen wollen, die "guten" Videos selbst rauszupicken.
      In extremen Fällen gibt es sogar Probleme bei sehr unterschiedlichen Let's Play-Spielen auf einen Kanal. Wer zum Beispiel sowohl Fifa , als auch ein anspruchsvolles, eher die Hardcorenerds ansprechendes Indiespiel im Programm hat, der wird auch zwei Zielgruppen mit wenig Schnittmenge haben, bei dem sich Kanaloptimierungssicht zwei getrennte Kanäle lohnen würde um beide Gruppen stärker zu trennen und damit glücklicher zu machen.

      Es kommt immer drauf an wie unterschiedlich der Content ist und wie sehr man selbst überhaupt die Inhalte aufteilen will. Außerdem lohnt es nur, wenn man beide Kanäle dann auch ausreichend mit neuen Videos versorgen kann.
      Am Ende bleibt jedoch das gute alte Youtube-Motto: Broadcast yourself - mach dich selbst zum Brotkasten
      ja genau das sind meine Bedenken ... :) hat einer den erfahrungen damit? oder macht ihr alles ausschließlich LPs?
    • Pinex schrieb:

      DaddelZeit! schrieb:

      Was WIR als Zuschauer wollen steht meist auf einem ganz anderen Blatt, als was der tatsächliche Zuschauer lieber mag.

      Du hast den Vorteil, dass dein bisheriger Content nicht all zu fremd ist. Gaming Content harmoniert zu einem gewissen Grad miteinander. Wenn du alles auf einen Kanal machst, wird es also höchstwahrscheinlich keine großen Probleme geben. Rein für die Zuschauerbindung macht eine Trennung der Kanäle aber trotzdem Sinn.

      Damit sehe ich weniger die Let's Play-Zuschauer als Problem. LPs sind in der Regel sehr schnell gemacht und werden den Großteil des Contents darstellen. Abspringen könnten dir eher die Zuschauer, die wegen deines aufwendigeren Contents den Abo-Knopf gedrückt haben und dann vorwiegend Let's Plays in der Abobox haben und sich nicht die Mühe machen wollen, die "guten" Videos selbst rauszupicken.
      In extremen Fällen gibt es sogar Probleme bei sehr unterschiedlichen Let's Play-Spielen auf einen Kanal. Wer zum Beispiel sowohl Fifa , als auch ein anspruchsvolles, eher die Hardcorenerds ansprechendes Indiespiel im Programm hat, der wird auch zwei Zielgruppen mit wenig Schnittmenge haben, bei dem sich Kanaloptimierungssicht zwei getrennte Kanäle lohnen würde um beide Gruppen stärker zu trennen und damit glücklicher zu machen.

      Es kommt immer drauf an wie unterschiedlich der Content ist und wie sehr man selbst überhaupt die Inhalte aufteilen will. Außerdem lohnt es nur, wenn man beide Kanäle dann auch ausreichend mit neuen Videos versorgen kann.
      Am Ende bleibt jedoch das gute alte Youtube-Motto: Broadcast yourself - mach dich selbst zum Brotkasten
      ja genau das sind meine Bedenken ... :) hat einer den erfahrungen damit? oder macht ihr alles ausschließlich LPs?
      Ich habe anfangs auch so gedacht und meine geschnittenen Sachen oder 3D Animationen auch auf einen anderen Kanal übertragen. War nicht zufrieden, denn wenn man dafür ein neuen Kanal öffnet bekommt es zu anfangs zumindest keine aufrufe die man denkt, die hätten die aufwendigen Videos verdient.
      Ich knall alles auf einem Kanal und alles was abseits von LPs kommt ist für die Zuschauer ein Bonus.
      Youtube-Kanal: Klick mich