Beiträge von iggizockt

    Hier die Fragen:

    1. Sollte ich zuerst ohne Kamera arbeiten?


    Nö, außer du hast kein Bock auf eine Cam. Dann lass es einfach sein.


    2. Werde ich automatisch nach einer Zeit eine Art Selbstsicherheit erlernen durch Übung oder gibt es Menschen die einfach nicht dafür gemacht sind? (Wie lange hat es bei euch so gedauert)


    Du wirst mit der Zeit definitiv "besser". Zeit Angaben finde ich immer was schwierig, aber nach 6 Monaten wirst du sicherlich einen Unterschied merken.


    3. Wie waren eure Anfänge? Ging es euch leicht von der Hand?


    Ich muss sagen, dass ich beruflich auch immer vor vielen Leute rede und auch viele Seminare, Webinare, Schulungen etc. abhalte. Da habe ich sicherlich einen "Vorsprung" gehabt - ABER - meine ersten Videos sind dennoch komplett komisch, weil es für mich auch einfach anders war - zu spielen und dann für die YT Zuschauer zu reden! Ob das jetzt bei den Neuen besser ist, sollen dann lieber die Zuschauer beurteilen ;)

    Am 16.04.2020 bin ich genau 1 Jahr auf YouTube und würde einfach mal aus meiner Sicht dieses Jahr Revue passieren lassen. Zeitgleich würde mich interessieren, wie es bei euch so aussieht und was ihr noch für Pläne habt bzw. Dinge vorsieht, die ihr gerne ändern würdet.


    Ich habe damals einen YouTube Kanal eröffnet, weil ich wieder mehr spielen wollte. Ich habe zwar immer gezockt, aber leider fast ausschließlich ein Game und das war mir dann irgendwie zu blöd. Ich zocke auf PS4, XBOX, PC und Switch. Anfangs habe ich immer die Switch von meinen Kindern genommen, aber das gab häufiger ärger – von meinen Kindern versteht sich :D


    Mittlerweile muss ich sagen, dass YT wirklich zu einem Hobby geworden ist und ich da sehr viel Spaß dran habe.


    Als erstes LP habe ich ein Spiel genommen, was damals für die Switch erschienen ist My time at Portia und komischerweise, hat es mir wirklich Spaß gemacht. Nun gut, ich finde eh an jedem Spiel was Gutes – das ist jetzt nicht so schwer 😉


    Meine ersten Videos habe ich mit Shortcut geschnitten und die Thumbs mit Gimp erstellt. Mittlerweile nutze ich Premiere Pro und Photoshop und muss sagen, dass sind wirklich 2 wertvolle Tools.


    Was ich dann doch relativ schnell gemerkt habe war, dass ich nicht NUR LP machen wollte und somit haben ich dann auch angefangen einige Talk Videos zu bringen bzw. alles was mit dem Gaming zutun hat. Sowie habe ich mir eine bessere Webcam und besseres Mic früh geholt, weil die Qualität damals schon was grausam war. Mit der Zeit habe ich dann auch Belichtung etc. verbessert. Aktuell bin ich mit der Technik "fast" zufrieden, Dazu unten mehr.


    Was mich wirklich gefreut hat bzw. ich heute auch immer noch toll finde ist die Interaktion mit den Zuschauern. Sei es mit den Kommentaren oder bei Streams im Chat. Ich meine, wir machen YT ja dafür, dass sich das jemand ansieht und dann finde ich es auch immer schön, wenn man mit den Zuschauern interagieren kann. Auch bin ich darüber dankbar, dass ich Stammzuschauer gewinnen konnte und mich mit diesen auch regelmäßig im Discord austausche.


    Nun gehöre ich mit 43 Jahren ja schon der etwas älteren Generation an und somit habe ich auch im Schnitt älteres Publikum. Was ich begrüße, denn die Umgangsform ist schon recht angenehm.


    Ich habe in dem Jahr viel gelernt. Sei es technisch, grafisch oder einfach wie YouTube funktioniert bzw. was nicht funktioniert. Gleichwohl möchte ich einfach das machen, was mir Spaß mache und das werde ich auch in Zukunft nicht ändern. Es gibt aber einige Dinge, die ich noch ändern möchte.


    Facecam: Ich bin grundsätzlich mit der Qualität der Facecam zufrieden, werde mir aber eine Cam anschaffen, die ich dann auch als Webcam nutzen kann. Zumal ich Talk Videos derzeit noch mit der großen EOS aufnehme und ich das dann auch ändern könnte.


    Streams: Was ich auch im laufe des Jahres festgestellt habe ist, dass mir das Streamen wirklich viel Spaß macht. Aktuell streame ich 2 mal im Monat. Ich würde aber gerne noch häufiger streamen. Das ist so mein Ziel für 2020.


    Videoschnitt: Möchte ich mich einfach noch verbessern. Da ist noch soviel Potential was ich derzeit nicht nutze und ich werde mich mit dieser Materie mehr beschäftigen.


    Bildbearbeitung: Gilt ebenfalls für die Erstellung von Thumbnails. Da möchte ich auch noch ein paar mehr „Skills“ entwickeln.


    Networking: Ich würde auch gerne mehr mit anderen YouTubern zusammenarbeiten. Dabei geht es mir weniger um langfristige Projekte, weil ich das zeitlich wohl eh nicht stemmen könnte, sondern um Gelegentliche Aufnahmen. Das hatte ich noch gar nicht, möchte ich aber mehr machen. Hatte auch schon einmal Kontakt mit einem Member hier (will deinen Namen nicht nennen, weil ich nicht weiß, ob du das möchtest). Aber ja – das steht auch oben auf meiner To-Do-Liste.


    Mein generelles Fazit: YT war eine sehr gute Entscheidung. Ich spiele deutlich mehr andere Spiele und habe dabei auch noch Spaß und mir macht es einfach Spaß generell YT Content zu produzieren. Der Austausch mit den Zuschauern macht mir ebenfalls Spaß und ich bin immer wieder überrascht, dass die Leute sich meine Videos weiter angucken 😊


    Und jetzt würde mich mal eure persönliche Meinung zu eurer Entwicklung interessieren und was ihr so noch für Pläne habt.

    Meine Güte, da hast du aber einige Spiele schon durch. Und ich sehe, dass du auch die Donkey Kong Country Serie gespielt hast. Was ich das Spiel früher gesuchtet habe :) - Die LP Reihe von Dir werde ich mir mal ansehen. :thumbup:

    Mir geht das Thema dezent auf den Keks. Ich sehe so viele Leute hier bei uns alles leer kaufen, dass ich echt nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Auch die Anzahl der Menschen mit irgendwelchen Gesichtsverkleidungen nimmt bei uns zu. Da sieht man einfach mal, was für eine Macht die Medien habe und wenn es dann noch so Schmierblätter wie die Bild etc. gibt - dann ist eh vorbei. Da kann man sich ja regelmäßig bei den Schlagzeilen an den Kopf packen.

    Mein erstes Video kam am 16.04.2019 und ich hätte nicht einmal im Traum daran gedacht, dass ich irgendwann mal 1.000 Abonnenten erreiche. Jetzt habe ich es erreicht - unfassbar.

    So ist es. Trotz insgesamt 7 Jahren auf YouTube herumtreiben, habe ich das nicht wirklich hinbekommen. Kritik in Form von feedback war schon okay, aber dieses Scheiß Downvotes immer. xD Und generell das Leute einen da mit Facecam und allem sehen und aber nichts gutes wollen. Nerviges Gefühl.

    :thumbdown:

    Im real life müssen einem die Leute wenigstens ins Gesicht schauen, wenn sie stressen wollen. Da kann man mal "zurückschubsen".

    Im Grunde muss es ja auch jeder für sich selber entscheiden und ich bin davon überzeugt, dass es im Grunde auch ohne FaceCam geht. Allerdings - so denke ich - benötigt man dann einen höheren Unterhaltungswert, wie auch immer der dann aussieht. Grundsätzlich sollte man sich aus den Votes nichts machen, zumal man das ja auch im Verhältnis sehen muss.

    Ich bin ja selber erst seit April 2019 auf YouTube und stehe aktuell bei 800 paar zerquetschte. Also auch noch relativ klein.
    Ich weiß nicht, ob ich da grundsätzlich der geeignetste für bin - hier gibt es sicherlich etliche die mehr Erfahrung haben als ich - aber ich kann dir mal gerne meine Erfahrungen teilen, die ich in der Zeit gemacht habe. Am einfachsten wäre dafür wohl Discord oder so.


    Wenn du Bock hast, sag einfach bescheid.

    Bearbeitet ihr euer Video oder euren Ton viel nach?

    Ton nehme ich mit Audacity auf und ich bearbeite es in der Regel nur mit der Rauschunterdrückung und dem Kompressor.



    Wie lange archiviert ihr eure Aufnahmen?

    Extern auf USB Platte und ich habe noch keins gelöscht. Bin aber auch erst seit April 2019 dabei

    :)


    Welche Ausgabengröße sollten ungefähr 10 min, 20 min und 30 min für Ytube haben?

    Kann man ja gar nicht sagen. PC Games sind bei mir deutlich größer, als wenn ich Switch Games aufnehmen. Außerdem kommt es ja auf Auflösung, etc. an. Ich codiere alles mit dem Voukoder.


    Schreibt ihr vorher ein Script, was ihr im Video präsentieren oder machen wollt?

    Bei LP nie.


    Spielt ihr ein Game vorher schon einmal vor oder durch, bevor ihr es aufnehmt?

    Nö. Ich hätte auch kein Bock ein Spiel zu spielen, was ich vorher schon einmal durchgespielt habe.


    Wenn man an einer Stelle stribt, diese immer wieder neu machen muss oder sich immer verläuft.
    Schneidet ihr so etwas raus?

    Würde ich persönlich raus schneiden. Das ist aber auch absolut Geschmackssache.

    Was ist den in diesem Zusammenhang seriös? Ich gebe mich so wie ich bin, ob das dann seriös genug ist sollen andere entscheiden. Was ich definitiv sagen kann, dass ich weder Fluche, Schimpfe oder sonstige Obszönitäten von mir gebe (hoffe ich zu mindestens) - ist evtl. auch meinem Alter geschuldet - keine Ahnung.


    Und ich denke auch nicht, dass man ein fundiertes Fachwissen für die einzelnen Spiele benötigt - warum auch? Gut, außer ich stelle mich als den absoluten Pro vor, dann wäre es schon nicht verkehrt, dass man das auch drauf hat - fällt bei mir einfach mal raus

    ;)


    Die richtige Frage wäre eher: Wie authentisch bist du von 1 bis 10?