Beiträge von Triton1990

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Die letzte Nachricht ist zwar ein bisschen her, aber ich wäre gerne dabei wenn die Challenge noch betrieben wird
    Mag Soundtracks sehr gerne und höre die auch in der Freizeit, auch wenn ich meist nicht darauf komme woher die stammen

    ^^

    Bei Problemen mit dem eigenen Sprechen bitte folgende Dinge überprüfen:
    - Mikrofon in den Audioeinstellungen manuell einstellen
    - Schwelle für die Sprachaktivierung bei Audio etwas senken, sodass es deutlich unter dem maximalen Ausschlag liegt
    - Mikrofon unter Windows Ausnahmegeräte (Rechtsklick auf Lautsprecher in Taskleiste) als Standard auswählen


    Danach Discord komplett beenden (auch in der Taskleiste) und neu öffnen
    Und wie J0hnny bereits geschrieben hat am Besten die Desktopvariante installieren falls nicht bereits geschehen

    :)

    Ich würde nicht mit Zuschauern aufnehmen. Man hat ja seine festen Aufnahmegruppen mit Spielern die man gut kennt und mit denen man gerne zusammen spielt. Ich möchte meine Mitspieler auch etwas abschätzen können und mich nicht bei der Aufnahme neu auf meine Mitspieler einstellen müssen.


    Als Dead by Daylight die großen Server-Probleme hatte (eigentlich die ganze Zeit seit Release xD) haben wir ne Aufnahmepause von nem Monat gemacht. In diesem Monat habe ich zwischendurch mal DbD gestreamt und im Stream auch schon mal mit einem Zuschauer aus meiner "Community" gespielt. Ich finde im Stream geht das klar, da freuen sich die Zuschauer und mir selber hat es auch mehr Spaß gemacht als da alleine im Stream zu sterben

    :D


    Ein Stream dient ja dazu mit den Zuschauern zu interagieren. Mit ihnen ne Runde zu spielen (also casual) ist für mich nur eine Verstärkung.

    Zum Thema Nahrung finde ich: Trinken ja, Essen nein. Anarcute habe ich in einem Rutsch durchgespielt (schlechtes Beispiel weil ohne Facecam). In 4,5h muss ich zwischendurch was trinken. Dass nicht alle 5 Minuten das Getränk in die Facecam gehört verstehe ich, aber jede halbe Stunde nen guten Schluck trinken sollte in Ordnung gehen. Mit Trinken meine ich übrigens leises Aufdrehen der Flasche und Trinken und kein halbes Konzert mit anschließendem Aufstoßer

    :D


    Essen sollte man vor bzw. nach der Aufnahme. Nach Essen verlangt der Körper nicht so oft, da sollte man die Zunahme von Nahrungsmitteln zeitlich einplanen können.


    Kranke Menschen sollten sich eher erholen. Wer die ganze Zeit zu Taschentüchern und Tee greifen muss gehört ins Bett und nicht vor den Computer. Das mindert die Qualität der Videos und der Youtuber selber kriegt auch deutlich weniger vom Spiel mit. Ich spiele noch nichtmal wenn ich wirklich krank bin. Dafür gibts genug Filme

    :D


    Die Zunahme von Drogen (legal oder illegal) sollte man vermeiden. Nicht nur, dass manche Menschen ihren Lieblingsyoutuber auch als Vorbild nehmen, es gehört sich meines Erachtens nicht. Rauchen erzeugt eine kratzige Stimme und nebelt die Facecam ein, während Alkohol die Sinne trübt und der Youtuber wieder weniger vom Spiel mitbekommt. Je weniger er kognitiv vom Spiel aufnehmen kann, desto seltener und schlechter sind spielbezogene Kommentare (ganz zu schweigen vom Gameplay.


    Fluchen darf zwischendurch sein, wenn nicht die ganze Sprache daraus besteht. Ich sage selber zwischendurch mal "scheiße" oder "fuck", versuche es aber zu vermeiden bzw. leise zu sagen. Man kann auch schon mal ne Spielfigur als Idiot oder etwas vergleichbar harmloses bezeichnen. Solche Worte finde ich ok, kommen ja auch im normalen Sprachgebrauch vor, solange sie nicht regelmäßig verwendet werden. Jedoch befindet sich für mich dort bereits die Grenze. Wer (teilweise deutlich) schlimmere Schimpfwörter verwendet bzw. die Figuren oder das Spiel bis ins Mark beleidigt kommt auch nicht in meine Playlist. Es ist immer noch nur ein Spiel und vor allem in Aufnahmen sollte man wenigstens versuchen sich zu zügeln. Fluchen ist ok, richtige (schlimme) Beleidigungen nicht.


    Tonqualität sollte zumindest mittelmäßig sein. Muss kein 150€ Mikrofon sein (nicht mal zwingend 80€), aber ständiges Kratzen im Ton geht gar nicht. Ich möchte mich entspannen beim Zuschauen und mich nicht konzentrieren müssen, nur um seine Sprache zu verstehen.


    Sonst sollte der Youtuber sein wie er selbst. Mal für ne komplette Minute nichts sagen ist eigentlich nicht drin, dann spielt er das falsche Spiel. Ist bei mir ja auch von Spiel zu Spiel komplett unterschiedlich (leider xD). Man kann auf Youtube ruhig seine Persönlichkeit und seinen Charakter zeigen. Wenn einem dieser dann nicht gefällt, ok. Aber eine Chance sollte man ihm dann geben. Wenn alle Youtuber ihren Charakter verschleiern würden, wäre jeder Let's Player gleich und muss ich mir das nicht ansehen

    ;)


    Zum Schluss: Dass man in einem Gameplay-Video oder LP nicht zeigen sollte wie man Cheats verwendet, sehe ich als selbstverständlich an. Ausnahme ist da nur GTA, aber das Spiel war schon immer dafür gedacht

    :D


    Warum werden meine Kommentare in diesem Forum immer so lang xD

    Aufnahmeprogramm ist egal wo. Aufnehmen auf SSD hat keinen Vorteil, hauptsache Spiel und Aufnahme sind physisch getrennt (wie 9NinetySix6 geschrieben hat)
    auf ne externe USB Platte würde ich nicht aufnehmen. Je nach Bitrate sind die 50-80MB/s zu wenig, zudem schwankt die Schreibrate bei externen Festplatten mehr. Am besten wären zwei intere Festplatten, eine mit Spielen und eine zum Aufnehmen

    Es kommt aufs Spiel an, da stimme ich zu. Bei Stardew Valley bin ich mir noch unschlüssig. Habs bereits gespielt (nicht als LP), Frage ist besser als Singleplayer (SP) oder Multiplayer (MP), gibt ja bereits ne Mod die ganz gut funktionieren soll.


    Bei der Aufnahme gefallen mir MP-Projekte mehr, da zusammen Aufnehmen mir mehr Spaß macht. Ich schaue mir selber aber auch eher MPs an als SP, das war früher aber auch anders. Momentan schaue und spiele ich gerne Spiele, die auf MP ausgelegt sind, u.a. Dead by Daylight, Rainbow Six Siege und TTT. Daneben schaue ich aber auch SP-Projekte wie Zero Dawn, Lethe/Amnesia oder andere Horror-Spiele.
    MPs sind meist lustiger aufgrund der Witze, Gespräche und Sprüche. Bei SPs kann man mehr in das Spiel eintauchen und die Atmosphäre ist deutlich dichter. Deshalb sind Horror-Spiele eigentlich ungeeignet für MP, es macht das Spiel weniger gruselig aber dafür actionreicher.

    Das klingt bei euch allen so riesig, ich hab momentan alle 10 Abonnenten einen Meilenstein

    :D


    Mein erster richtiger Meilenstein wird wahrscheinlich meine benutzerdefinierte Kanal-URL sein

    ^^

    Ich packe momentan alle Spiele auf eine extra HDD, weil auf der SSD kein Platz mehr ist

    ^^


    Vor allem durch Bundles habe ich extrem viele Spiele, hab auch jedes Retail-Spiel bei Steam angemeldet, da ich die Spiele meist eher herunterlade als es aus dem Schrank zu kramen (16Mbit Leitung). Hab durch die Bundles locker 60 Spiele, aber nur die Spiele installiert, die ich momentan oder bald spielen möchte (als preload) bzw. die Spiele die man immer wieder spielt wie csgo. Die Spiele auf die ich momentan keine Lust habe deinstalliere ich.

    Brütal Legend
    DarkScorpion, kann ich komplett nachvollziehen. Dachte mir erst, ist ja was für zwischendurch. Nachdem der Protagonist die Leute dann mit der Gitarre umgehauen hat und der Soundtrack durch und durch aus Metal bestand (legendär war die "Through Fire and Flames"-Szene) war ich echt begeistert.


    Dragon Quest Heroes: Rocket Slime
    Auch hier: kleines knuffiges Spiel. Und dann kriegt man seinen eigenen Panzer mit zusammenstellbarer Crew und ich dachte nur "WOW". Die Panzergefechte hatte ich echt nicht erwartet und die machen das Spiel bis heute zu etwas besonderem für mich, machen ja auch mega Spaß

    ^^


    Grandia (PS1)
    Ein langes Spiel mit einer echt großen Welt und langer Spielzeit. Das Spiel hat sich immer weiter gesteigert. Zuerst darf man nur erkunden, dann mit Waffen wie Schwertern auf die Gegner einkloppen, dann könnenn die Charaktere auch noch Elementarzauber wie Feuerstürme lernen und später diese sogar kombinieren (z.B. Feuer+Wind=Blitz oder Feuer+Erde=Lava). Diese Menge an Möglichkeiten im Kampf und das spezifische Leveln auf einzelne Fähigkeiten fand ich großartig. den richtigen WOW-Effekt hatte für mich jedoch die Story. Das Spiel fängt so unschuldig an und am Ende rettet man die ganze Welt. Das Spiel hatte richtige Helden-Momente, aber auch sehr traurige Szenen. Der kleine Justin, der am Anfang einen Kochtopf als Helm verwendet wird erwachsen, nimmt alle Gefahren auf sich und rettet die Welt. Die Story (auch mit Angelou etc.) war so tiefgreifend, dass ich richtig gefesselt war.


    Telltale Games
    Eigentlich alle Telltale Games schaffen das. Letztens noch Game of Thrones beendet und ich war am Ende richtig fertig, bin auch jetzt noch etwas geplättet vom Spiel. Man tut die ganze Zeit sein Bestes und hat permanent das Gefühl zu versagen. Man hat das Grfühl, dass wirklich jede Entscheidung Konsequenzen hat und das hat mich beeindruckt.


    Mass Effect 2
    Nur noch eins

    ^^


    Das Spiel hab ich damals als Empfehlung gespielt und bin seitdem ein richtiger Mass Effect Fan. An einen RollenSpiel-Shooter hatte ich gedacht, macht ja auch Spaß. Aber diesen Detailgrad in der Spielwelt und in der Story hatte ich nicht erwartet. Die Story war spitze, auch weil das Spiel Entscheidungen mit Konsequenzen hatte. Den WOW-Effekt hatte ich jedoch erst durch die Verwendung des Omega4-Portals, der Raumschiffszene und des gewaltigen Endes. Das ganze Spiel baut darauf hin, aber man erwartet am Ende immer noch weniger als man dort wirklich sieht. Wenn man den zweiten Teil als Erstes spielt, gibt die Story aufgrund der Wendungen und Offenbarungen einen unglaublichen Kick, weil die Ereignisse komplett unerwartet kommen.


    Noch zu GerryBluemug, Stardew Valley war für mich auch ein Überraschungshit. Hat mich als Harvest Moon Spieler richtig begeistert und ich finde es sogar besser als die Harvest Moon Spiele. Immerhin hat es ne Mod-Unterstützung

    ^^

    Ich muss erstmal sagen, dass ich keine der neueren Konsolen besitze (nur meine PS1

    :D

    ) und deshalb nur als PC-Spieler schreiben kann.


    Für mich gibts die folgenden Stadien
    -Singleplayer
    -lokaler Multiplayer
    -LAN Multiplayer
    -WAN/Online Multiplayer


    Ich habe früher (wie gesagt PS1) sehr gerne lokalen Multiplayer gespielt. Sowohl Fifa (ja, ich weiß ^^) aber vor allem Crash Team Racing, Muppet Race Mania, Tom and Jerry oder Beat em ups wie Tekken. Ich fand es immer großartig, da man Freunde einladen konnte, ein Spiel rausgekramt hat und mit max 4 Spielern gespielt hat. Bin deshalb sehr froh, dass ich auch heutzutage immer noch Spiele finde, die das erlauben, bsp. Injustice oder Broforce. Wir haben uns letztens noch bei nem Kumpel getroffen und einen Abend mit Injustice und Fifa verbracht.
    Der große Vorteil für mich ist, dass wir uns zusammen in einem Raum befinden und man deshalb die Reaktionen der anderen Spieler sieht wenn gerade die halbe Map explodiert ^^.


    Ich spiele allerdings auch immer noch gerne Diablo 2 im LAN bei mir im Keller, momentan zu dritt. Die anderen benötigen war ein eigenes Notebook aber das Feeling bleibt erhalten. Wir veranstalten auch immer noch "LAN-Partys".


    Ich denke dass sich der Mutliplayer deshalb so stark wandelt, weil es heutzutage viel einfacher geworden ist. Bei LAN muss man ein Netzwerk aufbauen und bei SplitScreen muss man sich treffen, was ich allerdings nicht schlimm finde. Ich treffe mich ja gerne mit meinen Freunden, nur Online ist ja auch langweilig.
    Durch die Spielbibliotheken wie Steam, Origin, Uplay und Battle.Net ist das Zusammenspielen so einfach wie noch nie. Spiel eröffnen, kurz bei den jeweiligen Spielern einmal klicken und schon sind alle dabei. Ich denke dass der Wandel von SplitScreen und LAN zu Online daduch deutlich beschleunigt wurde, dass es fast kein Aufwand mehr ist.


    Lange Rede kurzer Sinn:
    SplitScreen oder lokaler Multiplayer ist für mich kein Muss, aber ich freue mich jedesmal, quasi ein Nice to have. Ich habe auch mit nem Kumpel (und ein paar Bierchen ^^) Broforce an zwei-drei Abenden durchgespielt, das war echt klasse.Ich würde mir wünschen dass es mehr Spiele gibt, damit man diese als Party-Spiele verwenden kann. Also drei Freunde einladen, gemeinsam auf die Couch und ab geht die Post. Kommt aber natürlich auf das Genre an.

    Von der Performance hat die Rog Strix einen Vorteil. Ein Freund von mir hat die jetzt stabil auf 2.350 Ghz übertaktet, das Programm von Asus übertaktet die aber bereits auf über 2.000 Ghz, wenn man das Profil "Leistung" auswählt. Leise ist sie auch, im Idle gehen die Lüfter sogar komplett aus, unter Last kaum zu hören. Ich habe selber die Dual in 6GB, da die Rog Strix physisch nicht in mein Gehäuse passte und bin damit sehr zufrieden. Alles auf 60 FPS (mehr hat mein Monitor nicht ^^) und nix zu hören.


    Die MSI-Karten gehören wie die ASUS-Karten zu den Besten, im Benchmark mit normalen Übertaktungswerten sind diese fast gleichauf. Da kannst du auch mal bei Computerbase schauen, die haben einige Partnerkarten getestet und geben konkrete Werte an:
    https://www.computerbase.de/20…nerkarten-vergleich-test/

    Jaja, Rainbow Six xD


    Hab eigentlich immer drei Projekte gleichzeitig, jedoch momentan so viele Videos, dass ich locker 4 pro Tag veröffentlichen könnte.
    Wenn man mit anderen zusammspielt kommen schnell ein dutzend Videos zusammen

    ;)


    Du musst alles zeitlich unter einen Hut kriegen. Wenn du nebenbei arbeitetst kannst du nur so viele Projekte laufen haben, wie du am Abend und Wochenende aufnehmen, bearbeiten, hochladen und die ganzen Einstellungen wie Thumbs machen kannst. Natürlich solltest du auch Freizeit mit einplanen, denn 7 Tage die Woche nur Arbeiten und Youtube vorbereiten strengt auf Dauer an und laugt aus, etwas Entspannung und Abwechslung solltest du dir da auch gönnen.
    Finde es persönlich besser weniger Projekte zu haben, diese aber abzuschließen als viele Projekte gleichzeitig und ein Projekt läuft dann nur alle 4 Tage auf deinem Channel. Dann wartet der Zuschauer zu lange und schaut sich das eventuell bei einem anderen an, weil dieser bereits weitergespielt hat.


    Dadurch bin ich bei 3 Projekten geblieben, die im Abstand von 2 Tagen erscheinen, muss aber jeder für sich individuell entscheiden

    :)