Beiträge von SaBeX

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Also, ich habe jetzt ein paar Videos mit PointResize auf 4k skaliert und auch VP9 bekommen auf die Videos (sind auch alles echte HFR Videos).
    Aber schon auf 1440p Einstellung in YouTube pixelt das extrem rum, also nicht so verschmiert wie sonst, sondern ich würde es eher Blockbildung nennen.
    Was kann ich da tun? Ich nehme ja leider noch in 4:2:2 auf, weil ich mit MagicYUV egal auf welcher Einstellung keine stabilen FPS hin bekomme (auch nicht mit 4:4:4), obwohl meine CPU-Last nicht mal annähernd die 100% erreicht beim Aufnehmen...
    Es wird ja überall gesagt, dass MagicYUV schneller als UTVideo ist, aber das will sich bei mir nicht bestätigen lassen.

    @De-M-oN Dann müsste es so sein, dass meine CPU das nicht packt, oder? Ich habe eine Schreibrate von ca. 180 MB/s.
    Beispiel Rocket League: besagter UT Video Codec - 60fps problemlos; MagicYUV (YV24) - schwankende FPS zwischen 35 und 40...

    Also es funktioniert jetzt, danke

    ;)


    Allerdings bekomme ich zu wenig FPS, also viel weniger als beim UT-Video Codec (422).
    Kommt das durch den anderen Farbraum?
    Und wer limitiert da zuerst, die HDD oder die CPU, was meint ihr?

    Okay hab ihn jetzt, aber kann nicht mit Dxtory in YV24 aufnehmen...Da bleibt die Aufnahme immer im "INIT" Modus (Initialisieren) und startet nie...Das passiert aber NUR, wenn ich YV24 aufnehmen will. Alle anderen Farbräume funktionieren...

    Okay, ich würde dann mal den Anfang machen, indem ich 2 Audiofiles (InGame-Sound und Mikrofon) poste.
    Diese sind (hoffe, dass das so sein soll) komplett unbearbeitet.


    Equipment - Mikrofon: RODE NT1-A (Pegel auf 100 in Windows, Regler vom Interface - Focusrite Scarlett 2i2 - exakt auf 3 Uhr)
    Equipment - Software: Adobe Creative Suite (alle Programme) - wichtig: Premiere Pro CC, Audition CC


    Mein Ziel ist es, effizient, also für jede meiner Mikrofonspuren einen maximalen, einheitlichen Pegel zu erreichen, wobei die Stimme in den Bässen angehoben werden sollte (klingt mir sonst zu flach). Habe das nach langem Probieren mit Kompressor (mein größtes Problemkind), parametrischem EQ und Rauschentferner trotzdem nicht zu meiner Zufriedenheit hin bekommen.


    Die Dateien liegen nach Hinweis von @Kayten in FLAC vor, um schneller herunterladbar zu sein.


    Mikrofon (nur Mono, ist ja logisch) - 96KHz, 16bit
    InGame-Sound (Stereo) - 96KHz, 24bit

    Um nochmal auf mein Anliegen zurück zu kommen: Hält das die (dann) fertig geschnittene Aufnahme in 1080p RGB aus, bis 1800p ge"spline"t zu werden? Oder gibt's da dann schon Artefakte, Bockbildung, etc.?
    Würde dann ansonsten 1440p machen, das sollte gehen, oder?

    Reichen da 1152p oder sollte ich vielleicht noch mehr hochskalieren? Bzw. wie viel?
    Ich nehme mit dem UT-Video Codec (YUV420 BT.709) auf. Sollte ich zwecks besserer Qualität auf RGB Farbraum umstellen?

    Frage an alle: Ist das Hochskalieren mit Sline eigentlich zwingend notwendig, um (auch auf 1080p Einstellung auf YouTube) eine vernünftige Qualität zu bekommen? Ich habe bisher nur in 1080p hochgeladen (aufgenommen und gerendert natürlich demzufolge auch) und meine Rocket League Videos (viel schnelle Übergänge, viel Action) sehen....sch...lecht aus.