Beiträge von holica

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Ich lese jeden Tag News zu den neuen Gen3. Prozis und kann es kaum abwarten

    :D


    da bin ich schon die ganze Zeit am überlegen welcher es denn werden könnte.
    Weiß man schon genaueres wie stark der Unterschiede zwischen den drei Prozessoren sind? Weil Daten gibt es ja, nur kann ich mit denen nix anfangen

    :D


    AMD Ryzen 5 3600X2.299 DKKca. 274 Euro
    AMD Ryzen 5 3700X2.999 DKKca. 357 Euro
    AMD Ryzen 5 3800X3.649 DKKca. 464 Euro

    Ich würde gerne noch eine kleine Frage einwerfen.

    :)


    Schaue grade die verschiedenen Modelle durch und nun frage ich mich, bekommt man die gleiche Leistung aus den "kleineren" Karte wie aus einer großen?


    Ich meine rein Größentechnisch ist das:


    https://www.amazon.de/GeForce-…58629402&s=gateway&sr=8-1


    und das:


    https://www.amazon.de/ROG-Stri…arp_d_product_top?ie=UTF8


    ja Welten. Preislich auch 40 Euro unterschied. Nur was bekommt man da mehr?
    Dort steht zwar z.b das die zweite Karte Overclocked ist, aber merkt man das als "normalo"?
    Für mich als Leie bekomme ich da schönes Leuchten und wahrscheinlich eine Leisere Karte?

    ?(

    :huh:


    Liebe Grüße,
    Tim

    Also ich bin nochmal in mich gegangen und in mein Portmonee

    :)


    Durch Guthaben bei Amazon in Höhe von 130€ würde es mir nicht so sehr weh tun mehr auszugeben. Vielleicht auch eine höhere Auflösung ende des Jahres anzustreben.


    Aber nun ist die Frage, gibt es einen Hersteller den man bevorzugt nehmen sollte? Für mich sehen die Karten alle gleich aus

    ?(


    Also ich habe jetzt eine von Zotac weil mir das auch so empfohlen wurde. Ist das immernoch so?


    Liebe Grüße

    :)

    Okay, danke schon mal

    :-)


    also ich würde gerne Zukunftsorientiert sein. Raytracing selbst ist mir nicht so wichtig, allerdings hatte ich gelesen das die 2060 relativ "Zukunftssicher" sei. Also wenn ich die so 3-4 jahre behalten könnte und nach 4 Jahren immernoch die Sachen auf Mittel spielen kann, wäre das schon toll

    :D

    Hallöchen

    :)


    Aktuell warte ich mit dem Upgrade vom CPU und MB sowie RAM auf die neuen Ryzen. Später wollte ich dann auch die Graka von einer 1050TI auf was besser aufstocken.


    Jetzt hatte allerdings gedacht um etwas minimal besseres zu bekommen brauche ich ca. 500€. Nun gibt es ja die 2060 beispielsweise für 380~
    Könntet ihr die empfehlen?


    Ich habe aktuell 2 FullHD Monitore und spiele alles auf eher Low Settings wegen Streaming.
    Mir sind halt FPS wichtig, dass man halt Ruckelfrei spielen kann.

    :-)


    Achso und man hat auch einen Chip zum Streamen, stimmt das?


    Liebe Grüße,
    Tim

    Hallo zusammen

    :)


    ich bin ja jetzt erstmal Ryzen versorgt. Allerdings würde mein Kumpel auch gerne noch sein PC aufrüsten.


    Sein Setup:


    https://www.bilder-upload.eu/upload/3f349e-1551284304.png


    Nur die Grafikkarte wurde ersetzt:
    Sapphire 11241-00-20G Radeon R9 390X Grafikkarte (PCI-e, 8GB GDDR5, DVI-D, 1 GPU)

    Er würde gerne auf Ryzen gehen und hat sich sowas ausgesucht:


    https://www.amazon.de/gp/produ…67A3VS345Y5HMB677A1A&th=1


    Falls der Link nur das allgemeine Angebot zeigt, es ist dieses Paket:
    Memory PC Aufrüst-Kit Bundle AMD Ryzen 5 2600X 6X 3.6 GHz, 16 GB DDR4, ASUS TUF X470-Plus Gaming, komplett fertig montiert und getestet


    PC Gehäuse wäre so eins hier, falls es wichtig ist bezüglich den Abmessungen für Mainboard etc: Höhe: 44,5cm, Tiefe: 52cm



    Ist das Amazon Ding eine gute Investition oder sollte man lieber einzel etwas bestellen? Das Verbauen würde ich bei ihm übernehmen, dass ist kein Problem. Der Fokus bei ihm liegt rein auf Gaming.

    Und nochmal am Rande, wir bräuchten ein neues Netzteil. Am liebsten Bequiet. Was ist da aktuell?



    Ganz liebe Grüße,
    Tim




    Hallo Tbm

    :)


    Also die Karte ist per USB3.0 verbunden. Ich habe gestern über Reddit einen ähnlichen Post gefunden, wo ein 1 Jahr alter Treiber mit "3GP" empfohlen. Diesen habe ich installiert und ausprobiert. Gefühl habe ich nun deutlich weniger Last. Allerdings, habe ich beobachtet das dennoch beim einschalten der CaptureCard eine Last von ungefähr 20-25% entsteht. Ist das normal?


    Also wenn ich eine Logitech Kamera verwende und so 80% im Spiel habe (Test mit dem Spiel Astroneer) dann habe ich dazu ca. 50 FPS. Wenn ich die Karte einschalte 20 bis max. 28 FPS und 98-100% Last.


    Aktuell gibt es auf meinen Pc durch den Treiber die Gamecapture HD Software. Diese nutze ich allerdings überhaupt nicht. Bleibt also geschlossen.
    In OBS gehe ich auf Quelle hinzufügen und Videoquelle. Dort wähle ich die Elgato aus.


    Dieses wird dann in OBS direkt angezeigt. Hatte auch damals überlegt per Fensteraufnahme abzugreifen von der Elgato Software, aber das war der größte Murks.

    ^^


    lIebe Grüße,
    Tim

    Hallo zusammen,


    dass klingt doch soweit echt gut. Wäre es möglich evtl. mir einen Warenkorb mit MB, Ram und Cpu zu erstellen?
    Soll jetzt nicht faul klingen, aber ich hab von Mainboards wirklich keine Ahnung

    :/


    Kleine Frage am Rande, wie sehr boosted eigentlich ein ordentlicher Ram?


    Mein Rechner kommt ursprünglich von CSL Computer als Fertig Model für 500€. Mittlerweile ist nurnoch der Ram übrig von denen.
    16GB ddr3 - NoName steht nichts drauf. Der müsste ja dann auch neu für einen Ryzen richtig?


    Liebe Grüße,
    Tim

    Hallöchen, danke für das Feedback

    :)


    Ich dachte das selbst die CPU auf 100 laufen würde, zumindest eine Menge last auf die GPU laufen sollte. Okay war vielleicht ein bisschen zu einfach gedacht.

    ^^


    Hab die Elgato jetzt auf 30 gestellt und den Farbraum auf 709. Leider keine Verbesserung

    :/


    Auflösung habe ich von 1920 was meine Bildschirmauflösung ist auf 1280 für 720p um hoffentlich die CPU ein wenig zu entlasten?



    Liebe Grüße,
    Tim

    Hallo zusammen

    :)


    Aktuell habe ich das Problem, dass Streamlabs OBS und auch das normale OBS 100% Last verursacht wenn ich die CaptureCard einschalte.


    Ich habe bereits eine leere Szene mit nur dem Videogerät erstellt und das dort getestet. Leider selber fehler.


    Mein Problem daran ist nur, dass der OBS Encoder auf GPU steht und auch die Elgat welche ja keinen eigenen Encoder hat, auch auf GPU steht.
    Also an Auslastung sollte es eigentlich nicht liegen. Die GPU gammelt bei bsp. Astroneer auch bei 40-60% rum obwohl alles über sie läuft.


    Falls wichtig, die Last liegt sogar einfach nur in der Videovorschau in OBS an. Ich brauche nicht Live gehen.


    Probiert habe ich:
    Engerieverwaltung auf Maximum
    Usb Ports durchgewechselt
    Usb Stromverwaltung auf Maximum
    Elgato als einziges USB Gerät angeschlossen
    Elgato an USB Hub mit Externer Stormversorgung angeschlossen



    Ich bin aktuell ein wenig Ideenlos, was das Problem sein könnte. Aktuell wollte ich eine DSLR als Kamera in Einsatz bringen, da aber wieder rum kommt dann die CPU auslastung ins Spiel. Es ist dann nicht mehr möglich ein Chrome Fenster aufzumachen oder überhaupt in Discord jemanden zu verstehen, da die anderen Stimmen abgehakt klingen.


    Bevor die CaputeCard verwendet wurde, hatte ich damals auch immer über die CPU kodiert, was auch ganz gut klappte.


    Was benötigt ihr an Einstellungen um mir eventuell zu helfen?


    OBS:
    https://www.bilder-upload.eu/upload/fa170d-1549909195.png
    https://www.bilder-upload.eu/upload/6936e1-1549909223.png
    https://www.bilder-upload.eu/upload/830ace-1549909237.png


    Elgato Software
    https://www.bilder-upload.eu/upload/ab32e7-1549909286.png
    https://www.bilder-upload.eu/upload/f43b19-1549909333.png




    Liebe Grüße,
    Tim



    GPU: 1050TI
    Elgato HD60S

    Hallo Marcusie,


    hab mich mal ein wenig umgeschaut. Es scheint ja so zu sein das der Ryzen an sich im reinen Gaming nicht soviel besser ist? Dafür scheint ja im Streaming mehr Leistung zu bringen. Was für ein Ryzen wäre empfehlenswert? Wenn es zukunftssicher sein soll müsste es wohl der 2700er werden richtig?


    Danke für die Hilfe,


    liebe Grüße

    :)

    Guten Abend

    :)


    tut mir leid, dass ich mich erst jetzt Melden kann.


    Also ich konnte das Problem jetzt ein wenig Analysieren. Die CPU steigt auf 100% trotz NVEnc. Allerdings geht sie nur hoch, sobald ich ein Verbraucher an der Capturecard anschalte. (DSLR, Nintendo Switch etc.). Die Karte ist eine HD60s auf USB.30 Port direkt am PC.


    Also somit wahrscheinlich ein Thema was hier leider nicht hingehört

    :/


    Um aber dennoch beim Thema zu bleiben. Die Aktuellen FPS bei Spielen im Allgemeinen liegen meistens so bei 40-45 im Stream. Also wirklich quer Beet: AC Origins, Fortnite, PUBG, GTA5, Rocket League, egal was es ist zwar immer Spielbar, aber richtig flüssig nya eher nicht. Es ist jedesmal ein "WOW" Effekt wenn man ein Spiel ohne Stream spielt, wie flüssig es laufen kann. Daher die Frage:


    Ryzen 2600 und entsprechende Komponenten (RAM, MB). In welcher Leistungssteigerung sprechen wir hier? Wäre es da möglich vielleicht sogar im Stream auf 60 FPS zukommen? Die Details der Grafikeinstellungen können ruhig auf Mittel bleiben, aber flüssiger wäre wirklich schön. (Wahrscheinlich müsste dann auch die 1050TI gewechselt werden oder?


    Stream ist btw. in 720p, bisher (vor dem aktuellen Problem) immer über x264 da NVEnc nicht so schön aussah.


    Viele liebe Grüße,
    Tim

    Hey RealLiVe

    :)


    Aktuell nutze ich NVEnc, sieht aber nicht so schön aus. Denke aber da muss ich einfach an den Settings noch drehen.


    Soweit danke erstmal für die Infos, würdest du/ihr zu einem Upgrade raten und wenn ja zu welchen Teilen?


    Hast mir ja schon die letzten Hardwarekomponenten zusammengebaut, von daher vertraue ich da komplett drauf

    :D


    Danke wieder für die Mühe

    ^^

    Hallöchen

    :)


    mein Xeon E3-1231 v3 kommt langsam in schwitzen bzgl. Streaming. Läuft meistens auf 90-100%.
    OBS und Spiel liegen beide meistens einzeln bei 30-40% und dann halt noch einige 2-4% Task. Somit ist schnell schluss

    :D


    War am Überlegen den Rechner mal wieder neu aufzusetzen um evtl. ein paar alte Task zu eliminieren.


    Aber nun kommt die Frage, wie damals schon ich muss nicht in High End Spielen. Allerdings hätte ich gerne ein bisschen mehr Dampf.
    Angenehme 50 FPS wären schon schön beim Streamen

    ^^


    Die Frage ist, bei einem GA-H97-D3H und dem Xeon E3, was wäre da eine Steigerung heutzutage?
    Die Grafikkarte 1050TI ist jetzt auch nicht der Burner, allerdings entspannt die sich bei 45% Last. Also schätze ich mal eher CPU Upgrade.


    Kann man das MB weiterverwenden oder geht man auf Ryzen? Wenn man so 300-400 Euro in die Hand nimmt, geht da schon was?


    Liebe Grüße,
    Tim

    Um anderen vielleicht weiterzuhelfen, aktuell bin ich soweit das ich über das Programm LatencyMon herausgefunden habe, dass die Störgeräusche Probleme mit der Latenz sind. Der Fehler liegt rein am System. Bei einem anderen System lief die Capturecard reibungslos.


    Leider stecke ich aktuell dabei fest, zu ermitteln welcher Treiber den Fehler verursacht.
    Die allgemeine Beschreibung von wdf01000.sys bringt mich leider noch nicht näher.
    Wenn sich was ergibt, berichte ich.


    Schönen Abend

    :)

    Hey,


    dass ist zumindest schon mal beruhigend. Die USB Ports habe ich auch alle schon durchprobiert. Dachte es könnte auch am USB .30 HUB von Anker liegen, an dem sehr viele meiner Geräte hängen. Aber nichts zu machen.
    Wäre halt blöd wenn man extra das Gerät wieder zurückschicken muss

    :(

    Hallo zusammen!


    Ich habe da ein ungewöhliches Problem, beziehungsweise finde ich die Quelle nicht von alleine und bräuchte ein wenig Hilfe..


    Also ich habe mir eine LGX geholt um Gameplay von der Switch zu Streamen.
    Erstmal das Setup:


    Switch ->HDMI-> LGX -> USB3.0 -> PC


    Auf dem PC spiele ich auf der Switch über die Vorschau der Recentral Software von Avermedia. Diese Vorschau greife ich dann mit einer Fensteraufnahme in Streamlabs OBS ab. Hatte vorher direkt die LGX als Quelle, allerdings gab das Mikroruckler.


    Nun, sobald ich die LGX verwende, habe ich auf meinen Kopfhörern die an ein Focusrite Solo angeschlossen sind, knack Geräusche.
    Stelle ich auf Desktop Lautsprecher um, nicht.


    Gut zu hören in diesen Test VOD:
    https://www.twitch.tv/videos/355436739


    edit: Anscheinend hört man es als Außenstehender nicht wirklich. Ich selbst aber schon merklich. Dafür scheint ihr alle paar Sekunden der Sound auszusetzen..


    Gibt es hier jemand, der vielleicht eine Karte von Avermedia hat und mal seine Art aufzunehmen schildern kann?


    Liebe Grüße,
    Tim

    :)