Technische (Codec) Details über YT

  • NoName Youtuber mit wenigen Aufrufen und wenigen Abonnenten kriegen (solange sie <= 1080p hochladen) für ihre Videos den AC3 Codec zugewiesen.
    Dicke Youtuber (und Leute mit >=1440p) bekommen VP9 (ebenso nachbearbeitete Videos auf Youtube).


    Bei Streams bekommt man immer AC3.
    Meint ihr, über die Bearbeitung die Zuweisung für VP9 zu forcen bringt etwas?


    Und weiß jemand, ob die Zuweisung von VP9 an Abonnenten gekoppelt ist oder an Views? Oder an beides?

  • AC3 ist Audio, du meinst bestimmt AVC.

    ;)


    Ja, VP9 zu erzwingen bringt etwas, neben verbesserter Bildqualität sind damit auch höhere Auflösung-FPS-Kombinationen möglich (8K60 ist in VP9 kein Problem, AVC hört bei 1080p60 auf).


    Welche Voraussetzungen für ständige VP9-Verarbeitung erfüllt werden müssen ist nicht ganz klar, aber es wird hauptsächlich mit vielen Aufrufen zusammenhängen. Offiziell heißt es "große Reichweite".

  • Stimmt, meinte AVC.

    =O


    VP9 zu erzwingen bringt bei normal hochgeladenen Videos definitiv was, da diese ja viel mehr Quali bieten können als YT letztendlich anbietet.
    Aber ich meinte speziell bei Streams.
    Der Durschnitt streamt vielleicht irgendwo zwischen 4000 und 7000 (grob geraten) kbit/s. Da bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich einen Unterschied machen wird.

  • Aber was ist die Technik dahinter?
    Ich lade mein 15GB Ding hoch. Youtube bearbeitet das nach und macht daraus was kleineres und bietet das dann auf der Site an.


    Aber welche Qualität liegt bei Youtube selbst nach dem Bearbeiten vor? Da müsste doch theoretisch bei jedem Youtuber (auch NoName) immer eine sehr gute Version vorliegen, sonst könnte Youtube doch im Nachhinein durch Vp9 nicht eine bessere Version anbieten?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!