Beiträge von Taybor89

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    @Rondral Du hast ja recht!


    Ich bin es auch Leid mit einem Menschen zu diskutieren, dessen einziges rhetorisches Mittel die Provokation ist.


    Ich stimme auch jetzt schon im Voraus jedem zu, dass es einiges über mich aussagt, dass ich mich auf eine Diskussion mit so einem Menschen eingelassen habe. Manchmal gehen halt die Pferde mit einem durch

    :D


    Dabei war es doch nur mein Wunsch, ein anderweitiges Format bzw. eine andere Darstellungsform, die mehr zeitlichen Aufwand benötigt nicht durch rüdes Pauschalisieren schlecht zu reden (bzw. schlecht reden zu lassen).


    Außerdem möchte ich jedem hier mitteilen das ich die Meinung/ die Beiträge eines jeden hier toleriere... "aber das hat mit toll finden nichts zu tun, denn Toleranz leitet sich von dem Wort tolerare ab und das bedeutet erdulden" [vgl. Volker Pisper, bis neulich 2014)


    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch liebes Let's Play Forum

    ;)

    Das war zwar das Imitieren von Verhaltensweisen (also von Form, nicht von Inhalt).


    Naja ich blieb dir auf jeden Fall nie einer Antwort schuldig. Problem war dann:

    Ich steig bei deinen Beiträgen nicht durch, echt nicht


    Zugegebener Maßen, eine ehrliche und glaubhafte Aussage, nachdem ich dir keiner Antwort mehr schuldig war.


    Leider mündete dann alles in einem (erwachsenem)

    LOL.


    Ich komme mir so vor als würde ich einem Stein die Relat... warte ich hab ein Dèjá-vu....

    Wenn ich dein Verhalten imitiere fühlt sich das für dich peinlich an? Okay, das hast du jetzt aber gesagt! Dann trat der gewünschte Effekt ja wenigstens ein....


    Ich könnte jetzt natürlich elend lange was darüber schreiben wie, wann und in welcher Form zitieren in einer Diskussion Sinn ergibt (nicht in einer Argumentation... Diskussion)... aber na ja, ich erkläre ja auch keinem Stein die Relativitätstheorie...

    ;)


    und... es gibt einen Unterschied zwischen "Bitte" und "Aufforderung/ Befehl" ... aber ich erkläre ja auch keinem Stein die Re... warte das hatte ich schon...

    ;)

    @Nerd-Gedanken Hast du sehr wahrscheinlich recht! Man findet halt in beiden Formaten Leute die mehr Aufwand betreiben als andere.


    @Foxhunter - Für dich ja Kaffe und Kuchen, das ist auch völlig okay! Für @Nerd-Gedanken ist es dann halt Vor der Aufnahme sich zu überlegen, was passieren soll, zu farmen und "lästige" Latscherei im Voraus zu erledigen. In der Nachbearbeitung dann Thumbnails und Ton bearbeiten.
    Bin ich völlig d'accord mit.


    Oh, das ist für dich schon paradox @Foxhunter???

    :D

    :D

    Es braucht auch manchmal nicht mehr als zum Abendessen Nudeln mit Tomatensoße aufzutischen (vielleicht ja noch ein Äpfelchen für's Gewissen), dennoch ist so eine selbstgemachte Roulade um einiges aufwendiger... Ja Nudeln mit Tomatensoße reichen manchmal.... sind aber nicht aufwendig. Es muss halt nicht alles immer mega aufwendig sein. Und Leute 20 Minuten zu unterhalten ist sicherlich nicht leicht, aber wenn wir den zeitlichen Aufwand vergleichen von ca. 1 Stunde (Aufnahme, rendern, Thumb, hochladen, Titel, Tags etc.) für ein klassisches LP und den sehr wahrscheinlich jenseits der 4-6 Stunden Zeitaufwand für ein editiertes Gameplay (längere Aufnahme weil ja viel gecuttet wird, raus schneiden der einzelnen Szenen, Bearbeitung der einzelnen Szenen + rendern, Thumb, hochladen, Titel, Tags etc.), dann ist ist das klassische LP

    nicht so der Aufwand


    Ich weiß auch nicht wie oft ich schreiben soll, das ich beide Formate mag, es aber ätzend finde wenn über die gecutteten LP's nur gemeckert wird.


    @Foxhunter

    weshalb es mehr bräuchte

    Mehr bräuchte für was? Um als klassisches LP zu "funktionieren"? Nö! Um als kleiner Kanal für potenzielle Zuschauer attraktiv zu sein (vergessen wir hier nicht die ursprüngliche Fragestellung)? Sehr wahrscheinlich Ja!

    Hallöchen @Foxhunter - ist 'ne Antwort auf die Aussage von Nerd-Gedanken und völlig aus dem Kontext gerissen, aber nur so funktioniert halt dann deine Antwort. Wir haben ja über die Pre- und Postproduktion geredet - und wenn für dich VOR jeder Aufnahme ein Kaffee dazu gehört und NACH der Aufnahme dein Kuchen, na ja dann passt das doch. Klassische LP's brauchen ja auch während der "20 Minuten" nicht unbedingt mehr. Aber die Ausgangsfrage war ja "Wie gestaltet ihr eure LP's [da ja angeblich das klassische LP zum 100x tot geredet wird/ wurde], worauf hin mal wieder eine Hasstirade über editierte Gameplays folgte. Das muss doch nicht sein, oder @Foxhunter ?

    Hallöchen @Nerd-Gedanken versteh mich nicht falsch, klaro *kann* man auch in klassischen Let's Plays mehr Aufwand betreiben, als: Aufnahme an, 20 Min. sabbeln Aufnahme aus. Nur da ist der springende Punkt: Das machen (glaube ich) nicht so viele. Und eigentlich ist es auch völlig irrelevant, da ich ja schon schrieb, das man da Äpfel mit Birnen vergleicht oder siehe @Schauerland "Video bearbeiten (wie Sev es zB macht) nimmt ja den Großteil der Arbeit ein und ist deswegen (und auch vom Ergebnis) schon was anderes als ein Lets Play."


    Klar, ich hab mich auch dazu hinreißen lassen, alles in Relation zu stellen. Ebenfalls habe ich auch geschrieben, das beide Formate ihre Daseinsberechtigung haben und ich auch beide Formate aus unterschiedlichen Gründen konsumiere.


    Mir gefällt es halt nur nicht, das hier im Allgemeinen (nicht alle!!!), so negativ über die editierten Videos gesprochen wird (Btw @Nerd-Gedanken : Wenn ein Video nur aus übersteuertem hochfrequentem Gekreische einer Person besteht, kriege ich auch das k*tzen), ich finde dass hat dieses Videoformat an sich nicht verdient. Vor allem weil hier meistens nur auf die (übersteuerten) Kreischer, als (abschreckendes) Beispiel eingegangen wird. Muss auch @Rondral zustimmen, bei HoB sieht man wie viel Arbeit in solchen Videos stecken kann... und die Arbeit bezieht sich dann ebenfalls auf vor, während und nach der Aufnahme, wobei auch hier nach der Aufnahme der größte Aufwand betrieben wird.


    Aber wie gesagt eigentlich möchte ich die beide Formate nicht miteinander vergleichen.


    Wenn wir hier schon Vergleiche anstellen dann hat @Schauerland recht, müsste man die Livestreams mit den klassischen LP's vergleichen.


    Und wenn ich die beiden Formate miteinander vergleiche (nur persönlicher Geschmack), dann muss ich sagen gefällt mir das klassische LP-Format besser als die Livestreams!

    Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass die klassisches LP's völlig aussterben, dafür ist es, trotz seiner Einfachheit ein viel zu interessantes Medium. Ich selbst gucke zB gerne ungeschnittene Let's Plays von Konsolen-Exclusiv-Titeln, da ich mir einfach keine Konsole mehr ins Haus schaffe... und es mag noch zig weitere Gründe geben sich Classic-Lps zu geben (Sympathie, Interesse am Spiel, man will es nicht selbst daddeln aber findet es spannend etc.)...
    Dennoch finde ich es wieder schade, dass es in einer Moral-Diskussion mündet in der man Äpfel mit Birnen vergleicht. Die Leute streiten sich ja auch nicht darum, ob die Live-Übertragung eines Bundesligaspieles oder die Sportschau-Zusammenfassung besser ist und/ oder ob die eine die andere Darstellungsform verdrängt. Ich glaube es ist bei vielen Classic-Befürwortern (die dann selber auch "Creator" sind), oft der Neid der sie zu solchen Aussagen drängt. Ich will keinem unterstellen, das er neidisch auf den Erfolg ist, aber ich vermute, das man darauf neidisch ist, Gameplays so kreativ zu bearbeiten, wie man es selbst niemals könnte. Bitte mich nicht falsch verstehen, ich finde es hat beides seine Daseinsberechtigung, dennoch ist doch auch klar, dass an sich jeder Hans und Franz let's playen kann, aber um Videos, respektive Gameplays gut zu schneiden und gut in Szene zu setzen, braucht es doch schon ein kleines bisschen mehr an Kreativität... vom Arbeitsaufwand ganz zu schweigen.
    Ich vermute die Missgunst gegenüber stark editierten Gameplays rührt daher, dass man hofft auf einer Plattform wie YT ohne großen Aufwand, noch Aufmerksamkeit und Anerkennung zu generieren, in dem man ein Spiel spielt und dabei pro Video 1-2 Schenkelklopfer von sich gibt. Wäre vielleicht ja auch noch möglich, wenn nicht diese *schrecklichen* Leute wären, die sich echt Mühe für ihren Content geben und ihre Videos stark bearbeiten...


    Also... ich finde es völlig okay wenn es beide Formate noch lange gibt. Ich finde es auch schrecklich, dass die Aufmerksamkeitsspanne der meisten nur noch eine Werbeunterbrechung lang ist. Dennoch kann ich verstehen das Let's Plays, die sich kaugummiartig wie eine Doku über die Schrebergärten Westerfildes ziehen, von schnellen, on-point geschnittenen, cineastisch inszenierten editierten Gameplays (mit Fokus auf Humor) ausgestochen werden.

    ich kann mich dem Großteil einfach nur anschließen: Zeit!!!


    Die einzelnen Steps bis zu einem fertigen Video, das auf YouTube veröffentlicht werden kann ist schon verdammt zeitfressend.
    Dabei macht mir eigentlich jeder Step auf irgendeine Art und Weise Spaß... Nur halt das Zeitproblem macht vieles daran nervig...