Beiträge von borecole

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Ich weiß nicht, was es bei meinen Ausführungen nicht zu verstehen gibt, wirklich nicht. Ich habe sogar Beispiele genannt. Kann so schwer nicht sein! Du schmeißt mit Begriffen um dich, ohne irgendwas zu definieren, irgendwelche "fetten Luftkühler" etc., aber davon ab: Ja, ein Boxed Kühler kommt recht gut mit gegen eine AIO, schaut man sich Preis/Leistung an, verliert eine AIO in so ziemlich jeden Fall gegen einen Boxed Kühler, und noch viel mehr gegen ausgeklügelte Luftkühler die dank guter thermischer Oberfläche meist mehr Potential bieten. Eine AIO ist vor allem für die Optik, wer den wirklichen Vorteil einer Wasserkühlung und das OC Potential nutzen will, der baut selber und meidet eine AIO.

    Keine Ahnung was du mit einer AIO meinst, aber die meisten sind in Leistung ähnlich/teils besser gegenüber einer "ausgeklügelten" Luftkühlung. Zumindest wenn man die 240/280+ AIOs betrachtet, wer allerdings ne 120/140er benutzt wird kaum Vorteile (abgesehen der angesprochenen Optik, mehr Platz) sehen.


    Mit der P/L zu kommen wenn jemand scheinbar übertakten will und dann einen Boxed zu empfehlen, ist vermutlich genauso sinnvoll wie demjenigen zu sagen er soll den Takt halbieren und sich nen billigen Heatspreader für 5€ auf die CPU kleben... Tuts vermutlich auch, ist leise und kostet nichts. Führt aber am Ziel vorbei.

    Dass du mich bei der GTX 970 getriggert hast und es besser ist, wenn ich jetzt pfeifend aus dem Fenster schaue und mich vom Nachthimmel beruhigen lasse, ehe ich mich in wüsten Beschimpfungen zur GTX 970 verliere.

    Schade... das ist immer der beste Teil

    Hmm liegt er tatsächlich vor dem 1700X bzw. gleichauf mit dem 7700K, die Test sprechen da wieder verschiedene Sprachen.
    Denkst du das warten auf Vega lohnt sich?

    Seit der RX480 habe ich zumindest wieder Hoffnung, ich denke nicht das sie die 1080TI schlagen, aber ich erwarte zumindest irgendwas nahe der 1080 zu einem fairen Preis.

    Auch würde mich Interessieren, ob sich die Ryzen Dinger mit einer 1080 TI bzw. Nvidia Karten gut kombinieren lassen?
    Hab da ein paar Videos gesehen, die zeigen das Nvidia Karten unter Ryzen schlechter performen.

    Scheint wohl ein treiberproblem seitens nvidia zu sein, was man so liest, allerdings nicht weiter verfolgt da ich ne rx hab und zumindest auf vega warte:
    http://www.pcgameshardware.de/…-bei-Tomb-Raider-1224656/


    Der 1600X ist eigentlich n gutes Argument für Leute die mit der "in Zukunft gibt es mehr Multithreading" nicht so ganz zufrieden sind xD Man investiert in etwa dasselbe, und kriegt in etwa dasselbe wie bei der Konkurrenz, mit der Hoffnung das es besser wird und dem Versprechen das Mehrkern Anwendungen schon jetzt besser laufen^^

    Hab bereits einige gesehen, bei Release, zwischendurch immer mal und heute wieder. Ich hab das Gefühl, dass es mir ein wenig uneinheitlich vorkommt, oder vll bin ich auch nur unfähig Entscheidungen zu treffen

    Das es unheitlich ist liegt schlicht daran, das die meisten Tests zu Beginn direkt gemacht wurden, da unterstützten die meisten (oder alle?) Boards nur geringere RAM Taktung, und Ryzen profitiert enorm davon. Genauso wurde teils in der Balanced Einstellung getestet, die CPU Kerne parkt mit dem der AMD spürbar langsamer wird (btw auch ein Problem was Intel mal hatte^^).


    Nichtsdestrotrotz scheint der Trend dahingehend zu sein das Ryzen in der Spielleistung aktuell in etwa dem 77er entspricht, teils mit weniger FPS, dafür oft stabiler, sprich weniger Einbrüche. Im Grunde kann man aber in den meisten Fällen sagen, umso "moderner" das Spiel umso eher kann AMD den 77er schlagen, andersrum hat der Intel natürlich die Nase vorn.


    Richtig interessant werden vermutlich Benchmarks in 1-2 Monaten, sobald RAM flächendeckend unterstützt wird, SMT und vielleicht der Nvidia treiber gefixt ist. Ganz zu schweigen natürlich von den Patches für die Spiele (bzgl CCX) wie aktuell schon bei Ashes und Warhammer geschehen.

    mhm?


    Kannst die spur vom video trennen, glaube split audio und danach am besten noch ungroup clips oder so. Auf die Audio Spur kannst dann Effekte drüberjagen, volume zb um ganz schlicht das zu erhöhen/senken. In der Timeline kannst das natürlich auch partiell hoch/runterschieben nach bedarf...


    Wenn du mehrere Audiospuren hast kannst rechtsklick auf den Clip machen und extract audio, dort irgendwo auf "more" oder "..." und dann bei den komischen "-vn -ar " zeug kloppst "-map 0:1" davor, bzw. -map 0:2 -map 0:3, je nachdem welche spur du haben willst.


    Kann dir das bei Bedarf auch genauer erklären, hab das gerade aus dem Gedächtnis beschrieben ohne Recht auf Gültigkeit xD, das ganze Programm ist wie das meiste aus der Linux Welt, sehr unfreundlich Neulingen gegenüber

    :D



    Offizielle und wirklich erstaunlich miserable Doku: https://userbase.kde.org/Kdenlive/Manual

    Für die bringt es genauer gesagt nur Nachteile! Daher finde ich den Vorschlag hier in einem Forum für Let's Player totaler Unsinn.
    Werbeblocker abschalten auf YouTube!

    Ja es gibt eigentlich nur Nachteile für die Creator... allerdings solange die Werbung von Drittanbietern ungeprüft ausgeliefert wird, sehe ich auch keinen Grund diese auf meinen Rechner zu lassen...


    witzig, da recht aktuell btw:



    https://www.bsi.bund.de/DE/Pre…ellungnahme_29032017.html

    Zitat

    ...


    Eine der Hauptursachen für diese sogenannten Drive-by-Angriffe sind schädliche Werbebanner. Diese werden von unbekannten Dritten bereitgestellt oder von Agenturen vermarktet und werden häufig ohne Überprüfung oder Qualitätskontrolle in eine Webseite eingebunden.


    ...


    YT Beispiel wäre ein wenig älter (zumindest das erste das ich gefunden habe):
    https://www.golem.de/news/secu…ware-aus-1402-104834.html


    Allerdings habe ich zu meiner Schande auch zumindest einen Browser ohne adblocker laufen, empfehlen würde ich es allerdings niemanden.

    Ja sicher
    Ich bin genau so vorgegangen wie es da steht.
    Habe jetzt jedenfalls auf die schnelle jetzt nichts gefunden. Weder was nvenc angeht, noch das Problem generell o0

    Kann nvenc leider nicht testen... du könntest aber mal ne kurze x264 aufnahme mit mkv testen ob diese zumindest geht. Wenn nein, stimmt da irgendwas noch nicht. Ansonsten könnte man einen Issue im Bugtracker aufmachen.


    Was du noch schauen könntest, wäre ob du die datei via ffplay abspielen kannst, also cmd aufmachen und dann zB. c:\pfad\zu\kdenlive\ffplay.exe c:\deine\videos\fubar.mkv


    Ist halt n wenig stochern im Nebel.... sry

    Das sieht doch auch vielversprechend aus, nur leider haperts bei mir schon einen Clip hinzuzufügen. Ich bekomme immer wieder "Clip is invalid" Die Clips sind aber einwandfrei o0

    rein vorsichtshalber frage ich lieber

    :)

    die schritte 2-5 der Installation unter Windows hast du gemacht?




    Zitat

    2. Download FFmpeg shared 64bit build from Zeranoe.com


    3. Unzip the FFmpeg download
    4. Copy the content of the FFmpeg “bin” subfolder (.dll and .exe files) inside kdenlive-windows folder
    5. Copy the FFmpeg “presets” subfolder inside kdenlive-windows folder



    Ansonsten wäre es vielleicht interessant ob kdenlive mit nvenc probleme hat, ich bin im groben auch nach obiger Anleitung gegangen, allerdings x264. Und leider habe ich eine Radeon...

    kdenlive kann mkv... und gibt es mittlerweile auch für windows. Kannst du ja mal probieren, ist aber auchnicht so ganz einfach.


    @De-M-oN hmm Cinelerra muss ich mir mal anschauen, was kann das noch so schickes?

    Die API sollte doch GERADE für server da sein & halt externe Uploader, aber eig. sollten server da der hauptfokus sein bei einer API, da man die dort ja am ehesten haben möchte, damit man im Terminal bleiben kann.

    Geb ich dir eingeschränkt recht

    :)

    Genau genommen besteht die API ja auch nicht nur aus dem video upload, das ist nur eines von vielen Sachen die man damit machen kann, wenn auch für unsereins idR die wichtigste. Für mich das nützlichste sind halt eher die nebenfunktionen, sprich das setzen der Tags, publish-date usw. Für andere wieder ist es das Kommentarschreiben, Daumen hoch und runtersetzen, sprich irgendwelche mobile Apps etc.
    Bei letzterem sehe ich auch eher den Hauptfokus, jeder depp hat min. 1 Smartphone, ganz zu schweigen von Fernsehern, Backöfen und Spülmaschinen die vermutlich bald auch Videos schauen wollen.


    Wo ich dir aber uneingeschränkt zustimme: Die Leitung nach YT via api ist zum kotzen^^

    3mb/s wären ja immernoch ~24mbit, vermutlich hast das ding zugeschissen mit kleinen Paketen bis es wieder an der Seite vorbeitropfte xD


    Naja erstmal nu meine Kadaver daheim wiederbeleben und danach guck ich mal was mein vserver so treibt... Dadurch das ich unattended hochlade, stört es mich nicht, das es länger dauert. Nur hät ich halt echt keine Lust den ganzen kram jedesmal einzutippen wie tags, description und thumbs usw. usf.

    Jo ich würde auch gerne testen, muss aber wohl noch paar Tage rumschrauben und meinen PI hats zerlegt -.-


    Aber zumindest hatte ich recht regelmäßig vorher ~5-8gb uploads via api, allerdings mit nur 7,5mbit. Vielleicht kann die garstige api auch nurnicht mit schnellen Leitungen umgehen.

    Hab XFCE zwar installiert, aber ich komm nicht über SSH hinaus^^ ka wie man xfce nun starten würde, eig. müsstes doch automatisch bei reboot starten, tuts aber augenscheinlich nicht. Oder es ist wegen SSH und muss mich irgendwie anders verbinden. So wirklich kapiert hab ichs noch nicht. Hab aber mehr den Eindruck das XFCE gar nicht erst startet, aber ka.
    Wär halt nice, wenn ich das mit der Nutzung einer GUI auch mal hinbekäme. So'n Tutorial fehlt hier echt noch^^.

    Vermutlich geht das ding in runlevel 3, was du haben willst ist 5 in diesem Fall. Allerdings nur grob geraten^^ kenne das setup nicht. Könntest halt mal stumpf init 5 in die konsole tippen und gucken wie er danach bootet.


    Allerdings ne gui auf dem Server direkt... weiß nich, dann lieber via zb qemu/kvm eine VM aufsetzen und die mit GUI installieren (edit: wäre zumindest mMn die am einfachsten einzurichtende und wartbare Möglichkeit..). Funktioniert durchaus auf rootservern, ist aber langsam wie Sau. Auch würde ist das schöne bei dem api upload ja das ich die Beschreibung, Tags, thumb usw. alles automatisch setzen kann, ich bin notorisch faul und versuche da jedes bisschen Arbeit zu vermeiden xD

    Hmm ok also gut 10gb, da kann ich recht schnell rumtesten. Du benutzt den python uploader von tokland, nur mit der genannten Modifikation?


    Ich hau mich erstmal hin und wühl morgen mal rum, bzw teste dann ~samstag ein wenig. Mal sehen was dabei rumkommt. Ah, hast du feste Uploadzeiten? Aktuell ist ja bei den Amis ende Primetime, bzw. Asien müsste langsam aufstehen, keine Ahnung wohin genau wir hochladen aktuell xD


    Also ja, nimm erstmal das Webinterface

    :/

    Nun wieder großes Video da, weil wieder Dirt Rally dran.


    Wieder Backend Errors..


    Auch mit -1 und 1000 retries.

    Grob zur selben Zeit, oder später? Welche Größe? Und mal >1000 probiert? 10k vielleicht?


    Ich geh morgen mal im Bugtracker schauen was es noch so gibt, ansonsten muss ich mal sehen ob mir am Wochenende einen Dummy erstelle und mir das via tcpdump anschaue

    :/

    Naja privat hab ich ne 200 mbit Leitung mit 25 mbit Upload.


    Mein Rootserver bei Hetzner bietet jedoch 1 Gbit.
    Dank des Servers kann ich schon während des encodierens hochladen und nicht erst danach^^

    DAS ist garnicht so blöd

    :D

    Ich schreib derzeit zwar aufs nfs und zieh mir das auch wieder nachts von dort, aber es hätte wohl ein paar Vorteile gerade wenn es Probleme beim Upload gibt... hmm


    Interessant wäre aber was passiert, wenn der beim Rendern die verbindung verliert dann?