Beiträge von Jones

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Das sehe ich anders. Da steht Target Loudness -23LUFS. Heißt wenn du dieses Plugin anwendest wird die Wave analysiert und so gemischt, dass ein Wert von -23 LUFS über die zeitliche Dauer der Audiospur berechnet wird

    ;)

    Der Unterschied liegt darin, ob du ein mit einem Equalizer bearbeitetes Signal in den dbx schickst oder direkt deine Stimme mit dem dbx bearbeitest und so die Signale mit bearbeitest, die du auf dem anderen Weg bereits abgesenkt/angehoben hättest.


    So - und noch was zu DI Box.


    Eine DI Box ist ein Masseentkoppler. Die Masse des Stromkreises wird an der DI Box unterbrochen und verhindert so, dass zwei Stromkreise zusammen geschaltet werden, was zu starkem Brummen führen kann. Das nennt sich auch Massebrummen. Das tritt z.B. dann auf, wenn ein Keyboard/Synthesizer (der ja Strom braucht) an einem Stromkreis angeschlossen wurde, der wiedergebende Verstärker aber, z.B. aufgrund zu hoher Distanzen, an einem anderen Stromkreis hängt (Rock am Ring z.B.). Zuhause kann das passieren, wenn z.B. dein Audiointerface an der Sicherung für dein Wohnzimmer hängt, dein Computer aber an der Sicherung fürs Schlafzimmer angeschlossen wurde. Dann hast du unter Umständen zwei verschiedene Phasen des Sicherungskastens über die Masse im Audiokabel miteinander verbunden und das kann (muss nicht unbedingt) zu Brummen führen. Solange also alle Geräte an dem gleichen Stromkreis angeschlossen wurden kann dieses Phänomen erst mal nicht auftreten. Was den PC betrifft könnte es evtl. passieren, da dieser ja auch eine BIOS Batterie besitzt,welche ebenfalls einen eigenen Stromkreis wiederspiegelt.


    Hier mal was zu lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Erdschleife

    Normalisieren kannst du nur nach der Aufnahme weil es Live nicht funktioniert. Normalisieren nimmt den höchsten Spitzenpegel der in der gesamten Audiospur vorkommt und setzt diesen auf den Wert 0db oder -0,1db. Heißt die Audiospur wird gleichmäßig angehoben mit dem Wert, der erforderlich ist um den max. Peak auf 0db (-0,1db) anzuheben.


    Beispiel:
    Deine Audiospur is 10 Minuten lang und das Signal bewegt sich durchgehend bei -20 db.
    Bei 5 Minuten gibt es für 1 Sekunde einen Peak der bei -10db liegt.
    Normalisieren würde in diesem Fall den Pegel von -10db auf 0db anheben.
    Der Rest des Signals würde dann bei -10db liegen (vorher -20db)


    Komprimieren kannst du auch live OBS - Noise Gate ebenfalls und Equalizer geht auch. Mache ich ebenfalls so.


    Tutorials finden sich genügend auf YouTube zum Thema Kompressor, Noise Gate etc... hab selbst welche gemacht - kannst ja mal nach suchen.

    Weiß ich, weil der Beitrag dann - nennen wir es mal "zweigeteilt" ist. So bedeuten - der erste Teil liegt deutlich über dem einzuhaltenden LUFS Level und zweite Teil deutlich darunter. In der Summe ergeben sich dann wieder -23LUFS auf die zeitliche Dauer. So versuchen einige werbeproduzierende den deutlichen Unterschied in der Lautheit zu umgehen. ABer das ist ein anderes Thema und eigentlich nicht im Sinne des Threads

    ;)

    Hallo zusammen,


    vor einigen Tagen erreichte mal wieder eine Mail von YT in welcher man mir mitteilte was ich so tolles Features bekomen habe. Unter anderem könnte ich jetzt die Kanalmitgliedschaft aktivieren, welche dann den entsprechenden Mitgliedern div. Vorteile einräumt. Nachdem ich nun ein wenig darüber gelesen weiß ich jedoch nicht, ob das auch mit der Monetarisierung der Videos zu tun hat. Daher die Frage - sehen Kanalmitlgieder ebenfalls die normaler Werbung auf meinen Videos oder sind diese dann für Mitglieder Werbefrei? Das Model ähnelt ja dem Subscriber-Modell von Twitch, wo jedoch defintiv dann die Streams frei von Werbung sind.


    Vielleicht noch die generelle Frage in die Runde wer denn evtl. diese Funktion nutzt - sowohl als Kanalbetreiber oder evtl. als Mitglied eines anderen Youtuberkanals?


    LG, Jones

    Das extrahieren deiner Audiospuren geht auch automatisch mit Audacity vorausgesetzt du hast die FFMPEG Libraries installiert und in Audacity eingerichtet. Ich nehme alles in OBS Studio mit 6 Tonspuren als als mp4 auf und ziehe direkt das mp4 in Audacity, welches mir die Tonspuren extrahiert.


    In Audacity kann man selbst Shortcuts anlegen, ich glaube aber nicht direkt auf die Effekte. Der Trick heißt "Ketten" - das sind verkettete Effekte. Du erstellst eine Kette - packst einen oder mehr Effekte hinein. Dann legst du ein Shortcut an, welches auf "Ketten anwenden" zeigt. Dann musst du nur noch einen Klick auf die entsprechende Kette machen und zack sind 1 oder mehr Efekte auf die geählte Tonspur angewendet. Ein weitere Vorteil ist, dass du verschiedene Ketten anlegen kannst und somit für jedes Spiel ein Preset hast. Spiele sind ja nunmal sehr unterschiedlich und stark dynamisch abweichend im Audio.


    Den Quatsch bzgl. LUFS vergiss mal wieder. LUFS, bzw. -23LUFS ist die Richtlinie nach EBU 128R und bezeichnet den max. gemessen Wert der Lautheit über die zeitliche Länge eines Beitrags bzw. Videos. und ist nur für Broadcast wichtig. Damit wird verhindert, das ein Werbeblock überdurchschnittlich lauter klingt, als das eigentliche Programm. Kennt man von früher, wenn man sich im Werbebreak was aus dem Kühlschrank holt und sich plötzlich fragt warum die Glotze auf einmal so laut ist

    ;)

    Das weiß ich, weil ich beim Fernsehen arbeite

    ;)

    Für dich gilt nur der Spitzenpegel von max. 0 DBFS (Da sind DB in digitaler Skala - DB wäre analog))


    Ich habe mal ein Tutorial zu Audacity mit FFMPEG Libraries gemacht - findet sich auf YouTube.


    Falls noch Fragen hast...


    LG, Jones

    Man kann einen Kompressor ab einer Ratio von 10:1 als Limiter bezeichnen. Trotzdem ist das Ergebnis immer noch von Attack und Threshhold abhängig. Wenn du Probleme mit Explosivlauten trotz Popschutz hast solltest du mal leicht am Mikrofon vorbeisprechen. Das nennt man Cross-Mic-Talking und dann hast du das Problem defintiv nicht mehr

    ;)

    Schau dir mal dieses Video zum Rode Procaster an - der erklärt auch wie man Explosivlaute umgeht.

    Ich nutze den DT770 pro am USB Interface schon über 2 Jahre und bin vollends zufrieden. Geschlossene Kopfhörer waren mir wichtig um auch wirklich, sofern ich Audio-Nachbearbeitung machen muss, die Details gut und ohne störende Nebengeräusche hören zu können. Zudem ist der Kopfhörer super gepolstert. Das Ding kann ich 12h am Stück tragen ohne es zu merken - und ja - das tue ich ab und zu wenn ich 12h am Stück streame. Die Polster sind auch auswechselbar für den Fall das die Dinger mal muffig werden.


    Edit: Ich nutze die im Stream und auch zum Aufnhemen von LP's.

    Hausrecht hin oder her. Wenn mir jemand sagt das ich was falsch - OK. Dann aber auch bitte genau WAS. Einfach nur "Verstoß gegen die Richtlinien" ist viel zu schwammig. Die Polizei nimmt dir ja auch nicht den Führerschein ab und sagt "Du hast gegen die Verkehrsregeln verstoßen".


    Mal abgesehen davon hält sich YT ja nicht mal selber an eigene Aussagen!


    Hier steht, dass ich eine Email erhalten soll, nachdem ich Beschwerde bzgl. meiner Verwarnung eingelegt habe: https://support.google.com/youtube/answer/185111?hl=de (ganz unten letzter Abschnitt)


    Ich habe auf KEINE EINZIGE meiner 8 Beschwerden eine E-Mail erhalten!

    Mein Kanal ist immer noch nur eingeschränkt nutzbar wegen 2 Strikes zu Doom. Habe keine Rückmeldung von YT bzgl. meiner 2 Strikes bekommen und daher werde ich YT nicht mehr wirklich ernst weiter betreiben. Gerade eben habe ich ein Video von Valcry gesehen - der hat auch die Schnauze voll wg. De-Monetarisierung und lädt seine Videos zum Teil schon auf Twitch. Gronkh hat auch seine Konsequenz daraus gezogen und lädt Videos auf Twitch... Das ganze Thema wurde ja schon breit getrampelt in den letzten Tagen.

    Also ich habe gegen jedes abgemahnte Video direkt letzten Freitag Beschwerde eingelegt. Das waren also 8 Beschwerden innerhalb von 10 Minuten und ich habe auf KEINE EINZIGE eine Antwort erhalten, obwohl es in der YouTube Hilfe sogar drin steht, dass ich eine E-Mail erhalten soll. Ich kann immer noch keine Videos hochladen und werde es wohl auch bis am Freitag 1.9. nicht können (Sofern kein Wunder geschieht) weil die Upload-Funktion solange min. außer Kraft bleibt

    :(

    Auch die Aussage vom TeamYouTUbe auf Twitter, dass sich jemand mit mir in Verbindung setzen wird, ist bisher eine einzige Enttäuschung.


    Ich lade bereits seit einigen Wochen Videos auf Twitch und die Klickzahlen sind sehr mager - hier und da mal bisschen mehr, aber meistens nur sehr wenige bis gar keine Klicks auf hochgeladene Videos. Trotzdem werde ich die Twitch Uploads weiterhin nutzen, da ich mir sicher bin, dass Twitch dieses System definitiv weiter entwickeln wird. Es bringt aber auch andere Vorteile - z.B. kann man seine hochgeladenen Videos tagsüber als VODcast laufen lassen. Das bringt Follower die dann hoffentlich auch im nächsten Stream wieder kommen. Es gibt auch eine extra Plattform wo man seine Vorschläge zum Upload-System posten kann und da steht auch schon einiges sinnvolles drin. Ob die das einführen wird sich zeigen. Aber die Vergangenheit hat ja schon gezeigt, dass sich bei Twitch einiges hinter den Kulissen abspielt seit Amazon seine Finger im Spiel hat. Ich kann ja sogar als kleiner Affiliate schon Geld damit verdienen wenn jemand das Spiel kauft das ich gerade streame - ok wird nicht viel sein - aber immerhin etwas. Zudem habe ich nur mit meinen Subs diesen Monat schon mehr verdient als mit YouTube. Obendrauf noch die Donations. Alles zusammen komme ich da nur bei mir in diesem Monat auf die 5-Fache Summe dessen, was bei mir im YouTube Dashboard steht.



    LG, Jones

    Finde ich auch logisch, sonst könntest du die Strafe auch viel zu leicht umgehen. Einfach das entsprechende Video löschen und der Kanal ist wieder wie vorher. So einfach lässt dich Youtube dann doch nicht davonkommen.


    Da gebe ich dir recht. Stellt sich nur die Frage ob unberechtigte Strikes dann auch nicht mehr entfernt werden wenn das Video gelöscht wurde

    ;)

    In der Verwaltung von YouTube unter Kanal -> Status & Funktionen werden dir unter "Status Urheberrecht" und "Status Community Richtlinien" deine aktiven Verwarnungen angezeigt sofern noch welche vorliegen. Strikes verfallen nach 3 Monaten und verschwinden dann automatisch soweit ich weiß. Hatte selbst bisher auch keine.

    Ich denke auch es könnte etwas mit dem Algorithmus zur Terrorbekämpfung zu tun haben.


    Ich habe mal bisschen die Nachrichten durchforstet was am Freitag so los war und siehe da - in Finnland gab es einen Anschlag in Turku mit wahrscheinlich terroristischem Hintergrund.


    Guckste hier: https://de.wikipedia.org/wiki/…_Turku_am_18._August_2017



    Die Krönung sind aber die ganzen tollen Handyvideos - wie dieses hier *Entfernt*


    Da frage ich mich wo die tollen Community Richtlinien denn Beachtung finden?


    Direkt mal per Twitter nachfragen beim tollen TeamYouTube...

    Hallo zusammen,


    für meinen Kanal wurden bisher nur die Uploads gesperrt. Ebenfalls wg. Doom 2016. Abgemahnt wurden gleich 9 Videos - verteilt auf zwei E-Mails von YouTube, die im Abstand von 30 Minuten am Freitag Vormittag ankamen. Also 2 Strikes in 30 Minuten. Beschwerde habe ich natürlich zu allen 9 Videos direkt eingelegt.


    Zur Vorsicht habe ich jetzt alle LP's zu Doom gelöscht. Trotzdem würde ich, sofern jetzt nichts weiter passiert und ich den Kanal in zwei Wochen wieder normal betreiben kann, nicht von meinem Kanalkonzept abweichen. Jedoch stelle ich mir generell die Frage, ob ich weiterhin auf dieser Plattform present sein will. Die Strikes haben mir mächtig den Spaß genommen...


    Gerade eben kam per Twitter vom TeamYouTube die Mitteilung, dass sie mir gerne helfen wollen und haben mir den Link zu einem Hilfeartikel gepostet wie man Beschwerde einreichen kann. Klasse - als wenn ich das nicht schon getan hätte

    ^^



    Vielen Dank noch an Schauerland, der mich auf den Thread hier aufmerksam gemacht hat.


    LG, Jones


    Edit:
    Gerade kam vom TeamYouTube die MItteilung, dass man an meiner Beschwerde arbeitet - bin gespannt...