Beiträge von Dragobee

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!

    Wie ich das damals gemacht habe (hatte allerdings einen Streaming PC und das OBS NDI Plugin genutzt)


    Du hast, laut Profil, einen aktuellen AMD 8-Kerner und eine GTX 1080ti


    Du öffnest 2 mal OBS und erstellst 2 Profile. Für twitch stellst du eins in 720p 60 FPS mit CPU encoding ein und für YT die 1440p mit der 1080ti.
    Beide OBS Profile brauchen die gleichen Key bindings damit beide das gleiche machen.
    Auch wenn GPU encoding nicht so geil aussieht, sollte das trotzdem genug Bitrate bieten um den Stream hübsch genug werden zu lassen.
    Natürlich brauchst du auch entsprechend Bandbreite.


    Ich weiß natürlich nciht ob das bei dir unter die 2 verschiede Programme Problematik führt.

    Muss die Datei so klein werden wie möglich, oder nutzt du das medium Preset weil du das mal in eine Tutorial gesehen hast, oder irgendwer mal gesagt hat das man das so einstellen muss.
    Stell mal auf very fast, die Qualität wird dabei nicht beeinflusst und nur die Dateigröße wird etwas größer, dafür geht das encoding aber deutlich schneller.


    (Wahrscheinlich wird gleich jemand das gegenteil behaupten und stück für stück wiederlegen, aber du kannst ja auch einfach mal selber vergleichen)

    Hol dir einfach das Auna, das sollte mit win10 funktionieren. Falls nicht, das ist Amazon, das kannst du ohne Probleme zurück schicken.
    Ansonsten, das "MCU-02 HI-END Stuidio Kondensatormikrofon Großmembran" klingt schon vom Namen her wie alle billig Produkte die Amazon verkauft werden und in einem Audiobeispiel auf YT klingt das echt gräßlich überspitzt hoch.

    Sollte funktionieren, ich kann in obs auch zwischen cpu, amd gpu und intel igpu wählen.
    Ich schätze mal bei zwei gleichen gpus wirst du einfach die auswahl doppelt haben oder es wird ne nummer mit dran stehen.
    Du kannst ja eigentlich bei allem auswählen welche gpu und welcher monitor genommen werden soll.

    Zitat von Rayxin

    Du sagst ich solle nicht von der breiten masse sprechen sprichst aber selber davon. Die Ironie in sich ist aber schon massiv.

    Ich verallgemeiner nicht, ich sage man sollte auch diesen Leuten die möglichkeit geben den Stream zu gucken.



    Ich hab da vorher garnicht drauf geachtet, aber ich mus schon sagen, für jemanden mit 4,8 Tausend Abonennten und 5 - 19 gesamtaufrufen PRO Stream bist du wirklich der der den Leuten sagen kann wie man das machen soll...


    Sorry, aber ich dachte mein Kanal wäre tot, aber sogar bei mir kommen wenigsten noch n paar zum Hallo sagen wenn ich Streame.


    Viele machen ja gerne bei sowas Autovergleiche, aber ich vergleich das mal mit Sport und Ernährung.
    Wenn mir jemand was vom Sport erzählen will, sollte dieser jemand auch nach Sport aussehen und dein Kanal sieht nun nicht wirklich nach "der weiß wie man streamt" aus.


    Bildqualität ist nicht alles und vor allem nicht das erste was negativ auffällt. Vor allem nicht den Kinder mit lahmer Leitung die nur auf Smartphones gucken.

    @TE
    Laut Twitch hat dein Kumpel aber mit 1080p 60fps bei 6mbit gestreamt und das ist für einen i5 echt viel. Poste mal seine Stream settings.


    2. Nvenc sinkt nicht um 500Mhz es wird auf 500mhz limitiert. Da gibts aber ein Trick um diese Sperre aufzuheben. Hab ich schon in einem anderen Beitrag mal erwähnt.

    Das wusste ich nicht und habs falsch verstanden, aber ich lese auch nicht jeden Beitrag von jedem und merke mir dann auch noch die Namen der Leute.



    Und heutzutage hat fast jeder eine 6k bzw eine 16k Leitung. Der Großteil der Maße zumindest Somit sind deine 2500-3000 völlig schwachsinnig.

    Ich wusste garnicht das wir hier jemanden haben der für den Großteil der Masse sprechen kann...


    Niemand hält dich davon ab mit 6mbit zu streamen, was aber eine furchtbar dumme Wahl ist, wenn deine Zuschauer bei dir die Qualität noch nicht einstellen können.
    Denn gegen deine Behauptung von fast jedem hat eben nicht fast jeder eine schnelle Leitung oder kann eine nutzen.
    dein minimum von 6k ist bereits zu wenig um einen 6mbit Stream bufferfrei zu gucken und noch schlimmer wird es wenn man sich die Leitung mit jemandem teilen muss.
    Unten ein Beispiel dazu.


    Die wenigsten Leute machen den Stream aus, weils ein bisschen pixeliger ist, aber ALLE gehen wenn der Stream nicht läuft. Und sobald die Zuschauer die Qualität bei dir ändern können, kann man immer noch die Qualitätseinstellungen anpassen. Aber bis dahin brauchst du erstmal Zuschauer damit twitch es dir freischaltet.
    (bezieht sich übrigens nicht auf YT, aber wer zusätzlich im restream.io auf beiden Platformen streamen will, sollte sich an diese Empfehlung erstmal halten).




    Stell dir mal einen 3 Personen Haushalt vor: Papa, Mama, Kind.
    Möglich sind 50k, aber Papa ist geizig und braucht keine schnelle Leitung,der guckt nur TV und die 6k Leitung kostet eben am wenigsten im Monat. Mama liest gerne.
    Kind guckt gern YT und Streams, 6mbit Streams laden immer nach, also guckt der die nicht, weils nervt.


    Nach deinem Minimum was die Leute haben müssten sollte es aber doch gehen, also warum gehts dann doch nicht?
    Guck dich mal in deinem Haushalt um was alles dein Internet nutzt. Smartphones, TV, Tablet, Laptop, Konsole, Internetraidio, PCs und auch der Router muss hin und wieder nach Updates suchen. Mit den allen musst du deine Leitung teilen.


    Ich hab einen Freund bei dem geht nicht mehr als 6Mbit, das ist das maximum was deren Leitung potentiell hergeben kann und die muss er sich mit 3 anderen teilen. Der kann sich keine Streams angucken und einen 6Mbit schonmal garnicht.

    Das blöde ist nur das man die Plugins scheinbar nicht mehr kaufen kann, weil man die nur im Sony Shop kaufen konnte und der Link ist mittlerweile tot.

    Gesamtlast 60% oder der Kern mit der höhsten Last? Wenn ein Kern höhere Last hat als der Rest kann der alleine schon das Spiel limitieren. Das kann schon für die ruckler sorgen.
    Habt ihr das gleiche Problem wenn der Stream von der GPU übernommen wird? Wenn ja, mal mit höheren preset probieren.


    Edit: Stell mal auf 3 Mbit und 30 FPS testweise. 60 fps sind für einen i5 schon echt viel.

    Ich frage mich noch immer, ob mein Weg nicht viel zu kompliziert ist:
    Sony Vegas Pro 10 --> SSM i.V.m. Debug (oder wie das heißt) --> MeGUI


    1080p60FPS sind zwar nicht mein Ziel (weil ich dafür keine 60 FPS während der Aufnahme schaffe, meistens), aber ich will's mir eigentlich auch nicht zu schwer machen.


    @Peacemaker zockt hatte glaube ich mal ne Alternative.
    Könnte möglicherweise auch was für dich sein, @Phuindrad

    Du kannst auch einfach das ffmpeg plugin den x264vfw codec für vegas nutzen, dann brauchst du megui nicht mehr.

    Zufällig 1080p 8 Mbit 60 fps mit x264 eingestellt? Wenn ja, warum? Es ist unsinnig so hoch zu gehen, nicht nur wegen der extremen CPU Last, sondern weil bei euch sicher die Zuschauer die Settings nicht runterschrauben können, der Stream ständig buffert und somit wegbleiben.


    Stell den Stream auf 2500-3000 Kbit maximal inklusive Audio und erstmal auf 30 fps bei 720p very fast.


    Weniger Last für den PC und Zuscher bleiben eher und gucken zu, auch wenns schlechter aussieht.
    Sollte er den NVENC nutzen, dann soll der VRam um 500Mhz sinken.

    Das mit den 3000-3500 Kbit/s kommt nicht nur daher das Twitch das damals als obergrenze für non Partner vorgesehen hatte, sondern auch daher das sich bei Anfängern die Qualität nicht umstellen lässt.
    Für Internet DE heißt das bei vielen buffern ohne das man es umstellen kann und ein Stream der nicht läuft, den guckt man halt nicht weiter.
    Viele größere bleiben deswegen trotzdem immernoch bei 3000 kbit/s damit möglichst viele den Stream gucken können, es scheinen einige Leute blöd (oder faul) genug zu sein um die Qualität nicht umstellen zu können.
    Auf älteren und langsameren Smartphone laufen dann 60fps nicht immer sauber, weswegen ich eigentlich immer 3000-3500 Kbit/s (inc Sound) in 30 fps bevorzugen würde.


    Jemand hatte mal vor ner weile gefragt wie man Zuschauer beim Stream binden kann, der erste Schritt wäre es das der Stream sauber läuft

    :)

    Du kannst dich natürlich mit einem Smartphone Aufnehmen und das Video als Facecam im Schnitt hinzufügen. Du musst das ganze dann halt nur noch synchronisieren damit dein richtiges Mic und nicht das vom Handy benutzt wird.


    Das Smartphone als Webcam anschließen ist dagegen etwas schwieriger.
    Du kann "ApowerMirror" benutzen, damit streamst du dein Smartphone, per USB oder Wlan (USB ist besser) direkt auf deinen PC. Das Programm will zwar etwas Geld, damit Wasserzeichen und so verschwinden, aber OBS kann das Bild in sehr guter Qualität abgreifen und auch ohne Wasserzeichen. Ist sogar eine bessere Qualität als das Programm dir anzeigt.


    Das Problem bei der Lösung ist leider das auch das Kamera Interface vom Smartphone angezeigt wird. Man bräuchte also eine Kamera APP bei der man das Interface ausblenden kann, kenne aber keine.

    Ich geb dir mal zwei mögliche Gründe für die Dislikes die du bekommst und bitte bitte nimm das nicht persönlich.


    1. Du bist viel zu leise, dafür aber sehr hallig. Deine Stimme geht einfach unter wenn der Wind nur durch den Baum vor meinem Fenster weht.
    Es gibt sicher genug Leute die für sowas nen Daumen runter geben.


    2. Deine Facecam. Und das ist der Teil den du bitte nicht persönlich nehmen sollst.
    Die YT Gesellschaft ist sehr oberflächlich und die dicken Augenringe, die durch das Schwarz-Weiß hervorgehoben werden, sieht verdammt hässlich aus.
    Du solltest besser dich in Farbe aufnehmen und/oder dich gut ausleuchten damit der Schatten nicht zu sehen ist, auf deinem Profilbild hier siehst du ja auch gut aus.

    Seit wann let's playst du: Mein erstes Video habe ich am 16.7.14 hochgeladen und seitdem mach ich regelmäßig Videos.


    Warum hast du damals damit angefangen: Aus spaß.


    Gab es Momente in den du schon mal mit dem let's playen aufhören wolltest:
    Ja!


    Wenn ja, wieso:
    Im ersten Jahr gabs gegen jede Erwartung einfach keine Zuschauer und da fragt man sich halt warum man damit überhaupt weiter machen sollte. Man macht die Videos ja schließlich nicht nur für sich selbst, sonder damit sie sich jemand ansieht.


    Wie motivierst du dich, wenn es mal nicht so gut läuft:
    Ich mache trotzdem einfach weiter, wenn ich keine Videos mache kanns nur noch schlechter laufen, aber wenn ich Videos mache kanns auch wieder besser werden.


    Was ist das frustrierendste am let's playen:
    Wenn die Aufnahme nichts wird, weil man technisch was verschlampt hat, wenn man schon 3 Stunden aufgenommen hat und einfach mega unzufrieden ist und nochmal von vorne anfangen muss, wenn Kiddies auf den Kanal kommen und sagen "der und der ist viel besser als du", Leute die Werbung für Ihren Kanal auf deinem machen und der Spamfilter nich greift und bestimmt noch ne menge mehr.


    Und was ist das zufriedenstellendste:
    Wenn man merkt dass das was man macht den Leuten gefällt und immer mehr dazu kommen.


    Träumst du insgeheim davon mal leben zu können oder ist es nur ein reines Hobby für dich:
    Nicht nur insgeheim, Geld damit zu verdienen ist ein wahnsinnig gutes Gefühl

    ;)



    Was wäre dein Tipp für Jemanden der mit dem let's playen anfangen möchte:
    Mach deine Videos so das auch du sie dir als Zuschauer und nicht als Kritiker gerne angucken würdest.

    Ich würde es nicht tun. Mal davon abgesehen das 4k Streaming an dich sehr hohe Anforderungen stellt, stellt es ebenso sehr hohe Anforderungen an den der es gucken soll.
    Schau dir mal auf YT ein 4k 60FPS Video an und schau nebenbei auf deine CPU auslastung. Bei meinem i7 4790k @4,5Ghz sinds gerne mal 50% Last bei einem 30fps Video (+/- 10%, je nach Video auch mal mehr).
    Ich nehme mal an das du nicht vor hast 4k mit 3,5Mbit/s zu streamen, also braucht der Zuschauer auch noch eine schnelle Leitung, hat nicht jeder, eigentlich haben nicht mal viele ne schnelle Leitung.
    Denken wir jetzt noch daran das ~50% auf Smartphones gucken und ~20% auf Tablets kannst du dir vorstellen wie wenige sich einen 4k Stream wirklich angucken können.