Beiträge von KryptonLP

    Bei mir ist es eigentlich recht einfach geworden mittlerweile. Ich habe gar keine Zeit privat für mich zu spielen. Und alles was mich interessiert, kommt auch auf den Kanal. Jetzt wo meine Verlobte nach 2,5 Jahren endlich nach Deutschland kommen konnte, ist die Zeit nochmal etwas knapper und wenn man einen gewissen Anspruch an Videos/Woche hat, reichts halt nicht was privat zu zocken. Ausnahmen sind so kleine Miniteile die man einfach mal ausprobiert wie z. B. Super Auto Pets.


    Aber ich kenne den Gedanken. Bei Loop Hero als ich die Demo gezockt hab, dachte ich mir "puh... wie willst du denn da ein Commentary draufbekommen. Vielleicht sollte ich das nicht als LP machen sondern nur privat suchten" - war bisher mein größter Erfolg auf der Plattform. Ich vertrete nicht die Meinung "dann kann ich mir das ja nochmal angucken wenn ich epische Szenen nach nem Jahr nochmal erleben will" einfach weil ich das sowieso schnell vergesse dass da was bestimmtes gewesen ist und ich - wie oben erwähnt - keine Zeit hab das groß zu gucken. Meine Verlobte kann mit Videospielen nix anfangen, von daher ist zusammen angucken auch nichts.


    Mir persönlich ist wichtig, dass ICH Spaß dran hab zu spielen. Und wenn ich die Zeit hab zu daddeln, nehm ich das auch auf. Auch wenns mal nicht die Views bringt - andere Titel bringen dann die Views womit man vielleicht überhaupt nicht gerechnet hat.

    sehr guter denkansatz. Danke für deinen Beitrag^^

    Ich spiele die meisten Spiele eher für mich selber. Das ist einfach ungezwungen und man muss nicht ständig irgendetwas Plappern um die Leute zu unterhalten. Vor allem bei Spielen mit einer guten Geschichte, will ich diese doch schon eher erstmal für mich selber erleben, bevor ich daraus ein Let's Play mache.


    Spiele zu Let's Playen, die man bereits schon durchgesuchtet hat, haben auch den Vorteil, dass man immer genau weiß wie es weiter geht und nicht ständig im Kreis läuft und damit die Videos unnötig in die länge zieht.

    Das stimmt. Jedoch glaube ich auch, dass gerade das umher laufen und nicht wissen wie es weitergeht sehr unterhaltsam werden kann. Weil das genau der Reiz daran ist, dass der Zuschauer das Spiel nochmal komplett neu erleben kann und sich in die Lage des Let's Players hineinversetzen kann und selber so tun kann, als wüsste er selbst nicht wie es weitergeht.


    Aber genauso kann es gut sein Spiele nicht Blind zu spielen. Wichtig ist glaube ich, wie man es vermittelt. Man sollte dem Zuschauer aufjedenfall nicht vormachen, man würde das Spiel nicht kennen, obwohl man es auswendig kennt oder anders herum.

    Oh kacke :D;(


    Ähm- Ich hab absolut keine Ahnung wieso ich das hier gepostet habe. Das sollte eigentlich in nen anderen Thread. Ich glaube ich sollte mir mal abgewöhnen alles in Tabs aufzumachen ;(

    Ist doch nicht schlimm. Wenn du meinen Browser mal sehen würdest. Ich lasse alle Tabs meist geöffnet und schließe diese sehr selten. Zudem war deine Nachricht trotz nicht passen zum Thema ein toller Denkanstoß für mich zum Nachdenken. Aber wo du schonmal hier bist. Hast du zu diesem Thread Thema einen Beitrag zu machen, eine Meinung oder sonstige Dinge, die du dazu mitteilen willst/musst?

    Würde mich über deine Meinung sehr freuen

    Ein gemeinsamer Kanal könnte dann Sinn machen wenn die verschiedenen Mitglieder sich verschiedener Genres bedienen. Ich z.b. spiele unheimlich gern Point&Click Adventure. Auch wenn die inzwischen eher ein Nischendasein pflegen. Dafür bin ich unfassbar schlecht in Shootern. Da ist vielleicht ein anderer mit dem nötigen Skill gesegnet. Ein anderer wiederum versteht sich auf Strategie. Das sind die Aspekte die mich dazu bewegen würden einen gemeinsam Kanal zu befüllen.

    Das soll nicht bedeuten das ich jetzt interessiert bin. Wollte das einfach nur mal einwerfen. :)

    Wie kamst du bei diesem Thread auf das Thema gemeinsamer Kanal? Trotzdem gute Nachricht und guter Gedanke

    Zumindest für mich spielt es keine große Rolle, ob der Spieler das Spiel schon kennt oder nicht. Es kommt dann natürlich ganz darauf an, wie der Spieler mit dem Wissen umgeht. Wenn ich als Zuschauer das Spiel noch nicht kenne und der Spieler alles schon kurz vorm Passieren spoilert, empfinde ich das Let's Play auch eher als nervig. Wenn ich zum Beispiel an das Alan Wake-Let's Play bei GameTube denke, empfinde ich es als deutlichen Mehrwert, wenn der Spieler es gefühlt schon elfmal durchgespielt hat, weil er dann mit Zusatzinfos glänzen kann.

    Das ist ein guter Denkansatz. Man kann dann in dem Fall sogar eventuell das Commentary damit aufwerten, wenn man es richtig macht. Also halt nicht Spoilern, aber wenn etwas passiert dann mit Zusatzinfos glänzen

    Diese Aussagen kann ich so eigentlich komplett unterschreiben

    Zum Thema Blind LP: kommt ganz darauf an.

    Zuletzt hab ich tatsächlich einige ältere Spiele aufgenommen die ich in der Vergangenheit schon einmal oder gar langfristiger gespielt habe. Das war dann aber eher eine Herzensangelegenheit dazu etwas auf dem Kanal haben zu wollen, da es meine Gaming Vergangenheit doch recht stark geprägt hat - wie z.B. die Warcraft III Kampagne aktuell. Hat dann auch wiederrum seinen Charme wenn man da viel erzählen kann was man noch von frueher weiß bzgl Balancing, Strategien, Multiplayer, Funmaps, usw.

    Das sind dann aber meine All-Time Favourite Spiele, "herkömmliche" Games nehme ich

    Bei alten Spielen da gehe ich komplett mit dir mit. Bzw. ältere Spiele, die schon viele kennen wahrscheinlich. Trotzdem ist diese Entscheidung immer nicht einfach. Aber du hast Recht, dass man, wenn man das Spiel schon kennt mehr erzählen kann und das Commentary mehr in Vordergrund rücken kann damit und somit eventuell der Unterhaltungswert?

    Da geht es mir tatsächlich auch so. Ich "lets playe" nur was ich blind spiele (kann höchstens sein, dass ich den Anfang schon kenne, weil vielleicht zuvor selbst in nem LP entdeckt). Games die ich schon kenne würde ich eher streamen.

    mit nur den Anfang kennen geht mir auch so. Ich habe alleine schon gehadert, ob ich das damals nach paar Folgen abgebrochene Saints Row IV als Let's Play neu machen soll, aber es war gut, dass ich es gemacht habe.

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort;)

    Mir persönlich geht es gar nicht darum, dass ich mir denke, dass ich es später nicht mehr ansehen könnte, wenn ich es nicht aufnehme. Mein Gedanke ist eher sowas wie "Wenn ich es jetzt nicht als Let's Play mache, kann ich das nie mehr, denn dann kenne ich das Spiel ja schon und ein Let's Play ist dann doof"....Denn ich bin jemand, der es doof findet ein Spiel nicht Blind zu Let's Playen. Wie denkt ihr denn zum Thema Blind/half-blind oder etwas eventuell so zu Let's Playen, wenn man das schon komplett kennt? Würde mich mal interessieren, was ihr darüber denkt^^

    Einfach aufnehmen, löschen kann man immer noch.

    Mir geht es ja darum, wie man sich entscheidet etwas aufzunehmen für ein Let's Play, kommentiert usw. oder etwas ganz privat spielt ohne dabei zu kommentieren. Wenn ich es so mache, wie in deinem Vorschlag müsste ich ja immer kommentieren, auch wenn ich privat zocke und müsste jedesmal so tun und damit rechnen, dass ich es hochlade. Aber genau das war ja nicht meine Ausgangsfrage. Trotzdem danke für deine Antwort^^