Die Neue (Schlechte?) Generation!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    naja, klar hatten wir damals so ein zeug nicht, aber sicher auch nur, weil es sowas nicht gab...
    angenommen, es gäbe damals iphones etc, hätte sicher auch jeder von uns eins haben wollen und evtl bekommen
    Und wie ja auch schon gesagt wurde, hatten wir damals nen Gameboy Color, ne N64 bzw ne Gamecube... aber das hatten die "großen" auch erst bekommen, als es raus war, also fast zeitgleich wie die kleineren, wodurch sich die heutigen erwachsenen genau so über die jetzt 14 jährigen aufregen könnten ...
    Das mit dem Respekt ist natürlich auch wahr, aber da kann man nicht wirklich etwas gegen machen, also rummeckern hilft auch nicht weiter....
  • Gangnamsky schrieb:

    sich als echte Zocker


    Ja, wie können die sich anmassen, sich mit falscher TRVENESS zu schmücken?
    Ernsthaft, sei sollten lieber richtige Spiele für richtige Zocker zocken, so wie Minecreft.
    Ich hasse diese Kinder, gehören alle verprügelt, immer diese 14 Jährigen, genrell hasse ich alle die ne andere Meinung haben als ich, aber dich mag ich, weil du der gleichen Meinung bist.
    Verdammtes Facebook, ich muss auch immer fast würgen, wenn ich jemanden sehe der da angemeldet ist.
    Naja, ich finde, man sollte jedes Kind mit einem Jack und Jones Pullover und nem Iphone mit Angry Birds und Facebook drauf sofort kastrieren damit es seine schlechten Gene nicht weiterverbreiten kann, desweiteren sollten alle Kinder mehr rausgehen.
    Jop.
    Ich gönn mir jetzt ne Club mate Kola aus meiner Jutetasche.
    >INB4 VERWARNUNG, DIS BE IRONIC AND STILL TRUE STATEMENT YESYES

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Udo ()

  • Undercover schrieb:

    Klar sieht ein 5Klässler einen 8Klässer als Autorität bzw. Vorbild, Nunja, Leider ist das nich der Fall und deswegen hat das Konsequenzen, Vor Allem wenn der dann auch noch meint mich dumm anzumachen...
    Das ist wie als ob ich irgendwelche Jugendliche so 18 Jahre alt beleidigen würde, Die würden mir auch aufs maul hauen...
    Gut, dass Gewalt in deinem Umfeld anscheinend kein Problem darstellt und vollkommen normal zu sein scheint. Ist auch ein sehr tolles Verhalten, damit ist die ältere Generation bestimmt viel besser als die Jüngere.
  • Anzeige
    Ich stimme dir zu bis auf das ich die Hausaufgaben nie gemacht habe, weil ich zu faul war und gleich nach dem Essen raus bin und Abends gezockt habe :whistling:
    Und gerade mir als "vorbildlicher" Busengel (Busaufpasser) und Pausenaufsicht ("Ey geh raus alda!") muss sagen das die älteren meist (ja meist) mehr Respekt haben als die kleinen Kinder, wenn man die mal fragt was Shiggy ist oder so - Null Reaktion. Die die es wissen hauen sowas raus wie: "Is' ja Pokemon voll krüppel. MW3 ist besser man!", da denk ich mir nur WTF?! Ich mein Respekt hat meine Generation (bin 14) auch nicht soooo hamma viel, ABER wir wussten noch was richtiger Spaß ist, wir haben nicht mit "Wi**ser", "Hurens**n" etc. beleidigt das schlimmste woran ich mich erinnern kann war "Stinkfisch" oder so und die "großen" haben dann auch noch den Spaß verstanden. Heutzutage (für einige bin ich ja schon "groß" (ca 1,80cm)) Da kann man keinen Spaß verstehen wenn die mit oben genannten Schimpfwörtern aufkreuzen und die "Gamer" in dem Alter die Ich Kenne kriegen alles von ihren Eltern in ihren Ar**h geschoben. Ich ja ICH hab mir meine PS1 selber gekauft (nagut ich hab auch mal was Geschenk bekommen z.Bsp. Gameboy), aber der Punkt ist das die kein richtiges Wertgefühl mehr haben, so nach dem Motto: "Ja ööhm wie du hast nur ein CoD Spiel? Voll das Opfer, ey."
    So alle die es geschafft haben bis hier zu lesen RESPEKT, JUNGE!.
    Fazit:
    Meine Kinder (wenn ich dann welche habe) kriegen kein Ärger oder so, aber es fallen dan so Bemerkungen wie was ist den eigentlich ein "Wichser"? Ich denke/weiß das das bei einigen echt hilft, weil sie sich dann auch informieren usw.
  • Hallo Leute,

    Ich selber bin jetzt im 8. Jahr im Verkauf tätig als Verkäufer von Videospielen.
    Die Generationen haben sich in den letzten Jahren schon stark verändert. Man hat fast das Gefühl, dass es keine Kinder mehr gibt. Klar gibt es noch welche, aber wo zu Beginn meiner Tätigkeit als Verkäufer der GameBoy Advance voll geil war und der Nintendo DS (normales Modell) immer aus der Hand gerissen wurde, dort steht jetzt in der Tat eher das EgoPhone oder das EgoPad.
    Eine Oma stand die Tage echt bei mir und fragte nach einem Spielgerät für den "zweijährigen" Enkel. Als ich auf den Spielwarenhandel verwies schaute sie mich entsetzt an und meinte nur..."nein nicht so was, das ist ja nur für ganz Kleine, ich meinte eher ein EgoPad oder so, darauf kann das Kind dann rumwischen und so...."....

    Die Kinder von damals sind ja stellenweise selbst schon Eltern und leider scheinen sie keine Grenzen zu kennen. Da wird Dead Island gespielt während der vierjährige Sohn daneben sitzt und Borderlands ist ja was für Kinder, weil es Comic-Optik hat.
    GTA 4 ist ein Renner bei 8-12 jährigen und die Muddis sagen, ist doch nicht so schlimm. Vor einem kleinen Jungen (5 Jahre hatte ich sogar mal etwas Bammel, als er mich mit Augenringen ansah, nur weil ich zu Papa sagte, dass Resident Evil 5 nicht gut für Kinder ist. Heutige werdende Eltern sind leider bis auf einige Ausnahmen nur noch Scheisse und denken eher an sich als an das Wohlbefinden der Kinder. Sie raffen einfach nicht, dass Kinder solche Spiele und auch Filme in ganz anderen Licht sehen und sich auch nach solchen Einflüssen orientieren.

    Aber egal....wie würde man jetzt in Lethal Weapon sagen....."I am to old for that shit"......

    LG

    Daibola
  • HugoSnugo schrieb:

    Ich stimme dir zu bis auf das ich die Hausaufgaben nie gemacht habe, weil ich zu faul war und gleich nach dem Essen raus bin und Abends gezockt habe :whistling:
    Und gerade mir als "vorbildlicher" Busengel (Busaufpasser) und Pausenaufsicht ("Ey geh raus alda!") muss sagen das die älteren meist (ja meist) mehr Respekt haben als die kleinen Kinder, wenn man die mal fragt was Shiggy ist oder so - Null Reaktion. Die die es wissen hauen sowas raus wie: "Is' ja Pokemon voll krüppel. MW3 ist besser man!", da denk ich mir nur WTF?! Ich mein Respekt hat meine Generation (bin 14) auch nicht soooo hamma viel, ABER wir wussten noch was richtiger Spaß ist, wir haben nicht mit "Wi**ser", "Hurens**n" etc. beleidigt das schlimmste woran ich mich erinnern kann war "Stinkfisch" oder so und die "großen" haben dann auch noch den Spaß verstanden. Heutzutage (für einige bin ich ja schon "groß" (ca 1,80cm)) Da kann man keinen Spaß verstehen wenn die mit oben genannten Schimpfwörtern aufkreuzen und die "Gamer" in dem Alter die Ich Kenne kriegen alles von ihren Eltern in ihren Ar**h geschoben. Ich ja ICH hab mir meine PS1 selber gekauft (nagut ich hab auch mal was Geschenk bekommen z.Bsp. Gameboy), aber der Punkt ist das die kein richtiges Wertgefühl mehr haben, so nach dem Motto: "Ja ööhm wie du hast nur ein CoD Spiel? Voll das Opfer, ey."
    So alle die es geschafft haben bis hier zu lesen RESPEKT, JUNGE!.
    Fazit:
    Meine Kinder (wenn ich dann welche habe) kriegen kein Ärger oder so, aber es fallen dan so Bemerkungen wie was ist den eigentlich ein "Wichser"? Ich denke/weiß das das bei einigen echt hilft, weil sie sich dann auch informieren usw.

    *lol*

    Zuerst sei mal gesagt, dass ich die Kinder, die scheinbar sehr viel von ihren Eltern bekommen, selbst seltenst mag, weil dort oft keine Wertschätzung für Geld entsteht. Wenn ich mal mein gesamtes Taschengeld für ein Spiel ausgebe, weiß ich, dass danach nix mehr übrig ist (außer man arbeitet oder die Großeltern sind mal wieder sehr gütig^^). Wenn ich das erst als Erwachsener mal muss, ist das eben schwierig.
    Aber auf der anderen Seite frage ich mich, warum ausgerechnet du so dreist bist und solche Thesen aufstellst, nur weil du armes kleines Bürschen deine Playstation sogar selbst kaufen musstest. Buhu. Ich bin fünf Jahre älter als du und weißte was? Ich hätte einiges dafür gegeben, mir die überhaupt kaufen zu dürfen, während andere sie einfach so geschenkt bekommen haben. Man, da war ich auch sauer ohne Ende. Auch da, als ich mir das erste Mal ein Handy selbst kaufen "musste", während andere alle zwei Jahre ein neues geschenkt bekamen und dazu noch der Vertrag von den Eltern gezahlt wurde. Da war ich auch sehr unbegeistert.
    Ja und? Das sagt doch nichts über die Generation aus, nur weil es ein paar priviligierte Kinder gibt, die viel geschenkt bekommen. Die dir jetzt aber wohl vermehrt auffallen.

    Also auch meine "Generation" wurde schon verwöhnt, kannte ordentliche Schimpfwörter (die von dir genannten gehen doch noch...) und kannte trotzdem noch "richtigen" Spaß. Was auch immer das genau sein soll. (Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster: Fußball? *hust*)

    DoMonRai schrieb:

    Krass... Ich dachte immer, dass sich nur alte Leute über die "heutige Jugend" beschweren. Aber anscheinend beschwert die Jugend sich schon über sich selbst. Das nenne ich mal Selbstkritik. :D

    Irgendwie dachte ich das auch. Stell mir dabei immer einen kleinen Opa vor, der mit dem Krückstock rumfuchtelt und über die Jugend schwadroniert. Und jetzt muss ich an einen 14jährigen mit Baseballkappe und Krückstock denken... Was ein Bild 8|
  • Undercover schrieb:

    Klar sieht ein 5Klässler einen 8Klässer als Autorität bzw. Vorbild, Nunja, Leider ist das nich der Fall und deswegen hat das Konsequenzen, Vor Allem wenn der dann auch noch meint mich dumm anzumachen...
    Das ist wie als ob ich irgendwelche Jugendliche so 18 Jahre alt beleidigen würde, Die würden mir auch aufs maul hauen...



    Nein. Ich war mit 18 noch an der Schule und nicht weil ich sitzen geblieben bin, sondern weil ich mein Abi gemacht habe. Und keiner hat irgendwem "aufs Maul gehauen". Wir haben höchstens paar Leutchen "gefangen" weil diese in uns reingerannt sind und nett gefragt ob man aufhören kann. Es gibt etwas was wohl nicht jeder versteht - Worte können viel mehr verletzen und bewirken als so eine "Fressepolierung". Ich bin 21 und konnte mich selbst als Frau bis jetzt in jeder Situation mit Worten "verteidigen" und es ist bis jetzt noch nie zur Handgreiflichkeit weder in meiner Umgebung noch von mir, noch gegen mich gekommen auch (naja in näherer Umgebung - in der Schule habe ich von 100 Meter schon die eine oder die andere Schlägerei gesehen - da hatten sich zwei Vollidioten zusammengehauen, da wars mir auch egal) aber richtig "ausm" bin ich noch keiner gegangen. Im schlimmsten Fall würde ich mich auch körperlich verteidigen können. Also noch mal zum mitschreiben: nicht die Fäuste oder Füße oder Steine oder sonst was, sondern Worte sind die stärkste Waffe.
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Morsche,
    Die Jugend geht mit der Zukunft und dies kann und sollte man nicht "aufhalten" klar wann man das ganze mal in den 90er bzw. bis 2005/2006 anschaut war dort alles schon etwas anders gard was TV/Handys etc. angeht aber jedes Jahrzent hat seine Abschnitte 1940 wurden Kinder anderes erzogen als 1970 in der DDR und heute wiederum anders und warum? Die Antwort sind halt die Medien...und ja was heute Nachmittags im Fernsehn läuft ist im vergleich zu früher grauenvoll alleine RTL mit sein "AssiTV" was alleine für 4Mio Menschen alleine gemacht ist (Uhrzeit zum Aufstehen passt ja) RTL 2 wo früher YuGiOh oder Pokemon etc. lief läuft heute "Halk Strakt alias Karsten Stahl mit seinen Kröten die ermitteln oder im Anschluss "Besoffen & Dumm in Ibiza" SRTL oder auch Nick die zwar noch Sendungen bringen die okay sind aber selbst dort sieht man schon schlechte Anzeichen wie "Hannah Montana" oder "BigTime Guy" das ganze ist aber auf den "Wandel" der Zeit halt ausgelegt zeig heute mal den Kindern "Heidi" oder "YuGiOh" die lachen dich aus....

    Was der Umgang mit Konsolen und PCs angeht ist im Vergleich zu "früher" nicht all zuviel anders damals gabs Gameboy und N64 und Co selbst ich hatte mit 6 Jahren schon n Gameboy danach ne PS 1 und 2 da wurde auch nach der Schule gespielt wie blöde..Der Unterschied ist alleine von der Art der Spiele anders gewurden wo damals GTA als "Weltempörung" galt oder Doom aufn Index kam ist das heute normal sehe "Call of Siht" das beste Beispiel was Spiele aus der Jugend machen kann "Call of Siht" ist meiner Meinung nach das Spiel was extra für die Jugend gemacht wird trotz USK "18" von den jahrlich 10/11/12 Mio Spielen die da verkauft werden wie hoch denkt ihr ist der % Anteil von Kindern/Jiugendlichen bis 14 Jahre? man kann davon ausgehen mehr als 50% das behaupte ich einfach mal da ich selbst als Verkäufer arbeite und ich jedes Jahr das gleiche Lied singen kann bzw. höre "Mama kaufst du mir das neue Call of Duty??" --> "Nein" --> "Aber Mama das SPIELEN ALLLE AUS MEINR KLASSE!!" --> "Ja okay hier gibt Ruhe".... wenn ich es könnte würd den ich den Eltern gerne mal ne kleine "Beratung in Sachen Jugend und Gehrin" geben aber das Ziel ist ja Umsatz daher "scheiß drauf" auf deutsch....


    Um das ganze noch in die Zukunft zu verlegen es wird nicht anderes es wird eher schlimmer das Eierpad ist heute in 10 Jahren sind es "Hangelenk PCs" man kann es nicht aufhalten sollte man auch nicht aber man sollte sicherstellen das die Kindheit auch Kindheit ist und nicht Technikarbeit im Voralter...


    LG
  • Klar sieht ein 5Klässler einen 8Klässer als Autorität bzw. Vorbild, Nunja, Leider ist das nich der Fall und deswegen hat das Konsequenzen, Vor Allem wenn der dann auch noch meint mich dumm anzumachen...


    Nenne mir einen Grund, warum dich ein jüngerer Mensch als Autorität sehen sollte. Weil du ihm sonst die Fresse polierst? Weil du älter bist? Das sind beides nicht grade Verdienste oder irgendwas, worauf man stolz sein muss. Im Gegenteil: Du zeigst ja anscheinend auch keinen Respekt ihm gegenüber. Warum sollte z.B. ich jmd. respektieren, der mich nicht respektieren.

    Die Antwort sind halt die Medien


    Sehe ich als falsch an. Die Medien richten ihr Programm danach aus, was gut ankommt. Und wenns nunmal

    "Besoffen & Dumm in Ibiza"


    ist, dann kommt es anscheinend gut anzukommen, folglich wirds weiterhin gesendet.

    wenn ich es könnte würd den ich den Eltern gerne mal ne kleine "Beratung in Sachen Jugend und Gehrin" geben aber das Ziel ist ja Umsatz daher "scheiß drauf" auf deutsch....


    Was hat jetzt Umsatz damit zu tun? Machen die Eltern Umsatz, wenn sie was kaufen? Machst du Umsatz, bei deiner ominösen Beratung? Und was genau meinst du über das Hirn zu wissen? Bist du am Ende vll. ein ausgebildeter Kinderpsychologe (will ich mal bezweifeln)?

    "scheiß drauf" auf deutsch....


    Und was hat jetzt die deutsche Sprache auch noch damit zu tun? Kommen vll. als nächstet noch die Illuminaten ins Spiel?

    das beste Beispiel was Spiele aus der Jugend machen kann


    Und das wäre?

    das die Kindheit auch Kindheit ist und nicht Technikarbeit im Voralter...


    Was haben jetzt Games mit "Technikarbeit" zu tun? Also ich habe bei all dem Zocken weder gelernt, wie man Spannung misst, noch wie man eine Serverfarm hochzieht und verwaltet.
  • Ich sehe es täglich auf der Arbeit. Es gibt solche und solche.
    Grade bei der "Jugend von heute" lässt es sich nur sehr schwer differenzieren, da zu viele Aspekte aufeinander prallen.
    Ich würde sagen, dass die Jugend weitgehend gleich geblieben ist. Der aus dem "Raster" fallende Teil, fällt jedoch stärker auf.
    Möchtest auch DU über meinen täglichen Schwachsinn unterrichtet werden? Dann besuche mich doch einfach auf I▀█▀ █ ▄█ █▄█I !
  • Blacki schrieb:

    Klar sieht ein 5Klässler einen 8Klässer als Autorität bzw. Vorbild, Nunja, Leider ist das nich der Fall und deswegen hat das Konsequenzen, Vor Allem wenn der dann auch noch meint mich dumm anzumachen...


    Nenne mir einen Grund, warum dich ein jüngerer Mensch als Autorität sehen sollte. Weil du ihm sonst die Fresse polierst? Weil du älter bist? Das sind beides nicht grade Verdienste oder irgendwas, worauf man stolz sein muss. Im Gegenteil: Du zeigst ja anscheinend auch keinen Respekt ihm gegenüber. Warum sollte z.B. ich jmd. respektieren, der mich nicht respektieren.

    Die Antwort sind halt die Medien


    Sehe ich als falsch an. Die Medien richten ihr Programm danach aus, was gut ankommt. Und wenns nunmal

    "Besoffen & Dumm in Ibiza"


    ist, dann kommt es anscheinend gut anzukommen, folglich wirds weiterhin gesendet.

    wenn ich es könnte würd den ich den Eltern gerne mal ne kleine "Beratung in Sachen Jugend und Gehrin" geben aber das Ziel ist ja Umsatz daher "scheiß drauf" auf deutsch....


    Was hat jetzt Umsatz damit zu tun? Machen die Eltern Umsatz, wenn sie was kaufen? Machst du Umsatz, bei deiner ominösen Beratung? Und was genau meinst du über das Hirn zu wissen? Bist du am Ende vll. ein ausgebildeter Kinderpsychologe (will ich mal bezweifeln)?

    "scheiß drauf" auf deutsch....


    Und was hat jetzt die deutsche Sprache auch noch damit zu tun? Kommen vll. als nächstet noch die Illuminaten ins Spiel?

    das beste Beispiel was Spiele aus der Jugend machen kann


    Und das wäre?

    das die Kindheit auch Kindheit ist und nicht Technikarbeit im Voralter...


    Was haben jetzt Games mit "Technikarbeit" zu tun? Also ich habe bei all dem Zocken weder gelernt, wie man Spannung misst, noch wie man eine Serverfarm hochzieht und verwaltet.

    Wenn du schon alles auseinander nimmst dann bitte auch richtig....

    Was hat jetzt Umsatz damit zu tun? Machen die Eltern Umsatz, wenn sie
    was kaufen? Machst du Umsatz, bei deiner ominösen Beratung? Und was
    genau meinst du über das Hirn zu wissen? Bist du am Ende vll. ein
    ausgebildeter Kinderpsychologe (will ich mal bezweifeln)?


    Ich schrieb:

    [....]Eltern gerne mal ne kleine "Beratung in Sachen Jugend und Gehrin" geben
    aber das Ziel ist ja Umsatz daher "scheiß drauf" auf deutsch....



    Damit sage ich aus das ich den Eltern gerne mal sagen würde das Sie eingentlich dagegen halten sollten Ihren Kindern so etwas zu kaufen aber da es in meinen Beruf aber um das >Verkaufen< geht kann bzw. mache ich das nicht...



    Und was hat jetzt die deutsche Sprache auch noch damit zu tun? Kommen vll. als nächstet noch die Illuminaten ins Spiel?"


    Versucht du n Troll zu werden oder was verstehst du an den "Sprichwort" >scheiß drauf auf deutsch" nicht?
    Beispiel?...:
    "Ich wollt heute eingentlich nur ein paar Schuhe kaufen nun sind aber es 5 naja scheiß drauf"

    ?????? okay???....

    "das beste Beispiel was Spiele aus der Jugend machen kann ///du-> und das wäre?"


    Na was macht Call of Siht aus den Kindern? Schon mal den Multiplayer besucht? Kindergarten ist ein Scheiß dreck dagegen die Kinder werden in der Sprache und Umgangsform einfach nur zum Assi und die die allgmein zuviel Aggro im Blut haben bereiten das ganze noch weiter aus...


    Was haben jetzt Games mit "Technikarbeit" zu tun?


    Ich weis ja nicht was DU in deiner Kindheit gemacht hast ob du auch den ganzen Tag am PC warst und durch Headset "DU hurensoHHN" gebrüllt hast oder ob du in der Natur warst und mal n Fußball/Gras´oder Dreck in der Hand hattest "Technikarbeit im Voralter" damit mein ich das sich die Kinder auch mit was andern beschäftigen außer mit der Technik...


    So LG^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von SachsenLetsPlayer ()

  • Also, ich habe hier und dort Beiträge gelesen und dachte mir eigentlich die ganze Zeit nur... nichts.
    Ich will hier auch auf nichts eingehen, sondern nur meine Mayo hinzutun.

    Wieso finde ich diese Diskussion nur so... unnötig?
    Unsere Mamas, Papas, Omis etc. sagen ja auch immer: "Früher war alles besser" - wieso? Weil sie damit aufgewachsen sind, eine lange und sehr prägende Zeit damit verbracht haben. Unsere Zeit war die Zeit der alten Animes und Cartoons, der fetten Gameboyklötze, der Discomusik in den 90ern. "Hachja, war das schön", denkt man sich sofort oder? Naja, die Erwachsenen zu dieser Zeit dachten sich dann nur: "Was ist das denn? Kinder spielen mit irgendwelchen Pixeln anstatt Seil zuspringen, gucken irgendwelche Comicfiguren im Fernseher anstatt zu lesen" etc. Unsere Generation war genau so medienverseucht wie die jetzige. Die Eltern haben es so gesehen! Wir sehen in der heutigen Generation nur die krassen Beispiele. Am besten dicke kleine Hip-Hop-Kinder, die mit ihrem iPhone rumhantieren. Sie sind frech - waren wir auch.
    Die Generation verändert sich, das ist ganz normal. Unsere Gesellschaft wird immer toleranter und so verhalten wir uns auch. Kinder werden nicht mehr geschlagen und erkennen die Grenzen nicht. Wenn man heutzutage seinem Kind Manieren beibringen will, indem man es irgendwie "nicht freundlich" darauf hinweist, wird man sofort als Rabenmutter etc. bezeichnet. Schuld sind die heutigen Sichtweisen.

    Dass die Medien da keine Schuld daran haben, wie die heutige Generation ist, habe ich noch gar nicht erwähnt!
    Wie schon gesagt wurde: Früher waren die Kindersendungen liebevoller, aussagend... belehrend. Wir leben in einer hektischen Zeit. Alles geht schnell - zack, zack, zack - mehr Action, mehr Handlung in kürzester Zeit! Genau das spiegelt unsere jetzige Zeit. Somit verändern sich auch z.B. Cartoons oder Animes im Fernseher.
    Das Niveau im Humor sinkt - wir brauchen leichte Kost. Nicht etwas, womit man sich noch 2 Stunden daran beschäftigt. Input ganz schnell, auf kürzester Linie! Was ist einfacher gestrickt als ein Leben eines dümmlichen Arbeitslosen? Oh ja, man muss sich bei der Sendung immer wieder einreden, was für ein tolles Leben man führt, weil man sich dabei denkt: "Gott sei Dank bin ich gebildet!" Mehr Selbstgefühl durch Medien, mehr Arroganz, mehr freche Leute, die denken, sie seien was besseres - stop, ich habe kein Bock mehr. Ende im Text. Ciao! o/
  • Damit sage ich aus das ich den Eltern gerne mal sagen würde das Sie eingentlich dagegen halten sollten Ihren Kindern so etwas zu kaufen aber da es in meinen Beruf aber um das >Verkaufen< geht kann bzw. mache ich das nicht...


    Also ist dir Geld wichtiger, als die Zukunft der Kinder?

    ?????? okay???....


    Ergibt für mich in dem Sinn keinen Zusammenhand !!!!11Einselfdreiundzwanzig!!1

    Liest sich als wärste reichlich sauer (warum auch immer).

    Schon mal den Multiplayer besucht?


    Jup. Und es ist ne Mischung aus, "da war nichts weiter" und die "Alten sind genauso ausfällig". Folglich ergibt sich mir kein Unterschied zum normalen Leben.

    Ich weis ja nicht was DU in deiner Kindheit gemacht hast ob du auch den ganzen Tag am PC warst und durch Headset "DU hurensoHHN" gebrüllt hast


    Oho wir werden also ausfällig (naja viel hats ja nicht gebraucht). Soviel zum "Die Jugend von heute ist beleidigendblabla". Ältere verhalten sich anscheinend ja auch net besser.

    "Technikarbeit im Voralter" damit mein ich das sich die Kinder auch mit was andern beschäftigen außer mit der Technik...


    Also mit Technikarbeit meinst du Zeit mit der Natur zu verbringen? Was soll denn das für ne verquere Logik sein?


    Wieso finde ich diese Diskussion nur so... unnötig?


    Weil sie unnötig ist und schon seit über 4000 Jahren besteht? :D Allerdings befürchte ich, dass diese ätzende Diskussion noch die nächste 4000 Jahre anhält, sofern sich die Menschheit nicht vorher selbst ausgerottet hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blacki ()

  • Maerlyns schrieb:





    *lol*

    Zuerst sei mal gesagt, dass ich die Kinder, die scheinbar sehr viel von ihren Eltern bekommen, selbst seltenst mag, weil dort oft keine Wertschätzung für Geld entsteht. Wenn ich mal mein gesamtes Taschengeld für ein Spiel ausgebe, weiß ich, dass danach nix mehr übrig ist (außer man arbeitet oder die Großeltern sind mal wieder sehr gütig^^). Wenn ich das erst als Erwachsener mal muss, ist das eben schwierig.
    Aber auf der anderen Seite frage ich mich, warum ausgerechnet du so dreist bist und solche Thesen aufstellst, nur weil du armes kleines Bürschen deine Playstation sogar selbst kaufen musstest. Buhu. Ich bin fünf Jahre älter als du und weißte was? Ich hätte einiges dafür gegeben, mir die überhaupt kaufen zu dürfen, während andere sie einfach so geschenkt bekommen haben. Man, da war ich auch sauer ohne Ende. Auch da, als ich mir das erste Mal ein Handy selbst kaufen "musste", während andere alle zwei Jahre ein neues geschenkt bekamen und dazu noch der Vertrag von den Eltern gezahlt wurde. Da war ich auch sehr unbegeistert.
    Ja und? Das sagt doch nichts über die Generation aus, nur weil es ein paar priviligierte Kinder gibt, die viel geschenkt bekommen. Die dir jetzt aber wohl vermehrt auffallen.

    Also auch meine "Generation" wurde schon verwöhnt, kannte ordentliche Schimpfwörter (die von dir genannten gehen doch noch...) und kannte trotzdem noch "richtigen" Spaß. Was auch immer das genau sein soll. (Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster: Fußball? *hust*)

    (ja ich geb zu ein bisschen unglücklich formuliert) Es hat nicht viel damit zu tun das ich sie mir selber kaufen musste, sondern darum das die Anderen (die ich kenne) nichtmal gefragt haben sondern direkt eine bekommen haben. Ich für meinen Teil hab eine "Blitzteraphie" gemacht, bin auf den Flohmarkt gegangen hab mir eine Konsole rausgesucht (die PS1), gekauft und dann Zuhause einfach gezeigt so nach dem Motto: "Vom Flohmarkt könnt ihr nicht zurückgeben", nachdem meine Eltern zugeguckt haben, haben sie nur ein paar Spiele weggeworfen die sie zu gewalttätig fanden (Batman), aber sie hatten auch ihren Spaß damit.


    Bei den meisten Sachen kann ich nur von unseren Assikindern im Dorf die sich cool fühlen, weil sie kein Gymnasium sind (NEIN ich hab nichts gegen andere Schulstufen!), da solche nur in meinem Dorf wohnen und in den Nachbardörfern. Es gibt aber selbstverständlich auch nette, die Zahl schrumpft aber stetig. :( Und die die previligiert sind und was geschenk bekommen (und ich kenne) sind nett und nicht so angeberisch.

    Und ja ich bin ein kleines armes Bürschchen und steh dazu immerhin muss ich atmen ;(
    Und das "deine" Generation auch verwöhnt war und weitaus schlimmere Schimpfwörter kannte, war bei meiner großen Schwester (21) nicht so und bei der anderen großen Schwester (17) auch eher nicht so. Aber das Gehirn speichert nur positives ich weiß es nicht.
  • Ich habe es auch schon beobachtet, dass !!Grundschüler!! schon mit iPods, iPhones usw rumlaufen. Das ist aber vielleicht auch dem technischen Fortschritt geschuldet aber mal ehrlich (wenn überhaupt) reicht ein normaler kleiner MP3 Player und ein normales Handy (für Notfälle oder so). Kinder wissen doch den Wert von iPods und co. (ich bin absolut kein Apple fan aber es ist einfach das beste beispiel aufgrund des Preises) noch garnicht zu schätzen.

    Die Sendungen die heut zu tage im TV laufen sind sowieso Grütze. Da spürt man doch förmlich wie die einzelnen Gehirnzellen abstereben.
    Schade das es die alten Serien wie z.B. "Saber rider and the Star Sheriffs" (übrigens eine meiner Lieblingsserien früher^^) uvm. nicht mehr gibt. Solche Serien hatten wenigstens noch gute Hintergrund Motive wie Freundschaft, Zusammenhalt, Respekt gegenüber anderen Leuten und der Unterschied zw. Recht und Unrecht. Keine der Heute im TV ausgestrahlen Sendungen kommt an den Charme und den Stil der früheren Seriene ran!

    Viel schlimmer finde ich allerdings, wenn ich durch die Stadt flaniere^^ und mir dann ein paar Kinder über den weg laufen, deren Alter kaum im 2-stelligen Bereich liegt und diese mich dann nach Zigaretten oder sonstigem Fragen. Meistens haben diese Kinder auch gar keinen Respekt und werden beleidigend, wenn man ihnen keine gibt.

    Man muss aber auch sagen dass, das alles nicht zwangsläufig an der Generation liegt. Vieles kommt auch durch falsche Erzeihung.
    Neulich war ich z.B. in einem großen Namenhaften Multi-Media-Fachhandel ;) und wollte mir ein neues Game kaufen. neben mir Stand ein kleiner Junge (schätze so 11 oder 12 jahre) und sein Vater. Anscheinend hatte der Junge Geburtstag und sein Vater kaufte ihm ein Spiel und zwar Call of Duty Black Ops 2. Ich meine WTF!? Der kleine ist noch weit von der 18 entfernt. Die FSK kennzeichnung ist ja nicht ohne Grund drauf. Versteht mich nich falsch, ich finde es nicht schlimm mit 16 oder 17 Jahren Spiele ab 18 zu zocken (das geht grade noch auch wenn die Alterfreigaben trotzdem nicht erfüllt ist) aber mit 11 / 12?

    Zum Glück betreffen diese Punkte (und auch die Punkte meiner Vorgänger) nich die ganze Generation. Es gibt viele Kinder die noch raus gehen und Fußball spielen oder einfach nur rumtoben (zum Glück).
    Wer in seiner Kindheit keine Grasflecken auf der Hose, Schrammen an den Knien und Ellenbogen oder Sand in den Schuhen hatte, hatte keine richtige Kindheit gehabt (meiner Meinung nach).

    Bin übrigens 22 meine gute Kindheit is leider schon ein paar Tage her^^
  • TheZockerBox schrieb:

    Wer in seiner Kindheit keine Grasflecken auf der Hose, Schrammen an den Knien und Ellenbogen oder Sand in den Schuhen hatte, hatte keine richtige Kindheit gehabt (meiner Meinung nach).


    Da hat ja jemand Blut geleckt xD Cool, jemand in ungefähr meinem zärtlichen Alter der genauso das Gefühl vermisst, den die anderen gar nicht hatten. Heute Sand in den Hosentaschen? OMFG!! Dort ist doch das Samsung Schlagmichtot!

    Wobei ich es nicht nur an der jungeren Generation ansehe, sondern teilweise auch an mir selber. Ich schleppe so jeden Tag Elektronik mit mir rum, die teiweilse zusammen 1000 Euro kostet. Da überlege ich mir 2 mal ob ich mich traue "aufm dünnen Eis" zu laufen, ausrutschen und auf die 1000 Euro runterfallen (meine Nase täte mir weniger schade^^) oder doch lieber die Ubahn nehmen. Das Problem beginnt schon teilweise in solchen belanglosen Fällen wie "ey, lass uns in nen Brunnen reinspringen!" - "Nein, ich habe Angst um mein Handy" xD Ich habe noch keine Lösung gefunden leider...
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Gangnamsky schrieb:

    Hallo liebe Community ich würde gerne mit euch über ein Thema sprechen was
    im Moment viel diskutiert wird und das mich selber im Moment auch sehr beschäftigt:

    Fangen wir mit den Kindern an die Heute 7 Jahre alt sind,
    als ich in dem Alter war hatte ich meine N64 nen Gameboy und eine Gamecube und einen ganz ganz alten kleinen Röhrenfernseher den Alten
    meiner Mutter.
    Das war die Zeit wo noch alle meine Lieblingsanimes im Fernseh liefen auf RTL II immer nach der Schule:
    Dragon Ball Z,Yu-Gi-Oh,One Piece,Detective Conan und und und...

    Also ging ich immer in die Schule kam nach Hause habe Hausaufgaben gemacht dann
    meine Animes geguckt und bin rausgegangen in den Park und habe Fußball gespielt bis 18.00 dann hab
    ich noch was Konsole gespielt und hab mich hingehauen wenn meine mum dann weg ausm Zimmer war hab ich meinen Gameboy genommen
    und heimlich Pokemon gespielt bis ich eingeschlafen war (20.00)

    Das waren die besten Zeiten Schule,Hausaufgaben,Animes,Fußball,Zocken....

    Und jetz kommen wir zum eigentlichen "StreitThema" die Kinder/Jugend von heute:

    Kinder mit 7 Jahren haben einen Ipod und gucken die ganze Zeit auf diesen Bildschirm spielen Angry Birds und bezeichnen
    sich als echte Zocker sie gucken nur noch scheiß Serien wie Coop und Cat oder was auch immer auf SRTL läuft und meistens gehen die
    überhaupt nicht mehr raus Fußballspielen und sind allein nur auf das Internet und ihren Ipod fixiert... Ist das schön was meint ihr dazu?

    Kinder aus der 5.Klasse:
    Laufen mit Iphones rum unterhalten sich über die neusten Handys und was so auf Facebook läuft
    Spielen CoD und L4D und fühlen sich total cool werden immer frecher und was am schlimmsten ist
    Rausgehen Spielen gibt es kaum für die !

    Klar kann man noch viel ergänzen und es ist nicht bei Allen so aber meiner Meinung nach Entwickelt sich der Großteil zu solchen
    Idioten...Das machen auch die Medien klar aber die Neue Generation ist so ...nicht toll (nett formuliert) das ich echt Kot*** könnte ....

    Also was ist eure Meinung dazu ?
    Findet ihr das ok ? Welche Kindheit war besser ?
    Was sind eure Erfahrungen mit solchen Leuten?


    Hoffe auf eine Tolle Diskussionsrunde mit euch!

    Gruß Marc
    von Gangnamsky

    (Ich habe den Text nicht mehr überprüft also nich so kritisch sein mit Rechtschreibfehlern ;) )
    also als ich jung (also kind) war, da hatte ich keine einzige konsole. ich hab samstags "wetten dass" geschaut und ansonsten draußen geländespiele gespielt. meinen ersten pc (was auch meine erste plattform war, auf der man spielen konnte), hab ich mir mit 12 jahren hart erspart und dann driver gezockt,
    ich will dir ja jetzt nich zu nahe treten, aber die beschreibung deiner kindheit hört sich für mich schon so an, als hättest du sämtliche medien, die es eben damals gab bekommen und warst ein verwöhntes kind.
    ob man jetzt n gameboy oder auf nem ipad angry birds spielt, macht für mich iwie überhaupt keinen unterschied. es is nur ne frage der technik und minimal im preis.
    keine ahnung über was du dich damals unterhalten hast, aber da wird schon auch mal "super mario" und "n64" gefallen sein. was das angeht, gab es damals verwöhnte kinder und heute eben auch.
    um was es aber sonst so bei den heutigen kindern und pubertären jugendlichen geht is viel bedenklicher; mit 12 spätestens(!) geht es bei den jungen um pornos, bei mädchen wird der schönheitswahn mit3 oder 4 eingetrichtert, womit sie mit 10 kleine verwöhnte gören sind, die sich für models halten und ihre ersten diäten durchziehen wollen.
    nicht angry birds und die ipads (btw ich hasse apple) sind zum kotzen, sondern die denkwürdige entwicklung an sich.
  • Hallo alle mit einander,

    wollte mal ein allgemeines "Servus" in die Runde werfen, da ich jetzt erst seit ein paar Minuten hier angemeldet bin :)

    Also zum Thema Kinder:

    Als ich "jung" war, war ich froh, wenn mein großer Bruder mich mit seiner PS2 und dann später mit seiner xbox zocken lies... Hatte nur nen Gameboy :(
    Aber ich muss sagen, der Fernseher hat einen Großteil meiner Kindheit beansprucht...
    Meine Mutter arbeitete Nachmittags und so hab ich immer während meiner Hausaufgaben vor dem Fernseher gesessen und irgend nen Quatsch angeschaut...
    Aber wenn die Nachbarskinder Zeit hatten waren wir eigentlich immer draußen. (Ich komm vom Dorf und ging auf die Realschule (logischerweise in der Stadt!) und da waren die Freunde sehr verstreut...)
    In den Ferien, wenn die andern im Urlaub waren und ich Zuhause war, hab ich eigentlich nur fern gesehen und ab und zu mal am Gemeinschaftscomputer Pumuckl gespielt... :(
    Aber ich muss ehrlich sagen, dass es immer am schönsten war, wenn ich draußen gespielt habe. Das ging teilweise den ganzen Tag bis unsere Eltern fast ausgerastet sind, weil wir ja schon 3 Stunden über der Zu-Bett-geh-Zeit waren und endlich ins Haus kommen sollten! :D
    Teilweise musste meine Mutter mich in den Keller tragen und mich dort unter die komische Dusche in der Waschküche stellen, die eigentlich nur für Gegenstände (ihr wisst was ich meine hoffe ich) benutzt wurde, weil ich von Kopf bis Fuß voll Schlamm und Dreck war :P (Hach, da denk ich immer wieder gerne dran :) )

    Ich finde es traurig, dass die Kinder heutzutage das ganze auch nicht mehr zu schätzen wissen... Natur ist ja fast schon ein Fremdwort für die. Genauso schrecklich finde ich, dass es viele Kinder und vor allem Jugendliche gibt, die ihre Freunde teilweise gar nicht mehr persönlich kennenlernen. Also ich für meinen Teil muss die Person mit der ich befreundet bin schon persönlich kennen und sehen. Ich nehm auch in FB zum Beispiel niemanden an, den ich nicht persönlich kennen und auch schätzen gelernt habe, an.

    Die Medien haben heutzutage einen MEGA-Einfluss auf die Kinder, aber leider auch auf die Eltern.
    Meiner Meinung nach sind die Eltern schuld. Man muss seinen Kindern ja auch nicht gleich ein iPod und iPad und Konsolen bis zum umfallen kaufen. Man sollte sie viel lieber an der Hand nehmen und ihnen wichtige Werte vermitteln. Denn Respekt haben die wenigsten Kiddies noch... Die meisten sind voll die "Checker" und hatten ja angeblich mit 9 oder so ihr erstes Mal und sind total obercool und total frauenfeindlich... Und DAS liegt meines erachtens einfach an nachlässiger Erziehung und Wertevermittlung.

    Wenn ich von vorpupertierenden Möchtegernmachos sowas hör wie "Frauen gehören an den Herd", "Die Tussen haben nichts zu melden", "Hey, Sch***pe!", dann verspüre ich doch sehr oft den Drang einfach mal den zur-Standardausrüstung-einer-Frau-gehörenden Kochlöffel in Richtung des Störfaktors zu schwingen!
    Soweit der Teil zu den männlichen Kindern... Jetzt zu den Mädels:
    Teilweise laufen die, dank Fernsehen und Internet, mit 13 schon rum wie billige Nu... Nussknacker!
    Und da wundern die sich und regen sich auf, wenn sie angegrabscht werden?!?!?! sorry, aber dafür hab ich echt kein Verständnis... (Klar, des is kein Freibrief für Grabscher, aber eine eindeutige Provokation!)

    Und dann diese Sprache... Was ist aus unserem schönen DEUTSCH geworden?? ich hasse diese Denglischkacke und auch diese abgekürze... und der ganze andere Modemist is auch zum...äh...sorry... aber dieses Thema is was, worüber ich mich echt stundenlang aufregen könnte...
    Tschuldigung, dass ich hier grad voll den Schreib"flash" hab, aber wie gesagt... >>...STUNDENLANG!!!... << ;D
    Also bevor ich mich hier noch um Kopf und Kragen rede:

    Auf die GUTEN ALTEN Zeiten!!!! :thumbsup:
  • Oh Mann, 7 Jahre, dass ist 20einhalb Jahre her...*stellt seinen Rollator in die Ecke*

    Ich schliess mich dem allgemein Gesagten an, dass die älteren eh immer über die Jugend meckern. Ist aber vollkommen natürlich. Mach ich au. ;)
    Besinnt euch einfach auf eure Kindheit. Und solang sie fein war (Ihr also nicht im Keller angekettet und mit Fischköpfen gefüttert wurdet ^^), ist doch alles top.
    @Gangamsky - Reg dich nit jetzt schon auf, es wird noch schlimmer. ^^ - Irgendwann wirst du die ersten merkwürdigen Gestalten sehen, die keine Kinder, sondern
    Extrem-Rechtsradikale, Extrem-Linksradikale, Hipster, Ökos, Atzen, Junkies, Nerds, Leute-die-denken-sie-wären-Nerds, Politiker, NPD-Politiker, Gothics, Metaller, etc.
    sehen, die...durchaus einen kleinen Aufreger wert sein werden. ^^
    Mach einfach das beste aus deiner noch vorhandenen Jugend und versuch einfach, dich daran zu erfreuen, dass es dir anders geht.

    P.S. Mit 7 und auch noch in der 5. Klasse sind wir (damals noch uppem Dorpe ^^) barfuss über Teerstraßen gelaufen und im Handkarren Hügel runter gerast. Nachmittags
    wurde dann ´ne Folge Saber Riders geschaut, dann wieder raus in die eigene, frisch gebaute Butze und mit den neuen Transformers-Figuren gespielt. Ja, mit den guten!
    Wo noch kein "BABOOOM-Michael Bay Logo drauf war". Hach...die gute, alte 85er Generation. :(