Wie motiviert ihr euch heutzutage für Let's Plays?

  • Hallo zusammen,


    Wie wir alle Wissen ist die Glanzzeit der "Uncut" Lets plays eher in der Vergangenheit zu finden. Heute, auch wenn ich auf die Suche gehe, finde ich (Mit Ausnahmen wie Gronkh und co.), keine Uncut LP'er mehr die wirklich Zahlen schreiben die wären wie sie eben mal waren.

    Ich möchte keine Diskussion über den Zaun brechen wie "Sinvoll" oder "populär" Uncut Lp's sind.

    Lediglich interessiert es mich: Falls Ihr einer dieser Youtuber seid, wie motiviert ihr euch weiterhin über all die Zeit obwohl die Wahrscheilichkeit, dass man noch gross wachsen könnte, auf ein absolutes Minimum beschränkt ist.


    Heute wird einfach von der Masse anderer Content verschlungen. Und die eigenen Lp's bleiben auf 0-100 Views hängen (oder halt auch mal ein bisschen mehr..8o) aber grundsätzlich wars das dann auch egal wie "aktiv" oder wie viel "Herzblut" man da reinsteckt. Die zu erreichende Viewerbase ist nunmal im Jahr 2023 extrem klein. Auch Lper mit 40000+ Abos sind da oft keine Ausnahme.


    Erzählt mir gern von euren Erfahrungen und warum ihr trotzdem weitermacht und was euch dabeibehält.:)

  • Einervonvielen2

    Hat den Titel des Themas von „Wie motiviert ihr euch heutzutage für Let's Plays“ zu „Wie motiviert ihr euch heutzutage für Let's Plays?“ geändert.
  • Als Hobby Videos davon hochzuladen, wie man Spiele spielt ist vollkommen legitim und die Hoffnung zu hegen, dass man damit Leute erreichen kann, ist auch etwas schönes.
    Wenn man es aber nur machen sollte, weil man damit "Erfolg" haben möchte, sollte man wirklich auf anderen Content umsteigen.

  • Dass ich für mich die Motivation habe, das Spiel durchzuspielen. Und die Freundschaften, die ich in der Zeit geschlossen habe.

    Dass ich mit dem Kanal erfolgreich werden würde habe ich eh nie geglaubt. Mir war immer klar, dass ich nur einer in der Masse bin, und das hat mir immer gereicht. Es ist ein Hobby, dafür muss ich mich nicht noch bezahlen lassen. Die zehn Jahre Let's Plays werde ich auf jeden Fall noch voll machen und sollte ich irgendwann mal keine Lust mehr haben, kann ich einfach aufhören, ohne irgendwelche finanziellen Einbußen oder Abhängigkeiten zu haben.

  • Ich mache aus 2 Gründen LPs:

    -einerseits natürlich weil ich das zocken liebe und ich das gerne mit anderen teilen möchte

    -andererseits aber auch für mich selbst, um mich "zu bessern" - hatte schon immer einen kleinen Sprachfehler bzw. stottere ich hin und wieder, dass möchte ich durch das Lets-Playen etwas beheben - zudem hoffe ich auch meine Schüchternheit etwas loszuwerden ;)


    Das man mit Let's Plays heutzutage nicht mehr viel Views hat bzw, man es sehr schwer hat sich von der Masse abzuheben, war mir von Anfang an klar.

    Ich freue ich mich über jeden zusätzlichen Abonnenten, jeden Kommentar und mir gefällt es, mich mit anderen Leuten zum Thema Gaming auszutauschen.

    Sollte ich dennoch eines Tages irgendwann mal einiges mehr an Views und/oder Abos haben, dann ist das ein "kleiner netter Nebeneffekt" worüber ich mich natürlich freuen würde :)

  • Ich wollte bereits als Kind Let's Plays machen, hab es immer wieder versucht und dann nach kurzem wieder aufgehört. Irgendwann dachte ich mir "Fuck it" und hab einfach angefangen mit dem Aufnehmen. Jetzt bringe ich seit über 4 Monaten täglich mindestens Ein Video mit Spaß an der Freude :)

  • Ich führe mit YouTube ein Videotagebuch über meine Gaming Historie :S


    Selbst wenn es nur wenige Abonnenten/Aufrufe/Kommentare sind, ist das alles besser als ganz alleine zu zocken (bin überwiegend Single Player Zocker). Außerdem versuche ich, mich von einem weniger egoistischen und stattdessen sozialeren Gedanken treiben zu lassen: solange man dem Einen oder der Anderen mit dem eigenen Content Spaß bereitet, dann ist das doch schon was wert... auch wenn es nur wenige Personen sind. Jede Freude zählt :saint:


    Inzwischen ist es Gewohnheit und es müsste schon brutal auf Null (wortwörtlich) runterknallen, dass ich es gar nicht mehr machen würde.


    Und JA, ich bin exakt so ein Uncut Fuzzi, weil ich den ganzen Editing Schnickschnack für die Kids albern finde und meine Videos so machen möchte, wie ICH sie auch schauen würde - egal was die Konsequenz ist. Ich bin erwachsen und meine LPs sollen es auch sein. So erwachsen wie das Thema Gaming überhaupt sein kann. Quatsch gehört natürlich dazu wie es auch zum Leben dazugehört, aber übertriebene Albernheiten...nö. Ok war gar nicht die Frage ^^

    Ich wollte bereits als Kind Let's Plays machen...

    Süß. Ich nicht. Gab damals noch kein Internet :D

  • Einfach zu sehen wie die Zahl auf dem Thumbnail jeden Part um 1 hochgeht motiviert mich sehr!:P^^

    Ob du es glaubst oder nicht, dahinter steckt mehr Motivation als sich einmal vor die Cam zu setzen, 3 Grimassen zu ziehen und das ganze dann den Rest seines Lebens auf das Thumbnail zu packen.


    Zum Thema:

    Ja keine Ahnung, habe einfach Bock Videospiele zu spielen, dabei zu quatschen und diese Videos zu bearbeiten und alles drum herum. Klar gibt es Phasen mit mal mehr mal weniger Bock aber wenn "Null Motivation" die Regel ist, sollte man das Hobby überdenken und sich lieber dem zuwenden was man lieber macht.

  • Ich hatte vor 2 Jahren mit Youtube angefangen und danach direkt Motivation verloren weil meine Ziel war einer der große Youtuber zu werden mit beachtliches Abonnenten Zahlen, hatte damals täglich 2 Videos rausgehauen mit verschiedenen anime contents von Pokemon bis Persona, one piece, Naruto etc. Hatte vor 2 Jahren aus folgendes Gründen aufgehört


    - Keine Motivation


    - Seit 1 Jahr immer noch gleiches abozahlen geblieben (damals noch vor 2 Jahren (150 abonnenten) obwohl ich meine ganze Videos auf öffentlich gestellt habe das auch ganz Deutschland mitbekommt etc


    - Internet Upload Geschwindigkeit war zu schwach (hat immer paar Tagen gedauert hochzuladen weil video datei über 20GB war deshalb fing ich lieber mit 10 minuten Videos aufzunehmen hat nach paar stunden gedauert zu veröffentlichen)


    - Video Bearbeitung war echt zeitaufwendig


    - Meine Ziel war einer der große Youtuber zu werden und hatte Domi als meine Inspiration genommen)



    Jetzt bin ich nach 2 Jahren zurück in Youtube branche und mache hauptsächlich nur Pokemon contents und laut YouTube in deutschland ist das unter Youtuber beliebt, deshalb gehe ich mal auch dieses weg und auch großes Abonnenten Zahlen zu gewinnen (wenigstens ist mein Ziel innerhalb 1 Jahre maximal bis 25.000 Abonnenten zu erreichen)



    PS: möchte aufjedenfall einer der Top Youtuber in Deutschland werden aber trotzdem habe ich innerhalb fast 2 Wochen zu wenige Abonnenten und ich erreiche irgendwie nicht an neuer Zuschauer obwohl ich das alles auf öffentlich erstellt habe🙄🙄🙄



    Ich weiß ich sollte täglich contents liefern aber aufgrund der Upload Geschwindigkeit von Videos hochladen ist zu schwach und dauert immer zu lange bis Veröffentlichung...

  • Das packst du eZ ^^:thumbup:


    OT:

    Weiß auch nicht so genau. Vermutlich die Hoffnung auf nette Kommentare :S

    Ach klar! Ich will irgendwann mal ein eigenes Kuscheltier mit meinem Wölfchen haben! Das wäre toll!

    Vielen dank das hoffe ich weil ich gebe echt mühe mit video Qualität und video bearbeitung und mache so gut wie es geht auf 4K HD. Ich muss ja nicht unbedingt eine youtuber sein der meisten Abonnenten in deutschland hat aber wenigstens 300.000-500.000 Abonnenten muss in naher Zukunft irgendwie möglich sein (muss nicht sofort sein kann auch gerne nach 5-8 Jahren sein) ich habe auch zurzeit neue eigenes Discord Community aber trotzdem weiß ich nicht wie ich in Youtube so einstellen kann das leute auf meine Kanal aufmerksam machen kann (also google ads kann ich leider nicht leisten weil es kostet geld und habe keine geld) möchte wenigstens eigenes großes Community aufbauen und auch mal geld verdienen)



    PS: ich wünsche mir jeden Menge Abonnenten weil umso mehr desto besser für meine jedes veröffentlichten Videos möchte nämlich auch Kommentaren und viele likes sehen

  • Interessant und schön zu lesen, wie ähnlich bei vielen von euch die Motivation läuft. Ich bin ja auch Verfechter der (überwiegend) Uncut-LPs und damit wie auch mit dem Thema LP im Allgemeinen nur einer von sehr vielen, die das machen und wahrscheinlich auch nicht gerade der unterhaltsamste dazu. Oft habe ich mich schon gefragt wieso ich das überhaupt mache und ob ich nicht lieber was anderes machen sollte, das mehr Beachtung findet, immerhin tut sich bei meiner Abo-Zahl kaum etwas und auch die Viewerzahlen bzw. geschauten Stunden (die ich persönlich wichtiger fände) sind echt niedrig. Doch den Gedanken, mit all dem Geld zu verdienen und/ oder berühmt zu werden, hatte ich eh schnell verloren. Dass ich was Werbung für mich angeht mich schwer tue ist noch ein Thema für sich. Ich wollte mich mit dem was ich tue verbessern (im Sprechen, im Aus-mir-Herauskommen, in Bild- und Videobearbeitung, in der Kreativität im Allgemeinen) und einfach Spaß am Tun haben. Und den hatte ich und das immer und immer mehr. Für mich ist all das einfach ein sehr wichtiges Hobby geworden und zwar eines, bei dem ich so viel Ehrgeiz reinstecke wie ich es wirklich noch niemals in meinem Leben für irgendein Hobby getan habe. Das ist schon mal eine Sache die mich motiviert - ich habe da etwas Wertvolles für mich entdeckt, das mir einfach Spaß macht. Ich bin auch nicht auf Einnahmen angewiesen, ich habe zwischenzeitlich Arbeit gefunden, die mir zwar einiges der Zeit wegnimmt für das Hobby (Teilzeit), daher schaffe ich aktuell auch nur alle 2 Tage ein Video, aber ich finde das ist ein guter Kompromiss und vor allem ist dadurch der Druck raus, unbedingt damit Geld verdienen zu wollen. Und auch wenn ich nur selten mal ein Abo sehe oder ein Kommentar, so ist die Freude, wenn dann mal etwas davon eintritt oder ich sehe, dass wirklich jemand regelmäßig meine Videos verfolgt, riesengroß. Das hält dann auch einige Zeit an. Und mir gefällt auch der Gedanke, dass wenn es auch nur sehr vereinzelte Personen sein mögen, die mich zufällig entdecken und mögen was sie sehen, ich vielleicht umso mehr jemandes Geschmack treffe, als wenn ich versuchen würde möglichst vielen Geschmäckern krampfhaft gefallen zu wollen. Zudem sehe ich auch, wie ich mich nach und nach verbessere, mir neue Sachen aneigne, Neues ausprobiere, seien es am Ende auch nur kleine Schritte in viel Zeit, aber ich sehe einen Fortschritt - aus das motiviert.

  • Moin Leute!


    Ich mache Uncut Let´s Plays weil es einfach sehr entspannt ist, wie ich finde.

    Das ganze ziehe ich eher als Hobby auf, als darin ein Geschäft zu sehen.


    Die hauptsache ist doch, dass wir alle Spaß haben damit!

  • Für mich haben sich LPs irgendwann nicht mehr belohnend angefühlt, weil so viel Zeit in ein Produkt reingeflossen ist (Schnitt und upload Zeit), dass dann am Ende schlecht geklickt wird und von den meisten, mich eingeschlossen, als langweilig empfunden wird. Es gab zwar immer wieder Stellen, die ich bei mir witzig fand, aber es sind eben Höhepunkte mit sehr langen Talfahrten dazwischen. Stattdessen spar ich mir jetzt die Arbeit/Zeit für schnitt und upload und Streame die Spiele einfach direkt live. Das ergebnis ist so ziemlich das gleiche, nur dass ich seitdem einen viel aktiveren Austausch mit meiner Community habe und der Livechat fühlt sich echt motivierend an. Ich mache also quasi immer noch uncut-LPs, nur eben live. Und damit bin ich glücklich. Die Streams werden dann auf meinem Zweitkanal archiviert.

    Youtube ist für mich jetzt mehr zu einer Plattform geworden, wo ich mich kreativ austoben kann. Da steck ich dann gerne mal mehr arbeit und zeit in Videos, auf die ich dann am Ende auch stolz zurückblicken kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!