Audio Extrahieren (Windows Rechtsklick)

  • Hallo zusammen,

    ich habe nach einigen Jahren endlich mein System geupdatet.
    Nun habe ich leider das Problem das ich nicht mehr wie üblich mit einem Rechtsklick auf die Datei (MP4) auf Audio Extrahieren klicken kann um die beiden Spuren von der Lautstärke anzupassen.

    Ich nutze Windows 11 restliche Software Software ist


    Aufnahme : Action

    Klite Codec Pack

    VLC Player


    Wenn ich die Datei in Sony Vegas öffne, sehe ich 2 Spuren, aber wie gesagt, ich kann sie nicht mehr aus dem Windows Rechtsklick Menü trennen bzw Extrahieren. Weiss jemand Rat ?



    MFG
    Martin

  • martin852

    Hat den Titel des Themas von „Audio Extrahieren“ zu „Audio Extrahieren (Windows Rechtsklick)“ geändert.
  • Wenn ich die Datei in Sony Vegas öffne, sehe ich 2 Spuren, aber wie gesagt, ich kann sie nicht mehr aus dem Windows Rechtsklick Menü trennen bzw Extrahieren. Weiss jemand Rat ?

    Nicht wirklich, weil es wohl ein extra Tool gewesen sein muss. Out of the Box wäre es mir neu, dass Windows sowas jemals konnte. Wenn es nur im alten Kontextmenü ist, klicke unten auf "Weitere Optionen anzeigen" und schaue, ob der Eintrag da vorhanden ist. Aber wie gesagt, er muss von einem Drittprogramm kommen.

  • Ja, ich glaube auch, dass das von Dxtory kommt. Alternativ könntest du auch per Batch-Datei extrahieren lassen, wenn du FFMpeg drauf hast: Einfach eine neue Textdatei erstellen, folgenden Code reinschreiben und dann die Endung von *.txt in *.bat umbenennen:


    Code
    for %%i in (".\*.mp4") do (
    ffmpeg -i "%%i" -map 0:1 -c copy "%%~ni 1.aac"
    ffmpeg -i "%%i" -map 0:2 -c copy "%%~ni 2.aac"
    )


    Das erstellt dann nach und nach für alle MP4-Dateien in dem Ordner zwei AAC-Dateien mit den beiden Tonspuren. Läuft aber leider nacheinander, statt gleichzeitig. Und du musst die FFMpeg.exe im gleichen Ordner haben.

  • Klite Codec Pack

    Warum nur? :(

    Das braucht kein Mensch diesen Scam. Ist genau das gleiche wie Tune Up Tools, sie schaden dem System mehr als sie helfen

    K-Lite braucht man nicht.


    Der größte Fail daran ist noch, das du VLC benutzt - Weil der nämlich überhaupt gar nicht auf dein Codecpack zurückgreift, da der sowieso rein nur via ich glaube ffmpeg decodiert und sich gar nicht für dein DirectShow System interessiert.

    Also dein System mit unendlich viel Kram zugemüllt, was von deinem Player nichtmal verwendet wird. Und jeder gute Player, sei es nun MPC-BE oder dein VLC benötigen sowas sowieso nicht.

    Auch schlimm ist, das die Codecpacks sich nicht restlos deinstallieren lassen. Es kann sogar sein das via DirectShow Decodierung nach deinstallation letztendlich weniger funktioniert als es vorher ohne dem codecpack war, da man wohl im Glauben bleiben soll das man sowas braucht..

    Aber zu dem Thema würde ich auch eine ffmpeg batch machen in deinem Fall.

  • Gibts eigentlich Freeware Tools die das über das Kontextmenü bereitstellen? Batchdateien im Explorer auszuführen, finde ich pers. nicht so gut, auch weil man für jede Dateierweiterung die man nutzt (AVI/MKV/MP4/MOV) einen eigenen Eintrag machen.

  • Gibts eigentlich Freeware Tools die das über das Kontextmenü bereitstellen?

    Gibt es vermutlich. Aber wer weiß was da meist sonst noch alles drin ist, was du nicht brauchst oder womöglich nicht willst.


    Füge die Batchdatei im Kontextmenü doch selbst ein. Und bei der Batchdatei änderst du es so ab das sie relative Pfade akzeptiert.

    Das Batchskript oben ist ja schon so gut wie fertig.


    Wie man ne Batchdatei im Kontextmenü einfügt findest du im Netz. Da gibt es zig tausende von Anleitungen. Such dir die raus, die du am besten verstehst. ^^


    Ist erst mal ein wenig Arbeit, aber wenn es dann drin ist und klappt, kannste es immer wieder verwenden.


    In der Batchdatei braucht FFmpeg ein Absoluten Pfad, sonst funzt das Ding nur da wo ffmpeg auch liegt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!