Die Zeit der Lets Plays ist vorbei... Wie gestaltet ihr eure Lets Plays?

Bitte hilf mit, das Forum zu verbessern und nimm an dieser sehr kurzen Umfrage teil: https://forms.gle/UNcxKJktwoUMEF7D7
  • [...] aber ich weiß nicht gameplay ohne stimme... da könnte man gleich selber spielen

    :S


    Würde ich selbst so jetzt nicht sehen.
    Ich habe durchaus oft "Phasen" wo ich es absolut nicht vertrage, wenn jemand in einem (storylastig oder nicht) Spiel überall dazwischen redet!
    Daher suche ich mir ständig Streamer/YTer die (relativ gut/ok) spielen und dabei (sorry wenn ich es so ausdrücke) die Klappe halten =)

  • Ich überlege gerade einfach mal ein paar "No Commentary-Streams" zu machen. Ich hab da ein paar sehr storybasierte Spiele wo ich ungern reinquatschen möchte. Ich frag mich nur ob das überhaupt in nen Stream Sinn macht...

    also vor dem pokemon schwert/schild release gab es ein paar gameplay streams.
    aber ich weiß nicht gameplay ohne stimme... da könnte man gleich selber spielen

    :S


    Nennt sich dann Walkthrough und ist durchaus interessant für Leute, die es selbst eben nicht spielen können/wollen, aber in voller Atmosphäre sehen möchten.
    Würde aber auch meinen das beißt sich mit der Idee eines Streams

    :huh:

    @Rondral
    Sprich wozu dann live? Oder möchtest du im Chat antworten? (sozusagen stumm)

  • also vor dem pokemon schwert/schild release gab es ein paar gameplay streams.
    aber ich weiß nicht gameplay ohne stimme... da könnte man gleich selber spielen

    :S


    Bevor man extremen Stuss von sich gibt und damit eine "Hate Community" aufbaut, könnte es ggf. sinnvoller sein, eher Wortkarg zu sein.


    Unsinn wie bspw.: Du magst keine Shooter, spielst nur Spiele wie Beat 'em Ups oder Rennspiele mit Gamepad und zockst dann Doom auf der Switch mit Controller. Oder du magst keine Schokolade, isst aber sehr gerne Kinderschokolade etc. Oder hantierst im Stream als Erwachsener mit Stofftieren.


    Aber Wortkarg hat aber auch den Vorteil - meiner Meinung nach - das man sich mehr auf das Spiel konzentrieren kann. Der Nachteil ist aber, dass es dadurch kein LP mehr ist. Zumindest geht der eigentliche Sinn davon flöten.


    €dit


    Walkthrough ist es aber auch nur dann, wenn das Playthrough unterbrechungsfrei ist. (abgesehen von den einzelnen Parts natürlich)


    Was ich meine ist: Wenn man das Spiel schon kennt, also bspw. in einem Point 'n Click Adventure keine Items mehr suchen muss, sondern weiß, wo sie sind.

  • Ich überlege gerade einfach mal ein paar "No Commentary-Streams" zu machen. Ich hab da ein paar sehr storybasierte Spiele wo ich ungern reinquatschen möchte. Ich frag mich nur ob das überhaupt in nen Stream Sinn macht...

    Ergibt meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn. Das wird keiner anschauen. Dann doch lieber ohne Voice auf Youtube hochladen, dort kann es wenigstens zu jederzeit angeschaut werden. Verfehlt ja das Ziel eines Livestream. Die Zuschauer möchten es ja Live erleben und mit dem Streamer interagieren. Natürlich gibt es vermutlich eine Handvoll Menschen, die sich das auch mal so anschauen würden, aber glaube für Youtube ist so etwas sinnvoller. Wobei man im Bezug auf den Thread sagen muss, wenn schon darüber diskutiert wird, ob klassische LP's am aussterben sind oder es schon sind, was ist dann bei einem unkommentierten Video?

  • Ok, ich seh schon. Es gibt hier, wie eigentlich immer,geteilte Meinungen.

    :)


    Ich glaube auch das ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt habe. Aber das ist mein Fehler, nicht eurer. Also, ich rede natürlich nicht davon das man sich nicht mit dem Chat unterhält. Und auf diesen reagiert. Sondern davon das man halt nicht jede Szene des Spiels kommentiert, aber mit den Chat durchaus spricht und interagiert.


    Aber ansonsten der Geschichte, der Story usw. den Vorzug gibt, und was das Spiel betrifft, den Mund hält.

    :)
  • Das ist natürlich was anderes, war aber unter einem "No Commentary-Stream" zu verstehen

    :D


    Aber die Frage ist einfach was deine Intension dahinter ist. Wie ich schon sagte, für Youtube ist das ja was. Dort kann es immer wieder aufgerufen werden. Aber bei Twitch wird man definitiv mit solchen Streams nicht viel erreichen. Und ich würde sagen, das hat auch nichts mit Meinungen zu tun, sondern ist Fakt. Würde so etwas auf Twitch funktionieren, würde man ja auch jemand kennen der mit so etwas bekannt wurde/ist. Aber selbst auf Youtube gibt es ja ebenfalls keine erfolgreichen Kanäle die auf so ein Konzept aufbauen (zumindest ist mir niemand bekannt).

  • es gibt immer geteilte meinung~
    man teilt seine meinung und bekommt andere zuhören und dadurch entsteht etwas neues
    (ausser man verschließt sich vor allen meinung... aber naja~)


    aber jetzt nochmal zum no commentary stream es gab einen zu schwert/schild und er wurde geschaut...
    aber ich glaub das war nur der fall, weil es sich um ein neues spiel (vor release) gehalten hat.


    und nochmal zu meiner aussage
    wortkarg ist völlig okay, man muss nicht zu allem etwas sagen.
    gerade bei wichtigen cutszenes will man sich auf die Story konzentieren...
    aber ausserhalb davon, wie er welchen boss macht, worauf er bei welchem gebiet achtet, was man beachten
    könnte, wenn man das nächste mal durch muss, all das fehlt dabei...


    (selbst wenn es blind ist, kann man seine erkenntnise teile und sie mit anderen vergleichen.)


    bei walkthough muss ich ehrlich sagen erwische ich mich immer dabei ,dass ich fast alles skippe um mir nur die cutszenen anzuschauen.
    -wenn mir die atmosphere gefällt dann schließe ich es meistens direkt um mich nicht weiter zu spoilern
    (ausser ich besitze diese Konsolle nicht... aber dann such ich mir einen LetsPlayer der das Spiel genießt und mit dem ich es
    mit genießen kann)
    -wenn mich nur die story interessiert wird wirklich alles geskippt

    :S
  • Die persönliche und konservative Meinung eines alten (nicht YT alt, sondern alt alt) LP-Menschen:


    Bald hat man wirklich das Gefühl, die Kids (und anders sehe ich die Hauptzielgruppe nach wie vor nicht) wollen eben massiv Unterhaltung auf ihrem "Niveau", was bedeutet Cuts zu den Highlights, Effekte, übertriebene Fake-Emotionen, Facecam, Chatbox & Co. reingeklatscht und eine Knuddelcommunity, in der ihnen der LPer die Wünsche erfüllt und ihnen der Ersatzpapa (oder großer Bruder) ist... am besten darf noch jeder die Probleme seines Tages behätschelt und betätschelt bekommen.
    Mich nerven allein schon diese "mtsmtsmts"-Intros mächtig. Das braucht auf YT doch keiner, wozu ist das gut? Ich weiß in dem Moment wen ich gucke und was ich gucke

    Ich finde dass ist eine sehr überhebliche Einschätzung. Ich finde es nicht Inordnung den Geschmack anderer mit einen überheblichen Blick niedriger zu schätzen als der eigene. Die Bezeichnung "Kids", die in diesem Context in meinen Augen auch Negativ belastet ist, ist kein guter Start in eine Diskussion, denn das wertet auch wieder eine Zielgruppe mit der man nicht übereinstimmt ab. Außerdem greifst du nach einem Beispiel, dass man schlecht nicht negativ assoziieren kann. Der schlechte Content fällt vermutlich so schlecht aus, weil du im Algorithmus gefangen bist (filterblase) . Dazu noch:


    Zu sagen, dass man mit dem klassischen LP nicht dem Trend folgen möchte und das Unterhaltungsniveau über die Zeit gesenkt wurde, halte ich für realitätsfern und uneinsichtig im Bezug auf den Content, den man schließlich macht. Hier streiten sich die Geister, aber ich für meinen Teil halte Let's Play's als soziemlich das kreativloseste was es auf Youtube gibt. Anders bei einem Speedrun o.ä. bietet ein Let's Play keinen großartigen Unterhaltungsmehrwert, aber dass ist nur meine Einschätzung. Das Highlights und co. einen so großen Ansturm erlebt haben oder aktuell erleben liegt darin, dass eben lustige, verblüffende und spannende Szenen zusammengefasst werden, die nun einmal wesentlich unterhaltsamer und qualitativer sind, als ein normales Gameplay das 20 Minuten langgeht.

  • Schwieriges Thema, einige große Youtuber unterteilen ihre Kanäle in Uncut und Cutted. bei den meisten lohnt sich das einfach nicht. Finde beide Formate ansprechen. Sollte man ein Spiel nur anteste bzw. einmal spielen finde ich Cutted besser, wird daraus ein Projekt gemacht, welches durchgeballert wird gerne uncut. Wirkt natürlicher und angenehmer auf mich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!