AMD Ryzen ZEN2 CPU's - welche Kaufen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMD Ryzen ZEN2 CPU's - welche Kaufen?

    Anzeige
    Hallo liebe Let's Player und alle die, die es noch werden wollen.

    Da Weihnachten vor der Tür steht und ich mir seit langem einfach mal was gutes tun möchte, bin ich derzeit auf der Suche nach einer neuen CPU für meinen nun schon sehr in die Jahre gekommenen PC. Aktuell verbaut ist eine AMD FX 6300, die (wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt) langsam echt nichts mehr taugt, und eine GTX 750. Also um es kurz zu fassen: Mein PC braucht ein Upgrade und wollte hier einfach mal langsam beginnen, diesen ein bisschen aufzurüsten. Angefangen mit der CPU.

    AMD hat vor einigen Monaten ihre neuen ZEN2 Prozessoren auf den Markt gebracht, die wohl durchaus überzeugen. Leider war ich in den letzten Monaten sehr im "Arbeitsfieber", so das ich mich nicht wirklich mit den neuen Schmuckstücken AMD's beschäftigen und auseinandersetzen konnte.
    Natürlich erstelle ich nicht einen Thread und informiere mich vorher gar nicht... hier die Ergebnisse meiner 10 Minuten Recherche:

    Preisleistung-Killer: AMD Ryzen 5 3600 für circa 200 Euro.

    Ich muss zugeben, dass ich eher ein großer Fan der Ryzen 7 und 9 Prozessoren bin. Jedoch, wenn ich mir den Leistungsunterschied bei den Preisunterschieden sehe, ist wohl die 3600 schon recht ordentlich.

    Nun meine Frage an euch:

    Da bei mir gerade wichtigere Ding im Vordergrund stehen als ein neuer PC, ist es mir Finanziell derzeit leider nicht gegönnt einen kompletten neuen PC mir zuzulegen. Daher wollte ich erst einmal den wohl offensichtlichsten "Leitungshemmer" meines jetzigen PC's ersetzten. Gut, die 750 ist jetzt auch nicht gerade besser in Sachen Leistung, jedoch kann ich diesen kleinen Leitunghemmer erst einmal verkraften, da ich derzeit eh mehr ältere Spiele und MMO's zocke, die nicht gerade dafür bekannt sind viel Leitung zu benötigen, wenn ihr versteht, was ich meine. Also: GPU kann erst mal warten!

    Der "neue PC" soll kein Leitungsmonster sein, zumal ich in einer Auflösung von 1080p daddle. Er soll lediglich auch die neuen Spiele gut wiedergeben können, ohne das ich unter meine gewohnten 60 FPS komme. Die CPU werde ich vor allem fürs Rendern und Musik-Produzieren verwenden, wie zum schneiden zukünftiger Videos.
    Was ich mir konkret Vorgestellt habe, was in meinem "neuen" verbaut sein soll:

    CPU: AMD Ryzen 5 3600 (mit dem mitgelieferten Sockelkühler)
    GPU: NVIDIA GTX 1660 Super/Ti (noch nicht beschlossen, hat ja aber noch Zeit)
    MoBo: MSI B450M Pro-VDH Plus (darauf würde dann der 3600 laufen, logischerweise)
    SSD: wahrscheinlich (wenn es soweit ist) 240GB Crucial BX500

    Doch was sagt ihr zu meinem Vorhaben? Sollte ich vielleicht noch einmal ein paar Sachen überdenken oder kann ich mir bedenkenlos meine die CPU, die Ryzen 5 3600, bestellen?

    Über eine Antwort eurerseits würde ich mich sehr freuen.
    LG!
  • Der 3600 sollte für die meisten aktuellen Spiele mehr als ausreichend sein, da ohnehin meistens die Grafikkarte zum Flaschenhals wird.

    Aber es hängt auch stark davon ab, welche Spiele du zockst. Red Dead Redemption 2 wird z.B. nicht gerade durch meinen Ryzen 2600X gebremst. Aber dafür zocke ich beispielsweise auch gerne zwei der größten CPU-Killer:
    • Cities Skylines
    • Planet Coaster
    Beide Spiele sind recht moderat was die Grafikanforderungen angeht. Aber ab größeren Städten / Parks knicken selbst die stärksten Prozessoren irgendwann ein. Meine Grafikkarte ist meist unterfordert, mein 2600X rödelt derweil auf Hochtouren. Da beide Spiele nicht all zu optimiert sind, bringen mir auch viele Kerne nichts, weil sich die Last vor allem auf einen Kern verteilt - da sind die Intel dann doch meist besser. Für Aufgaben wie rendern oder Musikproduktion dürftest du hingegen von mehr Kernen deutlich profitieren.

    Generell stimme ich mit meinen Vorrednern überein, dass eine etwas stärkere GraKa sinnvoll sein könnte - kommt aber eben auch drauf an, was du damit spielen willst. Ich kaufe meine PCs meist etwas teurer und habe die dann viele Jahre. Wobei AMD derzeit verführt, da ihre Mainboards ziemlich Aufwärtskompatibel sind. Außerdem beginne ich langsam etwas Verständnis für Hardware zu entwickeln (aber noch immer meilenweit davon entfernt, ein Experte zu sein. Ratschläge also ohne Gewähr).
    Aktuelle Spiele:
    RimWorld
    Shadowrun: Hong Kong - Mit deutscher Fan-Übersetzung!
  • Anzeige

    DaddelZeit! schrieb:

    da ohnehin meistens die Grafikkarte zum Flaschenhals wird
    Das hängt zum Teil maßgeblich davon ab, in welcher Auflösung man spielt - und welches Spiel. Man kann das so pauschal also gar nicht beantworten. Bei CSGO wird z. B. ziemlich sicher deine CPU der Flaschenhals sein, bei anderen Spielen wird sich die CPU wiederum kaum anstrengen müssen, aber die Grafikkarte wird schwitzen. Das Setup hier ist aber nicht ausgewogen - wie schon angemerkt. Ich würde jedenfalls kein Geld für eine 1660 ausgeben wenn ich einen Ryzen 5 3600 verbaue, ich pack ja auch keine 175er Trennscheiben auf einen Ferrari. Also wenn das Geld gerade nicht für alles reicht entweder noch etwas warten, oder die aktuelle Grafikkarte noch ein wenig benutzen und dann was passendes kaufen. Der Markt ist ja gerade etwas in Bewegung dank AMD.

    Bei den aktuellen Preisen ist die SSD auch zu klein - finde ich, da würde ich eher zu einer 512er etc. greifen, die kosten im Moment kaum mehr.
  • Malzzi schrieb:

    Was ich mir konkret Vorgestellt habe, was in meinem "neuen" verbaut sein soll:


    CPU: AMD Ryzen 5 3600 (mit dem mitgelieferten Sockelkühler)
    GPU: NVIDIA GTX 1660 Super/Ti (noch nicht beschlossen, hat ja aber noch Zeit)
    MoBo: MSI B450M Pro-VDH Plus (darauf würde dann der 3600 laufen, logischerweise)
    SSD: wahrscheinlich (wenn es soweit ist) 240GB Crucial BX500

    Doch was sagt ihr zu meinem Vorhaben? Sollte ich vielleicht noch einmal ein paar Sachen überdenken oder kann ich mir bedenkenlos meine die CPU, die Ryzen 5 3600, bestellen?

    Über eine Antwort eurerseits würde ich mich sehr freuen.
    LG!

    Du hast Glück :D :P Ich habe mich vor Tagen mit dem Thema intensiv befasst und es sind durchaus Gemeinsamkeiten bei uns vorhanden.
    Also:

    CPU: Gute Wahl. Derzeit mit unter die beste Preis-Leistung. Sehr performant für Spiele. Kommt mir demnächst auch ins Haus.

    GPU: Habe ich mir vor ein paar Tagen gegönnt, würde ich jedoch nicht empfehlen. Die Karte an sich ist nicht schlecht. Aber viel zu teuer für das was sie leistet. Und leider nur 6GB RAM. Zwar DRR6, aber nur 6GB. Hier verstehe ich die Politik nicht von Nvidia. Und in den Foren fühlen sich viele betrogen. Teilweise zurecht. Denn die 1660ti ist eigentlich nichts anderes wie eine 1070, halt nur mit neuer Architektur. In diversen Benchmarks schneidet die 1070 teilweise sogar besser ab. Hier würde ich entweder auf die 2070 hochgehen oder ggf. eine andere Karte suchen mit besserem Preis-Leistungs Verhältnis. Klar die 1660ti packt so gut wie alle aktuellen Games auf FullHD mit 60fps. Aber das wars dann auch. Bei 4k wirds eng. Also Zukunftssicherheit nicht wirklich gegeben. Und das für 330€!!! (das habe ich für die ASUS ROG gezahlt).
    Mein Preis-Leistungs Tipp hier, der jedoch auch nichts für lange Zukunft ist: Radeon RX570. Tolle Karte für AMD Fans :)

    Mainboard: Hier bin ich auch beim 450er. Ich tendiere jedoch zu ASUS. Aber an sich, gute Wahl.

    SSD: vllt. schon über M2 nachdenken. Sollte das Motherboard können.
  • @Pommesgeneral

    Ah, gut zu wissen. Ich habe in der Vergangenheit, also wo die "SUPER" Modelle von Nvidia rauskamen, gehört, dass NVIDIA diese quasi nur deswegen veröffentlicht haben, damit AMD auf keinen Fall die Dominanz gewinnt. Klar, ich denke auch das es mehr oder weniger übertrieben ist, aber wenn ich mir z.B. ansehe (auch anhand deines Beispiels) wie groß der Preis zwischen der Leistung ist, wird mir da schon ein bisschen anders.

    Mal als Vergleich:
    GPUPreis in €Leistung (ca. werte)
    NVIDIA GTX 1070 Ti
    ~ 250 - 300
    28% mehr Leistung als 1660Ti
    NVIDIA GTX 1660 Ti
    ~ 330
    Schlechter als alle anderen in der Auflistung
    AMD 5700 XT
    ~ 440
    41% mehr Leistung als 1660Ti, 10% mehr Leistung als 1070Ti
    NVIDIA RTX 2070 S
    ~ 560
    6% mehr Leistung als AMD
    NVIDIA RTX 2080
    ~ 550
    9% mehr Leistung als 2070 S, 15% mehr Leistung als AMD
    NVIDIA RTX 2080 S
    ~ 800
    15% mehr Leistung als 2070 S, 7% mehr Leistung als 2080, 24% mehr Leistung als AMD



    Die Daten Stammen anhand 100.000er User Benchmarks, Abweichungen daher Vorbehalten.

    Was ich am Ende eigentlich damit Zeigen wollte, dass die AMD 5700XT auf dem Niveau einer 2070S, vor allem dann, wenn man den doch schon großen Preisunterschied sieht.

    Na ja, wie auch immer. Es ist schon erstaunlich zu sehen, wie wenig Leistung sich die "S" Modelle von NVIDIA unterscheiden, im Gegensatz zu dem Preis.
    Aber eh ich mir eine Grafikkarte hole, kommen bestimmt wieder Zahlreiche neue auf dem Markt. Einfach Abwarten und Bier trinken. ;)

    LG
  • Malzzi schrieb:

    Mal als Vergleich:

    GPUPreis in €Leistung (ca. werte)
    NVIDIA GTX 1070 Ti~ 250 - 30028% mehr Leistung als 1660Ti
    NVIDIA GTX 1660 Ti~ 330Schlechter als alle anderen in der Auflistung
    AMD 5700 XT~ 44041% mehr Leistung als 1660Ti, 10% mehr Leistung als 1070Ti
    NVIDIA RTX 2070 S~ 5606% mehr Leistung als AMD
    NVIDIA RTX 2080~ 5509% mehr Leistung als 2070 S, 15% mehr Leistung als AMD
    NVIDIA RTX 2080 S~ 80015% mehr Leistung als 2070 S, 7% mehr Leistung als 2080, 24% mehr Leistung als AMD

    Das unterschreibt ja genau das, was ich gesagt habe :)
    Ich habe die Grafikkarte von meinem Sportwetten Konto bezahlt. Aus meiner eigenen Tasche hätte ich mir die nie gekauft.
    Ich mag Radeon Karten eigentlich nicht. Die Traumatika sind einfach noch da von früher :D ich weiß noch, Far Cry damals unspielbar, ebenso wie GTA IV. Das war dann immer schade wenn man als ATI User immer auf Patches hat warten müssen.
    Aber derzeit muss ich doch eingestehen, das mich Radeon/AMD immer mehr reizt. Einfach das bessere Preis-Leistungsverhältnis.
    Dafür aber auch oft wärmer, lauter und energieuneffizienter. Ist halt dann doch auch ein Faktor.
    Was man der 1660ti extrem zu gute halten muss, ist die Energieeffizienz. Gerechnet aus wieviel Watt sie wieviel Power rausholt, ist es schon sehr nice. Da ist die 1070 weitaus schlechter.
    Im letzten Bericht den ich gelesen habe, hatte sich ein Experte geäußert das man die 1660ti erst kaufen soll, wenn sie bei ca. 250€ liegt. Ich denke das ist ein guter Ansatz.

    o7
    Pommes
  • Pommesgeneral schrieb:

    Dafür aber auch oft wärmer, lauter und energieuneffizienter. Ist halt dann doch auch ein Faktor.
    Ist nicht mehr so tragisch, habe eine Sapphire RX 5700 XT Nitro+, höre sie ehrlich gesagt nicht durchs Gehäuse beim Zocken. Bin, jetzt wo ich den Voukoder endlich nutzen kann, insgesamt wahnsinnig begeistert von der Karte. Schwächelt nur in Minecraft, aber das liegt wohl an AMDs OpenGL Integrierung, die irgendwie etwas Kacke zu sein scheint. Aber das ist wirklich der einzige Kritikpunkt den ich habe.