Bugs, Glitches, etc. Profitiert ihr davon oder nicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bugs, Glitches, etc. Profitiert ihr davon oder nicht?

      Anzeige
      Moino,

      mich würde es interessieren ob ihr bei Videospielen aus Bugs, Glitches usw. Profit schlagt oder nicht?

      Ich bin einer, der sucht nicht explizit nach solchen Vorteilen. Aber wenn sie mal passieren nehm ich das auch mal an - auch wenn man da zum Beispiel nichts groß ändern kann außer einen alten Spielstand neu zu laden. Habt ihr da Abstufungen ab wann sowas nicht mehr okay ist? Mir ist das jetzt bei meinen bisherigen 2 LP Projekten passiert. Bei Divinity hat ein Gegner 3 Runden lang nicht angegriffen. Bei Evoland ist ein Befehl ausführbar gewesen, der es eigentlich gar nicht mehr hätte sein dürfen (Char ist kurz davor gestorben).

      Feiert ihr das wenn sowas in eurem oder einem anderen LP passiert (oder auch privat) weil es einfach was anderes ist als der normale Spielverlauf oder findet ihr, die Spiele gehören so gespielt wie es die Entwickler eigentlich gedacht haben?
      Als Let's Player aktiv seit 01.11.2019 mit 2 Videos täglich - 14 und 18 Uhr.
      Aktuell läuft:

      Divinity Original Sin 2 Co-Op
      Tales of Symphonia
      Hexcells
      Channelmotto: "RPGs, Indie Games, Buntes Potpourri & alles was Spaß macht"

      Schaut gern auf meinem YouTube Kanal vorbei
    • Anzeige
      Ich hatte bei einem Puzzlespiel-LP durch ein Update einen total verbugten Spielstand, der mir das Spiel extrem viel leichter gemacht hat - da es aber nur einen Spielstand für das aktuelle gab, habe ich das LP abgebrochen, weil ich nicht auf der Basis dieses Bugs weitermachen wollte. Das kam mir einfach nicht richtig vor.
      Nerd-Gedanken: YouTube | Blog - schaut doch mal 'rein! ;)
    • Sehr schöne Frage, hättest du auch direkt eine Umfrage draus machen können. Mich würde interessieren, wie das bei den Spielern so gesetzt ist.
      Ich würde vermuten, dass viele das ausnutzen. Zumindest fühlt es sich so an, weil es ja auch genug Spieler gibt, die vor sowas keinen "Respekt" haben, sich einen Spaß draus machen oder schlicht und ergreifend einen Speed Run darauf aufbauen.

      Vielleicht hat man es schon rausgelesen, für mich praktisch ein Tabu. Meine persönliche Überzeugung ist, dass ich nicht nur eine Spielherausforderung so annehmen möchte, wie sie gedacht ist, sondern dass ein Spiel auch so präsentiert werden sollte, wie es der Entwickler möchte. Das hat für mich auch was mit Würdigung und eben Respekt vor deren Arbeit zu tun.
      (Gute) Games sind was Schönes und Glitches machen das Bild kaputt.

      Wenn mal irgendwo eine Kleinigkeit schief läuft, wenn sich ein Gegner z.B. festgebuggt hat, dann erlöst man ihn natürlich ^^
      Wollen wir zusammen zocken?

      Let's Play Together!

      (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SpielSatzFail ()

    • Bei gravierenden Bugs würde ich auch nicht auf biegen und brechen den Spielstand weiter voranprügeln. So kleinere Dinge sind aber manchmal ganz witzig und gehören dann irgendwie auch dazu. Bei Bugs wo man sich unendlich Life oder dergleichen holen kann find ich auch dass es ein Unding ist, sowas auszunutzen.
      Als Let's Player aktiv seit 01.11.2019 mit 2 Videos täglich - 14 und 18 Uhr.
      Aktuell läuft:

      Divinity Original Sin 2 Co-Op
      Tales of Symphonia
      Hexcells
      Channelmotto: "RPGs, Indie Games, Buntes Potpourri & alles was Spaß macht"

      Schaut gern auf meinem YouTube Kanal vorbei
    • Über Bugs lache ich meistens, über Kleinigkeiten reg ich mich stundenlang auf.

      Ansonsten gilt bei mir: Solang es mir nicht den Spaß ruiniert und es nicht in meinem eigenen Produkt ist, ists mir recht egal. Tatsächlich geb ich aber auch manchmal Bugreports an die Entwickler, wenn ich mir sicher sein kann, dass das auch ankommt.
      Aber "profitieren" ist auch immer so zweischneidig: Ist die Tatsache, dass ich die AI in einem Spiel normalerweise immer exploiten kann, ein Bug? Eigentlich nicht. Spiele sind immer durch Mechaniken getriebene Systeme und eigentlich ist ein Bug nur das, was entgegen der Mechanik geht. Wenn ich mich weitgenug von einem Gegner wegbewege, dass er wieder zurückgeht, damit ich ihn neu Flanken kann, fühlt es sich zwar an wie Bug-Using, ist aber vermutlich (schlechtes) Design.

      Erinnern, ob ich einen Bug mal in einem LP genutzt hab, kann ich mich nicht, außer natürlich bei Speedruns, aber da ist das ja auch Teil des Konzepts.
      Grüße, GLaDOS

      "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

      YouTube: Max Play

      Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...