Megui renderproblem

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Guten Tag


    Ich habe jetzt begonnen mit OBS aufzunehmen in lossless und bin mit der Qualität sehr zufrieden. Jedoch wird avi nicht alls Ausgabeformat unterstützt. Deswegen nehme ich aktuell mkv. Da ich SSM verwende um das Skript für Megui zu erstellen, bleibt megui hängen um das Video mit dem Skript zu importieren. Die Videos können nucht gerendert werden.


    Kennt da jemand ein Workaround oder ein anderes Programm das ich verwenden kann?


    Mfg
    Gilles

  • Du müsstest dann das Video zum Beispiel über FFVideoSource importieren. Gibt wohl noch andere Möglichkeiten, aber die haben bei mir alle nicht funktioniert. Damit lässt es sich dann auch encodieren, dauert nur deutlich länger als bei anderen Formaten. Ich habe festgestellt, dass bei mir mit CQP 12 ungefähr die gleichen Encodier-Geschwindigkeiten wie bei den Dxtory-Aufnahmen rauskommen, allerdings das Einlesen des Videos (bei mir in StaxRip) mehrere Minuten dauert, statt wie sonst zwei Sekunden. Aber da ich eh nur OBS zum Aufnehmen verwende, wenn Dxtory oder Afterburner versagen, kann ich das noch verschmerzen. Dauert bei mir in der Nachbearbeitung mit den OBS-Dateien leider wesentlich länger als bei anderen Programmen.


    Hier wäre dann aber mal mein AVS-Script. Das sollte so dann auch für MeGUI gehen:

    Code
    video = FFVideoSource("G:\Mad Max\01.mkv").AssumeFPS(60)
    audio = WAVSource("G:\Mad Max\01.wav")
    AudioDub(video, audio)
    #deinterlace
    #crop
    #resize
    Spline36Resize(2560, 1440)
    #denoise
  • zum Beispiel über FFVideoSource importieren

    Kann man machen. Ist jedoch der langsamste Decoder, da nur via CPU und nur Singlethreaded.
    Ist klar das es dann nicht so schnell ist.
    L-Smash wäre zumindest schonmal multithreaded. Aber halt auch via CPU.


    Am idealsten wäre DGDecNV. Müsste man zwar 15 € bezahlen für. Jedoch ist es absolut jeden Cent Wert.
    Decode der Datei als auch SOGAR DER RESIZE kann dann über die Grafikkarte geschehen.
    Indexiert werden muss die Datei auch hier noch. Geht aber 10x so schnell bis sie eingelesen ist.


    http://rationalqm.us/dgdecnv/dgdecnv.html


    Absolut jeden Cent Wert.
    Einfach beim mitgelieferten Programm eine .dgi Datei erstellen lassen und die .dgi dann in MeGUI's Avisynth Script Creator öffnen. Den Resize noch ergänzen und alles wird toll. 100% CPU Nutzung trotz Resize ;-D
    _
    Ein CQP10 tut es aber auch. Muss nicht Lossless sein. Und MKV ist goldrichtig. H.264 hat nichts in AVI zu suchen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!