Hallo zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      Kat schrieb:

      Inwiefern würdest du mit dem Thumbnail anfangen? Ist das nicht etwas, das man erstellen sollte, wenn der Inhalt des Videos fertig ist, um genau diesen Inhalt angemessen widerzuspiegeln?

      Wenn ich könnte, würde ich das machen, ja. Warum sollte das Thumbnail versuchen "genau [den Inhalt des Videos] angemessen widerzuspiegeln"?

      Kat schrieb:

      Uff, okay. Zweifelst du wirklich daran, dass es Menschen gibt, die andere Prioritäten setzen?

      Klar. Bloß, weil Du über Dich selbst urteilst, heißt das nicht, dass Du eher Recht hast als jemand anderes (z.B. ich!). - Wenn Du anderer Meinung bist, ist das okay. Kein Grund für "uff" und Widerstände.

      Kat schrieb:

      Wir beide denken da wohl einfach zu unterschiedlich. Für mich ist es wesentlich wichtiger, Videos zu produzieren die mir Spaß machen und mir gefallen.

      Letztendlich sollte man sich als Let's Player (bzw. Content Creator generell) auch bewusst sein, dass jedes hochgeladene Video ein bestimmtes Publikum anspricht. Man entscheidet sich also zwangsweise für eine Zielgruppe und ich für meinen Teil mache das lieber bewusst. Eine kleine Community, die dasselbe gut findet wie ich, ist in meinen Augen wertvoller als möglichst viele Zuschauer zu haben.
      Videos zu machen, die Dir gefallen und zugleich viele Menschen ansprechen, die sie sehen wollen, muss ja kein Widerspruch sein. Ich habe nur das Gefühl, dass Du Dir damit Zwänge auferlegst, herumgrübelst und mehr die Zähne zusammenbeißt als Dich wirklich zu entfalten. Da kann gerne der ein oder andere dagegenargumentieren, aber das Gefühl lasse ich mir nicht nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von letheia ()

    • letheia schrieb:

      Kat schrieb:

      Inwiefern würdest du mit dem Thumbnail anfangen? Ist das nicht etwas, das man erstellen sollte, wenn der Inhalt des Videos fertig ist, um genau diesen Inhalt angemessen widerzuspiegeln?
      Wenn ich könnte, würde ich das machen, ja.

      Das ist schön für dich - beantwortet aber in keinster Weise meine Frage.

      letheia schrieb:

      Warum sollte das Thumbnail versuchen "genau [den Inhalt des Videos] angemessen wiederzuspiegeln"?

      Das Zitieren üben wir aber nochmal, ja? :D

      Letztendlich ist das Thumbnail (genau wie der Titel) ein Mittel, um potentiellen Zuschauern zu zeigen, worum es in einem Video geht. Natürlich muss man das nicht tun. Man kann auch ein besonders reißerisches Thumbnail erstellen, das absolut nichts mit dem Inhalt zu tun hat. Das bringt dann vielleicht Klicks, aber nicht zwingend Zuschauer, die auch am tatsächlichen Videoinhalt interessiert sind. Deshalb ist es in meinen Augen sinnvoller, zuerst das Video fertigzustellen und dann ein dazu passendes Thumbnail zu erstellen als andersherum.

      Hinzu kommt eben, dass du mir deine Vorgehensweise auch auf meine Nachfrage hin nicht erklärt hast. Ich kann daher nicht beurteilen, ob dein Ansatz, zuerst mit dem Thumbnail zu beginnen, nicht vielleicht sogar sinnvoller für mich wäre. Ich lasse mich gerne auf deine Vorschläge diesbezüglich ein, aber dazu musst du halt erstmal welche bringen.

      letheia schrieb:

      Kat schrieb:

      Uff, okay. Zweifelst du wirklich daran, dass es Menschen gibt, die andere Prioritäten setzen?
      Klar. Bloß, weil Du über Dich selbst urteilst, heißt das nicht, dass Du eher Recht hast als jemand anderes (z.B. ich!). - Wenn Du anderer Meinung bist, ist das okay. Kein Grund für "uff" und Widerstände.

      Es ist ein ziemlich großer Unterschied, ob sich einfach zwei unterschiedliche Meinungen gegenüberstehen und man auf dieser Basis diskutiert oder ob der eine dem anderen seine Ehrlichkeit abspricht. Wenn du also einer wildfremden Person gegenüber sagst, dass du ihr nicht glaubst, dann ist das in meinen Augen schon ein Grund für ein "Uff".

      letheia schrieb:


      Videos zu machen, die Dir gefallen und zugleich viele Menschen ansprechen, die sie sehen wollen, muss ja kein Widerspruch sein. Ich habe nur das Gefühl, dass Du Dir damit Zwänge auferlegst, herumgrübelst und mehr die Zähne zusammenbeißt als Dich wirklich zu entfalten.

      Hm. Ich schreibe, dass ich verschiedene Videoarten ausprobieren will, um herauszufinden, was mir Spaß macht. Und du glaubst, ich würde mir Zwänge auferlegen und mich nicht wirklich entfalten? Sorry, aber für mich geht die Rechnung nicht auf. Gerade jemand, der Sachen ausprobieren will und sich nicht dem Zwang hingibt, klassische Let's Plays zu produzieren, entfaltet sich doch erst richtig.

      Und natürlich grüble ich mittlerweile auch ein wenig, schließlich wurde mir in diesem Thread mit Zweifeln und Skepsis begegnet. Aber findest du wirklich, dass es etwas Schlechtes ist, über die Ansichten anderer Personen nachzudenken und zu prüfen, ob diese die eigenen Ansichten verändern oder bereichern könnten?

      letheia schrieb:

      Da kann gerne der ein oder andere dagegenargumentieren, aber das Gefühl lasse ich mir nicht nehmen.

      Wenn du dir dein Gefühl sowieso nicht nehmen lässt, was ist dann das Ziel deiner Beiträge hier? Einfach mal die Klappe aufmachen, weil dir langweilig ist?
    • Kat schrieb:

      Das Zitieren üben wir aber nochmal, ja?
      Ich schätze Deine aufmerksame Lektüre. Ab jetzt werde ich jeden Deiner Beiträge genauestens lesen. - Zumindest, wenn mir langweilig ist und ich Lust habe mal wieder die Klappe aufzureißen.

      Kat schrieb:

      Hinzu kommt eben, dass du mir deine Vorgehensweise auch auf meine Nachfrage hin nicht erklärt hast. Ich kann daher nicht beurteilen, ob dein Ansatz, zuerst mit dem Thumbnail zu beginnen, nicht vielleicht sogar sinnvoller für mich wäre. Ich lasse mich gerne auf deine Vorschläge diesbezüglich ein, aber dazu musst du halt erstmal welche bringen.
      Na gut: Das Thumbnail ist - auch vor dem Hintergrund, wie YouTube aktuell funktioniert - sehr wichtig, um Nutzer für ein Video zu gewinnen. Möchtest Du Zuschauer gewinnen, die von Deinem Content - der in Form und Inhalt vielleicht nur eine Nische bedient - genauso überzeugt sein sollen wie Du, dann ist es umso wichtiger, einen großen Strom an Nutzern zu erzeugen, damit überhaupt mal jemand hängen bleibt. Das Thumbnail ist dabei eine gute Maßnahme. Sich zuerst zu fragen "Was wäre ein attraktives Thumbnail?" (damit verbunden auch ein Video-Titel) und erst anschließend "Wie kann ich diese Idee mit Inhalt füllen?" wäre das eine Extrem auf dem Spektrum des inhaltlichen Verhältnisses zwischen Bild und Video. Am anderen Ende des Spektrums würde es darum gehen - um nochmal korrekt zu zitieren - "genau [den Inhalt des Videos] angemessen widerzuspiegeln". Aus meiner Sicht ist dies eine unnötige Einengung und schadet dem Kanalwachstum. Wenn Du irgendwann keine größere Reichweite mehr haben willst, kannst Du Deine Thumbnails immer noch so gestalten, dass niemand neues mehr draufklickt.

      Das ist nicht meine Vorgehensweise, aber ich würde gern so arbeiten wenn ich könnte, ja.

      Kat schrieb:

      Es ist ein ziemlich großer Unterschied, ob sich einfach zwei unterschiedliche Meinungen gegenüberstehen und man auf dieser Basis diskutiert oder ob der eine dem anderen seine Ehrlichkeit abspricht. Wenn du also einer wildfremden Person gegenüber sagst, dass du ihr nicht glaubst, dann ist das in meinen Augen schon ein Grund für ein "Uff".
      Ob Du für Dich eher das eine oder eher das andere gelten lässt, da geht es erstmal nicht um Argumente, sondern um Deine persönliche Präferenz. Und wenn ich das Gefühl habe, dass gemessen an dem, was Du sonst so schreibst, das nicht stimmt, dann glaube ich das nicht. "Lügen" klingt immer so böse. Können wir nicht einfach sagen, dass wir da eine "Meinungsverschiedenheit" haben? :)

      Kat schrieb:

      Wenn du dir dein Gefühl sowieso nicht nehmen lässt, was ist dann das Ziel deiner Beiträge hier? Einfach mal die Klappe aufmachen, weil dir langweilig ist?
      "Klappe aufmachen" klingt übrigens auch so böse. Kannst Du das nicht neutraler formulieren? - Aber ja, manchmal mehr, manchmal weniger. Aber da bin ich hier im Forum in sehr guter Gesellschaft.
    • So ne Dumm-Dumm-Diskussion in einem Vorstellungsthread. Wow. Sag halt einfach nett hallo zu ihr, und warte doch erstmal ab was da so kommt. Irgendwas tot zu diskutieren bevor überhaupt was gewesen ist, ist jetzt auch irgendwie nicht so zielführend. Das einzige was hier böse klingt ist jene Diskussion, und wenn es um sowas geht, letheia, bist du ja niemand der immer großartig mitfühlend oder neutral in Erscheinung getreten ist hier. Also einfach mal locker bleiben, Kat Erfahrungen sammeln lassen und wenn es dann angebracht ist, Tipps oder Hinweise geben. Geht aber kaum, wenn jemand noch so gar nichts gezeigt hat.

      In diesem Sinne:
      Herzlich Willkommen @Kat! Wie du merkst, brauchts hier ab und an mal ein dickes Fell, aber eigentlich ist es hier ganz okay ;)
    • Anzeige
      Warum zum Geier muss man jetzt schon in einem Vorstellungsthread stänkern? Lasst sie doch ausprobieren, kreativ sein. Das ist doch das, was Youtube ausmacht, oder?
      Seine eigenen Projekte verwirklichen. Erfahrungen sammeln. Rumprobieren.

      Willkommen im Forum. Ich hoffe du fühlst dich hier wohl, auch wenn der Einstand etwas angespannt war. :thumbup:
    • letheia, ich habe allmählich den Eindruck, dass du meine Beiträge zwar liest, aber leider etwas anders verstehst als ich sie gemeint habe. Ist ja nicht schlimm, sicherlich trage auch ich meinen Teil dazu bei, weil ich nicht immer überprüft habe, ob ich mich verständlich ausdrücke. Ich weiß ja schließlich was ich wie gemeint habe. ;)

      Eigentlich hätte uns das schon von Anfang an auffallen müssen, nämlich als du dich in deinem ersten Beitrag hier an dem Wort "Faken" gestört hast. Letztendlich hast du dieses Wort in einem anderen Kontext gelesen als ich es gemeint habe und dementsprechend gegen eine Behauptung argumentiert, die ich gar nicht treffen wollte.

      Wurde das Missverständnis mit meiner darauffolgenden Erläuterung für dich geklärt?

      Wenn ja: Freut mich! Vielleicht können wir von nun an ein wenig zusammenarbeiten, um auch alle weiteren Missverständnisse aufzulösen.

      letheia schrieb:

      Na gut: Das Thumbnail ist - auch vor dem Hintergrund, wie YouTube aktuell funktioniert - sehr wichtig, um Nutzer für ein Video zu gewinnen. Möchtest Du Zuschauer gewinnen, die von Deinem Content - der in Form und Inhalt vielleicht nur eine Nische bedient - genauso überzeugt sein sollen wie Du, dann ist es umso wichtiger, einen großen Strom an Nutzern zu erzeugen, damit überhaupt mal jemand hängen bleibt. Das Thumbnail ist dabei eine gute Maßnahme.

      Danke für deine Erklärung. Dein Gedanke klingt auch gar nicht mal so abwegig. Ich behalte das für zukünftige Videoideen im Hinterkopf. :)

      letheia schrieb:

      Sich zuerst zu fragen "Was wäre ein attraktives Thumbnail?" (damit verbunden auch ein Video-Titel) und erst anschließend "Wie kann ich diese Idee mit Inhalt füllen?" wäre das eine Extrem auf dem Spektrum des inhaltlichen Verhältnisses zwischen Bild und Video. Am anderen Ende des Spektrums würde es darum gehen - um nochmal korrekt zu zitieren - "genau [den Inhalt des Videos] angemessen widerzuspiegeln". Aus meiner Sicht ist dies eine unnötige Einengung und schadet dem Kanalwachstum.

      Nun mal zum Missverständnis: Du interpretierst das "genau" in meinem Beitrag falsch und gehst daher von einer Aussage aus, die ich so nie getroffen habe. Oder zumindest vermute ich das. Du darfst mich natürlich gerne berichtigen, wenn ich selbst an dieser Stelle falsch liegen sollte.

      Meine Annahme kommt daher, dass du den zugehörigen Satz nur teilweise zitierst und somit (möglicherweise unbeabsichtigt) aus dem durchaus wichtigen Kontext reißt, weshalb ich dir auch dazu geraten habe, das Zitieren nochmal zu üben.

      Der Einfachheit halber bringe ich das Zitat mal vollständig an: "Ist [das Thumbnail] nicht etwas, das man erstellen sollte, wenn der Inhalt des Videos fertig ist, um genau diesen Inhalt angemessen widerzuspiegeln?"

      Bedeutet: Das Thumbnail soll jenen Inhalt widerspiegeln, den ich angesprochen habe - und keinen anderen.
      Bedeutet nicht: Das Thumbnail soll den Inhalt genau (im Sinne von exakt) widerspiegeln.

      Hätte ich Letzteres gemeint, hätte ich geschrieben: "Ist [das Thumbnail] nicht etwas, das man erstellen sollte, wenn der Inhalt des Videos fertig ist, um diesen Inhalt genau widerzuspiegeln?"

      Ich hoffe du siehst den Unterschied, auch wenn ich gerne zugebe, dass ich den Satz etwas unleserlich formuliert habe. Ich verstehe also, woher dein Standpunkt kommt und wieso du der Auffassung warst, dass ich mich beim Thema Thumbnail einschränken würde. :)

      letheia schrieb:

      Wenn Du irgendwann keine größere Reichweite mehr haben willst, kannst Du Deine Thumbnails immer noch so gestalten, dass niemand neues mehr draufklickt.

      Das ist nun aber auch sehr stark in Extremen gedacht. Ein Thumbnail wird doch nicht automatisch uninteressant, nur weil es den Videoinhalt adäquat darstellt. Die besten Thumbnails sind zumeist jene, die beim Zuschauer Fragen aufwerfen, welche das Video zufriedenstellend beantwortet. Der Zuschauer klickt drauf, weil ihn die Lösung der Frage interessiert. Im Video selbst bekommt der Zuschauer seine Antwort, ist glücklich und fühlt sich weder in die Irre geführt noch betrogen. Letzteres verhilft dem Youtuber zu einer positiven Wahrnehmung seitens des Zuschauers. Win-Win.

      letheia schrieb:

      Ob Du für Dich eher das eine oder eher das andere gelten lässt, da geht es erstmal nicht um Argumente, sondern um Deine persönliche Präferenz. Und wenn ich das Gefühl habe, dass gemessen an dem, was Du sonst so schreibst, das nicht stimmt, dann glaube ich das nicht.

      Magst du mir einfach mal die Aussagen zeigen, die in deinen Augen nicht mit meiner genannten Zielsetzung vereinbar sind? Dann können wir auch hier das Missverständnis ausräumen. Vermutlich liegt es wieder nur an einem einzigen kleinen Wort, das von mir unleserlich verwendet und daraufhin von dir falsch verstanden wurde.

      letheia schrieb:

      "Lügen" klingt immer so böse. Können wir nicht einfach sagen, dass wir da eine "Meinungsverschiedenheit" haben? :)

      "Klappe aufmachen" klingt übrigens auch so böse. Kannst Du das nicht neutraler formulieren?

      Na dann sind wir jetzt ja quitt. Du hast das böse Wort "Lügen" in den Mund genommen und ich die böse "Klappe". ^^

      Nun, Spaß beiseite. Sicherlich hätte ich meine Beiträge an dich nicht so schnippisch formulieren müssen wie ich es stellenweise getan habe. Aber, ganz ehrlich, was erwartest du denn? Wenn du selbst nicht an einem freundlichen Tonfall interessiert bist, kannst du doch nicht davon ausgehen, dass andere dir freundlich antworten.

      letheia schrieb:

      Aber ja, manchmal mehr, manchmal weniger. Aber da bin ich hier im Forum in sehr guter Gesellschaft.

      Wäre es nicht sinnvoller, deine Langeweile mit etwas zu vertreiben, dass dich irgendwie weiterbringt? Oder wenigstens deine Nerven entspannt?

      Für mich war unsere Diskussion bisher fruchtbar, weil ich gelernt habe, meine eigenen Beiträge kritischer zu lesen, um Missverständnisse besser zu vermeiden. Das werde ich nicht auf Anhieb verbessern können, aber wenigstens bin ich jetzt dafür sensibilisiert.

      Ich würde mich auch darüber freuen, diese Diskussion mit dir weiterzuführen, sofern du deine eigenen Beiträge und Beweggründe ebenfalls hinterfragen willst. Falls nicht dürfte dieser Thread eine ziemliche Zeitverschwendung für dich sein.

      Game8 schrieb:

      Herzlich Willkommen @Kat! Wie du merkst, brauchts hier ab und an mal ein dickes Fell, aber eigentlich ist es hier ganz okay ;)

      The Goeppi Show schrieb:

      Willkommen im Forum. Ich hoffe du fühlst dich hier wohl, auch wenn der Einstand etwas angespannt war. :thumbup:

      Auch euch beiden vielen Dank! :)

      Und keine Sorge, ich hab schon schlimmere Foren erlebt. Letztendlich bin ich davon überzeugt, dass man aus jeder noch so hitzigen Diskussion auch etwas Konstruktives für sich selbst mitnehmen kann. Zudem sind mir ehrliche Aussagen allemal lieber als ein reines Kuschelforum, in dem sich alle gegenseitig loben und liebhaben. Diese Einstellung ist auch der Grund, wieso ich so allergisch auf letheias "Ich glaube dir nicht" reagiert habe. :D
    • Kat schrieb:

      Das ist nun aber auch sehr stark in Extremen gedacht. Ein Thumbnail wird doch nicht automatisch uninteressant, nur weil es den Videoinhalt adäquat darstellt. Die besten Thumbnails sind zumeist jene, die beim Zuschauer Fragen aufwerfen, welche das Video zufriedenstellend beantwortet. Der Zuschauer klickt drauf, weil ihn die Lösung der Frage interessiert. Im Video selbst bekommt der Zuschauer seine Antwort, ist glücklich und fühlt sich weder in die Irre geführt noch betrogen. Letzteres verhilft dem Youtuber zu einer positiven Wahrnehmung seitens des Zuschauers. Win-Win.
      "Wenn Du irgendwann keine größere Reichweite mehr haben willst, kannst Du Deine Thumbnails immer noch so gestalten, dass niemand neues mehr draufklickt.", zielt nicht darauf ab, zu sagen, dass dann, wenn ein Thumbnail den Inhalt eines Videos adäquat widerspiegelt, weniger Nutzer draufklicken - im Gegenteil, das ist doch super (abgesehen davon, dass man Thumbnails noch ganz anders failen lassen kann als mit dem "falschen" Inhalt). Und daher auch mein Konstrukt, das Video zum Thumbnail zu machen und nicht umgekehrt: Zuerst die Frage aufwerfen und sie dann beantworten. Der Konflikt kommt aber immer da, wo in einem Let's Play inhaltlich nichts so wirklich spannendes passiert. Wie gestalte ich dann mein Thumbnail? (Und ja, das halte ich für ein reales und relevantes Problem.)

      Kat schrieb:

      Magst du mir einfach mal die Aussagen zeigen, die in deinen Augen nicht mit meiner genannten Zielsetzung vereinbar sind? Dann können wir auch hier das Missverständnis ausräumen. Vermutlich liegt es wieder nur an einem einzigen kleinen Wort, das von mir unleserlich verwendet und daraufhin von dir falsch verstanden wurde.
      Ich bin untröstlich, aber nein, mag ich nicht.

      Kat schrieb:

      Na dann sind wir jetzt ja quitt. Du hast das böse Wort "Lügen" in den Mund genommen und ich die böse "Klappe".

      Nun, Spaß beiseite. Sicherlich hätte ich meine Beiträge an dich nicht so schnippisch formulieren müssen wie ich es stellenweise getan habe. Aber, ganz ehrlich, was erwartest du denn? Wenn du selbst nicht an einem freundlichen Tonfall interessiert bist, kannst du doch nicht davon ausgehen, dass andere dir freundlich antworten.
      Okay, sind wir quitt.

      Der Unterschied zwischen "lügen" und "Klappe" liegt für mich im Ton. Ich finde "lügen" ziemlich neutral: Ich glaube jemandem etwas nicht, weil ich das Gefühl habe, dass das, was er zu einer Sache mitteilt nicht mit dem übereinstimmt, was ich über dieselbe Sache denke. Das kommt halt manchmal vor. :) Aber ja, ich könnte nachvollziehen, sollte das bei Dir nicht ganz so neutral angekommen sein.

      Kat schrieb:

      Wäre es nicht sinnvoller, deine Langeweile mit etwas zu vertreiben, dass dich irgendwie weiterbringt? Oder wenigstens deine Nerven entspannt?

      Für mich war unsere Diskussion bisher fruchtbar, weil ich gelernt habe, meine eigenen Beiträge kritischer zu lesen, um Missverständnisse besser zu vermeiden. Das werde ich nicht auf Anhieb verbessern können, aber wenigstens bin ich jetzt dafür sensibilisiert.

      Ich würde mich auch darüber freuen, diese Diskussion mit dir weiterzuführen, sofern du deine eigenen Beiträge und Beweggründe ebenfalls hinterfragen willst. Falls nicht dürfte dieser Thread eine ziemliche Zeitverschwendung für dich sein.
      Ich danke Dir für die Anregung, meine Zeit sinnvoller zu nutzen. Wir sind auf der Ebene von "ich erkläre dir nochmal, wie ich ein bestimmtes Wort gemeint habe und wo im Satz es eigentlich hätte stehen müssen" angelangt und das finde ich tatsächlich nicht sinnvoll, sondern müßig. Mich zu hinterfragen ist meine Privatsache und mache ich nicht hier im Forum. Vielleicht haben wir dazu ja mal woanders Gelegenheit.
    • Ääh, ja...nice talk...oder so :rolleyes:

      @Kat, sei dir bitte versichert, dass es auch hier im Forum Menschen gibt (so, wie mich), die am "kindlich naiven" Glauben festhalten, dass ein Thumbnail den Inhalt vom Video wiederspiegeln sollte, sodass man vor dem Draufklicken weiß, was einen erwartet. Und, dass daraus Vertrauen beim Klicker, in den Ersteller erwächst, diesen Erwartungen auch bei anderen Videos gerecht zu werden; woraus eventuell eine dauerhafte Kooperation in Form eines neuen Abos entsteht ^_^"

      Anyway,...

      Probier dich aus. Lerne aus dem, was für dich klappt - und auch nicht klappt.

      Veröffentliche, was du erstellst! 8o

      "Die schlechteste Geschichte ist die, die nicht erzählt wird."

      Du setzt dir mit dieser Veröffentlichung einen Qualitätsmaßstab. Wenn dir etwas dran nicht gefällt - beim nächsten Projekt wirst du besser sein.
      Und in ein oder zwei Jahren guckst du es dir nochmal an und wirst dich nicht wieder erkennen ;)

      ...blablabla...

      Willkommen im LPF-Forum :thumbsup:
      J.Clockson

      Was bei mir grad so läuft:
      • The Legend of Zelda - The Wind Waker
        (Action-Adventure)
      • Blazing Beaks / Black Future '88
        (Roguelites mit schwer bewaffnetem Geflügel oder in synthwaviger Dystopie)
      Hier geht's zum > Sendeplan <
    • Hatten wir das Thema Thumbnails nicht schonmal irgendwo? M.E. MUSS ein Thumbnail den Videoinhalt irgendwie widerspiegeln. Wenn es total keinen Bezug hat, verstösst es sogar gegen die YT Nutzungsregeln. Einfach nur ein Titelbildschirm des Games finde ich unkreativ und langweilig und es animiert mich in keinster Weise das Video zu schauen. Ausnahmen sind hier erste Folgen eines LP. Da finde ich das gut, weil es gleich zum Thumb der Playliste wird -> praktisch wie ein Packtisch :D Ansonsten finde ich es schön, wenn auf dem Thumbnail möglichst schön ein Schlüsselmoment des Videos dargestellt wird. Früher hat mir das alleine genügt. Hier im Forum bekam ich dann den Rat, das Logo des Spiels reinzubasteln, da es den potentiellen Zuschauer dann mehr antriggert. Die Folgennummer kommt auch rein, damit man u.U. weiss "Oha, der Typ ist sch on so weit und bricht das sicher nicht ab". Wovon ich gar nichts halte, bzw. was ich zutiefst verabscheue sin Pfeile, grelle Schriftzüge mit "EPIC!", "UNGLAUBLICH!"... etc. und verzerrte Fratzen. Das erinnert mich auch immer an PooDeePei, mit dem ich eine persönliche Sache habe, weil er sein Pferd "Jürgen" genannt hat und es mehrfach sterben lassen hat :D :D :D