Judgment PS4 [Blind]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Judgment (PS4) [GER] | #20 | Red Nose Day

      Sana-Chan geht uns nicht aus dem Kopf - zu lieblich war ihre Stimme, zu tiefgründig die Texte. Wir treffen die Gute in der Bar Tender wieder und sie scheint so richtig durchzustarten. Ein Produzent ist bereits auf sie aufmerksam geworden und bald soll sie zur Elite der Singer/Songwriter gehören! Nicht übel! Doch wir haben auch noch andere Dinge zu tun. Wir kehren also zu unserem Büro zurück und legen uns erstmal ne Runde hin, schließlich erwarten wir Ayabe, der uns mit neuen Infos über den Raub versorgen will. Als wir auswachen, ist der Gute bereits im Büro, aber wenigstens hat er die versprochenen Infos parat, allerdings nur gegen hartes Bargeld. Wie dem auch sei - Der Dieb kam angeblich allein, den Tresor auszuräumen - doch warum hat Kaito dies zugelassen und sich dann auch noch niederschlagen lassen? Hatte der Einbrecher gar einen Kontaktmann innerhalb der Yakuza? Wir erfahren, dass Higashi auch anwesend war während des Raubs, Kaito hielt ihn damals zurück einzugreifen und die Verantwortung für den Raub ganz alleine übernommen. Doch wie hat Higashi sich das Geld damals dann zurückgeholt? Auf jeden Fall holte er sich das Geld von einem Obdachlosen namens Red Nose zurück, aber Kaito war immer noch geächtet. Fakt ist, Red Nose ward seitdem nicht mehr gesehen, hat Higashi ihn womöglich getötet? Wir müssen uns also bei den Obdachlosen umhören, wo sich Red Nose befindet. Doch keiner scheint zu wissen, wo er sich aufhält. Wir treffen auch wieder auf Sana-Chan, welche von einem windigen "Produzenten" ein Angebote erhalten hat. Saito, so der Name, macht allerdings keinen besonders seriösen Eindruck, und auch Sana scheint sich merkwürdig zu verhalten, anscheinend hat sie ein unmoralisches Angebot erhalten! Doch weiter: Einen Nebenauftrag angenommen und weiter nach Red Nose gesucht!



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #21 | Ein virtuelles Vergnügen!

      Und wieder kümmern wir uns erst einmal um Sana-Chan! Wir treffen bald auf Saito, welcher wohl doch etwas "amtlicheres" mit unserem "Spatz von Kamurocho" vorhat! Klar, dass wir ihm dicht auf den Fersen sind, um zu erfahren was hier im Busch ist! Wir folgen ihn in ein Restaurant, wo er sich mit einem "Kollegen" über das weitere Vorhaben mit Sana-Chan bespricht. Also mit Musik scheint das Gante aber rein gar nichts zu tun zu haben! Wenig später erhalten wir einen Anruf von Sana, sie wird im Büro der "Produzenten" festgehalten und wird von diesen unsittlich angegangen. Klar dass wir helfen und die grapschenden Gesellen so richtig vermöbelt. Sana ist gerettet, hat jedoch ihre Zweifel, ob es Sinn macht, ihre Karriere unter diesen Vorzeichen fortzuführen. Doch wir (also Yagami und ihre 4 Fans!) machen ihr Mut und können sie zum weiter machen überreden. Nach dieser guten Tat geht es weiter auf die Suche nach Red Nose. Schließlich scheint einer der Obdachlosen ihn zu kennen. Er will sich auch für uns umhören, doch er möchte dafür eine Gegenleistung von uns: Wir sollen im VR Dice and Cube einen Preis für ihn gewinnen, einem tollen Schuppen voller lustiger VR-Spiele! Was folgt ist ein merkwürdiges, virtuelles Spiel in welchem wir durch die virtuellen Straßen ziehen und nebenbei noch Gegner erledigen - also fast wie im richtigen Leben. Also wir halten fest: Wir haben die Gunst von Sana-Chan (vielleicht meldet sie sich ja mal!), stecken bis zur nächsten Folge in einer verrückten virtuellen Welt fest und müssen immer noch erfahren, wo sich dieser Red Nose aufhält. Es ist also nicht so, dass wir nichts zu tun haben...



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #22 | Kaltblütiger Mord

      Wir sind immer noch in der bunten VR-Welt unterwegs, um den Preis für den Obdachlosen zu gewinnen, um an Infos zu Red Nose zu gelangen. Kein Problem für uns, der erste Preis - einen Gutschein - ist unser. Wir kehren also zum hilfsbereiten Obdachlosen zurück. Wir sollen uns jetzt in den Children's Park begeben, eventuell befindet sich Red Nose dort bei der Essensausgabe. Doch dort angekommen werden wir von einer Horde Obdachloser in einen Kampf verwickelt, welchen wir zum Glück für uns entscheiden können. Nach dem Kampf erzählt uns einer der Obdachlosen, dass Red Nose leider tot ist, er wurde angeblich erschossen! Es fällt der Name Higashi. Wie ist denn Higashi jetzt in der ganzen Sache verwickelt? Wir müssen ihn zur Rede stellen. Im Charles ist Higashi gar nicht begeistert von unseren Anschuldigungen, im Gegenteil, er versucht uns mal wieder platt zu machen. Zum Glück haben wir Kaito an unserer Seite und können somit siegreich aus diesem Kampf hervorgehen. Higashi beteuert aber seine Unschuld. Stattdessen befindet sich ein Kontaktmann innerhalb der Matsugane Familie, wir sind uns einig - dies muss Hamura sein! Er hat den Raub also inszeniert, um Kaito los zu werden! Higashi erzählt weiter, dass er nach einigen Nachforschungen auf den Namen Red Nose kam, bis er ihn schließlich in der Kanalisation aufspüren konnte. Doch Red Nose war nicht alleine in der Kanalisation - Hamura hatte in bereits aufgespürt. Auf Higashis Info, dass Red Nose für den Diebstahl verantwortlich sei, schießt Hamura auf Red Nose! Mit der Knarre unter der Nase erzählt Higashi Hamura die ganze Story, wie er Kaitos Namen reinwaschen wollte. Um seine Loyalität zu beweisen, zwingt Hamura Higashi, Red Nose den Gnadenschuss zu verpassen. Nach einigen interessanten Einblicken in Yagamis Vergangenheit endet somit dieses Kapitel...



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #23 | Das Attentat auf die Mafia

      Nach den schockierenden Ereignissen um Red Nose kommt es zu einem weiteren Paukenschlag. Kurimoto, ein Mitglied der Matsugane Familie wird auf offener Straße von einem Attentäter erschossen! Laut Kaito ist der Killer ein Auftragsmörder der Kyorei-Familie. Dem Opfer wurden die Augen ausgeschossen, eventuell ein Indiz dafür, dass die Kyorei dies als Rache am Maulwurf angesehen haben, auf dessen Spuren wir uns ja auch noch befinden. Wird jetzt jede Mafia Familie in den Sog der Gewalt gezogen? Wir müssen dringend Licht ins Dunkel bringen und entschließen, uns zu Higashi zu begeben. Doch auf dem Weg dorthin werden wir von der Antwaltskanzlei Genda kontaktiert, dort ist angeblich etwas schreckliches passiert. Doch wir nehmen uns zunächst einmal Zeit, einige Nebenmissionen zu erledigen. Die erste Mission lässt uns wieder von dem verrückten Bomber hören und wenig später werden wir auch von diesem angerufen. Schon wieder hat dieser Irre eine Bombe platziert, welche wir aber (mehr oder weniger durch Zufall) entschärfen können - ganz zur Enttäuschung des Bombers. Die zweite Mission lässt Yagami in die Rolle des berühmten Vampirdarstellers Shijima schlüpfen, der der Boulevardpresse aus dem Weg gehen möchte. Mit unserem Improvisationstalent schaffen wir die perfekte Illusion, doch da Shijima eine etwas "bewegte" Vergangenheit besitzt, endet unsere Mission damit, dass der Gute zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert wird. Doch die Mission ist gelöst und wir freuen uns über die Kohle. Bram-Sama alias Shijima hingegen wird in Zukunft die Straßen von Kamurocho vom lästigen Müll befreien, wir haben also der Allgemeinheit einen guten Dienst erwiesen! Doch was geht jetzt eigentlich bei Genda ab? Was kann so schreckliches passiert sein? Doch das, liebe Vampirfreunde, sehen wir in der nächsten Folge...



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Anzeige
      Judgment (PS4) [GER] | #24 | Der Fall des verschwundenen Kuchens!

      Auf im Sauseschritt zur Kanzlei Genda. Voller Sorge wollen wir wissen was passiert ist. Als wir dort eintreffen, sehen wir Hoshino den Beschuldigungen der Kollegen ausgesetzt. Er soll einen besonders leckeren und gelungenen Kuchen ganz alleine gegessen haben - das ist ja allerhand! Doch nehmen wir einmal die Fakten zur Kenntnis: Mafuyu wurde in die Sache hereingezogen und vertritt Hoshino als Anwältin. Angeblich wusste Hoshino als einziger von dem Kuchen. Am Vorabend war der Kuchen noch im Kühlschrank und Hoshino war der letzte im Büro. Zwar war Genda vor Hoshino im Büro, doch angeblich steht er nicht auf westliche Süßspeisen. Hoshino hingegen verdächtigt Mafuyu - ihr Magen morgens geknurrt und suggeriert einen Heißhunger auf einen süßen Kuchen! Untersuchen wir zunächst einmal den Tatort: Im Kühlschrank ist das Eis geschmolzen und der Mülleimer ist leer - dieser wurde von Genda ausgeleert. In der Küche befinden sich Milchkartons in der Spüle, auch diese waren am Vorabend noch nicht dort. Die Untersuchung ist abgeschlossen, die Anhörung der Beteiligten ergibt, dass Mafuyu die Verpackung des Kuchens hätte wegwerfen müssen, doch der Mülleimer war ja leer. Der Kühlschrank hatte aufgrund einer Stromabschaltung keinen Strom, also wäre der Kuchen über Nacht wohl verdorben. Also muss der Täter den Kuchen bereits am Vorabend verspeist haben. Doch noch ist es viel zu früh für ein Urteil - immerhin ist auch die Milch aus dem Kühlschrank entfernt worden, da diese dann wohl auch verdorben sein, ansonsten würde Genda die Kartons wohl kaum entsorgen! Wir kommen zu dem Ergebnis: Niemand der Beschuldigten hat den Kuchen verspeist. Genda hat diesen mitsamt der Milch lediglich entsorgt, da die Sachen verdorben waren! Hoshino ist unschuldig und wir können uns wieder "echten" Problemen widmen.



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #25 | Ein äußerst teurer Whisky

      Eigentlich wollte Yagami ja die wunderbare neue Jacke an den Obdachlosen verschenken um die tolle Tigerjacke wieder zu bekommen. Doch da wird er ganz unverhohlen von einem Kundenfänger angesprochen. Angeblich gehe es dessen Bar sehr schlecht und jeder einzelne Kunde würde helfen. Und da ein Drink nur 2000 Yen kosten soll, lässt Yagami sich überreden. Ein erstklassiger Drink, keine Frage, aber groß ist die Überraschung, als ihm plötzlich eine Rechnung von 100000 Yen vor die Nase gehalten wird! Das muss doch ein Irrtum sein - aber die Bardame und Gattin des Kundenfängers besteht auf diese horrende Summe. Yagami sträubt sich natürlich zu zahlen und untersucht die Bar erst einmal ganz genau - die Dame ist aber ganz schön aufgebrezelt! Also folgt Yagami ihr ungesehen durch Kamurocho. Aha! Mit einem Begleitservice triff sich die Gute! Hatte sie ihrem Mann nicht gesagt, diese Angewohnheit gehört der Vergangenheit an? Schließlich verlangt ein solcher Host eine nicht unerhebliche Menge Geld! Yagami beschließt, die beiden in flagranti zu fotografieren. Nun hat er etwas gegen die Dame in der Hand, um vielleicht doch noch sein Geld zurück zu bekommen! Alles scheint für Yagami zu laufen, denn als er die Dame mit dem Foto konfrontiert, erscheint auch noch der Ehemann der Dame, der Kundenfänger der uns einst in die Bar lockte. Es kommt natürlich zum Streit, und die Dame kann sich jetzt nicht mehr so einfach herauswinden. Yagami verlangt 100000 Yen für das Foto, und nach einigem Hin und Her zahlt die Dame die Summe. Yagami hat also sein Geld zurück und er kann nun endlich den Obdachlosen aufsuchen, um von ihm die gesuchte Tigerjacke zu erhalten.



      Playlist: Judgment (PS4)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Martyr7788 ()

    • Judgment (PS4) [GER] | #26 | Liebe und Hiebe!

      Zeit sich mal wieder um die Hauptmission zu kümmern. Wir sollten uns ja mit Higashi treffen - also nichts wie auf zum Game Center Charles...welches wir ja auch schon mehrere Male verwüstet haben! Dort angekommen erzählt Higashi uns, dass Hamura schon seit einiger Zeit von der Bildfläche verschwunden ist, da der Anschlag wohl ursprünglich ihm galt und das Opfer nur zufällig an dem Tag wie Hamura gekleidet war! Doch bevor wir uns noch Gedanken darüber machen können, meldet sich Sana zu Wort, welche anscheinend ernsteres Interesse an Yagami zu haben scheint! Doch wieder einmal überschlagen sich die Ereignisse: Honda - einer der übelsten Schläger der Keihin Gang hat unseren Freund Kim in der Mangel und als wir dort auftauchen, besteht er auf einen 1 zu 1 Kampf gegen Yagami! Ein harter Brocken, keine Frage...doch mit der Macht der Schnellheilung haben wir diesen harten Brocken bald gemeistert! Doch taucht bald die Polizei auf und Kim und Yagami müssen sehen, dass sie Land gewinnen. Kim warnt und - 4 Bosse der Keihei Gang machen nun die Gegend unsicher, wir müssen uns also in Zukunft vor denen in acht nehmen! Um unseren Stress abzubauen, suchen wir unsere heimliche Flamme Sana-chan auf, und siehe da: Sie bietet uns ein ganz persönliches Ständchen! Romantisch! Doch was hat dieser mysteriöse und mordsmäßig eifersüchtige Fan im Hintergrund zu bedeuten?? Wir werden sehen! Aber sollten wir nicht Shintani warnen? Also schnell zu Genda wo wir Shintani allerdings nicht antreffen. Genda bietet uns als "Zeitvertreib" einen Auftrag: Wir sollen eine Mutter mitsamt Tochter vor ihrem Ex-Mann, einem Ex-Mitglied der Yakuza beschützen. Da müssen wir diesen Auftrag wohl annehemen, schließlich verspricht Genda eine satte Belohnung! Doch wird der Fall wirklich so einfach sein, wie Genda diesen darstellt?



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #27 | Unser erstes Date

      Bevor wir uns um die Aufgabe von Genda kümmern, erinnern wir uns, dass wir noch immer von Amors Pfeil getroffen sind! Unsere Flamme ist bekanntermaßen Sana-Chan und es kommt uns in den Sinn, ihr ein romantisches, aber nicht allzu dick aufgetragenes Geschenk zu besorgen. Also auf zu Le Marche, wo sich passenderweise auch die Zielperson unseres Auftrags von Genda befindet. Nachdem wir die Frau, welche wie laut Genda beschützen sollen hier angetroffen haben, stellt sich plötzlich heraus, dass ihre Tochter Karin plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist! Wir werden natürlich nach ihr suchen, aber zuerst kümmern wir uns um das Geschenk für Sana-Chan. Wir entscheiden uns für ein Paar ganz bezaubernde Ohrringe, nicht zu teuer, nicht zu billig. Genau so wie es sein soll. Also ab zu Sana-Chan mit unserem tollen Geschenk! Wir melden uns bei Sana und machen einen Treffpunkt aus. Leider findet die Gute unser Geschenk etwas zu dick aufgetragen - trotzdem freut sie sich...sagt sie zumindest! Doch jetzt lasst uns etwas Spaß haben! Wir gehen in den Club Sega und fischen für Sana einen voll süßen Hund aus den Greifautomaten!! Gott, was ist die Freude groß - wie süß! Danach geht es ganz "alte Schule" in ein lauschiges Café. Yagami entpuppt sich als charmanter Gesprächspartner mit viel Humor - Sana Chan ist ganz angetan! Auch das Hobby des Kochens teilt Yagami mit Sana, es bestehen also noch weitere Gemeinsamkeiten! Wenn das nicht vielversprechend ist! Auch der satte Altersunterschied von fast 20 Jahren ist für die beiden kein Problem und das gemeinsame Foto rundet dieses romantische Treffen zu zweit perfekt ab. Ein Nachteil gibt es jedoch - Sana-Chan wird ständig von Fans umschwirrt, kann Yagami damit auf Dauer umgehen? Doch nun nach der kleinen Karin gesucht, die schon seit Stunden fort ist...



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #28 | Immer wieder vermöbelt!

      Endlich können wir auf die Suche nach der verschwundenen Karin gehen. Passanten haben sie gesehen und wir begeben uns schnell zu dem beschriebenen Ort - das Kind hat ja auch nur mehrere Stunden alleine in einem Rotlichtbezirk verbracht. Dort treffen wir Karin auch an, sie scheint schrecklich gleichgültig zu sein, was die Scheidung ihrer Eltern betrifft. Die Eltern scheinen tatsächlich entzweit zu sein, das macht das mafia-mäßige Auftreten des Vaters nicht besser! Karin lässt einen zerissenen Umschlag zurück, wir stecken diesen vorsorglich ein und schicken das Trio zu Genda zurück. Bevor wir dorthin zurückkehren, kehren wir noch in einen anrüchigen Laden ein - dort treffen wir auf Yozuke, der äußerst bewandert in der Umschreibung von weiblichen Brüsten zu sein scheint! Wir lassen uns auf den jungen Mann ein - wir sollen uns bei Zeiten zu einem Club begeben um dort eine bestimmte Hostess zu treffen. Mit diesen Eindrücken noch in der Hose, erhalten wir jedoch eine Hiobsbotschaft von Kim! Überall befinden sich jetzt Anführer der Keihin Gang auf der Straße, welche Angst und Schrecken verbreiten. Yagami ist zwar mutig, bekommt jedoch konstant auf die Nuss und muss erst einmal zusehen dass er Land gewinnt! Lediglich ein Anführer kann von ihm zur Strecke gebracht werden - immerhin!Nach einem Besuch beim Doktor in der Kanalisation und einem weiteren Kampf mit der Keihin-Gang können wir uns endlich zu Genda begeben, um uns um den Rosenkrieg der Eltern der kleinen Karin zu kümmern.



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #29 | Der Rosenkrieg

      Erst einmal kümmern wir uns um die aufgetragenen Mission, in der wir eine bestimmte Hostess treffen sollen. Im Apple Pie treffen wir dann auf die mysteriöse Schönheit Madoka, die nicht unbedingt den besten Ruf im Club zu haben scheint. Leider werden wir mit ihr nicht so richtig warm, denn die Gute ist erstens ziemlich schüchtern und zweitens unglaublich trinkfest. Um das Eis zu brechen, würden wir einige an Drinks benötigen, doch Yagami entpuppt sich nicht unbedingt als trinkfest! In was hat Yozuke uns hier nur reingeritten? Wir müssen also zuerst einmal an unseren Trinkkünsten arbeiten um der Dame einige Details zu entlocken! Also machen wir uns erst einmal wieder an unsere Hauptquest! Bei Genda angekommen, warten die drei Familienmitglieder bereits auf uns. Allerdings hat der Vater Verstärkung mitgebracht, und zwar in Form seines Anwalts Oikawa, der einst hier bei Genda gelernt hat. Er hat eine Schlichtung als Angebot im Gepäck, und auch pikante Fotos, die die Mutter mit einem anderen Mann zeigt. Dies kann er natürlich gut als Druckmittel einsetzen. Er verlangt das volle Sorgerecht für den Vater, es bedarf nur der Unterschrift der Mutter. Doch Yagami lässt nicht locker: Er untersucht das Love Hotel, wo die Fotos angeblich gemacht wurden. Dort wird er Zeuge eines Streitgesprächs zwischen dem Hotelbesitzer und einem fremden Mann, der sich darüber aufregt, dass die Fotos nicht gelöscht wurden! Yagami kommt dem Mann auf die Schliche und besiegt ihn im Kampf. So bekommt Yagami Zugriff auf die Fotos, welche augenscheinlich nachbearbeitet wurden und somit Fälschungen sind! Leider zerdeppert der Kerl den Laptop, somit stehen wir wieder mit leeren Händen da. Es sieht schlecht aus - doch dann kommt der Hotelbesitzer des Weges - er hat Kopien der Fotos angefertigt und es kommt zur Wendung!



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #30 | Ein alter, neuer Bekannter

      Endlich kommen wir dazu, Shintani vor der Bedrohung der Yakuza zu warnen. Doch arrogant wie eh und je schlägt er alle unsere Warnungen in den Wind. Seiner Meinung nach ist die Sache gegessen und er rät Yagami, die Suche nach dem Maulwurf einzustellen. Uneinsichtig trennen sich die beiden und wir werden das Gefühl nicht los, dass Shintani mehr weiss, als er zugibt! Auf der Straße bekommen wir einen Anruf von Kaito - im Hause Matsugane geht es hoch her, der Ort wimmelt nur so von Cops. Er beschließt, Ayabe ins Tender einzuladen, vielleicht hat er ja weitere Informationen, also machen wir uns schnurstracks auf dahin. Doch dort angekommen, will Ayabe nicht mit Informationen rausrücken, doch später erzählt er uns, dass es um Gebietsansprüche der Yakuza geht, verschiedene Familien drängen auf Expansion, die Kyorei Familie kann sich nur aufgrund der Unterstützung einer gewissen Kajihira Group halten, diese unterhalten auch das KJ Art! Schließlich treffen wir auch noch das erste Mal auf den leibhaftigen Kuroiwa, dem Chef von Ayabe! Dieser ist wenig begeistert von unserer Arbeit und warnt uns, ihn und die Polizei nicht zu unterschätzen! Will man uns etwa im Auge behalten? Yagami beschließt, den Kyorei Clan näher unter die Lupe zu nehmen, dafür lassen wir wieder einmal die Drohne steigen um an Murase zu gelangen. Doch: Murase hat einen Hinterhalt vorbereitet - angeführt von Satoshi Shioya, dem Captain des Kyorei-Clans! Doch wir erfahren unerwartete Unterstützung! Es ist Crow, der mysteriöse Maskierte, mit dessen Hilfe wir den Schergen so richtig einheizen! Doch es kommt noch besser: Crow nimmt endlich seine Maske ab und nennt auch seinen Namen: Fumiya Sugiura. Von nun an können wir auf seine Hilfe zählen. Schauen wir mal, ob dies irgendwann Früchte trägt!



      Playlist: Judgment (PS4)
    • Judgment (PS4) [GER] | #31 | Die mysteriöse Mari

      Nach den interessanten Geschehnissen der vorherigen Folge, beschließen wir zurück in unser Büro zu kehren. Doch uns kommt mal wieder der gute Kim zuvor, die Keihin Gang macht die Gegend wieder unsicher! Wir entschließen uns, wenigstens Kasai mal ganz gehörig den Marsch zu blasen und stellen uns dem Kampf. Kasai entpuppt sich als harter Gegner, doch schließlich zwingen wir ihn zu Boden. Doch wir wissen - der Typ wird natürlich wieder kommen! Also, können wir jetzt in unser Büro? Natürlich nicht - der Barkeeper der Bar Tender ruft uns an, angeblich sind er und seine Gäste dabei, den Beruf der geheimnisvollen Mari zu erraten. Es winkt eine Belohnung, also nichts wie hin! Yagami nimmt Mari genau unter die Lupe, dennoch kommt er auch nicht auf ihren Beruf, seine gewagten Schlussfolgerungen stellen sich als falsch heraus! Es bleibt uns nichts übrig, wir müssen Mari folgen, um ihrem Geheimnis auf die Schliche zu kommen. Wir folgen der Dame durch die halbe Stadt (sie scheint absichtlich Umwege zu gehen!) doch am vermeintlichen Ziel angekommen stellt sich heraus, dass Mari uns längst bemerkt hat und uns auf die Schliche gekommen ist! Doch nicht mit Yagami! Wir greifen tief in die Trickkiste und holen unsere beste Verkleidung hervor - das Vampirkostüm! Also weiter Mari gefolgt, dieses Mal als Herrscher der Dunkelheit! Immer weiter latschen wir durch die Stadt, immer auf den Fersen unserer geheimnisvollen Bekannten. Mari begibt sich schließlich in die als Angelteich getarnte Spielhölle - kann es etwa sein? Und tatsächlich - Mari ist eine Spielerin, die es so wohl zu einigem Wohlstand gebracht hat...Mari ist positiv überrascht von unseren Fähigkeiten als Detektiv und belohnt uns mit der versprochenen Belohnung. Somit können wir endlich ins Büro zurück...



      Playlist: Judgment (PS4)