AMD 5700 XT - Teilweise schlechte Performance in Spielen und/oder in OBS

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Hm, hab mal von nem Win 10 Problem gehört beiverschieden Hz Monitore und
    irgendeine aktive 3D Anwendung wie selbst Youtube Video auf dem niedrigeren Hz Monitor ein Ruckeln auf dem höher Hz Monitor beim Spielen auslöste.

    Deine Beschreibung erinnert mich daran, vor allem, als der Win10 Fix kam, hatten die Leute immer noch Probleme,
    solang OBS Preview aktiv war.

    ICh würde einfach mal das Kabel vom 2ten Monitor abmachen und ne Aufnahme starten... wenn es dann auf einmal alles geht, hat es was mit dem 2ten Monitor zu tun, Treiber, Einstellung oder so! Jedenfalls ist es viel Wert, wenn man das Problem wirklich eingrenzen kann!
  • Pix-L schrieb:

    My conclusions: If a game is not multithread optimized and uses near 100% of its core/thread
    Aber wenn es 100% nutzt hat es doch extrem gute Multithreading Nutzung edit: ach ne er redet schon von nem einzelnen thread anscheinend.
    Weil viele sagen ja zu 'nem Spiel ist schlecht optimiert, wenn da zb 90% CPU im Task Manager steht. Und das ist halt falsch.
    Genauso ist es doch eher positiv anzusehen wenn eine Anwendung die CPU Leistung/GPU Leistung voll ausschöpfen kann. Das heißt ja nicht gleich das du deswegen ne neue CPU/GPU kaufen musst nur weil da jetzt 100% steht^^
    Genauso wenig vice versa. Sooo viele - auch hier im LPF: Meine CPU ist aber doch nur 30% ausgelastet. Die kann gar nicht schuld sein das mein Arma schlecht läuft!

    Pix-L schrieb:

    Ich denke nicht, da der hoechste Peak der Auslastung bis jetzt 40% war.
    Naja wenn 40% in OBS waren wäre das aber schon extrem viel

    Katastrophenmann schrieb:

    Im Log steht der Wert keyint: 250. Wenn das das gleiche ist, dann ist das zuviel. Empfohlen wird meistens ein Keyframe Intervall von 2.
    Die Angabe ist in Frames und in der GUI in Sekunden.
    Und für lokale Aufnahmen wären sogar 600 Frames bei 60fps sinnvoll für mehr Kompressionseffizienz.
    Faustregel ist die max GOP Länge 10x so groß wie die FPS.
    2 Sekunden wäre enorm kompressionslimitiert und wird nur für Livestreaming empfohlen, da es dem seeking zugute kommt (spulbarkeit), so das du schnell wieder weiter gucken kannst wenn es nachbuffert / du den stream öffnest und nicht erst auf den nächsten keyframe warten musst, bis wieder bild ist.

    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Anzeige

    Pix-L schrieb:

    Interessant ist vorallem der Wechsel von OpenGL auf D3D, wenn ich bei Minecraft OBS geoeffnet habe. Dass kann doch nicht richtig sein?Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass die Streamlabs OBS Version im Falle von Green Hell ein wesentlich fluessigeres, eigentlich schon wie zu erwartendes Bild an den Tag legt. Bei Minecraft allerdings nicht.
    Das mit OpenGL scheint ja normal zu sein und ist ja auch gar nicht mehr als Renderer-Option drinne in OBS wegen Windows 10?
    Manche haben aber dann mit Minecraft FPS Drops bzw. einfach ein Ruckeln sobald OBS offen war und haben es mit so einer OBS Command Line versucht OpenGL wieder zu aktivieren.

    Wegen Unterschied zu Green Hell kann ich mir auch vorstellen, dass es am Game Capture Hooking von OBS liegt.

    Alles keine Antworten, aber vllt haste jetzt wieder was zum Googlen und Einstellungen abchecken :)
  • Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, dann wuerfelst du gerade zwei Sachen durcheinander. Falls ich dich falsch verstehe, korrigier mich gerne.

    Ja, OBS hat Standardmaeßig nur noch den Direct3D Renderer in der Auswahl. Mitels Parameter als Startoption kann man sich den OpenGL Render aber noch zusaetzlich reinholen. Ich habs einfach mal versucht und geguckt, ob's was aendert

    Auf der anderen Seite ist da erst einmal unabhaengig von OBS der MSI Afterburner, mit dem ich mir das On Screen Display mit den Frames und dem Renderer anzeigen lassen kann. Standardmaeßig (OBS geschlossen, nur Minecraft und den Afterburner am laufen), zeigt mir das OSD D3D in Minecraft an.
    Lasse ich aber OBS in MC reinhooken, dann wird aus dem OLG Renderer ein Direct 3D Renderer. Und nur dann hab ich auch die Probleme (Verdopplung der FPS, außer bei limitierung auf 60fps) mit Minecraft in OBS! Mit dem D3D Renderer hab ich auch die Abweichenden Framezahlen zwischen laufenden FPS und der von mir vorgenommenen Limitierung (siehe Tabellen in meinem Post Ende Seite 1). Und das egal ob ich VSync aktiviere oder deaktiviere.

    Genau aus diesem Grund gehe ich mittlerweile davon aus, dass sich hier irgendwie der Fehler zeigen moechte

    Edit: Wenn ich mir das gerade nochmal durchlese, kann's natuerlich auch sein, dass der Afterburner eher auf den Hook von OBS geht anstelle von Minecraft selbst und deshalb D3D als Renderer von OBS erkennt?!
    Aber wieso zur Hoelle verdoppeln sich dann die Frames?
  • Ja, da habe ich wohl was falsch verstanden.

    Noch ne Frage: Du hast dir ja n neuen Rechner aufgesetzt und nur die alte Grafikkarte zunächst übernommen. Ging es mit der alten Grafikkarte alles gut?

    Wenn ja, würde ich mal schauen, was diese 5700XT so alles für neue Spezial Features hat, die bei Hooking Probleme machen könnte und halt deaktiveren!
  • Ich hab in der Zeit (~3 Wochen) zwischen neuen Rechner hochziehen und dem Einbau der 5700XT keine Aufnahmen mit OBS gemacht, weil ich bei den ersten Versuchen heftige Framedrops in OBS hatte. Dachte damals, die GPU ist jetzt einfach der Flaschenhals auf Grund von GPU Overloads in OBS. Das lag wohl aber viel mehr daran, dass ich bis dato nur mit OBS gestreamt und nie aufgenommen hatte und nicht wusste, wie wichtig Framelimitierung und/oder VSync fuer OBS ist.

    Ich hatte trotzdem vorgestern die alte RX470 eingebaut um zu schauen, ob die Probleme da auch sind, und yop, dass sind sie.
    Ich habe mit der Karte den aktuellesten Treiber (19.9.1 sowie auch den davor aktuellen von Mai installiert).
    Mit der 5700XT habe ich zZ 4 verschiedene Treiber bis rueckwirkend Anfang Juli probiert.

    Seitdem schließe ich die Grafikkarte erst einmal vorsichtig als Verursacher des Problems aus.
  • OK, du hast ja gemeint, die Aufnahmen wären gut, wenn du mit der Quali richtig runter gehst?

    Ich würde da wieder zu meiner ersten Anregegung siehe Festplatte weitergehen. Auch wenn du mehrere Festplatten getetest hast, waren das wohl alle HDDs und keine SSDs oder?

    Schau dir mal die Bitrate von einer OBS Aufnahme an -> Die Platte sollte von nichts anderem benutzt werden und vor allem nicht die Systemfestplatte!
    Und dann mach mal n Schreibtest auf die Aufnahmeplatte während ein Spiel offen ist.

    Bei einem neuen Rechner gibts alles Mögliche, was komisch sein kann wie Mainboard Treiber, Verkabelung!

    Ich selbst hatte habe meine Mikro-Ruckler bei DXtory und Guild Wars 2 erst dann weggekriegt, als ich ne 1 TB SSD benutzt habe und mittlerweile sind die ja viel billiger geworden.

    2 HDDs im Verbund müssten auch gehen, aber ich habe keine Ahnung wie hart OBS lossless aufzeichnet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Wajane ()

  • Also wenn ich das irgendwo mit der niedrigen Quali gesagt hatte, dann war das falsch. Find auf die schnelle aber auch keine Textpassage von mir, die dass bestaetigt.

    Ich muss nicht mit OBS recorden, um das Problem zu sehen. Dass zeigt sich naemlich bereits im Previewscreen von OBS. Wenn ich dann doch Record druecke, landen genau die Probleme auf der Aufnahme, die ich auch schon zuvor ohne Recording im Preview gesehen habe.

    Ich hab gestern mal n paar mehr Spiele getestet und konnte dabei folgendes feststellen, was alles irgendwie nur stranger macht:

    Spiele, bei denen Preview sowie Recording mit 60fps funktioniert:
    • Mordhau (Unreal Engine)
    • Gears 5 (Unreal Engine)
    • Cuphead (Unity)
    • Kerbel Space Program (Unity)
    • The Forest (Unity)


    Interessant bei Cuphead sowie The Forest ist, dass wenn ich VSyncausschalte, bei beiden Spielen der Monitor auf 60hz geht und die Frames
    auf 60fps limitiert werden. Schalte ich es an, gehts auf 144hz/bis max144fps.
    Bei Kerbal geht beim ausschalten von VSync der Monitor auf die vollen 144hz und die Frames gehen im Menu auf die 1000 zu.

    Spiele, bei denen schon das Preview ruckelt (was sich letztendlich auch auf die Aufnahme auswirkt)
    • Green Hell (Unity)
    • 7 Days To Die (Unity)
    • Rust (Unity)
    Green Hell ist das einzige der drei, was bei der Wahl der Aufloesung auch noch die Refreshrate anbietet. Interessant ist hierbei, dass ich
    zwar zu andere Frequenzen wie 120, 80 und 60 durcklicken kann, das aber bei Uebernahme (Bildschirm wird kurz schwarz) nicht uebernommen wird. Es bleibt bei 144hz. Vollkommen egal ob VSync oder nicht.

    Selbiges Phaenomen kann ich bei Hollow Knight beobachten. Ebenfalls Unity, ebenfalls wird eine niedrigere Refreshrate als 144 nicht
    uebernommen.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass es laut OSD meines Monitors bei Spielen, die auf 60fps gelockt sind, zu Abweichungen in der Hertzzahl
    von etwa +/- 4hz des Bildschirms kommt. Aktuelle Monitortreiber sind fuer beide Bildschirme installiert.

    Ich hab kein Plan ob ich mich hier gerade in eine falsche Richtung verrenne, oder ob's mich naeher an das Problem bringt. Ich dreh langsam noch durch :(
  • Ich denke, du bist auf dem richtigen Weg!

    OBS preview benutzt doch immer GPU ressourcen und bei den 3 Ruckel Spielen bleibt die GPU Auslastung gesamt unter 90%?

    Wenn es daran nicht liegt, tippe ich auf ein Hooking Problem, was auch Unterschiede bei den Spielen erklären würde
    und am besten googlest mal OBS hooking probleme identifizieren.

    Bei manchen lags an Grafikkarten-Features und oder Windows 10!
  • So, ich denke, ich bin jetzt mit meiner Recherche und Analyse am Ende. Letzte Erkenntnisse:

    Die 5700XT laeuft laut GPU-Z permanent mit 'nem Memoryclock von 1750Mhz. Es sei denn:
    1. Ich schalte den zweiten Monitor aus (Takt geht runter auf 200Mhz)
    2. Oder aber, ich schalte beide Monitore von 144Hz auf 60Hz
    Auffallend dabei, ist dass der Memory Clock hin und wieder mal random auf ~800Mhz springt.
    Das Verhalten ist wohl aber "normal" bzw. gab es schon bei aelteren AMD Karten. Irgendwie krass, da dass ja doch ordentlich auf den Stromverbrauch geht.

    Es gibt dazu auch einen Thread im AMD Forum: community.amd.com/thread/241665

    Viel interessanter:
    Den GPU Clock hab ich nun auch ein wenig mehr unter die Lupe genommen.Bei Spielen, in denen ich 'ne konstante Framerate halte, zeigt sich der Takt auch dementsprechend hoch und aeußert sich in GPU-Z auch mit 'nem konstant dicken, roten Balken ohne wirkliche Peaks. Im Falle von bspw. Miscreated oder aber auch Green Hell sieht das anders aus. Absolut uneben, Peaks von 1300Mhz (obwohl die Karte ja auch mehr schafft), wobei in dem Bereich das Spiel auch wenigstens ~60fps haelt. Gefolgt von low Peaks bei ~600Mhz, wobei hier auch die Framerate einbricht. Ebenfalls Interessant: bei Minecraft laeuft die GPU-Auslastung nie ueber 250Mhz. Hab das mal mit der leistung einer 580 von 'nem Kumpel verglichen. Bei Minecraft geht da wesentlich mehr im GPU Taktbereich als bei mir mit der Red Devil.

    Zu guter Letzt habe ich nun erneut meine alte RX470 Nitro+ eingebaut und auch hier mal mit GPU-Z die Stats unter die Lupe genommen. Bei Minecraft laeuft der GPU Takt auf ziemlich glatte ~1250Mhz. Bei Miscreated bekomme ich mit low Details auf 100fps. Mit high auf konstante 50-60fps. Konstante 50-60 hat die Red Devil nicht mal mit low Details gepackt. Der Memory Clock laeuft auch hier auf Maximum. Konstanten 2000Mhz. Hier hilft es nicht wie bei der Red Devil, beide Screens auf 60Hz zu setzen. Hier muss ich den zweiten Monitor ausschalten, um auf einen Idle Clock von 300Mhz zu kommen. Wie oben schon erwaehnt, scheint das aber "Normalitaet" zu sein.

    Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Ich werd die Karte wohl schweren Herzens zurueckschicken und mir ne 2070 Super zulegen. Irgendwie ein stranges Resultat aus den vielen, vielen, vielen Stunden, die ich in diesen Scheiss hier investiert habe. Aber was willste machen :(
    Hatte mich echt auf die 5700XT gefreut und haette AMD auch gerne im GPU-Bereich unterstuetzt. Aber aktuell geht halt gar nix und darunter leidetm ein YT und Twitch-Dasein.
  • Hab alles durchgetestet was dass angeht und die Auswirkungen bzw. das Verhalten von Fullscreen und Windowmode sind mir auch bekannt.Hatte auch gedacht, dass es irgendwie daran liegen koennte, weil Win10 afaik wohl auch Games gerne nur noch im Borderless Window als "Fullscreen" verkauft. Spielt aber alles keine Rolle, da sich kein Test in der Hinsicht positiv ausgewirkt hat.

    Da mir der bevorstehende Umtausch irgendwie Bauchschmerzen gemacht hat, hab ich noch ein wenig recherchiert und habe folgenden Thread auf Reddit gefunden: old.reddit.com/r/Amd/comments/…nc_on_rx_5700_check_your/

    Aus diesem Grund hab ich die 5700XT eben nochmal eingebaut und was soll ich sagen? <cartman>Leckt mich, Leute!</cartman>
    Damit bekomme ich auf einmal bei Miscreated, Green Hell und 7D2D gute 20-40fps mehr und die Framedrops sind auch bei weitem nicht mehr so krass!
    Ich seh zwar via GPU-Z noch immer den GPU Takt mal wegbrechen, was sich auch direkt in Framedrops bemerkbar macht, aber es bestaetigt halt nur, dass die aktuellen Treiber noch immer Schrott sind, es wohl aber Licht am Ende des Tunnels gibt.

    Ich werd wohl nun doch bei der Karte bleiben und einfach mal hoffen, dass grobe Dinge bald endlich mal gefixt werden. Bis dahin muss ich bei jedem (Re)Boot des Rechners erstmal den Registryeintrag loeschen. Verdammt seist du AMD Chill!
  • ja, top! Krasse Sache, aber schon hart verpeilt, was der AMD Treiber da anstellt mit dem "Chill" Feature.

    Hab vor 12 Jahren auch komische Probs mit einer Radeon Graka gehabt, nämlich schwimmenden Maus-Lag bei grünen Feuer! und seitdem keine Lust mehr beim Bugtesten mitzumachen!

    Leider hat AMD so viel öfters Treiber Probleme, dass mich der Preis und die Performance auf dem Papier nicht gejuckt hat!
  • Naja, das ist schon arg pauschalisiert. Es ist ja nicht so, als ob Nvidia nicht auch laufend was am Treiber verbockt ;) Da nehmen sich beide nicht wirklich was. AMD war halt von der Performance und vom Stromverbrauch her oft zu weit weg, um sie zu empfehlen. Das hat sich mittlerweile aber stark geändert - zumindest die Performance. Strom brauchen die immer noch wie Sau. Bei der Preisersparnis ist ein bisschen mehr Verbrauch aber oft nicht weiter tragisch. Also die Zeiten wo man über den grünen Klee hinweg Intel und Nvidia empfohlen hat, sind vorbei. Du sagst selber das deine Erfahrungen 12 Jahre her sind, in der IT Branche ist das gleichzusetzen mit mehr oder weniger zwei Jahrhunderten menschlicher Entwicklung :D Und lieber habe ich ein Problem mit einem Treiber, welches schnell gefixed werden kann, als mit der Hardware als solches.
  • Oh,
    bei mir ist es die Sicht eines World of Warcraft Spieler und da ist leider gar nichts pauschal, denn was mir vor 12 Jahren auffiel, ging 11 Jahre lang so weiter mit Intel CPU & Nvidia Graka klar perfomanter mit stabilen Treiberupdates!
    Nvidia arbeitet fortlaufend stark mit Spiele-Entwicklern zusammen, nicht nur mit Blizzard, und Spiele-Entwicklern optimieren erst Richtung Nvidia, weil die Mehrheit so ne Graka hat (aktuell 80 zu 20%) = wie ein Teufelskreis.

    AMD Grakas haben ja nicht nur den Stromverbrauch, was das Kaufpreis-Argumeint bei Vielzockern ohnehin stark abschwächt,
    sondern immer eine stärkere CPU Belastung beim Spielen gehabt (entscheidend für FPS in WoW) und erst ca. vor einem Jahr haben WoW Spieler ein Nachziehen von AMD bemerkt.

    Marken sind mir an sich ziemlich schnuppe, aber bei den ganzen Threads im WoW-Forum über 1 Jahrzehnt lang, hab ich halt immer wieder diesen Treibersupport und Bugverhältnisse zugunstent Nvidia bei WoW mitbekommen und man halt mit Nvidia lässiger zocken kann und mehr Freizeit hat!

    Pix-L tut mir da in der Hinsicht ziemlich leid, denn 40-60 Stunden rumrecherchieren und testen ist ein verdammt hoher Preis. Ich drück ihm die Daumen für das nächste AMD Treiberupdate!