Drunk Let's Play? Ja oder nein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hatte auch mal ne Aufnahme gestartet als ich nicht mehr nüchtern war. Hab nach ner Stunde die Aufnahme beendet weil ich gemerkt habe das ich noch schlechter spiel als sonst :D Von dem her hab ich nicht vor das jemals zu wiederholen, aber Unfälle passieren immer wieder.

      So richtig weghauen könnt ich mich auch gar nicht wirklich in ner Aufnahme, da wenn ich trinke eigentlich nur Bier trinke und ab dem 3. alle 5 Minuten pinkeln muss :D
      Unterhaltung gesucht ? -> hier entlang!
      täglich neue Folgen !
      Ich freu mich auf euch ^^
    • mal was zum drüber nachdenken:

      man ist weder so witzig, noch so schlagfertig, oder cool, wie man sich mit Alkohol fühlt. Im allermeisten Fall ist man einfach nur eine mehr oder weniger lallende Peinlichkeit.

      Source: (viel) eigene Erfahrungen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The Goeppi Show ()

    • Die let's get drunk Video von Phunk Royal fand ich damals einfach nur super lustig und unterhaltsam. Ich weiß noch als ich die das erste mal geguckt hatte, bevor ich überhaupt selber das erste Mal Alkohol getrunken hatte :D Sowieso ist Phunk mit einer Menge sehr alberner Videos einfach "davongekommen", ich denke mal, wenn das heute jemand machen würde, wäre sofort das ganze Image ruiniert. Könnte also echt gefährlich sein.

      The Real HonkH schrieb:

      Hmm, ich war ganz früher mal hart auf dieser Droge und ...nein: Das würde übelst schief gehen
      Ich meine mich mal erinnern zu können, vor ein paar Jahren mal tatsächlich einen Thread von jemanden hier im LPF gelesen zu haben, der erzählt hatte, er würde immer auf Speed Let's Plays aufnehmen. Wurde allerdings ganz schnell wieder gelöscht und ich hab auch nie mehr was von dem gehört.
    • 9NinetySix6 schrieb:

      Man wird von Besoffenen betatscht, sie bekommen kein verständliches Wort raus, sie stinken einfach nur nach Alkohol
      Im Video kann man schlecht betatscht werden und riechen tut man auch nichts. Und das Verhalten unter Alkoholeinfluss ist ja auch immer von Person zu person unterschiedlich.
      Ich bin jemand, der auch unter Alkoholeinfluss niemals Dinge tun würde, die offensichtlich nicht richtig sind (wie etwa besoffen auto zu fahren oder ne sschlägerei anzuzetteln). ich werde einfach nur gesprächiger und werde anfälliger für Lachflashs. Den Status der Unverständlichkeit hab ich selbst noch nie erreicht. Ich habe auch von Alkohol noch nie gekotzt. Ich kenne meine Grenzen.
    • SpielSatzFail schrieb:

      Neko schrieb:

      Ich kenne meine Grenzen.
      :thumbup:
      Würden das nur mehr Leute fundiert behaupten können... :/
      (ich kann es auch behaupten - aber ich trinke ja gar keinen Alkohol, also ist die Grenze sehr früh erreicht ;) )
      Ich denke viele können das, ignorieren sie aber. Ich hatte bislang genau zwei Filmrisse, und bei beiden habe ich mich, laut Aussagen anderer, eigentlich noch okay verhalten, soweit man das sagen kann. Den Punkt wo ich wusste, dass ich ordentlich betrunken bin wenn ich weiter mache, habe ich auch beide Male durchaus bemerkt, und beide Male ignoriert weil mir der jeweilige Abend einfach so gut gefallen hat, und ich mich in mir bekannter Gesellschaft aufgehalten habe, und nirgendwo war, wo quasi jeder hinkommen kann.

      Bei dem einen habe ich, und das ist der letzte Part den ich davon weiß, einfach nur eine Toilette gesucht. Das war auf einer Weihnachtsfeier, alle waren aber belegt, also ging ich raus. Wenn man gut angetrunken in die Kälte geht, ist das irgendwie wie mit nem Hammer ins Gesicht, jedenfalls sah mich meine damalige Auszubildende richtung Straße wandern, keine Hauptstraße, aber so eine typische innerörtliche Dorfstraße. Sie dachte ich will nach Hause, sah das ich keine Jacke an hatte, ging rein um mir selbige zu holen. Als sie dann wieder zu mir raus ging, stand ich wohl mitten auf der Straße und habe mich erleichtert :D Sie hatte wohl den Lachflash ihres Lebens, hat mich dann glücklicherweise von der Straße geholt. Das war gegen 3 Uhr morgens, um 5 Uhr morgens war ich wieder halbwegs klar im Kopf, um zumindest Basisaktivitäten handeln zu können :D Meine Azubine hatte Fahrdienst, dafür gabs immer ne Mark extra und bei recht großen Firmen kommt da mit Trinkgeld fürs fahren auch gut was zusammen, in meiner Ausbildung hab ich an solchen Abenden gut und gerne 500 Euro gemacht.
      Jedenfalls stand die letzte Tour für sie an, und sie fragte mich, ob sie mich mitnehmen soll. Wäre nicht nötig gewesen, da die Weihnachtsfeier in meinem Wohnort stattfand, und mein Vater damals auch da war, und mich hätte mitnehmen können (3 Km...). Aber ich bin mitgefahren, denn als guter Ausbilder war und ist mir das Verhältnis zu meinen Untertarnen (:D) wichtig, weshalb ich beschloss unterwegs für Unterhaltung zu sorgen. Dumm war nur, dass die beiden die noch mit im Auto saßen weit außerhalb wohnten. Einer 15 Km, der andere fast 20. Die Fahrt wurde unendlich für mich, irgendwann gegen kurz vor sieben Uhr hatten wir den letzten abgeliefert, und dann sprang der dusselige Nissan Micra nicht mehr an. Das war unser "Servicewagen" vom Autohaus, der interne. Also kurz gesagt: Da steigt jeder rein, und weil die Karre irgendwas um die 50 PS hatte, hat die auch jeder entsprechend (kalt) getreten. Dann stand ich da also, 3/4 besoffen, total übermüdet und halb am erfrieren vor der offenen Motorhaube und wollte da eigentlich nur noch reintreten. Aber als guter Ausbilder muss man immer die Fassung wahren. Das klappte noch für gute 30 Sekunden, dann ging nämlich die Balkontür auf von dem Kollegen den wir weggebracht haben, er lehnt sich über das Geländer, und göbelt von oben herab in seinen Garten. Als er sich dann einfach umdrehte als wäre nichts gewesen und wieder weg ging, mussten wir einfach beide so lachen, dass wir die halbe Nachbarschaft geweckt haben. Das Ende vom Lied war, dass ich meiner Azubine erklärt habe was sie gleich machen muss, weil ich das Auto anschieben will. Das klappte zum Glück, und danach gings endlich nach Hause. Auf der bescheuerten Tombola hatte ich natürlich auch noch (wahnsinnig tolle...) Preise gewonnen (Grillbesteck, ein 5 Liter Partyfass Bier, und irgendeinen Schnaps), mit denen stand ich vor unserer Haustür. Es hat glaube ich locker 2-3 Minuten gedauert, bis ich gerafft habe, dass ich etwas ablegen muss, um an den Haustürschlüssel in meiner Hosentasche zu kommen. Noch viel besser war, dass meine Azubine währenddessen im Auto saß, und sich wieder vor lachen nicht halten konnte, weil ich da wohl wie der letzte Ölgötze stand, und einfach nicht klar kam. Sie kam in dem Punkt halt ganz nach mir, erstmal abwarten was die Idioten so machen, und dann wenn es kurz vor knapp ist mal eingreifen :D Jedenfalls raffte ich es dann irgendwann, und stellte das Bierfass vor die Haustür, und schloss auf. Auf dem Weg in mein Zimmer habe ich dann das Grillbesteck und den Schnaps auf der Treppe verteilt, habe dann noch die Jacke ausgezogen und bin einfach so wie ich war ins Bett.
      Das war das einzige mal, dass ich vom Feiern und Trinken so im Eimer war, dass ich drei Tage "krank" war.

      Das zweite Erlebnis war an Silvester, vor gut 10 Jahren mittlerweile. Mein bester Kumpel und ich hatten einfach einen sauguten Abend, und ich hab am Ende 1-2 Bier zu viel getrunken. Mir fehlen da wieder so 10-15 Minuten, die einfach weg sind. Lustig waren die für alle Nachbarn hier dennoch: Wir wohnen an einem Wendehammer, wo sich alle versammeln, um von da die Raketen steigen zu lassen. Ein Nachbar hat eine Mauer vor seinem Grundstück, grob gepeilt 30 Cm hoch. Auf dieser bin ich umherstolziert, und habe dann frohen Mutes allen verkündet ich könne fliegen, und bin von der Mauer gehüpft. Ich habe das Gefühl, dass mich seitdem einige nicht mehr so richtig ernst nehmen 8o

      Aber wie gesagt, nicht jeder wird aggressiv oder "betatschend" wenn er (zu) viel getrunken hat. Das kommt glaube ich auch etwas auf das sonstige Gemüt an. Ich weiß auch sehr wohl wo meine Grenzen sind, es gibt den Status beschwipst, wo einem das Bier, der Wein oder der Whisky einfach schmeckt und man merkt das man etwas beduselt ist, dann gibt es den Zustand gut einen im Tee, wo irgendwie alles noch lustig ist und man sicherlich sehr gesprächig wird, und dann gibt es selten mal die Abende, wo man mit jedem noch mal irgendwo anstoßen will, und es dann auch einfach mal sein kann, dass man richtig betrunken ist. Letzteren Zustand möchte ich vermeiden, weil es einem Tags drauf dann meist nicht sooo super geht, aber ich bin auch ganz ehrlich: Wenn es ein schöner Abend ist, ein Geburtstag oder irgendwas wo man einfach ganz entspannt ist, dann würde ich nicht versprechen wollen, dass ich nicht doch gut betrunken nach Hause gehe. Aber wie gesagt, so komplett weg bislang erst 2x - und zum Glück war es da mit den Smartphones noch nicht so weit, dass alles gefilmt wurde. :whistling:
      Aber man kann das nicht so wirklich pauschalisieren, es gibt auch viele Leute die werden total still wenn sie Alkohol trinken. Hatte ich auch einen Kollegen von, wenn der ein paar Bier auf hatte, hat der einfach nichts mehr gesagt - aber wenn man ihn angesprochen hat ob alles ok ist, hatte er immer Spaß ohne Ende laut eigener Aussage :D Ich würde nur nach wie vor sowas nicht im Stream oder Video machen wollen. Ich trinke was in Gesellschaft und wenn ich mich dabei wohl fühle, mir vor dem PC einen zu ballern und das aufzunehmen fänd ich nach wie vor nicht ok. Das ich wirklich sagen kann das ich gut einen im Tee habe, kommt mittlerweile aber auch nur noch 3-4 mal im Jahr vor, irgendwie wird man im "Alter" ruhiger, vergleichen mit früher. Außerdem ist der Whisky teuer, und den genieße ich lieber :D
    • ALTER!!! Der Faden lebt ja immernoch! Ich dachte, die "Diskussion" wäre schon vor Monaten tot gewesen. Ich kann nur sagen, daß nicht wenige Schreiber hier eine recht seltsame, teils unfreiwillig lustige, Vorstellung vom Trinken und meiner Idee hatten/haben. da wird von Betatschen und Stinken geschrieben. Also, nur nochmal zur Beruhigung: Während meiner 5 stündigen Sitzung Minecraft mit über einer halben Flasche feinsten Whiskeys habe ich weder jemanden betatscht (nichteinmal mich selbst) noch glaube ich, daß irgendwer geruchlich belästigt wurde. Ich feiere recht gerne und einigermassen oft und auch während solcher Festivitäten wird niemand von mir unverlangt berührt, noch mangelt es an Hygiene. Ein paar Menschen, die hier ihre Meinung zum Besten gaben würde ich als typische Menschen der heutigen Empörungskultur einordnen, in der manche sich als päpstlicher als der komplette Vatikan gerieren und präsentieren möchten.

      Ich weiss, daß der selbe Typus Mensch es mir als schamlose Eigenwerbung auslegen wird, wenn ich sage, daß es jedem frei steht, einfach mal das Ergebnis des Experiments auf meinem Kanal anzuschauen. Ist mir egal: Ich bin schamlos und bekenne dies. Nur sei nochmals erwähnt: Die betreffenden Videos bekamen keine merklich höhere Anzahl an Dislikes und in den Kommentaren sind ebenfalls keine Beschwerden zu finden. Also scheine ich das ganze für mein kleines Publikum unerwartet gut gemacht zu haben.

      Eine Wiederholung des Ganzen ist zwar nicht ausgeschlossen (wurde sich auch schon gewünscht), aber ich habe es nicht sonderlich eilig damit. Eine interessante Erfahrung war es allemal und ich finde das Ergebnis sogar für mich selbst erträglicher, als wenn ich, wie neulich geschehen, während einer angehenden depressiven Episode aufnehme.
    • 9NinetySix6 schrieb:

      Wenn selbst der Beschwipste an drei Stellen zensieren muss, weil ihm das hinterher doch nicht mehr so gefällt und am Ende am Ende war, kann man sich so seinen Teil denken :P
      Hach, hat also doch wer geschaut ...aber nicht so genau ;) Ich habe mir gleich von vornherein vorbehalten abzubrechen oder zu muten. Und bei der Länge bzw. der Uhrzeit der Aufnahme, wäre so mancher in vollkommen nüchternem Zustand am Ende am Ende gewesen. Und nun? :D
    • The Real HonkH schrieb:

      Ein paar Menschen, die hier ihre Meinung zum Besten gaben würde ich als typische Menschen der heutigen Empörungskultur einordnen, in der manche sich als päpstlicher als der komplette Vatikan gerieren und präsentieren möchten.
      So extrem würde ich das nicht aburteilen - letztendlich kann man zum trinken und betrunkensein schlicht unterschiedlicher Meinung sein, ebenso, ob man das gerne anschaut oder eben nicht. Bzw. im Fall eines Video Creators - ob man sich im betrunkenen Zustand aufnimmt oder nicht. Wer im RL genug miese Erfahrungen mit Betrunkenen gemacht hat, ist vermutlich im virtuellen Space auch weniger bereit, sich mit Menschen in diesem Zustand zu beschäftigen. Letztendlich hattest du nach Meinungen gefragt, und die Leute haben ihre Meinung gesagt. Manche findens gut, andere nicht.

      Btw @Foxhunter bei deiner Schilderung habe ich beim Lesen einige Male ziemlich lachen müssen - kein Wunder, dass die Azubine erstmal gewartet hat, um die ganze Show zu genießen :D hätte ich auch!
      Nerd-Gedanken: YouTube | Blog - schaut doch mal 'rein! ;)