Weißt du genau, wieviel Geld du für Spiele ausgibst?

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Ich hab die Frage in der Überschrift mal extra so gestellt, denn...


    Das Thema Google Stadia hat mich gerade dazu gebracht, "aus Spaß" mal die Abokosten zukünftiger Modelle (~10€/Monat = 120€/Jahr) und die derzeitigen Fixkosten, die man so beim Kauf von Spielen hat, gegenüberzustellen - und ich habe mich mächtig verschätzt!


    Ich bin eher so der Gelegenheitsspieler meist mittlerer oder gar kleinerer Spiele, jedenfalls kommen mir gar nicht so oft AAA-Titel ins Haus. Und das auch selten zum Release-Vollpreis. Aber die vielen kleinen läppern sich auch.
    Ich habe mal meinen Kaufverlauf der letzten zwölf Monate in Steam (woanders kaufe ich so gut wie nicht) gecheckt.
    Ich hätte es definitiv auf <100 Euro geschätzt. Rausgekommen sind allein etwa 160-170 Euro sogar noch ABZÜGLICH des 90€-Fehlkaufs, den ich am liebsten verdrängen möchte. (Shadow of the Tomb Raider Komplettpaket zum Release; Refundfenster war deutlich vorbei)


    Vielleicht möchte ja jemand bei dem kleinen Schätzspiel mitmachen und seine Erfahrung bzgl. der Selbsteinschätzung teilen

    ^^


    (es geht nicht darum, wer am meisten ausgibt oder so ein Quatsch)


    Bitte wenn möglich keine Diskussion über Stadia etc., das war nur der Aufhänger für mich, mal die Finanzen zu checken und eine Erkenntnis zu gewinnen.

  • Ich bin da eher, der vorsichtige Käufer. Für mich ist jedes Spiele ein Highlight auf das ich schon länger warte oder ich noch nicht auf dem Schirm hatte.
    Ich packe Spiele ansonsten immer auf meine Wunschliste, die wenn ich mal Bock auf was neues habe durchgucke.:)


    Mehr als 15 Spiele im Jahr kaufe ich selten. Durchschnittlich müsste ich bei 10 sein.

  • Meine schlaue Excel-Aufstellung sagt 162,93€ in den letzten 12 Monaten für 8 Spiele (im Schnitt 20,37€ pro Spiel). Zu Beginn des Jahres war der Season Pass zu R6S dabei, den ich mir nur geholt habe, weil ich Ubisoft fürs tolle Spiel "Danke sagen" wollte. In den letzten 4 Jahren habe ich im Schnitt 19,58€ pro Spiel ausgegeben. Teilweise zum Release und überwiegend sind es AAA-Spiele. 20€ pro Spiel habe ich im Schnitt auch erwartet. Ich habe noch nie mehr als 45€ für ein Spiel ausgegeben.

  • Bei mir ist es eher ein Spiel pro Monat ungefähr. Dafür spiele ich sie dann eine ganze zeit und wenn ich auch mal wegkommen von dem neuen Titel kann es sein das er nach ein paar wochen wieder ausgepackt wird und weitergespielt.


    Ich würde mal Behaupten das ich im Monat dann doch so 60€ für spiele ausgeben werde.


    Danke für die Frage da kommt man mal so richtig ins nachdenken.


    Grüße gehen raus

  • Mhh. Habe jetzt nur mal Spiele zusammengenommen, die ich Online erworben habe in den letzten 6 Monaten.


    Das war dann doch mit über 300€ recht viel, habe damit teils gerechnet. Spiele aber auch recht viele AAA-Titel und das auch zu Releasezeiten.


    Hinzu kommt, dass die Spiele sich auf 2 Personen aufteilen. Somit kommt es dann streng genommen eher auf 150.

  • Grob gerechnet 1 Spiel/Monat. Mal passiert gar nichts, mal ist das ein Vollpreistitel zum Release, meistens irgendwas Rabattiertes/Indiekrams.


    Wenn mal weiter gefasst was Größeres reinflattert und zum Beispiel eine neue Maus ansteht, sieht das natürlich anders aus, davon hab ich dann aber länger was, weil ich lieber in Qualität investiere statt mir in einem halben Jahr wieder was holen zu dürfen.

  • PC Spiele kaufe ich tatsächlich fast gar nicht mehr, da man viele Spiele durch Seiten wie Keymailer kostenfrei bekommt ^^"


    Was bei mir ins Geld geht, sind dann eher die Switch Spiele und Mikro Transaktionen :T


    Würde sagen ich gebe an die 300€ im Jahr für Spiele aus. (Es sei denn ich spiele LoL, dann auch gerne das doppelte)

  • Dann eigentlich gar nicht. Ich bin aus der Situation raus wo ich mir überlegen müsste ob ich jetzt wirklich 50 oder mehr Euro ausgebe für ein Spiel oder nicht. Wenn ich es möchte, mache ich es. Ohne das sowas jetzt überheblich klingen soll, aber den Status werden wohl viele haben mit einem halbwegs akkuraten Einkommen.

  • Früher habe ich mir Gedanken darüber gemacht, der Grund war wegen dem Geld.
    Jetzt wo mein Einkommen ganz in Ordnung ist mache ich mir da nicht die Gedanken darüber.
    Wenn ich Hype auf ein Game bin kauf ich es einfach, wenn das Game z.b. ehr schlechte Kritik hat überlege ich es mir halt.
    Ich denke alle die ein normalen Job haben ist es "relativ" egal ob man nun mal 50 Euro im Monat ausgibt oder nicht so lang man nicht jeden Tag ein neues kauft

    :D
  • Letztes Jahr waren es rund 200€, in diesem bisher sehr bescheidene 15€.
    Das hat aber auch einfach damit zu tun, dass mein Spielestapel über die letzten Jahre so gewachsen ist, dass ich einfach noch echt viel nachholen muss, ehe ich mal mit neuen Sachen anfangen sollte.

  • Da mein Backlog gigantisch ist und es so viele (auch für mich interessante) Games für lau gibt, gebe ich eigentlich so gut wie gar kein Geld für Spiele aus. Und wenn ja, dann im Sale. In diesem Jahr habe ich bisher 30€ ausgegeben.

  • Ich hab mir selbst ein Jahresbudget von 1500 Euro festgelegt. Davon werden dann aber auch nicht nur Spiele gekauft. Sondern auch andere Medien. Wie Filme,Musik usw.


    Das reize ich aber dann auch meistens nahezu komplett aus.

  • Tja dann muss ich gestehen: Gar nicht, ich rechne da zur Zeit überhaupt nicht mit - vielleicht sollte ich daran mal was ändern ...

    :D


    Genau das war der Plan dieses Themas, Bewusstsein schaffen und eventuell ein paar Überraschungen erleben. Und zwar EGAL ob man auf seine Finanzen achten muss oder nicht (muss ich AUCH nicht, deswegen hat's mich ja so überrascht). Das würde natürlich bedeuten, dass der ein oder andere hier mal Gefühl und Realität gegenüberstellt, was mit objektiver Recherche verbunden ist, und das erwarte ich natürlich nicht vom Großteil. Soll ja nicht in Arbeit ausarten, wenn man mal eben 'ne Antwort loswerden möchte

    :)


    Naja, manchmal verselbständigt sich so ein Thema und geht in eine andere Richtung. Ich kann da jetzt nicht mehr gegenlenken

    :S

    ;)

    :P
  • Ich warte bei so gut wie jedem Spiel immer auf nen Sale, da die meisten Games sonst zu teuer sind.
    Bin nicht wirklich bereit für nen Spiel mehr als 35€ auszugeben, und das ist bei mir echt die Schmerzgrenze..


    Bin auch bei Spielen eher nen vorsichtiger Käufer, schaue mir da vorher erst nen paar Videos zu an. Nicht unbedingt Let's Plays sondern eher so Videos, in denen die Spiele vorgestellt werden. So landet dann auch schonmal das ein oder andere Spiel in der Wunschliste auf Steam.
    Hab halt mit dem Kauf von Atlas damals nen richtigen Fehlkauf gemacht - das Spiel schaue ich schon fast seit dem Release nicht mehr an.,


    Bei mir sind es so im Durchschnitt pro Jahr etwa 90-100€ die ich für Spiele ausgebe, bin da halt sehr bedacht und sehr bescheiden. Spiele sind für mich eher "Luxusware" die nicht zwingend brauche. Spiele auch so recht wenig, und wenn ich spiele müssen es auch nicht die aktuellsten Spiele sein, mir genügen auch die Spiele aus älteren Zeiten, so lange sie auf dem PC auch problemlos laufen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!