Super Mario Bros 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Super Mario Bros 1

      Anzeige
      Spielname: Super Mario Bros
      Angefangen am: 14.05.2019
      Fertiggestellt am: 25.05.2019



      Genre: 2D Sidescroll Jump n´ Run



      Platform/System: Nintendo Entertaiment System


      Story/Aufgabe im Spiel:
      Das Pilzkönig wurde vom Stamm der Koopa Troopas eingenommen, welche mit hilfe ihrer schwartzen Magie die Bewohner des Landes in Blöcke, Steine oder Pflanzen verwandeln. Einzig die Monarchin des Pilzkönigreiches "Prinzessin Peach Toadstool" ist in der Lage den Bann zu brechen, weshalb sie auch vom König der Koopas "Bowser" entführt und in eines seiner Schlösser eingesperrt wird. Nachdem der italienische Klempner "Mario Mario" von dem ganzen Schlamasel hört, schwört er sich die Prinzessin höchspersönlich zu befreien und dem Koopakönig mitsamt seiner Bande das Handwerk zu legen. Zusammen mit seinem Bruder "Luigi Mario" steht er nun vor der großen Aufgabe nichtnur die Prinzessin sondern ebenfalls auch noch sieben ihrer Untertane zu befreien, welche ebenfalls von Bowser gefangen genommen wurden.


      Zusätzliche Informationen:
      Datum der Erstveröffentlichung: 13.09.1985
      Publisher: Nintendo
      Entwickler: Nintendo Creative Department
      Von mir gespielt: NES Version auf einem richtigen NES in Composite Quallität, hochskaliert durch einen Portta Konverter.
      Video Aufgenommen durch: Haupauge PV2 Gaming Edition
      Kommentator von: Spongy Centrefox und sein großer Bruder (durch Mikrofon über Audacity)



      Spongy Centrefox YouTube Channel: Spongy Centrefox


      Audiokommentar: Ja


      Playlist: youtube.com/playlist?list=PLAEcy06aLYMZia8qmDdEM-yOhUsJ82i77

      Videos:


      Part 1: "Klempner lieben Piltze"



      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Spongy Centrefox ()

    • Part 6 "Doppelt genäht hällt besser" FINALE




      Fehlende Szenen


      Fazit:


      Der erste Teil, der Super Mario Bros Reihe ist trotz mancher alters Erscheinungen auch heute noch ein sehr spaßiges Spiel, mit einer gut gelungen Spielbarkeit, einem gut durchdachten Level Design und für seine Zeit sehr Inovativen Ideen. Auch wenn das ganze hier noch einen Tick primitiver vonstatten geht und gewisse Aspekte des Spiels aufrgund von Speicherplatzmangel recyclet werden mussten, geht das Erfolgsrezept der Super Mario Bros Reihe auch schon im erstling sehr gut auf und hat mit 32 Leveln, vielen Secrets, und Abkürtzungen durch die mann schneller durch das Spiel kommt, wirklich einiges für ein Spiel aus 1985 zu bieten.
      Was nicht ganz so toll ist, ist der Magel einer Speicherfunktion, was allerdings auch nicht so schwer ins Gewicht fällt da das Spiel locker an einem Tag geschafft werden kann und selbst im Falle eines vorzeitigen Auschaltens, können mit Hilfe der Abkürtzungen das Level in dem mann aufhörte relativ schnell wieder erreicht werden. Das vorkommen von Endgülltigen Game Over´s die einem wieder zurrück zum Start beförden kommen da deutlich nerviger daher und obwohl ein Continue Cheat im Spiel vorhanden wird dieser einem leider weder im Spiel selbst noch in der Spielanleitung jemals mitgeteilt. Allerdings wurden diese Probleme in den meisten späteren Versionen des Spiels behoben zb. in den Remakes für SNES oder GBC welche mit Speicherfunktion und unendlich Continue´s daherkommen während die digitalen Nintendo E-Shop Fassungen mit Safe States daherkommen. Vom Schwierigkeitsgrad her ist das Spiel mehr im Bereich für Fortgeschritene Spieler gehalten, mann wird nicht so sehr mit Extraleben zugeschüttet wie mann es von heutigen 2D Mario´s und die ein oder anderen fiesen Gegner wie zb. die Hammer Brüder können einem hier ganzschön Ärger bereiten. Trotzallem ist das Spiel niemals wirklich unfair gestaltet und mit etwas Übung und Geduld kann mann auch hier jede Herrausforderung meistern. Der abwechselde Multiplayer ist an sich relativ solide geraten, ist allerdings davon abhängig das ein Spieler ein Leben verlieren muss damit der anderen drankommt, was in späteren Spielen mit durchgehenden Abwechseln deutlich besser gelöst wurde.Grafisch hat den noch einen etwas simpleren und pixelligen look zu bieten, welcher durchaus seinen Chamre aber auch etwas mehr primitiv daherkommt und in späteren NES Spielen besser umgesetzt wurde. Musikalisch hat das Spiel einen zwar kleinen aber sehr einprägsamen Soundtrack aus der Feder von Koji Kondo zu bieten, welcher für die damalige Zeit sogar sehr umfangreich war.



      Bewertung:



      Spielbarkeit: 9/10

      Grafik: 7:10
      Sound: 8/10

      Steuerung: 8/10


      Spielspaß: 9:10



      @sem Das reguläre Let´s Play zu diesem Spiel ist nun beendet, es wird jediglich noch ein Extra Part Folgen welcher in dieser Playlist zu sehen sein wird:

      Extrapart: youtube.com/playlist?list=PLAE…ZMKH&disable_polymer=true