Wichtige Frage zu Klickzahlen und Watchtime auf youtube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      alionsonny schrieb:

      @Game8
      Das hat aber mal gar nichts mit Youtube zu tun, sondern mit den Aktionen dieser Youtuber. und hey, da haben wir was gemeinsam: Ich mag kuchenTV auch nicht ...um es mal ÄUSSERST diplomatisch auszudrücken :D

      Häh? Womit denn sonst?
      Passt du dich YTs Spielregeln an und hast Publikum läuft es gut, hast du das nicht, läuft es immer schlechter.

      Beispiele für Stagnation und Abstieg? Gibt es hunderte.
      LeFloid macht seit 18 Monaten nur noch Minusabos und hat seine Views trotz Channelsplitting halbiert.
      GommeHD kämpft trotz Videoschwelle teilweise um die 1 Mio Views im Monat.
      KsFreak? Kojo?
      Und das sind nur die, die mir in 2 Minuten einfallen.
    • oniondog schrieb:

      GommeHD kämpft trotz Videoschwelle teilweise um die 1 Mio Views im Monat.
      Der ist ja auch mit Minecraft groß geworden... weiß nicht was der jetzt macht, aber Minecraft lockt nicht mehr wirklich viele Leute hinter dem Ofen hervor...
      ——⇥YouTube⇤—————————————————————————————————————————
      —⇥ ...Ohne Ende: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Defiance
      —⇥ durchgezockt: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, Dead Effect...
      —⇥ .... angezockt: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, Trauma...
      —⇥ ....Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2...
      -————————————————-—————————————————————————⇥TbMzockt.de⇤—
    • _MikuXC schrieb:

      Einführung der Hashtag-Funktion. Um nach Aktualität gefunden zu werden.
      Einführung von Youtube-Gaming ins normale Youtube
      Einführung von Kanalvorstellung ab und an auf der Hauptseite.
      Die Macht mittels analystics zu sehen was ankommt bzw. wie man gefunden wurde um sich daran zu orientieren.
      Youtube Tipps im neuen Creator Studio.(Ob nun hilfreich oder nicht.)
      &
      @alionsonny

      Vergesst die Thumbnails nicht ( die durch die Monetarisierungsfunktion mit am Start sind ). Früher hatte man die auch nicht so ohne Weiteres, da musste man schon etwas erreicht haben, bis man selbst Thumbnails nutzen durfte. Das war für uns damals noch ein Meilenstein, für den wir ewig gearbeitet hatten :D

      Heute bekommt einfach jeder Dödel so gut wie instant diese und weitere Funktionen in die Hand gedrückt. So Einsteiger. bzw. "Kleine-Youtube"-freundlich wie heute war Youtube noch nie. (Zumindest nicht seit 2007, davor hatte ich selbst keinen Youtube Account )

      [ Im gleichen Atemzuge muss man natürlich noch anmerken, dass diese Funktionen an Wert verlieren, wenn sie einfach jeder so gut wie direkt nutzen kann. Ihr kennt ja den Spruch " Wenn jeder reich ist, ist keiner reich " ]
      Lass dir Zeit aber beeil dich !
      Gestreamt wird jeden Di. und Do. ab 18 und jeden Fr. ab 22 Uhr HIER
      Red Dead Redemption Online "Macht Spaß"
    • DerDummbabbler schrieb:

      Früher hatte man die auch nicht so ohne Weiteres, da musste man schon etwas erreicht haben, bis man selbst Thumbnails nutzen durfte
      Ich weiß noch... ich hab mich damals so gefreut, als ich das endlich konnte. Da gab es sogar extra tutorials dazu, wie man gezielt bilder ins video schneiden konnte, damit es bei youtube als automatisches thumbnail auftaucht xD

      Und ich glaube, videos über 15 Minuten hochladen zu dürfen musste man sich auch erst erarbeiten damals.
    • Das sind aber alles Funktionen, die nicht ausschliesslich dem YouTuber nutzen, sondern auch für YouTube entscheidende Vorteile bringen. Ohne schöne Thumbnails sieht auch YouTube wie ein Altkleidercontainer aus. Nutzergenerierte Thumbnails machen auch die YouTube Startseite schöner. Der Aufwand für eine Stunde Video 3 Videos zu verwalten ist auch auf der Serverseite geringer. KEIN YouTuber hat sich anfänglich davon abschrecken lassen, daß er nur 15 Minuten hochladen durfte. Dann wurden halt 3 Videos hochgeladen. Es gibt sogar Youtuber, die absichtlich kürzere Videos hochladen, um die Folgenzahl bestimmter Serien künstlich hochzuskalieren. Bestes Beispiel dafür ist die erste Staffel von Gronkhs Minecraft LP, wo er die geniale Eingebung hatte, 10 Minuten Episoden hochzuladen um ganz schnell X Folgen zu erreichen. ;)

      Fazit: YouTube sieht YouTuber als Nutzvieh. Und wenn das Vieh nicht exakt das macht, was YouTube will, wird es gekeult. Das ist ganz normal: Nennt sich Kapitalismus bzw. wirtschaftliches Handeln. Ich bleibe dabei: Ich halte es für Wunschdenken, wenn bestimmte YouTuber annehmen, YouTube ginge es primär darum, daß YouTuber Erfolg und Spass haben. Wäre es so, könnten einige Dinge auf YouTube wirklich YouTuberfreundlicher gestaltet werden und zwar mit minimalem Aufwand.
    • alionsonny schrieb:

      Fazit: YouTube sieht YouTuber als Nutzvieh. Und wenn das Vieh nicht exakt das macht, was YouTube will, wird es gekeult. Das ist ganz normal: Nennt sich Kapitalismus bzw. wirtschaftliches Handeln. Ich bleibe dabei: Ich halte es für Wunschdenken, wenn bestimmte YouTuber annehmen, YouTube ginge es primär darum, daß YouTuber Erfolg und Spass haben. Wäre es so, könnten einige Dinge auf YouTube wirklich YouTuberfreundlicher gestaltet werden und zwar mit minimalem Aufwand.
      Würde YouTube es so machen wie du es dir vorstellst, würden die Leute in Scharen wegrennen. Weiß jetzt auch nicht welche YouTuber das sein sollen die glauben das es YouTube primär darum geht das man dort Spaß und Erfolg hat? Für YouTube ist es allerdings immens wichtig das Leute Erfolg haben, denn ohne den gibt es YouTube nicht mehr. Primär geht es YouTube darum Marktanteile zu bekommen und Gewinne zu erzielen, das ist aber untrennbar mit dem Erfolg von Nutzern verbunden. Ich glaube zwar nicht das die das bislang noch nicht wussten, aber selbst wenn nicht: Mit den Originals werden sie es spätestens gemerkt haben.
    • @Game8 Ja, es geht YouTube mit Sicherheit darum, daß es erfolgreiche YouTuber gibt. Das heisst aber nicht, daß sie jeden kleinen YouTuber fördern. Da wird auf die Grossen gesetzt. Bei den Kleinen heisst es, wie ich schon weiter oben bemerkte, "Nur die Harten kommen in den Garten". Die Hürden werden so hoch gesetzt, daß, wer es nicht todernst mit der YouTuberei meint, frühzeitig aufhört. Und da passiert ja auch. Mach' doch einfach mal den Test. Notiere Dir mal ne Weile die Leute, die hier im Vorstellungsthread aufschlagen und dann schau, sagen wir mal, nach nem halben Jahr auf deren Kanallinks.

      Wohin sollen denn die Leute in Scharen rennen? Etwa zu Vimeo? Sie rennen ja schon in Scharen zu Twitch. Aber YouTube hat eben ein Monopol. Wenn Du nirgendwo hin rennen kannst, rennst Du auch nicht ;) :D
    • Ja warum schenkt mir Youtube keine Mille Abos :x

      Man braucht kein Test machen um zu sehen dass viele frühzeitig aufhören, dass kann eh aus verschiedensten Gründen sein. Ein Kollege hat aufgehört weil er sich nicht mehr mit LPs identifizieren kann. Ist doch auch legitim.

      Ich beobachte aber auch das viele weitermachen aber seit Jahren nicht wachsen. Und daran ist sicher nicht Youtube schuld. Denn wenn man wachsen will muss man auch was dafür tun und nicht nur stumpf hochladen. Man muss Leute auf sich ziehen. (Gut klappt bei mir auch nicht aber dennoch)

      Man muss als Youtuber wissen wo man steht, erst dann kann man sich verbessern. Es hilft nichts einfach davon auszugehen, dass man selber der Überking ist und mit einem Youtube-Push durch die Decke gehen würde.
      Ich glaube eher, wenn ein kleiner Youtuber, mit Thumbnails die nicht nach was aussehen und einer Videoqualität eines Toasters (mal übertrieben) empfohlen werden, würden die meisten eher denken ob der Alghorithmus von Youtube Kaputt ist oder warum einem sowas empfohlen wird.

      Man hat viele Hilfsmittel die einfach jedem zur Verfügung stehen, wer sie nicht nutzt ist selber Schuld.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • alionsonny schrieb:

      @Game8 Ja, es geht YouTube mit Sicherheit darum, daß es erfolgreiche YouTuber gibt. Das heisst aber nicht, daß sie jeden kleinen YouTuber fördern. Da wird auf die Grossen gesetzt. Bei den Kleinen heisst es, wie ich schon weiter oben bemerkte, "Nur die Harten kommen in den Garten". Die Hürden werden so hoch gesetzt, daß, wer es nicht todernst mit der YouTuberei meint, frühzeitig aufhört. Und da passiert ja auch. Mach' doch einfach mal den Test. Notiere Dir mal ne Weile die Leute, die hier im Vorstellungsthread aufschlagen und dann schau, sagen wir mal, nach nem halben Jahr auf deren Kanallinks.

      Wohin sollen denn die Leute in Scharen rennen? Etwa zu Vimeo? Sie rennen ja schon in Scharen zu Twitch. Aber YouTube hat eben ein Monopol. Wenn Du nirgendwo hin rennen kannst, rennst Du auch nicht ;) :D
      Bevor du nicht verstehst wie das funktioniert und das bei weitem nicht alle aufhören weil YouTube irgendwelche Hürden auferlegt (die sind eigentlich ziemlich gering, die größte Hürde ist eigentlich das jemand so dumm und naiv ist und sich das Genre Let's Play aussucht) brauche ich auch keine Tests machen.

      Völlig davon ab ist es auch normal das man versucht die großen zu halten. Alles andere wäre elendig dumm und dämlich, wenn man Zugpferde hat muss man sich um die Kümmern, egal ob bei YouTube oder sonst wo. Das es für "den kleinen Mann" dann aussieht als wäre es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft liegt auch oft daran, dass die Leute das System nicht verstehen (wollen) oder einfach nicht sehr clever sind. Wenn man sich nicht um die Großen kümmert und versucht ihnen etwas zu bieten sind die weg, und darunter leidest du mit deinen paar Abos dann genau wie ich. Denn letztlich sinkt die Attraktivität der ganzen Plattform. Aber dir als alten Hasen der immer so viel Wissen vorgibt muss ich das wohl nicht weiter erläutern, oder?

      Davon ab ist es auch ganz normal das Leute am Anfang große Hoffnungen haben (darf ich an deine erinnern, Mr. Next Gronkh?) und dann irgendwann merken das doch nicht alles so einfach ist (egal wo) und dann aufgeben.
    • Es gibt auch eine ganze Menge zwischen "YouTube soll mich auf den Thron heben" und "Monetarisierung nur für die Härtesten". Und @_MikuXC ich weiss echt nicht, auf wen Du dich hier immer beziehst, der sich "gefälligst mehr anstrengen soll". Ich sehe viele, die ne Menge tun, und einfach nicht weiter kommen. Ich persönlich habe es recht gut. bei mir wächst und gedeiht alles. Langsam aber sicher. Aber alles durch eigene Arbeit. Wenn ich meine ziele erreiche werde ich allerdings einer Partei auf keinen Fall dafür zu danken haben und das ist Youtube.
    • Game8 schrieb:

      alionsonny schrieb:

      Wenn ich meine ziele erreiche werde ich allerdings einer Partei auf keinen Fall dafür zu danken haben und das ist Youtube.
      Und wie willst du ohne YouTube die von dir gesteckten Ziele erreichen? Ich hab keine Ahnung wie man so sinnlos argumentieren kann, sorry.
      Du verstehst es wirklich nicht, worum es mir hier geht, oder? ;) YouTube stellt diesen Service aus purem Eigennutz bereit, nicht um irgendwem zu helfen Ziele zu erreichen. Warum sollte ich also danke sagen? Ja klar: geil, daß es das Internet gibt. Gut, daß es Webservices gibt. Muss ich dem Hersteller meiner Schuhe dafür danken, herumlaufen zu können? Wenn ich als Let's Player etwas erreiche, habe ich dafür bei Weitem mehr getan, als YouTube für mich getan hat. Ich empfinde es eben nicht so, als müsse ich YouTube für irgendwas danken. Aber das MUSS niemand verstehen.
    • alionsonny schrieb:

      Du verstehst es wirklich nicht, worum es mir hier geht, oder?
      Um einen sinnlosen Feldzug gegen YouTube mit total absurden Argumenten.

      alionsonny schrieb:

      YouTube stellt diesen Service aus purem Eigennutz bereit, nicht um irgendwem zu helfen Ziele zu erreichen.
      Das eine geht nicht ohne das andere.


      alionsonny schrieb:

      Warum sollte ich also danke sagen?
      Weil man dir kostenlos (!) schier unendliche Ressourcen bereitstellt, sei es für Traffic, Speicherplatz, Publikum oder sonst was. Rechne mal aus auf wie viele GB an Videodaten du kommst, nehmen wir nur mal das, und dann nimmst einen günstigen Anbieter für Speicher und schaust mal was nur das schon mal für dich kosten würde.


      alionsonny schrieb:

      Muss ich dem Hersteller meiner Schuhe dafür danken, herumlaufen zu können?
      Nö, der hat ja auch mit der Evolution nichts zu tun. Wäre ja so als würdest du YouTube dafür danken das es Bewegtbild gibt. Also ziemlich weit hergeholt und ziemlicher Quatsch diese Aussage.


      alionsonny schrieb:

      Wenn ich als Let's Player etwas erreiche, habe ich dafür bei Weitem mehr getan, als YouTube für mich getan hat.
      Und wo genau hat man jetzt gesagt das dem nicht so sein könnte? Dennoch hat YouTube eine ganze Menge für dich getan. Plattform, Speicher, Rechenpower, Publikum, technische Möglichkeiten zur Organisation usw. - also zu sagen sie machen nichts für dich ist ziemlicher Bullshit.


      alionsonny schrieb:

      Aber das MUSS niemand verstehen.
      Werden wohl auch die wenigsten vermute ich. Aber wenn ich könnte, würde ich an YouTubes Stelle jetzt einfach mal ne Woche lang deinen Kanal abschalten. Einfach so. Schließlich hat YouTube dir ja nichts zu verdanken, wozu sollte man sich also groß um dich scheren und kümmern? ;)
    • alionsonny schrieb:

      Die Hürden werden so hoch gesetzt, daß, wer es nicht todernst mit der YouTuberei meint, frühzeitig aufhört.
      Oder die Leute hören einfach auf, weil sie nach einer Woche noch keine Millionen abos haben...
      Leider ist es glaub ich immer noch so, dass viele in Youtube den schnellen erfolg sehen und dann enttäuscht werden. Das hat dann aber nichts mit hohen Hürden, sondern mangelndem Durchhaltevermögen zu tun.
      Ich glaube auch, dass meine Kanäle deutlich besser laufen würden, wenn ich nicht so'n fauler Sack wäre.
    • Neko schrieb:

      alionsonny schrieb:

      Die Hürden werden so hoch gesetzt, daß, wer es nicht todernst mit der YouTuberei meint, frühzeitig aufhört.
      Oder die Leute hören einfach auf, weil sie nach einer Woche noch keine Millionen abos haben...Leider ist es glaub ich immer noch so, dass viele in Youtube den schnellen erfolg sehen und dann enttäuscht werden. Das hat dann aber nichts mit hohen Hürden, sondern mangelndem Durchhaltevermögen zu tun.
      Ich glaube auch, dass meine Kanäle deutlich besser laufen würden, wenn ich nicht so'n fauler Sack wäre.

      Ja, definitiv .. aber - und das hat mit dem Thread eigentlich nichts zu tun - viele Leute (vor allem die jüngeren) gehen davon aus, dass wenn man etwas nur lang genug macht, würde man automatisch zu den Topleuten im jeweiligen Business gehören.

      Wie oft man liest..
      "Ich hab damals zeitgleich mit Youtuber XYZ angefangen - der hat jetzt 2Millionen Abos. Die hätte ich jetzt auch, wenn ich weitergemacht hätte" Und das zieht sich durch so viele verschiedene Gebiete - Sport (wenn ich weiter intensiv Tennis gespielt hätte, dann wäre ich jetzt Profi) .. Esport (ich spiele jeden Tag 8 Stunden League of Legends - warum bin ich noch nicht Challenger?) ...

      Man kann tagelang Arbeit in ein einzelnes Video stecken und trotzdem keinen Erfolg - das liegt dann einfach manchmal daran, dass die Person hinter dem Bildschirm nicht so gut ankommt / nicht sonderlich unterhaltsam oder informativ ist .. das verstehen viele einfach nicht. Manche Kanäle wachsen einfach nicht, weil die Leute hinter dem Bildschirm nicht dafür geeignet sind als Entertainer Erfolg zu haben. Manche Sportler werden eben nicht "oben" ankommen, weil ihnen das Talent fehlt. Oder das Talent ist da, aber der Körper ist nicht dafür gemacht (Verletzungen) .. oder der Kopf/ die Psyche spielt nicht mit, weil man nicht tough genug ist .. etc ..

      Tjoa. Musste mal raus ^^
      Mein Kanal: Soup?
    • _MikuXC schrieb:

      ... Videoqualität eines Toasters ...
      Soll das jetzt was negatives sein? Pff!

      Aber ja, was soll ich sonst zu dieser... Diskussion sagen? Ich hatte nie das Gefühl, dass mir YouTube irgendwelche "Hürden" in den Weg legt. In keinster Weise. Alleine durch das sinnvolle Nutzen von Tags und Schlagwörtern in Titel/Beschreibung sind meine LPs oftmals höher in der Suche zu finden als die von Let's Playern mit wesentlich mehr Abonnenten.
      Dass es schwer ist mit klassischen LPs mal eben bekannt zu werden liegt daran, dass es nunmal viele gibt und vergleichsweise wenige Leute daran interessiert sind. Da ist YouTube nicht dran Schuld. Es gibt genug Mittel und Wege um dafür zu Sorgen, dass Leute die eigenen Videos finden, was dann noch zählt ist: wollen Leute diese Videos auch sehen?

      NieR, Persona, Danganronpa, Drakengard und mehr...