Nachrichten in Videoform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachrichten in Videoform

      Anzeige
      Von Jahr zu Jahr scheinen Nachrichten in Videoform auf großen Nachrichtenportalen im Internet immer mehr zuzunehmen.
      Hauptgrund dürften die höheren Werbeinnahmemöglichkeiten sein.

      Persönlich meide ich nach Möglichkeit VIdeonachrichten und suche (was eher selten vorkommt) lieber nach dem Thema in der Schlagzeile via Google um nur die Textform auf einer anderen Seite zu erhalten.
      Lesen finde ich wesentlich entspannter, ich kann leichter unwichtiges überspringen und bin dadurch auch schneller mit dem Thema durch.

      Grade auf t-online hat es mich mal wieder erschlagen: abload.de/img/ss2019-04-09at09.21.52vjjg.png
      Der einzige Bereich, der mich normalerweise auf der Seite interessieren kann, ist überflutet mit Video-Nachrichten, die inzwischen immerhin mit einem Icon gekennzeichnet sind.
      9 von 11 "Schlagzeilen" und der Hauptartikel sind hier mit dem Videosymbol gekennzeichnet (mal unabhängig vom Niveau).


      In welcher Übermittlungsform ruft ihr lieber Nachrichten oder anderes ab und warum?
    • Ich lese Nachrichten lieber. Damit bin ich schneller als wenn ich jemanden zuhören müsste. Durch Gestik und Mimik kann es sogar sein, dass einem die Meinung zum Thema vorgegeben wird. Deswegen für mich lieber als Text. Dafür folge ich auch genug auf Social Media und bin in Foren aktiv um Flächendeckend alles mitzubekommen.

      In Videoform schaue ich mir nur Trailer oder Präsentationen an. Das würde mir bspw. als Text nicht genügen.
    • Ich lese auch lieber Nachrichten. Allerdings muss man sich die veränderten Nutzungsgewohnheiten anschauen.

      Vieles, was früher Text oder Bild war, kommt jetzt als Video daher. Und auch bei Musik immer mehr. Wie viele Leute haben YT laufen, um Musik zu hören? Und YT ist dabei nur ein Tab im Hintergrund, der nie aktiv ist. Nicht umsonst ist auf Android die Wiedergabe von YT, wenn der Tab nicht aktiv ist, ein so lang ersehntes Feature.

      Im gleichen Zuge werden auch Podcasts und Hörbücher immer beliebter, weil sie den Konsum quasi nebenher ermöglichen, z.B. beim Sport, auf dem Weg zur Arbeit usw. Es nimmt der Tätigkeit die Aktivität, die ich z.B. beim Lesen aufbringen müsste, so dass ich noch etwas anderes tun kann, weil zuhören sehr viel einfacher ist.
    • Videonachrichten kann ich absolut nicht leiden. Ich lese sehr schnell und Videozusammenfassungen dauern oft länger, als den gesamten Artikel zu lesen. Außerdem stecken in Textnachrichten oft viel mehr Details, außerdem weiterleitende Links, das ich so in der Videoform gar nicht habe.
      Wird eine Schlagzeile ausschließlich als Video angeboten, bin ich raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von The Goeppi Show ()

    • Anzeige

      sem schrieb:

      In welcher Übermittlungsform ruft ihr lieber Nachrichten oder anderes ab und warum?
      Audio, sprich Radio oder über meinen Echo. Tech-News habe ich im Feedreader abonniert, genau wie Formel 1. Ansonsten habe ich derzeit Newsi abonniert, aber nur wegen der ganzen Artikel 13 Sache, sprich das Abo kann ich jetzt wieder beenden. Den Rest meines "Nachrichtenkonsums" gestalte ich dann aber unterhaltsam mit Kanälen wie AlexiBexi, der immer mal wieder Sachen testet oder vorstellt, und Linus Tech Tips.


      _MikuXC schrieb:

      Durch Gestik und Mimik kann es sogar sein, dass einem die Meinung zum Thema vorgegeben wird.
      Tja, und der Autor kann sie dir vorgeben in der Art wie er die Texte verfasst. Ich sehe darin jetzt keinen nennenswerten Vorteil :D
    • Nachrichten lese ich gerne. Ich mag das Modell der Öffentlich-Rechtlichen da sehr: Es gibt die Tagesschau als 15 Minuten lange Nachrichten-Zusammenfassung, aber ich kann zu jeder "Schlagzeile" nochmal was lesen, teilweise Hintergründe oder Statistiken, aber vor allem mehr Details. Dafür eignet sich ein Video Format ganz gut.
      Aber ich geh ja nicht auf eine Seite wie, sagen wir mal, Spiegel Online um Nachrichten in Videoform zu sehen. Wenn ich es auf dem Handy mache, will ich eine Textform haben, Videos sind echt ein Rotz über das mobile Netz und außerdem will ich in der Öffentlichkeit nicht zwingend Videos schauen. In einen Text kann ich leicht rein- oder rausspringen und muss dafür mein Gerät nicht mal anfassen, wie es beim Video der Fall ist. Außerdem benötigt er keinen Ton.

      Fairerweise muss man hier natürlich noch anmerken, dass tagesschau.de oder heute.de als Teil des ÖR nicht auf Werbung angewiesen sind und daher auch keine Videos präsentieren müssen. In der Regel sind das sowieso Videobeiträge, die für das Fernsehen erstellt wurden und nicht für die Website.
      Grüße, GLaDOS

      "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

      YouTube: Max Play

      Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
    • sem schrieb:

      Persönlich meide ich nach Möglichkeit VIdeonachrichten und suche (was eher selten vorkommt) lieber nach dem Thema in der Schlagzeile via Google um nur die Textform auf einer anderen Seite zu erhalten.
      Ich bevorzuge ebenfalls Nachrichten in Textform.

      sem schrieb:

      Von Jahr zu Jahr scheinen Nachrichten in Videoform auf großen Nachrichtenportalen
      Nach der Artikel 13 - Propaganda seitens der Presse bin ich noch wählerischer geworden, woher ich meine Nachrichten beziehe, welche Informationen ich als glaubwürdig erachte und welche ich in die Rubrik "Müllpresse" zu der BILD und FAZ stecke.
      Java is to JavaScript what Fun is to Funeral

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()