Yamaha AG03 Mischpult + Rode Procaster = wie klingt meine Stimme?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Yamaha AG03 Mischpult + Rode Procaster = wie klingt meine Stimme?

    Anzeige
    Hallo liebes Forum!

    Ein weiteres Mal brauche ich euren Rat (dieses mal den letzten Rat vermutlich für längere Zeit) zum Thema Stimme und Stimmnachbearbeitung.

    Vor ein paar Tagen habe ich hier einen Thread bezüglich Mischpulte eröffnet und eure Meinungen zum Thema Mischpulte eingeholt. Auf vielfache Empfehlung hin, habe ich mir dann das Yamaha AG03 besorgt, heute alles angeschlossen (hat auch reibungslos funktioniert) und bisher bin ich eigentlich recht zufrieden.

    Was jetzt natürlich noch dazu kommt ist die Stimme bzw. die einfache Stimmnachbearbeitung (höchstens 1-2 Schritte in Audacity, mehr ist's ja nicht). Ich habe als kleine Testaufnahme eine Folge Far Cry 5 aufgenommen, damit die Aufnahmeumgebung natürlich auch genauso wie in einer echten Aufnahme ist. Alles in allem klingt meine Stimme auch ohne nachträgliche Bearbeitung ziemlich gut, ein bisschen am Equalizer rumgespielt habe ich aber trotzdem.

    Ich poste hier nun zwei Audiospuren. Die 1. Audiospur ist die Rohaufnahme, ohne jegliche Nachbearbeitung der Stimme. Die 2. Aufnahme ist mit dem Equalizer leicht bearbeitet. Prinzipiell möchte ich von euch einfach nur wissen, wie ihr die Sprachaufnahme findet. Kann man sie anhören, ohne Magengeschwüre zu bekommen bzw. welche Tipps habt ihr für mich um die Qualität der Stimme noch weiter zu verbessern?

    Ich bedanke mich jetzt schon bei euch für eure Hilfe!

    Aufgenommen wurde die Audiospur wie gesagt über das Yamaha AG03 mit dem Rode Procaster über Audacity.

    1. Audiospur: file-upload.net/download-13492427/082-Rohaufnahme.wav.html
    2. Audiospur: file-upload.net/download-13492447/082-TEST2.wav.html