Tipps bei Erkältung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tipps bei Erkältung

    Anzeige
    Halle Leute,

    Seit 2 Wochen habe ich eine verstopfte Nase und das hört man leider bei den Aufnahmen sehr gut, was mich uffregt. ;) Jetzt steht wieder mal eine Aufnahme-Session an, aber meine Stimme ist immer noch dumpf und nasal. Was ich schon getan habe:

    - Tee trinken
    - Halstabletten
    - Nasenspray
    - Sprechübungen zum Warmwerden

    Es hilft nichts. Meine Nase ist zwar dank des Nasensprays frei, aber es ist eher ein zugeschwollener Rachenraum. Ich erwarte nicht, dass hier ein Doktor anwesend ist, aber vielleicht hat ja der/die ein oder andere schonmal mit dem selben Problem zu kämpfen gehabt. Ich geh davon sogar mal aus.^^ Was habt ihr gemacht, um die Triefnasen-Stimme loszuwerden? Vielleicht sogar irgendwie per Nachbearbeitung? Oder habt ihr einfach mit den Aufnahmen pausiert und gewartet, bis ihr wieder genesen wart?
  • Ich habe bei nasaler Stimme immer besonders gerne aufgenommen, da ich mit verstopfter Nase dreimal so sexy klinge wie sonst. :thumbup:

    Was noch helfen könnte wäre Inhalieren. Heißes Wasser in eine Schüssel, Tiger Balm oder was anderes mit ätherischen Ölen rein, Kopf drüber und Handtuch drüber. Das bringt verstopfte Nasen und gereizte Schleimhäute schnell wieder in Ordnung.

    Nachbearbeitung halte ich für extrem unwahrscheinlich – egal wie man es dreht und wendet, es wird sich immer kränklich anhören. :P
  • Wie wäre es einfach mit auskurieren?
    Ich hatte im Dezember 2 Wochen lang eine Erkältung und habe mich angehört wie ein Mensch mit Kehlkopfkrebs, der durch so ein komisches Gerät sprechen muss :/ und ich hatte anfangs nicht mal Husten oder Schnupfen, trotzdem war die Stimme total belegt. Also war da wahrscheinlich einfach alles eklig verschleimt. Ich glaube, die Stimmbänder dann zu belasten ist eher kontraproduktiv. Ich habe dann ohne aufnahme ein bisschen gezockt und im ts gequatscht und nach kurzer Zeit immer wieder gemerkt, wie meine Stimme immer schlechter wurde, je länger ich geredet hatte. Also da kommt man wohl nicht drum herum, einfach zu akzeptieren, dass es Zeit und Ruhe braucht. ;( Viel trinken und Inhalieren ist super, aber das wird es auch nicht schneller weg machen.

    Aber gute Besserung! :thumbup:
  • Anzeige
    Orangen kaufen, jeden Tag zwei Auspressen und nach dem Frühstück trinken. Tolle Vitamin C-Bombe die dir hilft schneller fit zu werden. Außer auskurieren kannst du nicht viel machen. Oder du machst es wie P!nk vor ihrem Superbowl-Auftritt und lutscht quasi bis die Kameras auf dich draufhalten Hustenbonbons und trinkst heißen Tee :D
    Wenn die Stimme aber ohnehin angeschlagen ist, macht es die Belastung nicht besser, siehe @NoSkillGrill.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    Besuch mich auf YouTube
  • Es nehmen wie ein Mann und einfach so aufnehmen. War zumindest mein Mittel. Einmal hatte ich dadurch schon eine Nase hochziehen tief aus dem Rachen drin. xD Ton war aber schon fertig bearbeitet und das Video gerendert, da hatte ich dann keine Lust das nochmal nue zu machen..

    Julien schrieb:

    Ich habe bei nasaler Stimme immer besonders gerne aufgenommen, da ich mit verstopfter Nase dreimal so sexy klinge wie sonst. :thumbup:

    Das denkst Du aber nur selbst, wie Du Dich in Deinem Kopf hörst. ;)
  • Tobey schrieb:

    NoSkillGrill schrieb:

    Viel trinken und Inhalieren ist super, aber das wird es auch nicht schneller weg machen.
    Doch, das klappt eigentlich gar prima, Frau ohne Skill am Grill. Gerade der Tipp vom 96er oben mit den Kamilleblüten beschleunigt den Schnotterkampf auch bei mir stets ganz gut. :)
    Nun Herr Tobey, der immer noch mein Kätzchen geklaut hat, ich denke das kommt sehr darauf an wo und wie sehr der Schleim da sitzt. Ich habe auch inhaliert und trinke sowieso immer viel und hatte meine Stimme auch ein paar Tage geschont und dachte, nun könnte ich ja mal wieder was sagen. Aber ich musste feststellen, dass dem nicht so war -.- Es saß scheinbar direkt und so sehr auf den Stimmbändern, dass nichts half außer warten bis die Abwehrpolizei das erledigt hat. Ich hatte ja nicht mal Schnupfen -.-
    Wobei ich es auch gar nicht schlimm finde, wenn man etwas nasal klingt durch Schnupfen. Solange deine Stimme nicht brüchig wird, ganz verschwindet oder es zu anstrengend für einen selbst wird, würde ich trotzdem aufnehmen. Nur, wenn die Stimme sich quasi schon in Luft auflöst und man gar nicht verstehen kann, was derjenige da sagt oder es einfach so gruselig klingt wie bei robocop oder so ;( und das als Frau ;( ;( dann würde ich eher erstmal das aufnehmen sein lassen lol
  • Meine letzte Erkältung war zum Glück nach 3-4 Tagen vorbei, dass ich danach wieder recht normal aufnehmen konnte, mir graut aber vor der nächsten Heuschnupfen-Saison, weil das leider selten so schnell unter Kontrolle ist.

    Aber generell halte ich es so
    • Am besten Vorräte haben, dass man auch mal 1-2 Wochen ausfallen KÖNNTE (leider geh ich da gerade selbst schön auf dem Zahnfleisch)
    • Generell lieber auskurieren
    • Wenn nur die Stimme leicht angeschlagen ist, die Nase aber nicht läuft, nehme ich trotzdem gerne auf
    • Ausnutzen, wenn man gerade eine "gute Phase" hat, auch wenn sie nur 1-2 Folgen anhält
    • Gaaaanz viel Erkältungs- / Bronchialtee
    Zumindest mein Hals hat sich offenbar eine gewisse Professionalität angeeignet. Als ich zuletzt mal etwas stärker rumgeröchelt habe, musste ich bei der Aufnahme nicht Husten. Kaum war ich fertig, ging das Husten wieder los.
    RimWorld täglich 16 Uhr
    My Time at Portia
    Mo | Mi | Fr | So 17 Uhr
    Cities: Skylines - Industries Di | Do | Sa 17 Uhr
  • DaddelZeit! schrieb:

    mir graut aber vor der nächsten Heuschnupfen-Saison, weil das leider selten so schnell unter Kontrolle ist.
    Urks, ja. Ich habe auch jedes Jahr Heuschnupfen. Zum Glück allerdings meist nur etwa 1-2 Monate, also nicht den ganzen Sommer lang.

    Parano.Oya schrieb:

    Und auch mal Eis essen.
    Mach ich sowieso. ^^

    PixelGuitar schrieb:

    Ich hab immer das Gefühl, dass mir ein Schal tragen beim Kurieren hilft.
    Lustig, ich fühle mich dann immer irgendwie noch kränklicher. Aber für den Hals und die Stimme ist es sicher gut.
  • NoSkillGrill schrieb:

    Tobey schrieb:

    NoSkillGrill schrieb:

    Viel trinken und Inhalieren ist super, aber das wird es auch nicht schneller weg machen.
    Doch, das klappt eigentlich gar prima, Frau ohne Skill am Grill. Gerade der Tipp vom 96er oben mit den Kamilleblüten beschleunigt den Schnotterkampf auch bei mir stets ganz gut. :)
    Nun Herr Tobey, der immer noch mein Kätzchen geklaut hat, ich denke das kommt sehr darauf an wo und wie sehr der Schleim da sitzt. Ich habe auch inhaliert und trinke sowieso immer viel und hatte meine Stimme auch ein paar Tage geschont und dachte, nun könnte ich ja mal wieder was sagen. Aber ich musste feststellen, dass dem nicht so war -.- Es saß scheinbar direkt und so sehr auf den Stimmbändern, dass nichts half außer warten bis die Abwehrpolizei das erledigt hat. Ich hatte ja nicht mal Schnupfen -.-Wobei ich es auch gar nicht schlimm finde, wenn man etwas nasal klingt durch Schnupfen. Solange deine Stimme nicht brüchig wird, ganz verschwindet oder es zu anstrengend für einen selbst wird, würde ich trotzdem aufnehmen. Nur, wenn die Stimme sich quasi schon in Luft auflöst und man gar nicht verstehen kann, was derjenige da sagt oder es einfach so gruselig klingt wie bei robocop oder so ;( und das als Frau ;( ;( dann würde ich eher erstmal das aufnehmen sein lassen lol
    Ja gut, wenn man Erkältungs-technisch schon sehr tief drin steckt, hilft echt nur noch auskurieren, so viel beschleunigt das ganze Drumherum dann auch nicht mehr. Baden, einreiben, Nasenspray machen es etwas erträglicher, allerdings merke ich schon immer ziemlich früh, wann es droht zu eskalieren. Und da half 'ne Inhalation so manches Mal wahre Wunder.
  • Inhalieren mit Kamillenüten und ne Nasendusche mache ich immer. Ansonsten Erkältungsbad, danach richtig dick anziehen. Ruhig 2 pullis und Hosen und dann ordentlich schwitzen. Darf ruhig richtig eklig sein, aber das bringt unheimlich viel.
    Und natürlich viel trinken. Ingwer Tee mit Honig ist auch gut. Wenn du zu viel Geld locker hast, dann Manuka-Honig. Der ist top, aber auch etwas teurer. Wenn du Medikamente willst, dann schleimlösende. ACC akut helfen bei mir immmer sehr gut. Bei meiner Freundin zum Beispiel nicht so dolle.