Welches Spiel/Genre/welche Reihe würdet Ihr gerne nochmal neu erfahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Spiel/Genre/welche Reihe würdet Ihr gerne nochmal neu erfahren?

      Anzeige
      Durch den Post und weil ich da eh schon öfter drüber nachgedacht habe, möchte mich mal von Euch wissen, für welche Spielerfahrung Ihr gerne nochmal geblitzdingst wärt. Also an welches Spiel oder Genre oder Spielreihe würdet Ihr nochmal gerne ohne Vorwissen rangehen?

      Man hat ja mittlerweile viel gesehen an Spielen, weiß was was seine favorisierten Genres und Reihen sind und spielt die meisten Spiele dann zwar mit Spaß aber relativ routiniert runter. Aber dann gibt es Spiele (zumindest bei mir), über die hat man sich nicht viel erkundigt, die spielt man einfach vor sich hin, man weiß nicht genau was auf einem zukommt oder hat was anderes erwartet. Und dann kommt der Moment wo einem langsam dämmert, dass man da was ganz großes vor sich hat, was man vorher in der Form noch nicht gespielt hat und was einen total flasht aus welchen Gründen auch immer, dass man am liebsten erstmal gar nicht mehr aufhören wollte zu zocken und jeden freien Moment vor dem Spiel hängt. Und das Ding ist beim nächsten Teil ist es dann zwar immer noch cool, aber es geht schon Richtung Routine...

      Ich kann da vor allem 3 Sachen beziffern an die ich mich erinnern kann:
      1. Half-Life, man war das damals beeindruckend, dieses authentische Setting und dieses intelligente Gegnerverhalten. :D
      2. Word of Warcraft / MMO. Obwohl ich heute gar keine MMOs mehr Spiele, fand ich diese riesige, tolle Welt, die Raids und Dungeons, die ganzen Möglichkeiten, die soziale Interaktion, absolut faszinierend.
      3. Bloodborne/FROM Software Games: Das Gefühl, vom Spiel/-entwickler mal wieder ernst genommen zu werden und nicht für minderbemittelt gehalten zu werden, das Setting/die Atmosphäre, das Story Telling, falls man es so nennen kann, die Orientierungslosigkeit im ersten Durchgang, das Kampfsystem, der ständige Respekt vor der Spielwelt, einfach herrlich (Notiz an mich: unbedingt mal wieder zocken, wenn ich mit RDR2 fertig bin. =))

      Edit: Evlt. noch 4. The Last of Us, auch ein tolles Setting und eins der wenigen Spiele, die es geschafft haben mich von der Story her wirklich zu berühren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Drexel ()

    • Jo Bloodborne wäre bei mir auch auf jedenfall dabei :)

      Aber wenn ich so überlege fällt mir nichts ein, meine Lieblingsspiele würde ich heutzutage wohl nicht mögen, würde ich sie das erste mal jetzt spielen.

      Secret of Mana fehlt zuviel in der Story, Xenoblade Chronicles zu langatmig teilweise. Bei den alten FF's ziehen sich die Kämpfe.

      An sich würde ich hier sämtliche FF's aufführen, ganz besonders 9 und 10 aber mir würden die Kämpfe blind wohl nicht mehr so gefallen. Story-mäßig würde ich gerne alle nochmal neu erleben.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • Die komplette Zombie-Reihe von Techland, sprich Dying Light, sowie Dead Island, das sind einfach Games, die mir richtig zusagen und gefallen haben und es so nur sehr selten gibt. Ich wünschte es wäre möglich :D

      Aber Dying Light 2 wird ja dieses Jahr kommen *-*
      Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
    • Zelda: Breath of the Wild. Nochmal diese Wow-Momente, nochmal in die unbekannte, riesige und wundervolle Welt eintauchen, ohne Ahnung zu haben, was mich erwartet, was und wo Leunen sind, staunend über Eldra, Naydra und Farodra stolpern, Respekt vor Wächtern haben und immer tiefer in Hyrule eintauchen. Das war eines der beeindruckenderen virtuellen Abenteuer und ich neide sehr einen Freund, der es gerade zum 1. Mal zockt.
    • Anzeige
      Puh, da gab es echt einige Spiele die ich echt geil fand, aber schwierig da wirklich irgendwas zu küren :D

      1. Wenn ich über besondere Games spreche, dann erwähne ich oft "Heavy Rain" Man braucht ein gewisses Mindestalter um die Handlung nicht nur zu verstehen, sondern zu fühlen. Erst wenn man wirklich eins ist mit dem Charakter, dann ist das Game der Hammer und lässt einen echt blass werden!

      2. Ansonsten fand ich die The Walking Dead Reihe echt cool. Auch wenn es nicht zum Rest des Kanals passt, habe ich es mir nicht nehmen lassen, dies mit meiner Community zu teilen :D

      3. Hier könnte sehr viele stehen, aber spontan bin ich gerade in meiner Liste über Mafia II gestolpert. Ein echt geiles Game gewesen!

      LG Nanuki
    • Nanuki schrieb:

      Puh, da gab es echt einige Spiele die ich echt geil fand, aber schwierig da wirklich irgendwas zu küren :D

      1. Wenn ich über besondere Games spreche, dann erwähne ich oft "Heavy Rain" Man braucht ein gewisses Mindestalter um die Handlung nicht nur zu verstehen, sondern zu fühlen. Erst wenn man wirklich eins ist mit dem Charakter, dann ist das Game der Hammer und lässt einen echt blass werden!
      Wobei mein Lieblingsgame von Cage doch Detroit Become Human ist, das ist mir irgendwie unter die Haut gegangen, weil ich das Thema abgesehen von ein paar wenigen Klischees echt gut beleuchtet finde und es gefühlt viel mehr einflussreiche Entscheidungen gab. Oder evtl. liegt's auch daran weil ich nach Beyond 0 Erwartungen mehr hatte. ;)
    • Ich erwähne hier mal nur ein technisches (grafisches) Detail. Ich fand damals nicht nur die Nachtsicht, sonders besonders das Wärmebild in Splinter Cell & Rainbow Six supergeil. Hat's vielleicht vorher schon gegeben in AvP und hinterher wurde es in Crysis (nochmal) populär, aber für mich hat es dort angefangem :love:

      In Bezug auf IPs würde ich gerne nochmal Dead Space und Outlast neu erleben, diese beiden hatten für mich bisher die dichteste und beste Atmosphäre :thumbup:
      Wollen wir zusammen zocken?

      Let's Play Together!

      (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )
    • Ich merke gerade, dass ich alt bin/werde :)
      • Final Fantasy X
      • Monkey Island
      • Sam & Max
      • Indiana Jones and the Fate of Atlantis
      • Dead Space
      • Bioshock
      • Fallout
      • Die Siedler
      • Kingdom Hearts
      • Command & Conquer
      • Civilization
      Das sind nur einige der definierenden Meilensteine in meinem Gamer-Leben, die ein mehr als nur ein "Wow" hinterlassen haben.
    • Wo ich Dead Space lese, wo ich zumindest den ersten Teil ziemlich genial finde, muss ich bei mir noch Silent Hill 1+2 in die Auflistung einfügen. Eine der wenigen Spiele wo diese Magie wirklich über 2 Teile angehalten hat, da die Story einfach so unterschiedlich aber in beiden Teilen genial war. Und das Artdesign und der Sound einfach echt verstörend war, aber geniale Bezüge zur Hintergrundgeschichte aufwies. Danach lieferte Silent Hills noch gute Games, aber leider immer mit dem gleichen Grundthema. Davor war noch Resident Evil für mich das Maß der Dinge in Sachen Horror gewesen, aber Silent Hill ist einfach so viel besser. Und ich habe die ganzen Silent Hill Spiele erst auf der PS3 gezockt...