Das Schwarze Auge Drakensang

  • Hochverehrtes Volk!
    Des heutigen Tages ist es auf meinem Let's Play Kanal mal wieder Zeit für RPG der alten Schule mit DSA Drakensang. Heutigentags ist ein hyster... historischerTag: Wir verlassen zum ersten Mal Ferdok in Richtung Moorbrück. Aber im Einzelnen: Wir schauen noch einmal im Domizil vorbei, ernten ein paar Kräuterlis, testen die Reisekarte, besänftigen den Tanzbären Zottel und versuchen zumindest Salina die frohe Kunde über die Freilassung Dranors zu überbringen. Dann machen wir uns endlich auf den Weg nach Moorbrück, wo uns nicht gerade ein toller Empfang erwartet. Viel Spass!

  • Huhu Ihr da draussen!
    Gestern kam mal wieder eine sehr schöne Folge meines Let's Plays von DSA Drakensang raus. Ein bisschen finster, das Spiel in letzter Zeit, nicht wahr? Nunja, heute wird's bei weitem nicht besser, eher wird's noch finsterer. Was passiert denn? Kaum haben wir die Armee der Finsternis auf der Totenkopfinsel vernichtet und nebenbei noch einen schönen Schatz gefunden, da begegnen wir einem alten Bekannten, dem's nicht gut geht und seinem Maultier. Denen verhelfen wir dann mal zum richtigen Tod. So tot durch die Welt wanken ist doch doof und scheisse sieht man auch noch aus. und wer ist an diesem Schlamassel schuld? Natürlich der demente Rakorium.

  • Habe gestern doch TATSÄCHLICH vergessen, die neue DSA Drakensang Folge zu promoten. Na, das hole ich doch gleich mal nach

    :D

    :D

    :D

    Aktuelles kommt auch bald. Ach ja, was passiert denn in untem verlinkten Video? Der Titel beschreibt die Handlung dieses Videos perfekt: Wir beseitigen dutzendweise Untote und sorgen für das Versiegen des Ansturms, indem wir einige Nekromantenzauber vernichten.

  • Moin aus einem verdächtig sonnigen Hamburg!
    Vielleicht friert ja im Gegenzug die Hölle zu

    :D

    Heute ist mal wieder klassisches RPG mit DSA Drakensang angesagt. Und was passiert denn da heute? Kaum haben wir die Untotenplage ein wenig eingedämmt, da treffen wir auch schon auf weiteres Ungemach: Riesige Krebse und Unmengen von Feuerfliegen und von denen ganz schön viele.

  • Seid gegrüsst, oh Kreaturen aller Welten!
    Hier ist die heutige Folge meines Let's Plays des gar vorzüglichen oldschool RPG namens DSA Drakensang! Zur Handlung: Also... erstmal schnetzeln wir nochmals Unmengen von Feuerfliegen, deren Ansturm dann aber verebbt. Danach kümmern wir uns um die verbliebenen Drachenpflanzen und killen das garstige Gesträuch. Ich wünsche viel Spass!

  • Huhu Ihr da draussen in der grossen, weiten und vor allem bunten Welt!
    Heute kommt aus Fründen die Let's Play Promo einbisschen später. aber so könnt Ihr Euch einen schönen Abend mit schön gruseliger RPG Unterhaltung mit DSA Drakensang machen. und da hauen wir heute mal richtig kräftig auf den Stuhl. Was passiert denn? Na, das willste wissen

    ;)

    Nachdem die letzten Feuerfliegen erledigt sind, bietet es sich an, der Hauptqueste zu folgen und den Nekromanten zu erledigen. Das funktioniert recht reibungslos und ohne zu grossen Aufwand. Das Loot ist eher mässig, aber die Untotenplage ist somit Geschichte. Zurück bei Rakorium erfahren wir allerdings, daß es noch einiges zu tun gibt.

  • Hallo miteinander!
    Heute wird auf meinem kleinen YouTube Kanal folgendes Let's Play Mittagsmenü, auch nach Mittag, angeboten: Schweine- und Ogergeschnetzeltes nach Wildnisart aus dem Hause DSA Drakensang! Also es gibt wieder RPG Unterhaltung alter Schule. Und was passiert denn heute? Nach Erklärung eines kleinen Malheurs, reisen wir endlich in Richtung Ferdok. Aber auf dem Wege überrascht uns ein kleines Zufallsevent. wir werden von einer wahren Horde wildschweine fast überrannt und als der Schrecken überwunden ist, kommt es im wahrsten Sinne noch dicker: Ein monströser Oger, der zuvor wohl eine Gruppe Soldaten zerstampft hat, will auch mit uns seinen Spass haben. nunja, der Spass ist dann wohl eher auf unserer Seite

    ;)


  • Guten Abend zusammen!
    Ein bisschen spät, aber hier ist die Promo für das neue Drakensang Let's Play Video. Kam nicht früher dazu. Euch ist sicher auch aufgefallen, daß hier schon seit über zwei Wochen nichts mehr angekündigt wurde. Für jene, die es übersehen haben: Ich war im Urlaub. Videos wurden auf dem Kanal dennoch die ganze Zeit veröffentlicht. Also, vielleicht einfach mal vorbeischauen, ob Du was Interessantes verpasst hast. Heute ist, wie gesagt, Drakensang dran. Und was passiert da heute? Bitteschön: Wie beschreibt man über 20 Minuten Ratten plätten in einer Videobeschreibung? Einfach so: Für über 20 Minuten wird eine Welle Ratten nach der nächsten geschnetzelt. Fertig!

    :D

    Und hier ist das Video:

  • Moin zusammen!
    Heute geht's wieder los mit der neuen Aufnahmesitzung von DSA Drakensang. Also mal wieder RPG alter Schule. Was passiert den heute Schönes? Bitteschön: Nach dem Urlaub geht es gleich richtig heftig los im Brauereikeller. Die Rattenplage ist hier unten jetzt wirklich schlimm. Unsere Truppe schafft es kaum am Leben zu bleiben. Die Elfe und Georg liegen ständig am Boden. Der Rest der Truppe hat gebrochene Knochen und ist vergiftet. Rückzug? Nach sehen wir mal...

  • Wir befinden uns immernoch im finsteren Moorbrück. Nach dem kleinen Einkaufsausflug machen wir uns wieder an die Arbeit. Und das heisst erstmal: Untote schnetzeln. WAS? Die Plage sollte doch beendet sein. Beim Gräberplündern knockt sich Kladdis erstmal sauber aus und posiert auf ungewöhnliche Art für's Thumbnail. In der nächsten Gruft stossen wir auf den Wühlschrat, der uns freundlicherweise sein Gebiss überlässt. SO ein Netter aber auch.

  • Huhu! Ist Euch schön warm? Na dann ab in den Keller und Let's Play gucken! Heute gibt's mal wieder RPG alter Schule mit Drakensang. Es wird langsam heftig, sowohl von der Story, als auch von der Länge der Aufnahmesitzung. Was passiert denn im Detail? Die Bezwingung der Harpyien beim Nest erweisst sich als einfacher als gedacht, auch wenn Forgrimm mal wieder gut was abbekommt. Wir bekommen also das Dotter des Harpyienei's, und somit die letzte Zutat, die Rakorium für sein Felsenvitriol braucht. Danach besuchen wir einen alten Bekannten, nämlich den Skelettobermotz, der uns einst Probleme bereitete, und erlösen ihn aus seinem Unleben. Und wo wir schonmal bei alten Bekannten sind, geben wir dem gierigen Alrico seine 27 Dukaten und er lässt dafür die hinterhältige Thalya laufen.

  • Aufgrund technischer Unschönheiten kommt die Promo für's deutschsprachige Let's Play heute mal abends, stt kurz nach Mittag. Ach, fragt nicht: Ab und zu hat die Technik mal wieder eine nette Überaschung parat. Jetzt aber: Heute gibt's mal wieder RPG alter Schule mit DSA Drakensang. Und was passiert da? Nach Verlassen der Gruft, greift gleich eine ganze Gruppe Harpyien an. Diese werden schnell geschnetzelt. Danach machen wir uns auf den Weg zur abgelegensten Gegend des Sumpfes von Moorbrück. Dort finden wir zwei weitere Grüfte, in deren Umgebung gar viel nützliches Grünzeug zu finden ist. Als Georg gerade so schön am Gärtnern ist, bemerken wir glücklicherweise eine riesige Horde von Untoten. Um diese gilt es sich zu kümmern.

  • Heute gibt es eine BESONDERE Abschlussfolge der letztmaligen Aufnahmesizung von DSA Drakensang. Denn dieses Mal ist es wieder Zeit für einen schönen Bosskampf. Wir geben die Queste der Gruftreinnigungen bei Moorlinde ab und erhalten eine nich unerhebliche Belohnung. Auch als wir danach Wirt Schotterbier Bericht erstatten, werden wir nicht schlecht entlohnt. Und wo wir doch schonmal so schön dabei sind zu Questen: warum nicht noch die Hauptqueste weiterbringen. Also wird nach über 4 1/2 Stunden noch der Echsenmensch Valoryon geplättet. Das funktioniert ganz formidabel, und danach beenden wir, wohlverdient, die Aufnahmesitzung.

  • Wir schleichen uns ins Praiotenlager, überreden den Aufpasser an den Vorräten mal wegzugucken und klauen den Messwein. Das bleibt irgendwie nicht unbemerkt, denn als wir Josmene den Wein bringen taucht die Praiotin Warina mit zwei Hampelmännern auf und macht Ärger. Als dieser Ärger erledigt ist, geht es in den Wald, Wölfe schnetzeln. So ein Urlaub im Wald ist doch was Schönes

    :)


  • Auf dem Wege zur nächsten Hexe treffen wir auf einige Praioten Bannstrahler, die keine grosse Bedrohung darstellen. Da am Ende aber auch noch eine Horde nahebei rumlungernder Wildschweine dazustösst, wird es eng. Nachdem diese erledigt sind, geht es weiter zum Holzfällerlager, wo offenbar ein Kollege nebst Mahlzeit vermisst wird. Danach treffen wir auf die Hexe Alwene, müssen uns aber erstmal um ein paar herumstreunende Bannstrahler kümmern. Danach plündern wir Alwene's Truhe und erfahren von ein wenig Herzeleid. Hiernach sprechen wir Alwene an, und bekommen einen recht lustigen Auftrag.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!