Wozu eigentlich bearbeitete Thumbnails?

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Also für jede Folge ein Individuelles Thumbnail sollte schon drin sein, alles andere ist einfach meiner Meinung nach dahingeklatscht. Wenn ich schon Kanäle sehe die immer das selbe Thumbnail nehmen und einfach die Folgenzahl ändern, dann verstehe ich nicht, wie das einem selber gefallen kann.


    Naja, das nennt man wohl eher bequemlichkeit um möglichst 0 Aufwand zu betreiben.Jedem das seine, muss jeder selber wissen, wie er es handhabt


    Dude, was zur Hölle..? Engstirniger kann man das Ganze ja nun schon fast nicht mehr über einen Kamm scheren.


    Ich stecke in jeden Thumb mehrere Stunden Arbeit; es steckt hinter jeden Thumb ein individuelles Konzept, sowohl in Farbgebung, als auch Anordnung der Elemente.
    Mit den Ergebnissen bin ich dann auch immer recht zufrieden, muss mich nicht dafür schämen oder Negatives wegen clickbait fürchten. Und das ist mir sehr wichtig.


    Diesen mehrstündigen Aufwand für Projekte zu veranstalten wo im Durchschnitt 3-4 Folgen die Woche kommen; wo manche Projekte in dem Intervall mehrere Monate gehen... das wäre einfach nur unverhältnismäßig.
    Die Zeit kann man besser und mit Wichtigerem rum kriegen. ...zum Beispiel die LPs an sich.


    Hätte mir gerne mal von dir ein paar Thumbs angeguckt. Gibt's da was?


    Meine findest du hier:
    https://www.instagram.com/j_clockson/

  • Ich finde es essentiell wichtig sich vor Allem Mühe bei den Thumbnails zu geben. Das ist schon die Eintrittskarte für die Vorstellung sozusagen. Ich verbringe viel Zeit damit ein Thumbnail zu erstellen, bleibe dann aber auch strikt bei dem Thumbnail um den Wiederkennungswert zur Playlist und zum Let’s Play zu steigern/fördern.

  • Aber warum sollte das eine das andere ausschließen? Ich glaube ihr versteift euch hier zu sehr auf die Thumbnails als solches.

    Wie jetzt? Was genau ist das eine und was ist das andere?
    Wenn jemand nur YouTube macht, weil dieser Person das Erstellen der Videos an sich Spaß macht (so wie Soup? es beschrieben hat) ist der jeweiligen Person natürlich selbst überlassen Arbeit in die Thumbnails zu stecken oder es halt sein zu lassen. Darüber braucht man dann halt eben keine Diskussion führen, das erklärt sich von selbst.
    Ich gehe aber davon aus, dass wir in diesem Thread darüber reden, warum es sinnvoll ist Thumbnails zu erstellen, und sämtliche Gründe die dafür sprechen hängen nunmal mit der Gewinnung von Zuschauern zusammen. Ich für meinen Teil mache YouTube ja auch nur zum Spaß, aber eben nicht NUR zum Spaß an den Videos SELBST, sondern an YouTube als Gesamtkonzept, inklusive Werbung machen, Thumbnails erstellen, Interaktion mit der Community und so weiter. Das ist auch nur zum Spaß, aber eben was gänzlich anderes als "nur zum Spaß an den Videos an sich selbst".


    Klar, wenn jemand keine Thumbnails machen will ist das deren Sache. Aber dann soll sich diese Person eben nicht wundern, warum die Zuschauer im Schneckentempo (wenn überhaupt) dazukommen. Wo wir auch beim nächsten Zitat wären...


    Sollte man bei klassischen Let's Plays generell nicht.

    Da bist du bei Let's Plays falsch.

    Was ist das für ein Haufen Müll den du da von dir gibst? Das ist dasselbe als würdest du sagen "Pop-Musik hat allgemein das Potenzial höhere Hörerschaften zu erreichen als Metal, also sollten Musiker die Hörer für sich begeistern wollen von vorneherein ausschließlich mit Pop-Musik anfangen". Oder gar noch einen Schritt weiter! "Es ist leichter als Musiker bekannt zu werden, als als Schauspieler, also sollte man ausschließlich Musiker werden."


    Sowohl diese beiden Aussagen als auch deine sind natürlich wahr. Aber bedeutet das, dass jemand der gerne in einer Metal-Band spielen oder schauspielern will von vorne rein nicht mehr darüber nachdenken darf, wie er Interessenten erreichen kann, weil es ja vollkommen andere Karrieren gibt, in denen das viel leichter möglich wäre?


    Ich möchte Let's Plays machen, weil mir eben dieses Format gefällt, trotzdem möchte ich Zuschauer erreichen, welche sich eben für Let's Plays interessieren.

  • Wie jetzt? Was genau ist das eine und was ist das andere?

    Ist doch offensichtlich: Das eine ist YouTube als Hobby zu betreiben, das andere trotzdem Zuschauer damit anzusprechen.

    Wenn jemand nur YouTube macht, weil dieser Person das Erstellen der Videos an sich Spaß macht (so wie Soup? es beschrieben hat) ist der jeweiligen Person natürlich selbst überlassen Arbeit in die Thumbnails zu stecken oder es halt sein zu lassen. Darüber braucht man dann halt eben keine Diskussion führen, das erklärt sich von selbst.

    Warum? Das bedeutet ja, dass jeder der YouTube nicht nur so zum Spaß macht, immer Thumbs erstellen muss. Das ist, und da möchte ich dich zitieren:


    ein Haufen Müll den du da von dir gibst

    .



    Ich gehe aber davon aus, dass wir in diesem Thread darüber reden, warum es sinnvoll ist Thumbnails zu erstellen, und sämtliche Gründe die dafür sprechen hängen nunmal mit der Gewinnung von Zuschauern zusammen.

    Das ist deine Sicht der Dinge. Hier in dem Thema geht es darum wie jeder das handhabt. Ich erstelle ja auch Thumbnails, deiner Logik nach gewinne ich damit Zuschauer, obwohl ich deiner Logik nach ebenfalls auf der Stelle trete. Finde den Fehler in deiner Argumentation.



    Klar, wenn jemand keine Thumbnails machen will ist das deren Sache. Aber dann soll sich diese Person eben nicht wundern, warum die Zuschauer im Schneckentempo (wenn überhaupt) dazukommen. Wo wir auch beim nächsten Zitat wären...

    Keine Ahnung warum hier so viele rumheulen das Leute plötzlich rumheulen würden

    :D

    Ich sehe keinen der hier sagt "Ich mache keine Thumbs, aber ich finds scheiße das keine neuen Zuschauer kommen". Das ist etwas das sich wenige hier exklusiv einbilden, und dann nach vorne poltern. Kann es sein, dass einige hier die Diskussion als solche nicht verstehen? Es geht hier nicht darum herauszufinden, mit welchen Thumbs man am besten nach vorne kommt, sondern darum:


    Also, warum sollte man sich für ein Let's Play die, nicht unerhebliche, Mühe machen, Thumbnails mit kreischend buntem (ist meistens so) Text etc. zu versehen?


    Sprich: Gefragt wurde nach Meinungen, nicht nach Lösungen. Diskutiert wird hier aber eigentlich nur noch darüber, das Leute wie ich einfache Thumbs erstellen und dann trotzdem hier mitreden, was anscheinend einigen echt sauer aufstößt. Wieso auch immer.

  • Ich möchte Let's Plays machen, weil mir eben dieses Format gefällt, trotzdem möchte ich Zuschauer erreichen, welche sich eben für Let's Plays interessieren.

    Da spricht ja auch nichts gegen. Nur ist es im Bereich des Klassischen Let's Playens extrem schwer vorran zu kommen. Der Sinn hinter meiner Aussage war, dass dir auffällige Thumbnails einen scheiß bringen, wenn der Inhalt deines Videos langweilig ist und die Zuschauer nicht bindet. Denn bei so einer riesigen Masse, ist es wichtig sich abzuheben, wenn man "Vorran" kommen will. Zugegeben, ich hätte es wohl nicht so brachial beschreiben sollen.


    Edit: Aber wie ja schon gesagt wurde, soll das hier nicht das Kernthema sein.

  • Wow, du kannst auch wirklich in alles was ich sage irgendwas reininterpretieren was ich nirgendwo behauptet habe. Respekt.

    Warum? Das bedeutet ja, dass jeder der YouTube nicht nur so zum Spaß macht, immer Thumbs erstellen muss.

    Wenn ich sage, dass es für Leute die Videos nur aus Spaß hochladen irrelevant ist, ob sie Thumbnails erstellen oder nicht, bedeutet das also gleichzeitig, dass ich behaupten würde, jeder der YT nicht aus Spaß macht MUSS Thumbnails machen?! Aha.


    Das ist deine Sicht der Dinge. Hier in dem Thema geht es darum wie jeder das handhabt. Ich erstelle ja auch Thumbnails, deiner Logik nach gewinne ich damit Zuschauer, obwohl ich deiner Logik nach ebenfalls auf der Stelle trete. Finde den Fehler in deiner Argumentation.

    Wo sage ich, dass du meiner Meinung nach auf der Stelle trittst? Vollkommen abseits davon, dass es natürlich auch darauf ankommt WAS für Thumbnails man erstellt, und nicht nur ob man welche erstellt. Aber ich ging mal davon aus, dass das selbstverständlich ist.
    Außerdem habe ich nirgendwo behauptet, dass jeder der Thumbnails erstellt automatisch an Zuschauern dazu gewinnt, nur dass es sinnvoller ist und dass es für Leute die keine Zuschauer gewinnen wollen nicht relevant ist, ob sie Thumbnails erstellen.


    Keine Ahnung warum hier so viele rumheulen das Leute plötzlich rumheulen würden

    :D

    Ich sehe keinen der hier sagt "Ich mache keine Thumbs, aber ich finds scheiße das keine neuen Zuschauer kommen". Das ist etwas das sich wenige hier exklusiv einbilden, und dann nach vorne poltern.

    Wo habe ich behauptet, dass Leute rumheulen? Ich habe mich in meinem gesamten Beitrag (wie übrigens bereits mehrfach gesagt, ich drehe mich im Kreis, aber ich mache das nochmal ganz deutlich, da du es ja sonst eh wieder gegen mich verwenden wirst) NUR auf Leute die den Gewinn von Zuschauern anstreben. Wenn diese keine oder schlechte Thumbnails erstellen und sich dann fragen woran es liegt, dass niemand ihre Videos guckt, obwohl diese selbst unter Umständen gut sind KÖNNTE das der Grund sein. Dann sollte man sich eben nicht wundern.


    Sprich: Gefragt wurde nach Meinungen, nicht nach Lösungen. Diskutiert wird hier aber eigentlich nur noch darüber, das Leute wie ich einfache Thumbs erstellen und dann trotzdem hier mitreden, was anscheinend einigen echt sauer aufstößt. Wieso auch immer.

    Oh, das habe ich optimal verstanden und auch mehrfach beantwortet: Sämtliche Gründe die für das Erstellen von Thumbnails sprechen hängen mit der Gewinnung von Zuschauern zusammen. Wenn du dich jetzt fragst, wo ich denn diese Gründe aufgezählt habe: NIRGENDWO. Das war auch nie der Sinn meines ersten Beitrags in diesem Thread, auf den du einfach geantwortet hast ohne zu verstehen worum es überhaupt ging. Die Gründe selbst haben aber eben viele andere hier genannt, worauf mehrere Leute es für nötig hielten immer wieder zu wiederholen, dass es nicht relevant ist Thumbnails zu erstellen, wenn man die Videos nur aus Spaß macht.


    Und das war die Aussage die ich treffen wollte: JA, DAS IST ES. Natürlich ist es das! Nicht mehr, nicht weniger.

  • Wenn ich sage, dass es für Leute die Videos nur aus Spaß hochladen irrelevant ist, ob sie Thumbnails erstellen oder nicht, bedeutet das also gleichzeitig, dass ich behaupten würde, jeder der YT nicht aus Spaß macht MUSS Thumbnails machen?! Aha.

    So wie du es ausgeführt hast: Ja.
    Wenn nicht, schreibe es doch so, wie du es meinst und ohne, dass man es anders auffassen kann.



    Wo sage ich, dass du meiner Meinung nach auf der Stelle trittst?

    Hier:


    Klar, wenn jemand keine Thumbnails machen will ist das deren Sache. Aber dann soll sich diese Person eben nicht wundern, warum die Zuschauer im Schneckentempo (wenn überhaupt) dazukommen.

    Laut deiner Definition mache ich ja keine Thumbnails. Denn die Art wie ich sie "mache" deckt sich ja null mit dem wie du das offensichtlich interpretierst.



    Vollkommen abseits davon, dass es natürlich auch darauf ankommt WAS für Thumbnails man erstellt, und nicht nur ob man welche erstellt. Aber ich ging mal davon aus, dass das selbstverständlich ist.

    Ist es aber nicht, weil du verallgemeinerst und nichts definiert hast. Woher soll man nun also wissen was du meinst? Daher kann man nur von dem ausgehen was man hier liest, und aus deinem Kontext lese ich, dass ein Screenshot aus dem Video oder ein ewig gleiches Hintergrundbild mit Folgennummer drauf für dich kein "Thumbnail machen" ist.



    Außerdem habe ich nirgendwo behauptet, dass jeder der Thumbnails erstellt automatisch an Zuschauern dazu gewinnt, nur dass es sinnvoller ist und dass es für Leute die keine Zuschauer gewinnen wollen nicht relevant ist, ob sie Thumbnails erstellen.

    Aber du hast die These aufgestellt, dass jeder der keine Thumbnails macht nicht weiter kommt - oder halt nur sehr langsam. Was ließe sich daraus nun also schlussfolgern? Richtig. Und wenn das auch nicht zutrifft, wieso dann erst diese Einwände? Außerdem betonst du sehr exzessiv das es bei Thumbs ja schließlich um die Zuschauergewinnung geht. Da entsteht beim Lesen nun mal ein Bild, und wenn du das so stehen lässt, darfst du dich darüber auch nicht beschweren, sorry.


    Also, ich breche das ewige Zitieren hier ab weil es vermutlich ohnehin nichts bringt, aber beim Lesen deiner Beiträge, die teils ziemlich derb geschrieben sind, kommt folgendes bei mir an:
    Thumbnails dahinklatschen = schlecht, kommt man nicht mit weiter, ist nur was für Anspruchslose die halt nur Bock haben Videos hochzuladen aber mehr nicht.


    Thumbnails machen = Super! Viel mehr Chancen auf YouTube, Gewinnung von Zuschauern


    Und dieses schwarz/weiß habe ich mit dem vorigen Beitrag angezweifelt.

    Das war auch nie der Sinn meines ersten Beitrags in diesem Thread, auf den du einfach geantwortet hast ohne zu verstehen worum es überhaupt ging.

    Ich denke, ich habe sehr wohl verstanden worum es in diesem Thema geht, und schnell bemerkt das es abdriftet. Hier werden Stereotypen aufgebaut und in Schubladen gesteckt. "Machst du das so, bist du gut", "Machst du das aber so, kommt da nichts bei rum". Und das nun mal oft ohne irgendwelche Zahlen oder Werte oder Belege anzuführen. Und sowas bringt eine Diskussion nicht wirklich weiter. Wenn ich meinen Kanal nehme und mir die Videos anschaue, dann ist für mich kein Trend erkennbar das die Thumbs mit Screenshots direkt aus dem Spiel besser ankommen, als meine generischen mit dem zum jeweiligen Spiel immer gleichen Hintergrundbild und nur anderer Folgennummer. Jetzt kann man sagen beide Typen bei mir sind scheiße, zumindest bei meinen anfänglichen Versuchen würde ich dem nicht mal komplett widersprechen, andererseits ist das ja schon Argument genug, um das was einige hier sagen zu hinterfragen.


    Ich widerspreche ja gar nicht das es was bringt wenn man sich Mühe gibt mit Thumbs. Aber wenn ich mir in meiner Abobox viele Kanäle anschaue, ist der reine Aufbau der Thumbs immer gleich. Da wird lediglich das "Hintergrundbild" geändert mit Text/Folgennummer/Beschreibung auf dem Bild (je nachdem was drauf ist). Heißt also das man mit recht identisch wirkenden Thumbs auch einen Wiedererkennungswert schaffen kann, und eben auch auffallen kann. Aber all das habe ich schon im ersten Beitrag angerissen, nur damit mir danach dann gesagt wird ich wäre faul und einfallslos. Hier wird immer sofort persönlich geurteilt statt einfach mal ne andere Meinung zu akzeptieren. Ich sage Daemon oder dir als jemand der sich, so denke ich jetzt mal anhand deiner Ausführungen (ohne es gesehen zu haben auf deinem Kanal), viel mehr Mühe gibt mit den Thumbs gibt ja auch nicht, dass ihr wohl sonst nichts besseres zu tun habt und den ganzen Tag vor dem PC vergammelt, weshalb ihr so viel Zeit für kunstvolle Thumbs habt. Im Gegenteil, wie aus meinem ersten Beitrag ersichtlich gebe ich ja auch offen zu, dass manche Arten von Thumbs definitiv klickstärker als meine sind.

  • Ich denke, ich habe sehr wohl verstanden worum es in diesem Thema geht, und schnell bemerkt das es abdriftet. Hier werden Stereotypen aufgebaut und in Schubladen gesteckt. "Machst du das so, bist du gut", "Machst du das aber so, kommt da nichts bei rum".

    Nö. Offensichtlich nicht. Ich wiederhole es jetzt noch ein letztes Mal, ganz kurz auf den Punkt gebracht. Danach lasse ich es dann auch gut sein, da du es mal wieder geschafft hast, unfassbar kreative Interpretationen meiner Aussagen hervorzubringen, die nichts mit dem zu tun haben, was ich eigentlich wirklich schreibe.


    Meine Aussage ist: "Leute die nur Videos hochladen, weil sie Spaß am Erstellen dieser Videos haben müssen sich keine Gedanken über die Erstellung von Thumbnails machen, da Thumbnails keinen anderen Zweck haben als das Interesse von potenziellen Zuschauern zu wecken."

  • da du es mal wieder geschafft hast, unfassbar kreative Interpretationen meiner Aussagen hervorzubringen, die nichts mit dem zu tun haben, was ich eigentlich wirklich schreibe.

    Dann schreib doch gleich so, dass man es nicht falsch verstehen kann. Oder was genau war jetzt an:



    "Leute die nur Videos hochladen, weil sie Spaß am Erstellen dieser Videos haben müssen sich keine Gedanken über die Erstellung von Thumbnails machen, da Thumbnails keinen anderen Zweck haben als das Interesse von potenziellen Zuschauern zu wecken."

    So schwer? Das ist ENDLICH mal eine Aussage die zumindest keine Interpretationen (aber Fragen) offen lässt.


    Gut so, du besserst dich!

    :)

    Dafür auch direkt ein Like.

  • Dude, was zur Hölle..? Engstirniger kann man das Ganze ja nun schon fast nicht mehr über einen Kamm scheren.

    Warum? Ist meine Meinung und es macht halt den Eindruck auf mich, wenn ich sowas sehe.

    Weil sie optisch zusammenpassen und ich nicht lange auf dem Bild suchen muss, was es darstellen soll, sondern es einen Wiedererkennungswert hat.


    Gerne.

    Immer das selbe Bild nehmen und darauf eine Nummer klatschen...das ganze kann man auch mit individuellen Thumbnails machen. Ausserdem hat man eine Playlist zur Verfügung und man kann in den Titel schreiben, welche Folge es ist. Aber hey, jeder wie er mag.

  • Warum? Ist meine Meinung und es macht halt den Eindruck auf mich, wenn ich sowas sehe.

    Weil deine Meinung in dem Fall ziemlich unrealistisch ist.


    Nehmen wir doch mal andere Bereiche als Vergleich, um das Ganze zu verdeutlichen:
    Musik-Alben - ~12 Songs, nur ein Cover
    Bücher - ~12 Kapitel, nur ein Cover
    TV Serien (Staffel) - ~12 Folgen, nur ein Cover


    Alles nur dahingeklatscht, bequem und 0 Aufwand.


    Ich würde übrigens immer noch gerne den ein oder anderen Thumb von dir sehen wollen.

  • Kann natürlich sein, dass man sich einmal Mühe macht für ein Thumbnail von der Stange - ab der zweiten Verwendung ist es dann dahingeklatscht, klar.


    Musik-Alben, Bücher, Serien... Man kann das natürlich rational rechtfertigen wie man will (Bücher-Verlegen und "YouTube-Videos machen" z.B. sind nebenbei übrigens völlig verschiedene Welten), aber um Reichweite zu generieren - und bei den Leuten, über die wir hier sprechen, heißt das bereits "einmal mehr als 5 Views pro Video" -, reicht das in der Regel nicht mehr aus in 2018. Wer einen coolen Inhalt mit einem Video transportieren will, der muss mit einem entsprechenden Thumbnail darauf hinweisen.


    Wer immer denselben Weg geht, kommt auch immer an derselben Stelle aus. Und wer sich noch auf einmal erreichtem ausruht, der kommt da auch nicht mehr weg.

  • Immer das selbe Bild nehmen und darauf eine Nummer klatschen...das ganze kann man auch mit individuellen Thumbnails machen. Ausserdem hat man eine Playlist zur Verfügung und man kann in den Titel schreiben, welche Folge es ist. Aber hey, jeder wie er mag.

    Finde ich irgendwie eine sehr angreifende Stellung, vor Allem auch meinereiner gegenüber, der ganz klar begründet hat warum er immer die gleichen "hingeklatschten" Thumbnails verwendet. Diese pauschalisierten Aussagen schmälern gleichzeitig die Arbeit und die Mühe die sich jemand macht, "hingeklatschte" Thumbnails zu verwenden. Und am Ende dann den Satz raus"zuklatschen" "Jeder wie er mag", ist dann auch nicht förderlich für die Thematik aus dem Eingangsbeitrag.


    Ich klatsche mich mal wieder raus aus dem Thema

    :D


    Grüße
    W00t

  • Die Diskussion ist ziemlich unnötig! Insbesondere wenn sich vielleicht jemand dadurch persönlich angegriffen fühlt.


    Jeder wie er will. Solange nichts in Thumbnail auftaucht, was nicht Inhalt des Videos ist, kann man meiner Meinung nach alles machen.


    Außerdem schadet eine persönliche Note nie.


    Wer denkt dass YouTube mit dem Einstellen eines Videos endet, der hat sich eh getäuscht.


    Wer kein Wert auf Feedback und Reichweite legt, der muss sich auch keine Gedanken über Thumbnails machen.

  • Zum Thema (warum auch nicht?): Warum "bunt und auffallend"? Weil "bunt und auffallend" auffällt. Ob das auch in den Suchergebnissen zwischen "bunt und auffallend" so ist, bezweifel ich aber. Und mein fall ist es auch nicht.


    Zu den auswuchernden Randthemen (die kann man halt in einem Forum nicht verhindern):


    Solange ich von @Luzi nicht ein paar kreative und hoch qualitative Thumbnail-Ergüsse sehe, tue ich seine Kommentare als Meinung eines Aussenstehenden ab, der vom Aufwand und den benötigten Abläufen zur Erstellung keine Ahnung hat und daher müde belächelt und ignoriert werden kann.
    Ähnlich wie ein Kunde an der Wursttheke, der zu seiner Wurst gern noch gratis ein Getränk seiner Wahl hätte, weil DER Preis für DIE Wurst ja total überzogen ist, da ja nicht viel mehr gemacht wurde als kurz mal Fleisch in 'nen Darm zu pressen (zu klatschen); was auch jeder Affe kann und der Kunde ja sowieso König ist.


    Mein Konzept für meine Thumbs auf meinem Channel:
    Ein Thumb für das komplette LP, quasi als Cover.
    * da Qualität > Quantität.
    * Wiedererkennungswert der einzelnen Folgen des LPs zwischen Folgen meiner anderen LPs, auf meinem Channel.
    * mir muss der Thumb gefallen


    Ob meine Thumbs, in einer irgend gearteten Suchanfrage bei Youtube, zwischen den Thumbs anderer Leute auffallen, ist mir persönlich sowas von egal.
    Hierbei gehe ich einfach davon aus, dass alle "bunt und auffaltend"-Konsumenten auf "bunt und auffallend" klicken.
    Übrig bleiben Leute, die "bunt und auffallend" nicht sehen wollen und dann eventuell 4-5 Sekunden länger stöbern, sich 1-2 Sekunden länger Zeit nehmen Thumbs anzugucken und eveeentuell was von mir finden.
    Und das sind die, die ich priorisiert auf meinem Channel haben will.Die sollen meine Videos sehen und Feedback geben. Leute die es schaffen an "bunt und auffaltend" vorbei zugehen; die nicht auf den erst besten Clickbait reagieren; und ja, vielleicht sogar schon volljährig sind, sowie als Kommentar 2-3 zusammen hängende Sätze schaffen, die mehr beinhalten als "woah pwnd bruda"


    Wahrscheinlich sehr naiv gedacht; aber solange mir YT-Analytics sagt, dass der Altersdurchschnitt meiner Zuschauer über 25 liegt, bin ich zufrieden.

  • Solange ich von @Luzi nicht ein paar kreative und hoch qualitative Thumbnail-Ergüsse sehe, tue ich seine Kommentare als Meinung eines Aussenstehenden ab, der vom Aufwand und den benötigten Abläufen zur Erstellung keine Ahnung hat und daher müde belächelt und ignoriert werden kann.

    Denk was du willst, mir sowas von egal dude

    ;)


    Mein Konzept für meine Thumbs auf meinem Channel:
    Ein Thumb für das komplette LP, quasi als Cover.
    * da Qualität > Quantität.
    * Wiedererkennungswert der einzelnen Folgen des LPs zwischen Folgen meiner anderen LPs, auf meinem Channel.
    * mir muss der Thumb gefallen

    Du nutzt seit 4 Monaten die selben 2 Bilder immer und immer wieder und erzählst was von Konzept? Das haut nicht hin.

  • Du nutzt seit 4 Monaten die selben 2 Bilder immer und immer wieder und erzählst was von Konzept? Das haut nicht hin.

    - 20XX läuft seit August
    - Far Cry war Mitte November zu Ende
    - wurde durch Heart of Darkness ersetzt


    3 LPs, 3 Thumbs...


    Ersten stimmt deine Aussage nicht
    und zweitens: Wo haut da was nicht hin..?

  • "Solange ich von @Luzi nicht ein paar kreative und hoch qualitative Thumbnail-Ergüsse sehe, tue ich seine Kommentare als Meinung eines Aussenstehenden ab, der vom Aufwand und den benötigten Abläufen zur Erstellung keine Ahnung hat und daher müde belächelt und ignoriert werden kann." @J.Clockson


    Man kann, muss aber natürlich nicht alles einfach als Feedback ansehen, ohne hochnäsig zu werden. Es ist leider Realität, dass Deine Videos nicht geklickt werden - es ist okay, wenn "bunt und schrill" nicht Deine Zielgruppe ist. Aber die, die Du erreichen willst, erreichst Du scheinbar auch nicht.


    Da ist es okay, sich auch mal selbst in Frage zu stellen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!