Pokémon-Fragen (Let's Go)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pokémon-Fragen (Let's Go)

      Anzeige
      Da ich ja gerade mein 1,5. Pokemon Spiel spiele und es mich jetzt doch einigermaßen gepackt, was Pokemon X irgendwie noch nicht geschafft, habe ich mal eine Noob Frage (wahrscheinlich folgen noch mehr):

      Was ist wichtiger bei einer Attacke? Dass die Attacke zum Typ von Pokemon passt also Unlicht Attacke auf Unlicht Pokment z.B. oder dass die Schadensklasse zum besseren Attribut gehört? Also wenn das physische Angriffsattribut deutlich höher ist als das Spezialangriffsattribut, dass man dann eine physische Attacke nimmt.

      Nach meinem Verständnis der Schadensberechnung eher letzteres, da der Typ ziemlich zum Schluss einen Multiplier von 1,5 bringt in der Formel, was aber nicht hilft, wenn der Ausgangswert schon sch*** ist oder? Klar optimalerweise sollte beides passen...

      Evtl. können ja die Pokemonexperten hier was dazu sagen @Sero The Hedgehog, @_MikuXC, @BanzaiChuck, aber auch gerne alle anderen, von denen ich noch nicht weiß, dass sie auch heimlich Pokemon spielen. ;)
    • Hallo, vielen Dank für die Erwähnung. Sehe mich selber weit weg von einem Experten. :D

      Da es hier um Pokemon Let's Go geht können wir Faktoren wie Items & Fähigkeiten komplett ausschließen.
      Also haben wir die Basiswerte nur noch (+ EVs und DVs) und da würde ich folgendes sagen:
      Generell ist ein STAB auf Pokemon durchaus wichtig, weil die Attacke dadurch den 1,5 fachen Schaden verursacht. Allerdings ist es je nach Mon noch wichtiger diese auch sehr effektiv zu treffen, da die Attacke dann doppelten Schaden macht. So hat mein Pixi in Showdown aktuell Moonblast (80 + STAB = 120) noch den Flammenwurf (90) um Stahlpokemon zu treffen, da diese dann mehr Schaden erleiden und ich so ein Magearna, Tentantel, Magnezone usw. überraschen könnte. (90*2 = 180) (bzw. bei Tentantel 90 x 4 = 360).

      Wichtig ist wirklich, dass man schon schaut, dass physische Mons auch physische Attacken haben. Ich finde das Beispiel mit Taurus gegen ein Wasser Pokemon ganz gut. Wenn Taurus dieses mit Rückkehr angreift (wir blenden die Verteidigung des Gegners mal aus) dann richtet es einen Schaden von 15300 an (100 x 102 x 1,5). Setzt dieses Taurus allerdings Donnerbliz ein verursacht es nur einen Schaden von 7200 an (40 Stärke x 90 Donnerblitz x 2 sehr effektiv). Hier wäre zum Beispiel (Verteidigung des Gegners ausgeblendet) Rückkehr besser.

      Mein Tipp von daher ist, dass du am Besten dir die Werte anschaust, welche dein Mon (Physisch oder Speziell) hat. Du schaust, was du damit treffen willst und verteilst entsprechend deine Attacken. Wenn du das bei jedem Mon beachtest, sollte es da keine Probleme geben.

      Sollte ich irgendwas vergessen haben oder unzureichend erklärt haben, kann man mich gerne berichtigen oder meinen Post ergänzen.

      *Edit* Letzer Teil kann durch Wesen, EVs und DVs eben noch stark variieren. So hatte ich in meiner Platin Nuzlocke ein Snibunna mit Eisstrahl. Bei Snibunna ist zum Beispiel zwar eigentlich der physische Angriff deutlich besser. Allerdings hatte dieses durch mäßige Wesen (Physischer Angriff -, spezieller Angriff +) einen höheren Spezialangriff, weswegen am Ende Eisstrahl sogar besser war als Eiszapfhagel. ;)
      Ich spiele mit Herz, statt mit Hirn.

      [Hier ist ein Bild... Mit einer Menge Phantasie] :P

      GEGEN A***HKRIECHER IM NETZ!

      Es werden noch viel MEHR Leute benötigt!
      Stellt euch und euren Kanal vor! [Talk Runde mit und über euch]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sero The Hedgehog ()

    • Drexel schrieb:

      Da ich ja gerade mein 1,5. Pokemon Spiel spiele
      Nanu, wie sieht denn diese Pokémonversion aus? :D

      Drexel schrieb:

      Was ist wichtiger bei einer Attacke? Dass die Attacke zum Typ von Pokemon passt also Unlicht Attacke auf Unlicht Pokment z.B. oder dass die Schadensklasse zum besseren Attribut gehört?
      Nun, generell sei gesagt, dass es nicht verkehrt ist, wenn ein Pokémon ohne den passenden Typ eine Attacke verwenden kann, welche vom anderen Typ ist. Das hat u. a. folgende Gründe:

      • viel bessere Auswahl an Attacken
      • man kann somit auf Gegner sehr effektiv wirken, die durch die regulären Attackentypen nur wenig oder gar nicht effektiv sind; Beispiel: Wenn Absol (Unlicht) eine Attacke, wie Knuddler (Fee) einsetzt, kann dieses wiederum Gegner vom Typ Drache oder Kampf sehr effektiv entgegen wirken, als wenn man "nur" eine Unlicht-Attacke, wie z. B. Nachthieb verwendet. Diese wäre dann normal effektiv (Drache) bzw. würde bei Kampf keine große Wirkung erzielen. → zumindest bei Monotypen

      Drexel schrieb:

      Also wenn das physische Angriffsattribut deutlich höher ist als das Spezialangriffsattribut, dass man dann eine physische Attacke nimmt.
      Jup! Es würde keinen Sinn ergeben einem Pokémon, welches physisch stark ausgelegt ist, diesem spezielle Attacken zu lehren oder gar eine Mischung aus beidem. Soll allerdings nicht heißen, dass z. B. bei strategisch wichtigen Momenten dies ebenfalls zuträfe.

      Drexel schrieb:

      Nach meinem Verständnis der Schadensberechnung eher letzteres, da der Typ ziemlich zum Schluss einen Multiplier von 1,5 bringt in der Formel, was aber nicht hilft, wenn der Ausgangswert schon sch*** ist oder? Klar optimalerweise sollte beides passen...
      Nun, nehmen wir erneut Absol als Beispiel: Wenn es Nachthieb einsetzt, bekommt es STAB (same type attack bonus) auf diese Attacke und macht somit i. Allg. 1,5-fachen Schaden auf dem Gegner. Nun kommen weitere Faktoren hinzu, z. B.:

      • der Typ des Gegners (Kampf kann Unlicht-Attacken locker weg stecken, wobei wir uns hier nur auf die Monotypen beschränken; Bei Doppeltypen variiert dies sehr)
      • die Angriffspunkte des Angreifers in Relation zu den Verteidigungswerten des Gegners
      • die Art, ob es ein physischer Angriff auf die physische Verteidigung oder spezieller Angriff auf die spezielle Verteidugung oder sogar ein spezieller Angriff auf die physische Verteidung (Psychoschock)
      • Statusveränderungen, wie defense-debuf (z . B. nach dem Einsazu von Kreideschrei), oder wenn der Angreifer sich mit Schwerttanz aufgesetzt hat
      • getragene Items, wie Scope-Linse (erzielt ebenfalls eine höhere Chance einen kritischen Treffer zu erzielen); bei LGE/LGP kommen zwar keine Items vor, aber das ist in erster Linie egal
      • erhoffter Bonuseffekt der Attacke (Nachthieb hat eine hohe Chance auf kritischen Treffer)
      • ob es ein low- oder high roll wird
      • DV's (determinant values → bringt das Pokémon von Anfang an mit; sind jedoch zufällig und meistens nicht so gesetzt, wie man es gerne haben möchte), EV's (effort values → im Kampf gegen wilde oder Trainerpokémon kann man somit gezielt einen Wert verbessern); hier weitaus besser lesbar: DV's, EV's, Zucht usw.
      • €: das Wesen des Pokémons

      usw. usf.
      "Jetzt gehts rund!" sprach der Wellensittich und flog in den Ventilator.

      - Moderne Retrospiele!
      - Hammer Editor Tutorials und Portal 2!
    • Anzeige

      Drexel schrieb:

      Was ist wichtiger bei einer Attacke? Dass die Attacke zum Typ von Pokemon passt also Unlicht Attacke auf Unlicht Pokment z.B. oder dass die Schadensklasse zum besseren Attribut gehört? Also wenn das physische Angriffsattribut deutlich höher ist als das Spezialangriffsattribut, dass man dann eine physische Attacke nimmt.
      Von der Fragestellung her geh ich jetzt mal davon aus, dass es um das Schaffen der Mainstory geht? Denn irgendwann lernt jedes Pokémon eine Attacke, die beide Vorraussetzungen erfüllt, also sowohl vom selben Typ ist, als auch zu den Statuswerten passt. Da muss man sich dann gar nicht mehr für eins von beidem entscheiden.
      Also falls es darum geht, würde ich mich mit Schadensberechnung usw. gar nicht weiter aufhalten. Einfach immer die Typschwächen des Gegners ausnutzen. Fertig. (Die Typen aller Pokémon zu lernen ist für den Anfang sowieso aufwändig genug :D )

      Meine Anlaufstellen, wenn ich irgendwas nachschauen will, sind übrigens pokewiki.de für Stats und allgemeine Infos und smogon.com (Englisch) für Strategien und Movesets. Kann ich jedem Neuling nur empfehlen.
    • Spiele aktuell auch Let's GO und hab meinem Evoli eine Attacke vom Typ Elektro, Wasser und Feuer beigebracht. Und eine vom Typ Kampf (Doppelkick). Sicher ist das langfristig gesehen nicht die beste Idee, aktuell fahre ich damit aber sehr gut, weil das Level noch recht hoch ist.
      Dass ich das so mache, hat vor allem den Grund, dass ich bisher quasi keine Wasserpokémon gefangen habe, da mir der Surfer noch fehlt. Bei Feuer sieht es etwas besser aus, bin schon Vulpix begegnet und habe Glumanda ergattert, aber da sieht das Level noch mau aus. Und vom Typ Elektro hab ich bisher auch kaum was entdeckt. Die Gebiete kommen erst recht spät im Spiel und man bräuchte sie eigentlich schon etwas früher, wenn ihr mich fragt.

      Sobald ich aber Pokémon in meiner Crew hab, die ich auch langfristig dabeihaben will, wird sich Evolis Ausrichtung aber wohl wieder ändern und dann mehr in die Richtung gehen, wie @Sero The Hedgehog es bereits beschrieben hat. Also typenspezifischer.
    • Danke übrigens für die Antworten, irgendwie hab ich das aus dem Blick verloren. Danke Euch für den Input. Im Moment bekommt ich es nicht hin, das jedes Pokemon eine passende Attacke zu den Statuswerten und den Typ bekommt, evtl. kommt das ja noch, aber sooft lernen die ja auch nicht was neues.

      Ich werde auf jeden Fall auch drauf achten 1-2 Attacken auf dem Pokemon zu haben, die die Schwächen des Typs ausgleichen denke ich, um flexibler zu sein.
    • @Drexel Du kannst jeden Tag die Arenaleiter neu herausfordern. Schau mal nach Vertania City - du wirst vielleicht ein wenig überrascht sein, wen du da triffst. ;)
      Ansonsten immer wieder die Top Vier machen, Mewtu bei der Höhle westlich von Azuria City fangen und natürlich die Meistertrainer. Das sind Trainer, die in der ganzen Welt verteilt sind und sich auf ein Pokémon spezialisiert haben. Da gibt es zum Beispiel einen, der ein Abra auf Stufe 70 hat. Der Kniff ist, dass du auch mit einem Abra antreten musst. Entwicklungen zählen also nicht! Die Pokémon der Meistertrainer sind im Schnitt zwischen Stufe 70 und 80. Mir war‘s zu viel Arbeit, jedes einzelne Pokémon so hoch zu bringen, aber das ist definitiv ne Challenge :D