Let's Plays 2018 - Live, geschnitten oder klassisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Let's Plays 2018 - Live, geschnitten oder klassisch?

      Welche LPs produzierst und/oder guckst du am meisten? 55
      1.  
        Klassisch (Videos mit Live-Kommentar) (42) 76%
      2.  
        Livestream (21) 38%
      3.  
        Geschnitten / bearbeitet / Montage / Best of (17) 31%
      Anzeige
      Let's Plays gibt es inzwischen in vielen Variationen. Teilweise sind die Spiele selbst höchstens noch Nebensache.

      Welche Art von Let's Plays guckt und produziert ihr am häufigsten und liebsten?

      Was sehr ihr gerne in einem Let's Play?
      Live: Ständiges Eingehen auf Zuschauer beim Spielen, auch wenn es um ganz andere Themen als das Spiel geht?
      Geschnitten: Alle subjektiv langweiligen Szenen weg oder nur lange Laufwege u.ä.?
      Klassisch: 100% zeigen und erreichen, egal wie lange es dauert?
    • Live ist sehr nervig. Das Spiel steht überwiegend sehr im Hintergrund. Da ständig der Chat eingebunden wird, geht es kaum voran und wenn mal was passiert, bekommt der Spieler kaum was mit, weil er abgelenkt ist. Bei klassischen Let's Play ist das mit der Aufmerksamkeit schon manchmal schwierig :P Und es wird sich ständig wegen Geld hier, Abo da bedankt, bürks :/ Unterhaltung ist das für mich nicht, sondern anstrengend. Dann lieber die klassischen Start-Stopp-Aufzeichnung und zwar nicht im Livestream.
    • Klassisch, gerne dann auch mit Freunden aufgenommen. Von meinem Far Cry 5 LP mit einem Kumpel bin ich schwer begeistert weil es meiner Meinung nach echt unterhaltsam ist, aber wie immer zu spät damit angefangen und jetzt ist es so ausgelutscht, dass es kaum Klicks bekommt. Was mich aber nicht davon abhält es weiter aufzunehmen, einfach weil es mir großen Spaß macht.
      Streamen möchte ich in Zukunft ausprobieren, allerdings sehe ich es ähnlich wie @9NinetySix6 - ich habe selber Angst davor, irgendwann mehr auf den Chat einzugehen, als im Spiel weiterzukommen. Mich selber nervt sowas bei anderen auch, allerdings ist das Schwert wohl zweischneidig: Geht man nicht auf den Chat ein kommt vielleicht keiner mehr, weil sie keine/kaum Aufmerksamkeit bekommen, macht man es zu oft, kommt vielleicht keiner mehr weil es irgendwann kaum noch voran geht.

      Geschnittene Sachen mag ich eigentlich nur bei Best Of Zusammenschnitten. Bei Gameplayvideos erwecken Schnitte bei mir nur den Eindruck derjenige kann es nicht, will das aber nicht zeigen und versucht es dann so lange bis es klappt und stellt sich als prima Spieler hin. Das muss nicht stimmen, aber so kommt es bei mir rüber.

      Richtig behindert (Entschuldigung) finde ich Reaction-Videos. Warum sollte ich mir angucken wie sich jemand ein Video anguckt und mir dann seine Reaktionen zeigt? Verstehe sowas einfach nicht, hat das irgendwas mit einer Art Gruppendynamik zu tun? So nach dem Motto vor mir stolpert jemand und fällt auf die Nase, ich warte ab, und wenn einer anfängt zu lachen mache ich mit? Einfach nicht meine Welt.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • Anzeige
      Ich habe Klassisch und Livestream gewählt. Zuschauer und Creator Modus. Ich will bei jedem "Boah, ich komm nicht weiter!" und "Warte, ich muss mal eben die Aufnahme checken." und "Ich geh mal eben auf Klo. Wir sehen uns in 5 Minuten." dabei sein. :love: bzw. Mag ich es in diesen absolut ungeschnittenen Videos mit meinem Zuschauern einfach im selben Boot zu sein. Leute sagen mir auch das sie meine ungeschnittenen Vlogs lieben - keine Jumpcuts, mal 10 Sekunden in die Kamera starren weil ich überlege, vergessen am Anfang das Kamera ausrichten rauszuschneiden. xD

      Ich hasse es das in YouTube Videos ständig geschnitten wird (also auch außerhalb von LPs). Und wenn es mal ungeschnitten ist kommt irgendeiner daher gehumpelt: "Ey, kleiner Tipp: Schneide solche Stellen lieber raus." BAH! <X <X <X

      Außerdem liebe ich es wenn der Streamer die Zuschauer namentlich begrüßt und viele Insider herrschen. Siehe Tailsgaming zB. Aber komplett vom Thema abweichen mitten im Spiel wäre natürlich auch doof. Aber habe ich noch nicht erlebt.^^
    • Grundsätzlich bin ich auch ein Fan des klassischen Lets Plays, da darf dann bitte auch mal ein Verhaspeln/Verlesen oder "Ich guck mal, ob ich wirklich aufnehme" drin sein. Ich finde das einfach sehr menschlich/ authentisch und kann mich damit viel besser identifizieren. Wenn man wirklich mal eine Weile an einer bestimmten Stelle hängt, finde ich es okay, wenn auch mal ein bissel geschnippelt wird, damit nicht 30 x Laufweg zum Boss o.Ä. mit drin ist, denn das kann auch irgendwann nerven. Livestreams schaue ich fast gar nicht. Das permanente "Danke an X, Y, Z" mitten im Satz ist doch ziemlich lästig. Trotzdem versteh ich, was viele daran finden, ist halt sehr interaktiv.
    • alionsonny schrieb:

      @Kyotopia Ich habe nur EIN MAL geschnitten. Im Minecraft Let's Play hoffnungslos verlaufen und damit die Leute nicht komplett genervt waren, habe ich das Ganze erst auf 4 Fache Geschwindigkeit gestellt und dann nach ner Weile weitergeschnitten. Das ist m.E. immernoch mit klassischem Let's Play konform :D
      Jupp, genau solche Stellen meinte ich auch. Man will seine Zuschauer ja auch nicht überstrapazieren. Auch wenn bspw. jemand bei Dark Soul etliche Anläufe für einen Boss braucht finde ich es okay die Laufwege zu schneiden oder einen netten kleinen Zusammenschnitt aus den Toden zu machen, aber sollte eben eher die Ausnahme sein, wenn es nach mir geht.
    • Ich habe Klassisch und Livestream gewählt.
      Auch wenn ich mir derzeit eher weniger Livestreams ansehe, weil mir einfach die Zeit fehlt... ^^°

      Ich finde es aber komplett OK wenn die ganzen random encounter weggeschnitten werden, denn meistens stören die nur meines Erachtens nach. Auch kann man extrem lange Wege (Botengänge, ständiges Verlaufen oder ähnliches) einfach wegschneiden und auch Bosskämpfe die einfach nur langwierig aber nicht schwer sind (da fällt mir spontan nur Behemoth aus Kingdom Hearts ein).

      Was ich aber überhaupt nicht schaue, sind Projekte in Form von nur Best-of's, denn ich will die Story wissen und nicht die lustigsten/besten Stellen des YTs... Gleiches gilt für Reaction Videos... Liegt mir einfach nicht ^^°
    • Ganz klar Klassisch & Livestream.

      Klassisch für Story-Spiele. Ich mag es lieber wenn alles komplett ungeschnitten ist, denn es macht ja schließlich auch nur sympathischer mal zu versagen. Livestream-Kommentare empfinde ich hier dann aber auch eher deplaziert.
      Livestream dann eher für Spiele mit weniger Story, bspw. wie the Forest oder Pubg. Hier empfinde ich Unterhaltungen und Interaktionen mit Zuschauern nicht störend, sondern eher angenehm.
    • Ich schneide meine Letsplays um alles Langweilige in dem ich weder etwas sage noch irgendwas passiert was niemanden interessiert um mich beim Editing auf spannendere Stellen zu konzentrieren.
      Und weil ich mein Husten nicht auf ewig in Videos hören will.

      Es kommt natürlich aufs Spiel an was man ab besten tun kann.
      Ich sehe mir alle möglichen Letsplays an, da ist es mir egal wenn ab und zu mal ein Schnitt ist.
      Das ist mein Kanal:
      KLICK MICH
    • Unter klassisch verstehe ich aber schon vll ab und an mal einen Schnitt. Wenn man gerade bspw einen Hustenanfall kriegt oder einen Gegner wirklich 30x macht (Da muss ich schon beschämend an Nioh denken ._.), macht das schon Sinn.

      Aber jedoch jeden Weg, weil gerade nichts passiert zu schneiden oder 3-malige Bossanläufe finde ich immer bisschen schade. Zu viele Schnitte finde ich irgendwann ein wenig störend.
    • Ich habe auch für den Livestream gestimmt. Kann mich persönlich viel mehr mit dem Streamer identifizieren, wenn nicht alles perfekt läuft. Da ist es auch nicht schlimm wenn zwischendurch mal geschaut wird ob die Aufnahme läuft, bisschen an den Einstellungen rumgeschraubt wird usw.

      Habe persönlich auch am meisten Spaß beim streamen, man kann direkt auf Fragen und Reaktionen im Chat eingehen. Und wenn man an manchen Spielen am verzweifeln ist, verzweifelt es sich so gleich noch viel besser. :)

      Klar gibt es Leute denen es dann zu langweilig wird und die den Stream verlassen (wahrscheinlich die meisten). Genauso gibt es aber ab und zu Leute die bleiben und genau das sind dann meistens diejenigen, die immer wieder mal auftauchen.

      Genau solche Leute möchte ich auch ansprechen, da muss dann nichts herausgefiltert werden. :D