Automatisch Videos hochladen mit Strohis Toolset Für Uploads v0.3.9 [BETA]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      Meduselchen schrieb:

      Habe das Programm grad ausprobiert, das ist ja genial! Ich merke, wir sind beide zu faul für solche banale Klickaufgaben und wollen alles automatisieren :'D

      Ich muss jetzt nur noch testen ob es vom USB-Stick funktioniert bzw. ob der Kanal dann noch mal verbunden werden muss, dann ist das einfach geil. Good job!
      Oh ja! Wehe, ich muss irgendwas manuell machen. :D

      Wie das Tool von nem USB-Stick aus läuft, kann ich gar nicht sagen. Also von einem USB-Stick aus immer am selben PC sollte kein Problem sein, aber wenn es dann mehrere PCs werden, weiß ich nicht. Das hatte ich nicht auf der Uhr.

      Probiers aus, entweder Programmabsturz (dann werde ich wohl was programmieren müssen) oder es läuft. Oder was dazwischen. :D

      Achte aber auf folgendes: im config-ordner müsste es eine Datei "Accounts.json" (oder so ähnlich) geben. Darin ist der Zugriff auf deinen Account gespeichert. Die sollte daher nicht in fremde Finger kommen. ;)

      Ich schau mal, dass ich am Wochenende am Tool weiterarbeite, gibt noch ein paar Dinge, die ich umsetzen wollte. Z. B. Tutorials.

      An medu und auch an @Drexel
      Ich drück die Daumen, dass mein tool euch helfen kann! :3
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Okay mir fehlt was ein... Ich möchte gerne Emojis in der Videobeschreibung? Jetzt kommen nur ���� dabei raus. Wäre das arg kompliziert zu implementieren? Windows 10 hat ja sogar selber welche in der virtuellen Tastatur, über die ich das einzugeben versuche. Übrigens werden die Emojis angezeigt, wenn ich die Details eines Videos verändere, nicht aber als Template. :love:
    • Peacemaker zockt schrieb:

      Aber dann laden die doch parallel hoch, oder nicht? Sprich, alle Videos müssen sich die vorhandene Bandbreite teilen und werden später fertig, als wenn nur ein Video hochgeladen wird und dann das nächste, sobald das erste fertig geworden ist. Soll ja angeblich noch gefixed werden. Ich bin dann jetzt tatsächlich nach längerer Zeit mal wieder zu einem Uploadprogramm gewechselt. Nachdem der YouPloader nicht mehr ging, hatte ich die ganze Zeit über den Browser hochgeladen, seit ein paar Tagen bin ich dann mal beim STFU von @strohi. Da komme ich auch einigermaßen mit zurecht, auch wenn ich noch ein paar Komfort-Funktionen vermisse.
      Hi, was für Funktionen wären das denn?
      Ich werde heute am Tool weiterarbeiten und würde mich dann gleich dransetzen. ;)

      ---

      @Meduselchen ich werde mir das heute genauer anschauen. Vermutlich hängt es damit zusammen, wie der Uploader die Templates auf der Festplatte speichert.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Anzeige
      Hauptsächlich, dass die Uploadliste gespeichert wird, auch wenn der Uploader vor Abschließen der kompletten Liste beendet wird. Dann funktioniert <filename.number(1)> bei mir nicht, die Dateien werden ohne Nummer hochgeladen, automatisch wird da leider nichts erkannt. Und was auch noch ganz nett fände, wäre, die aktuelle Upload-Geschwindigkeit anzuzeigen. Habe ich zwar auch in der Taskleiste drin, aber die ist verdeckt, wenn ich nebenbei was auf dem anderen Monitor im Vollbildmodus habe.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Simon the Sorcerer 2
      15 Uhr: Shadow of the Tomb Raider [BLIND]
      18 Uhr: Life Is Strange 2 [BLIND]

      Folge der Ziege
    • Peacemaker zockt schrieb:

      Hauptsächlich, dass die Uploadliste gespeichert wird, auch wenn der Uploader vor Abschließen der kompletten Liste beendet wird.
      Hab ich auf der Uhr, allerdings wird das leider noch etwas dauern.
      Dafür muss ich etwas größer an der Architektur des Programms rumschrauben und das ist leider nicht ganz trivial. Der Plan ist, es mit dem Update auf 0.4.0 mitzuliefern.

      Peacemaker zockt schrieb:

      Und was auch noch ganz nett fände, wäre, die aktuelle Upload-Geschwindigkeit anzuzeigen. Habe ich zwar auch in der Taskleiste drin, aber die ist verdeckt, wenn ich nebenbei was auf dem anderen Monitor im Vollbildmodus habe.
      Das sollte machbar sein. Ich arbeite dran! :)

      Peacemaker zockt schrieb:

      Dann funktioniert <filename.number(1)> bei mir nicht, die Dateien werden ohne Nummer hochgeladen, automatisch wird da leider nichts erkannt.
      Das ist tatsächlich richtig so. :D
      Diese einfache Skript-Funktionalität war etwas, was ich bereits in der ersten veröffentlichten Version umgesetzt hatte. Das Feedback war allerdings, dass das zu kompliziert und nur schwer zu verstehen ist, weshalb ich das ganze relativ bald überarbeitet habe.

      Die einfachen "Krokodilsmäuler" < und > markieren jetzt eine Platzhalterfunktion und die fortgeschrittene und deutlich weiterentwickelte Skriptfunktion wird mit dreifachen "Krokodilsmäulern" <<< und >>> aktiviert.

      Die von dir gewünschte Funktionalität lässt sich mittels <<<FindNumber(filename, 1)>>> nutzen.

      Erklärung Platzhalter

      Mit einfachen "Krokodilsmäulern" kannst du in Titel, Beschreibung, Tags und Thumbnailpfad einen Platzhalter definieren, z. B. im Titel <Folgenname>, weil du einen variablen Folgennamen im Titel hast, der je nach Videodatei anders lauten soll.

      Anschließend kannst du im Template auf den Tab "Videos planen" wechseln und dort mit dem Plus-Button den Namen eines neuen Videos, das noch hochgeladen werden soll, hinzufügen (bei mir z. B. "Zelda_LA_070-muxed"). Die Angabe der Dateiendung ist optional.
      Dann kannst du den Namen des hochzuladenden Videos anklicken und siehst unten eine Auflistung aller Platzhalter, die im Template vergeben sind. Die kannst du anklicken und mit den Werten füllen, durch die sie ersetzt werden sollen, wenn das Video hochgeladen wird.

      Sobald dann das Video gefunden und hochgeladen wird, ersetzt der Uploader die Platzhalter im Template durch die untern Tab "Videos planen" für dieses Video definierten Werte. Falls im Tab für dieses Video nichts angegeben wurde, entfernt er die Platzhalter.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Meduselchen schrieb:

      Okay mir fehlt was ein... Ich möchte gerne Emojis in der Videobeschreibung? Jetzt kommen nur ���� dabei raus. Wäre das arg kompliziert zu implementieren?

      Peacemaker zockt schrieb:

      Und was auch noch ganz nett fände, wäre, die aktuelle Upload-Geschwindigkeit anzuzeigen. Habe ich zwar auch in der Taskleiste drin, aber die ist verdeckt, wenn ich nebenbei was auf dem anderen Monitor im Vollbildmodus habe.

      Diese beiden Wünsche sollten im neusten Update (0.3.10) erfüllt worden sein. :)
      Gebt ihr mir bitte Feedback, ob es so passt?

      ---

      Peacy, hat <<<FindNumber(filename, 1)>>> funktioniert?
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • strohi schrieb:

      Peacy, hat <<<FindNumber(filename, 1)>>> funktioniert?
      Anfangs nicht. Bis ich dann mal durch Zufall rausgefunden habe, dass das scheinbar nicht erkannt wird, wenn die Zahl ganz am Ende des Dateinamens (oder nach einem Unterstrich) steht. Normalerweise haben meine Parts folgendes Format: Dying_20.mkv. Dort wurden die Zahlen auch mit dem neuen Platzhalter nicht erkannt. Als ich dann mal testweise die Zahl an den Anfang ohne Unterstrich geschrieben habe, ging es mit der automatischen Erkennung: T01-TombRaider.mkv.

      Und noch zwei Sachen ist mir aufgefallen: Das "Am Ende automatisch herunterfahren" fährt den PC schon nach Beenden des aktuellen Uploads herunter, nicht erst, nachdem die Liste abgearbeitet ist. Und das automatische Erkennen und Einlesen von Videodateien scheint nicht zu funktionieren, wenn mehr als ein Pfad überwacht werden soll.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Simon the Sorcerer 2
      15 Uhr: Shadow of the Tomb Raider [BLIND]
      18 Uhr: Life Is Strange 2 [BLIND]

      Folge der Ziege
    • Ich versuche mich gerade zum erstenmal mit deinem Tool, das schaut alles sehr klasse aus, der Upload an sich klappt auch...

      (Du ahnst, es läuft auf ein "aber" hinaus")aaaaber ich brauche mal etwas Hilfe zum Verständnis...

      Grundsätzliche Einrichtung habe ich wie in deinem Tutorial-Video gemacht, klappt - ich möchte nun das die Videotitel automatisch aus einer TXT ausgelesen werden, dazu nutze ich das:
      <ReadFile(D:\FertigeVideos\Tomb_Raider_Underworld\<filename.findNumber(1)>.txt)>

      (laut Tutorial), muß ich nun daraus:
      <ReadFile(D:\FertigeVideos\Tomb_Raider_Underworld\<<<filename.findNumber(1)>>>.txt)>
      machen?

      Thumbnails werden auch nicht korrekt gezogen (also eigentlich gar nicht)...

      Oder ist diese Vorgehensweise jetzt gänzlich anders? (mit Blick auf einem deiner letzten Postings hier im Thread)?

      Edit:
      Bzgl. der Thumbnails hatte ich einen Tippfehler, das geht.

      Bzgl. der Filenamen habe ich nun dein neues Prinzip genommen und es funktioniert (natürlich). Mich täte aber doch noch interessieren ob das alte Prinzip auch noch funktioniert.
      -> Screenshooters -> nicht nur Screenshots sondern auch Bewegtbilder (youtube)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Emwe ()

    • Emwe schrieb:

      Oder ist diese Vorgehensweise jetzt gänzlich anders? (mit Blick auf einem deiner letzten Postings hier im Thread)?
      Japp, deswegen habe ich auch das Tutorial-Video jetzt aus dem Startpost rausgenommen. Mir war gar nicht bewusst, dass es noch verlinkt ist, sorry. :D

      Emwe schrieb:

      Bzgl. der Thumbnails hatte ich einen Tippfehler, das geht.
      Das freut mich. :)

      Emwe schrieb:

      Mich täte aber doch noch interessieren ob das alte Prinzip auch noch funktioniert.
      Ja, allerdings muss es anders aufgerufen werden, in deinem Fall so:
      <<< ReadFile(@"D:\FertigeVideos\Tomb_Raider_Underworld\" + FindNumber(filename, 1) + ".txt") >>>
      Dann würde er für z. B. Tomb_Raider_Underworld_Part_039.mp4 den Inhalt aus D:\FertigeVideos\Tomb_Raider_Underworld\039.txt laden (oder ohne führende Null, falls im Dateinamen und im Namen der Txt-Datei keine steht).
      Dabei handelt es sich dann nicht mehr um eine von mir mehr schlecht als recht hingeskriptete eigene Skriptsprache, sondern um validen C#-Code. Das war der Grund für die Umstellung, denn so ist die Skript-Funktionalität nämlich umfangreicher und trotzdem leichter zu warten.

      ---

      @Peacemaker zockt
      Ich konnte den Fehler mit der Nummer im Dateinamen nachvollziehen und arbeite grade an einem Fix.
      Ich verstehe jetzt auch, wieso ich das Problem nicht hatte. Fix ist auf dem Weg. :)

      Das Erkennen von neu im Ordner deponierten Videos müsste mit Version 3.10 eigentlich behoben sein, da muss ich noch mal schauen, falls es nicht geht.

      Das Runterfahren schau ich mir noch mal an. Da ist mir auch schon aufgefallen, dass das manchmal komisch rumzickt.. :(
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von strohi ()

    • Jupp, jetzt ist es C#.

      Technischer Hintergrund
      Das hat mittels des Roselyn-Compilers die Möglichkeit erhalten, Code direkt zur Runtime auszuführen.
      Dabei wird beim Starten des Autouploaders ein von mir vorgefertigtes Skript geladen, das zu finden ist, wenn man in der Templateverwaltung den Haken "Expertenmodus anzeigen" aktiviert und dann auf den Tab "C#-Scripting (Expertenmodus)" wechselt.

      Dort ist es direkt im ersten Tab "Systemfunktionen (read-only)" hinterlegt. Hier kann man die genaue Implementierung von ReadFile() und FindNumber() sehen.

      Unter "Verwendbare Variablen (read-only)" sind die für jeden Upload hinterlegten Fields gelistet. Diese kann man bei eigenem geschriebenen C#-Code innerhalb von <<< und >>> nutzen.

      Unter "Referenzierte Assemblies" lassen sich DLLs angeben, die beim Starten des Autouploaders angezogen werden sollen. So könnte man z. B. mit dem Visual Studio eine eigene Bibliothek schreiben, die man dann in den Autouploader integriert und dort verwendet.

      Das "Upload-Vorbereitungsskript" enthält den Code, der vor dem Upload eines jeden Videos, genauer gesagt, bevor der C#-Code in Titel, Beschreibung, Tags und Thumbnail-Pfad aufgelöst wird um die genauen Videodaten zu erhalten, ausgeführt wird.
      => Funktionen, die man hier definiert und implementiert, stehen in Titel, Beschreibung, Tags und Thumbnail-Pfad zur Verfügung.

      Das "Upload-Nachbereitungsskript" wird nach einem erfolgreichen Upload auf Youtube ausgeführt. Man könnte es zur Nachbereitung verwenden (z. B. Video in einen anderen Ordner verschieben, Statistiken führen o. ä.)

      ---

      Was noch zu sagen ist, ist, dass die C#-Auswertung immer aktiv ist, egal, ob der Haken "Expertenmodus anzeigen" gesetzt ist, oder nicht.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohi ()

    • strohi schrieb:

      Das Erkennen von neu im Ordner deponierten Videos müsste mit Version 3.10 eigentlich behoben sein, da muss ich noch mal schauen, falls es nicht geht.
      Oki, teste ich dann mal bei Gelegenheit, wenn ich mal wieder mehrere Projekte zum gleichzeitigen Hochladen habe, ob es mittlerweile funktioniert. Oder ich gebe beim Hochladen halt mal mehrere Ordner an.

      strohi schrieb:

      Das Runterfahren schau ich mir noch mal an. Da ist mir auch schon aufgefallen, dass das manchmal komisch rumzickt..
      Jop, also sowohl "Herunterfahren" als auch "Programm schließen" war bei mir jedes Mal nach Ende des aktuellen Uploads, nicht erst, wenn alle Uploads aus der Liste fertig waren.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Simon the Sorcerer 2
      15 Uhr: Shadow of the Tomb Raider [BLIND]
      18 Uhr: Life Is Strange 2 [BLIND]

      Folge der Ziege