Dislikes ohne Wertung ;_;

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Achtung! Am 01.01.2019 werden inaktive Benutzerkonten gelöscht. Mehr Informationen findest du hier!

    • Anzeige

      Schneegans schrieb:

      Aber du kannst jemand nicht einfach sagen: "Ist doch egal." und derjenige legt einen Schalter um Kopf um und alles ist super.
      Doch, genau das kannst du dir sagen. Man kann lernen mit sowas umzugehen, dauert aber ;)


      Schneegans schrieb:

      Und wenn doch die Möglichkeit da ist die Anzeige abzustellen um mein Gehirn zu zwingen dass mir die Dislikes egal sind durch diesen Denkfilter warum sollte ich das denn nicht nutzen, nur weil es dir und einigen anderen egal wäre?
      Mir ist vollkommen egal was du machst. Interessiert mich nicht die Bohne - ich wollte nur verstehen wieso einem das einerseits egal ist, man es aber trotzdem deaktiviert weil es einen doch so wahnsinnig stört. That's all, da war nirgendwo ein Angriff gegen dich.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • Ich finde den Titel irreführend. Ein Dislike IST die Wertung. Fundierte Kommentare sind meiner Beobachtung zu Folge generell sehr selten auf YouTube.
      Auf Twitch gibt es vor allem unfundierte Chats.

      Daher kam es mir immer etwas befremdlich vor wenn es darum ging, "LPn für Communitybindung". Klingt für mich nach "Zutaten für Klicksgewinn".
      Als regelmäßiger Zuschauer eines LPers verbiete ich mir auch nicht, mal einen roten Daumen zu vergeben ohne ihn erklären zu müssen. Vielleicht mochte ich seine Entscheidung im Spiel nicht. Könnte er mit dieser Kritik etwas anfangen und später anders machen? Muss ich das schreiben um negativ bewerten zu dürfen? Will ich das Risiko eingehen, meine Meinung verteidigen zu müssen?

      Die Situation stellt sich klar dar. Wer sich an Dislikes stört, deaktiviert das Bewertungssystem oder lädt künftig auf Facebook hoch, wo es nur Daumen nach oben gibt.
      Einen Kommentar schreibe ich allerdings weniger bei Leuten, die das Bewertungssystem deaktiviert haben. Da befürchte ich, der Kommentar wird gelöscht, wenn er nicht rein positiv klingt.

      Ein Daumen ist kein persönlicher Angriff, sondern meist ein Ersteindruck (wovon ich schon immer kein Freund war).
      Genauso können die grünen Daumen nerven, die schon vor dem Ansehen des Videos gegeben werden.


      Sich mit (negativen) Bewertungen im Internet auseinanderzusetzen ist eine gute Übung fürs Leben. Dadurch lernt man zum Beispiel auf der Arbeit Kritik besser anzunehmen und dreht nicht durch, wenn man 50 wird.
      Das Internet gehört zum Leben, aber es kann nicht immer genauso ernst genommen werden, da sich zum Beispiel auch viele Bots als Menschen ausgeben.
    • Nun im meinen Fall war es so, das mich es gestört hatte da ich mit der Bewertung gar nichts anfangen konnte. Es war mir in dem moment völlig schleierhaft, was die andere Person denkt, ja könnte natürlich jemand gewesem sein aus dem Internationalen Raum der sich denkt, so ein quark was redet der den da. Doch das ergäbe keinen Sinn bei neueren Episoden und welche eigentlich noch gar keine Aufrufe haben.

      Danke fürs Feedback an alle, ich schaue heute Abend nochmal in die Statistik rein, vielleicht klärt sich dann was auf. Sollte ich es nicht finden, oder verstehen ignoriere ich es in Zukunft.

      Ich vermute mal es liegt daran, mit welchen Content die Leute zuerst auf meinen Kanal kommen, da ist eine Plugin-Vorstellung die ich vor einiger Zeit für die Leute auf meinen Server gemacht habe, kann durchaus sein das diese Person mehr von solchen Videos erwartet und deswegen die neuen Videos Disliked. Habe in die Analytics reingeschaut und gesehen das die Top-Suchanfragen um MC Plugins handelt...

      Hans Dampf schrieb:

      Wer auf Youtube keine Dislikes bekommt, macht irgendwas falsch. ^^

      Ich habe es anders rum aufgefasst, wer dislikes bekommt macht was falsch. Ist doch ein guter Indikator dafür das irgendwas nicht stimmt, vielleicht bin ich ja auch nur ein Pferd und erkenne es nicht sofort da ich mich daran gewöhnt habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klosteinmann ()

    • Anzeige

      Klosteinmann schrieb:

      Ich habe es anders rum aufgefasst, wer dislikes bekommt macht was falsch.

      Und genau diese Denkweise ist verkehrt. Die Daumen sagen überhaupt nicht aus, ob du was richtig oder falsch machst, sondern allerhöchstens, ob jemandem das Video gefällt oder nicht (teilweise noch nicht mal das). ;) Gedanken darüber, was du richtig oder falsch machst, solltest du dir erst bei klar ausformulierten Kommentaren machen.
    • Irgendjemandem auf Youtube gefällt dein Video halt nicht. Passiert. Du kannst es auf der riesigen Plattform nicht allen recht machen. Und bisher habe ich hier noch keinen einzigen Thread gesehen, wo sich jemand drüber beschwert, dass er Daumen nach oben auf seine Videos kriegt, obwohl sich die Zuschauer das Video gar nicht bis zum Ende geschaut haben.

      Wie schon geschrieben, wenn es euch wirklich stört, blendet die Bewertungen halt aus oder überlegt euch, ob das wirklich das richtige Hobby ist, wenn einen die nichtssagenden Daumen schon so ärgern.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Life Is Strange [BLIND]
      15 Uhr: indiziertes Spiel
      18 Uhr: PREY (2017) [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 76 [BLIND]


      Folge der Ziege
    • Ich hätte noch dazu schreiben sollen - ab einer gewissen Aufruf-Zahl. Die Videos die bei mir 4-stellig werden, haben i.d.R ein paar Dislikes (ca 1 - 5) und ich denke das ist vollkommen normal. Letztlich ist das auch Interaktion und erhöht somit auch die Chance das die Videos besser gefunden werden, dabei spielt es scheinbar auch keine Rolle ob Daumen hoch oder runter.

      Wenn man natürlich überwiegend Dislikes bekommt, stell ich mir das schon ätzend vor. Da kann ich aber pauschal nichts zu sagen, passiert bei mir zum Glück nicht und kann wohl unterschiedlichste Gründe haben.

      Ziemlich am Anfang hatte ich mal ein paar Videos, die überwiegend negative Bewertungen bekommen haben. Erstaunlicherweise wurde die Kritik da tatsächlich auch per Kommentar ausformuliert und war auch total nachvollziehbar, fand ich sehr cool. Das ist aber wohl eher selten.
    • Klosteinmann schrieb:

      Frage mich deshalb warum man ein Video disliked und nichtmal sagt wieso? Vielleicht kann man ja daran, arbeiten und wachsen...

      Wenn du's aus der Sicht eines Zuschauers siehst: Er sieht ein Video, ihm gefällt's, oder auch nicht. Happy End, oder auch nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass der überwiegende Teil der Menschheit ohnehin zu dumm ist, um einen halbwegs fehlerfreien und anständigen Satz im Internet zu formulieren: Ich sehe da auch keine Notwendigkeit dazu, das generell ausführlichst zu begründen und tue es auch selber nur in Ausnahmefällen.
      Java is to JavaScript what Fun is to Funeral
    • Dito. Der Faktor Zeit ist dann so die letzte entscheidende Variable. Selbst wenn ich vielleicht gute Kritik-Punkte zu äußern hätte, letzten Endes kostet ein Kommentar einfach wesentlich mehr Zeit als ein simpler Mausklick und Zeit ist immer Mangelware.

      Bewertungen an sich zählen vielleicht zu den trivialsten Dingen im Netz - Leider klammern sich viele Menschen gerne an Trivialitäten fest.

      Damit fremde Menschen dir wirklich konstruktive Kritik schreiben musst du entweder genug Glück haben, dass gerade ein Kritiker da draußen mehr als ein paar Sekunden übrig hat, oder als Content Creator auffällig gut gefallen und zwar so gut, dass die Person dich auf Youtube verfolgen möchte und mit der Kritik an störenden Punkten selbst etwas gewinnen kann, weil sie sowieso mehr Content möchte.
    • Mir sind Dislikes im Grunde genommen aus mehreren Gründen egal, sofern keine Begründung dazu kommt. Wie schon genannt, ist es oft aus Gründen, die man als Contentcreator sowieso nicht beeinflussen kann. Was mir aber auch aufgefallen ist, dass wirklich verhältnismäßig viele "Trolls" bei ganz kleinen Kanälen sind. Ich hatte vor ein paar Wochen auch immer wieder auf meine Videos 2-3 Dislikes ohne Grund, die dann etwa gleich vielen Likes gegenüber standen. Hat sich aber dann gelegt und mittlerweile habe ich oft keine oder nur wenige Dislikes. Dazu kommt noch, dass Dislikes ja auch Interaktion sind und man durch Interaktion höher in der Suche gerankt wird.

      Ich hatte in meinen Streams auch schon Leute, die Kritik geäußert haben oder aber auch Verbesserungsvorschläge genannt haben. Erfahrungsgemäß waren das aber auch Leute die dann nicht gedisliked haben, sondern denen wirklich was am Content liegt oder die ihn noch "verbessert" sehen möchten.

      In dem Sinne, lass dich nicht unterkriegen von den paar Dislikes und lass die Daumen am besten an, damit die Leute das "Interagieren" nicht vergessen. :thumbup:
      Let's Play gefällig?
      Aktuelle Projekte: FIFA 18 Simulate to Glory [Eintracht Braunschweig]
    • Schneegans schrieb:

      Ja gut, aber was soll ich machen? ö.Ö Wenn mich Dislikes stören stören sie mich. Jegliches "Steh doch drüber." hat nie geholfen. Was soll ich also tun, wenn mein Gehirn nicht so will wie ich oder du willst? Beim nächsten Level Up eine Perk wählen "Sich nicht mehr für Dislikes interessieren"?^^

      Ich verstehe dich total, mir geht es auch oft so, dass ich mir ´über manchen Müll eigentlich gar keine Gedanken machen möchte und aus rationaler Sicht ist mir auch völlig klar, dass es nichts bringt darüber nachzugrübeln, aber man kommt irgendwie nicht aus seiner Haut raus. Gibt halt keinen Schalter, den man einfach umlegen kann und da muss man sich eben auch mal "Selbst austricksen"
    • sem schrieb:

      .
      Sich mit (negativen) Bewertungen im Internet auseinanderzusetzen ist eine gute Übung fürs Leben. Dadurch lernt man zum Beispiel auf der Arbeit Kritik besser anzunehmen und dreht nicht durch, wenn man 50 wird.
      Das Internet gehört zum Leben, aber es kann nicht immer genauso ernst genommen werden, da sich zum Beispiel auch viele Bots als Menschen ausgeben.
      dem muss ich leider widersprechen, denn die Bewertungen im internet sind in keiner Weise mit dem RL also auch dem Berufsleben zu vergleichen. Einen dislike Button zu drücken oder einen leichtfertig hatekommentar zu verfassen ist tausend mal leichter und schneller getan als jemandem diese Dinge ins Gesicht zu sagen. Im RL überlegt man sich in der Regel vorher, wie man seine Kritik möglichst gut verpackt. Im Internet wird einfach los geschnackt. Gut, das ist dann auch keine konstruktive Kritik, aber die dislikes sind ja im Endeffekt nicht anders. Ich kann aus einem dislike keine konstruktive Kritik schlussfolgern. Also mach ich mir da gar keinen kopf drueber (ok handy hat umlaute abgeschafft, nice). ich denke, die beste uebung mit negativer bewertung umzugehen ist immer noch das RL. wobei ich persoenlich mir aber auch eher einen kopp mache, wenn ich die menschen kenne bzw. sie mir wichtig sind, die mich kritisieren. bei fremden oder doofen menschen is mir das meist eh egal.
    • Mein meistgesehenes Videos hat 50 Daumen runter bei 130 Daumen nach oben. Ich finde diese Form der Interaktion gut und würde mir mehr Zuschauer wünschen die Daumen vergeben in die ein oder andere Richtung. Dies sind keine Hater sondern einfach Leute denen das Video nicht geholfen hat (es handelt sich bei den Video um einen Guide). Dies hilft mir dabei einzuschätzen, ob ich die Sachen noch genauer erklären/zeigen muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NAG ()

    • Schneegans schrieb:

      Ich habe meine Daumenanzeige auch wieder aktiviert. Der 1 Monat Auszeit hat mir gut getan. Nun schaffe ich es sie quasi zu übersehen, selbst wenn ich sie mit den Augen registriere. Wäre trotzdem geil wenn YouTube irgendwann die Downvotes abschafft. :D #ProKuschelYouTube
      Mach das doch so wie ich? Und blende den ganzen Reiter der Videos aus im Dashboard. :3
      Das wichtigste sind eh die Kommis.
      [IMG:https://img2.picload.org/image/dcdgdwrr/rerr.png]
      Youtube-Kanal: Klick mich