Eure Pannen beim Aufnehmen

  • Das sind ja mal gesammelte Werke @Lunaria

    X/


    Das mit dem nachgespielten Spiel ist schon was ganz Besonderes

    :D


    Ich warte auf den Tag, wo ich statt Aufnahme "jetzt streamen" drücke und es nicht merke

    8|


    Und mir fällt gerade der SuperGAU einer Freundin ein. Wir haben zusammen (ich als zugeschalteter Co-Kommentator) 3h Doom aufgenommen. Sie hat Testaufnahmen gemacht und alles war schick. Hinterher stellte sich raus, dass ab Stunde 2 jede 60min-Session nur die ersten 40sec brauchbar war, danach gab es Standbild und man hörte uns reden. Ich schlug vor, dass wir daraus einen Podcast zusammenschneiden

    ;)


    Beim nächsten Mal versuchten wir es mit LIMBO. Ein sehr unverzeihliches Projekt, sollte man es entblindet nachholen müssen. Jedenfalls drückte sie nach 1h den Aufnahmestopp... aber es gab keine Aufnahme. Nirgendwo. Bis heute ungeklärt

    :/
  • Mir ist letztens nach ner halben Stunde Aufnahme aufgefallen, dass OBS die ganze zeit nur Standbild aufnimmt. Keine Ahnung, was das Problem war, Nachdem ich OBS neugestartet habe, gings dann plötzlich wieder, aber die bisherige Aufnahme war halt für die Katz... Höhö... versteht ihr? weil Katze und so...

  • Ich warte auf den Tag, wo ich statt Aufnahme "jetzt streamen" drücke und es nicht merke

    8|


    Oh, das ist mir schon mal passiert. Das war bei The Dark Project: Der Meisterdieb.

    :D


    Eine Folge aufgenommen und es gab sehr viele Anläufe. Da ich merkte, dass es gerade nichts wird, wollte ich die Aufnahme beenden und stellte fest, dass stattdessen das gleich als Stream lief. Uuups.

    :saint:
  • Bei mir warens bis jetzt eigentlich großteils Mikrofon bezogene Pannen xD
    Zb. von wegen 2 Folgen aufnehmen und nicht gemerkt, dass das Mic gar nicht mit aufgenommen wird, weil das Programm meinte es muss die Quellen umstellen.
    Oder Aufnahme fertig und die Mic-Aufnahmedatei ist direkt mal beschädigt weil warum auch immer.
    Als ich noch mit ROXIO aufgenommen habe, hat der IG-Ton nach ca. ner halben Stunde angefangen zum rumspacken und hacken. War nicht nur einmal, dass ich das vergessen/ nicht gemerkt hab

    :whistling:
  • Also meine erste "größere" Panne war damals bei meinem ersten Lets Play (Layers of Fear), wo ich beim Platzmachen auf der Aufnahmeplatte ausversehen das Quellvideo mit gelöscht habe, dass ich für noch weitere Folgen gebraucht hätte. Zum Glück war es nicht mehr viel, aber ich hab dann aus nem weit früheren Speicherstand nochmal bis dahin spielen müssen.


    Ansonsten hatte ich es nun schon mehrmals geschafft, eine Aufnahme zu starten (einmal war es auch ein Stream) und erst nach ner halben Stunde ca. gemerkt, dass ich vergessen hatte die Spielaufnahme auf das Spiel umzustellen, ergo Schwarzbild. Trotz Zweitbildschirm mit Vorschaufenster

    :whistling:


    Und in 1, 2 Streams hatte ich die Tonspuren iwie umgestellt (weil ich die oft für Aufnahme und Stream anders einstelle), sodass am Anfang bis uns mal jemand drauf hingewiesen hat, nur Spielton zu hören war und den Rest durfte man bei mir von den Lippen ablesen, wenn man es denn kann.

    :S


    Aber ist sicher nicht die letzte Panne dieser Art. An sich stell ich mich ja oft schusselig an, im Spiel selbst ja auch. Also perfekte Ausrede für sowas!

    :D

    ;)
  • Das sind ja mal gesammelte Werke @Lunaria
    Das mit dem nachgespielten Spiel ist schon was ganz Besonderes

    Ja, alles gut dokumentiert. Ich bin ein Profi wenns ums Failen geht.

    :rolleyes:


    Aber wieso ist das was Besonderes?


    Beim nächsten Mal versuchten wir es mit LIMBO. Ein sehr unverzeihliches Projekt, sollte man es entblindet nachholen müssen. Jedenfalls drückte sie nach 1h den Aufnahmestopp... aber es gab keine Aufnahme. Nirgendwo. Bis heute ungeklärt

    Wow, das ist wirklich bitter. Ich glaube da würde ich erstmal die Krise bekommen und hätte das dringende Bedürfnis etwas aus dem Fenster zu werfen.

    8|


    Da ich merkte, dass es gerade nichts wird, wollte ich die Aufnahme beenden und stellte fest, dass stattdessen das gleich als Stream lief. Uuups.

    Die Zuschauer im Chat fanden es sicher witzig.

    :D
  • Das mit dem versehentlichen Livestream passiert auch Profis ganz gern mal, VintageBeef streamt sonst wirklich niemals, und plötzlich war er live, ohne es zu wissen.

    :P

    Die Leute im Chat haben sich köstlich amüsiert.

  • Das mit dem versehentlichen Livestream passiert auch Profis ganz gern mal, VintageBeef streamt sonst wirklich niemals, und plötzlich war er live, ohne es zu wissen.

    :P

    Die Leute im Chat haben sich köstlich amüsiert.

    Ich denke, das sollte mir so schnell nicht passieren. Zum Streamen nehme ich Streamlabs OBS und zum Aufnehmen dann OBS Studio. Und da habe ich sicherheitshalber dann auch den Hotkey für "Livestream Starten" rausgenommen.

    :D


    Was mir aber anfangs mal passiert ist, dass ich nicht gemerkt hatte, dass OBS Studio sich beim Starten automatisch in den Sprachchat von unserem Pen & Paper-Discordserver einloggt. Da habe ich vor einer Weile mal ein Plugin installiert, das die Sprachteilnehmer im Discord-Kanal auch in der OBS-Aufnahme anzeigt, da ich unsere Dungeons & Dragons-Runden mit aufnehme. Aber zum Glück ist mir da keiner in die Aufnahme geplatzt, sondern ich habe nur mal eine Nachricht mit dem Hinweis gekriegt, dass ich seit 40 Minuten alleine im Sprachraum bin.

  • Ich bin irgendwie verpeilt und mir ist es schon drei mal passiert, dass ich ein Video aufgenommen habe, nur um am Ende herauszufinden, dass ich vergessen hab auf Aufnahme zu drücken :((
    Und einmal, bei einem längeren Video, ist es passiert, dass mein Speicher voll war und mein Video dann bei der Hälfte von dem eigentlichen Video aufgehört hat aufzunehmen und mir das erst am Ende aufgefallen ist

  • Gerade mit einer Morrowind Aufnahme passiert:
    Ich, ganz stolz, weil ganze 7 Stunden am Stück aufgenommen, importiere meine Stimmspur und ...KEINE WELLENFORM! ALLES LEER! Gaaaahhh... vergessen den Inputpegel des Mikrofons an der Soundkarte hochzudrehen. Ja, was nun? 7 Stunden ohne mein Geblödel? Nee, das geht nicht! Denke also schon daran, nachzuvertonen. Na lustig..NICHT!


    Als ich Audacity gerade schliessen und das leere Audio löschen will, komme ich auf die Spacetaste, und das Teil spielt ab. Ich sehe einen fast unsichtbaren Pegel... Ach, das ist sicherlich nur Statik. Einstreuungen vom PC in den Signalweg. "Aber wie hört sich das an, wenn ich das aufpumpe?" denke ich. Vielleicht ist es ja für musikalische Experimente für mein Ambient Musikprojekt geeignet. Da sind schon einige Pannenaufnahmen nutzbringend eingesetzt worden.


    Also "Normalisieren" drauf und ...das Ergebnis sah verdächtig nach einer Sprachspur aus. Ok, gut fetter Hintergrundgeräuschlevel, aber kann man daraus vielleicht noch was machen? Spiele es ab und ja: Das bin ich und es hört sich gar nicht übel an. Zum Wegschmeissen und Nachsynchronisieren definitiv zu schade ...gerade bei 7 Stunden!


    Nach ordentlicher Rauschverminderung, ein bisschen Phasenmagie und anderem Gedöhns ist das Ganze einer ordentlichen Aufnahme sehr ähnlich.


    Jetzt kommt noch was Bedenkliches: Ich habe extra gecheckt, ob ich vielleicht beim Runterdrehen des Mikrofonlevels glücklicherweise nicht ganz gründlich war und der Regler vielleicht nicht ganz auf NULL stand. Hat er aber. Das heisst im Endeffekt: Mein Focusrite Scarlett Audiointerface nimmt das Mikrofon auf, selbst wenn das Inputlevel auf NULL gedreht ist. Zwar sehr leise, aber mit entsprechender Nachbearbeitung kann man daraus wieder was machen. Also an alle, die auf jeden Fall Audioprivatsphäre wollen, ist es zu empfehlen das Audiointerface oder Mikrofon auszustöpseln. Das hat mich echt ein wenig verblüfft.

  • Ich, ganz stolz, weil ganze 7 Stunden am Stück aufgenommen, importiere meine Stimmspur und ...KEINE WELLENFORM! ALLES LEER!

    Oh Gott, ich glaube ich hätte einen Herzinfarkt bekommen. SIEBEN ganze Stunden ohne Ton?!

    8|


    Am Ende war es dann ja extremes Glück im Unglück, dass du die Aufnahme noch retten konntest. Und so bedenklich finde ich das eigentlich gar nicht, eher lebensrettend.

    ^^
  • @Lunaria Herzinfarkt eher nicht. Ich war ganz und gar nicht aufgeregt, also kein erhöhter Puls, sondern eher schockstarr. Tja, deshalb habe ich mir jetzt ein kleines Hilfsmittel gebastelt, das, wenn ich meine Aufnahmesoftware starte, mir ein Fullscreen-Warnfenster in rot mit einer Checkliste vor die Nase klatscht, wo ich meherere Punkte abhaken muss, um es zu schliessen (verkleinern lässt es sich, um onscreen Sachen zu checken). Erst wenn dieses Fenster geschlossen wird, wird die Aufnahmesoftware gestartet. Hat mich jetzt schon 2 mal vor bösen Fehlern bewahrt

    :D
  • @Lunaria Herzinfarkt eher nicht. Ich war ganz und gar nicht aufgeregt, also kein erhöhter Puls, sondern eher schockstarr. Tja, deshalb habe ich mir jetzt ein kleines Hilfsmittel gebastelt, das, wenn ich meine Aufnahmesoftware starte, mir ein Fullscreen-Warnfenster in rot mit einer Checkliste vor die Nase klatscht, wo ich meherere Punkte abhaken muss, um es zu schliessen (verkleinern lässt es sich, um onscreen Sachen zu checken). Erst wenn dieses Fenster geschlossen wird, wird die Aufnahmesoftware gestartet. Hat mich jetzt schon 2 mal vor bösen Fehlern bewahrt

    :D


    Haha ist das Tool konfigurierbar und magst Du es teilen?

    ^^
  • Tja, deshalb habe ich mir jetzt ein kleines Hilfsmittel gebastelt, das, wenn ich meine Aufnahmesoftware starte, mir ein Fullscreen-Warnfenster in rot mit einer Checkliste vor die Nase klatscht, wo ich meherere Punkte abhaken muss, um es zu schliessen

    Das klingt ja cool.

    :)


    Und ist auch eingängiger als seine imaginäre Liste im Kopf abzuarbeiten. Gerade wenn man es etwas eilig hat, vergisst man dann gerne was.

    X/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!