Frust bei einer Aufnahme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Achtung! Am 01.01.2019 werden inaktive Benutzerkonten gelöscht. Mehr Informationen findest du hier!

    • Frust bei einer Aufnahme

      Anzeige
      Moin!

      Hatte heute ein ekliges Problem - ich wollte ganz entspannt 2-3 neue Folgen für mein aktuelles Projekt (Mist Survival - Link im Profil ;) ) aufnehmen. Schon in der ersten Folge sollte es ordentlich zur Sache gehen (Banditenlager clearen) ..was allerdings überhaupt nicht geklappt hat. Bevor ich den ersten Kampf starten wollte, hab ich sicherheitshalber mal gespeichert - man weiß ja nie. Ich hab es partout nicht geschafft, die Banditen zu erledigen und hab immer wieder am Speicherpunkt angesetzt und das gleiche nochmal von vorne erzählt.. 4. Versuch, 5. Versuch, 6., 7., 8., usw. - so langsam hat sich Frust aufgebaut und ich hab am Speicherpunkt angesetzt gesagt, dass es keinen Sinn hat, weil wir noch zu schwach sind. Den Rest der Folge war ich ein bisschen genervt, ob der vielen Versuche und des schwachen Videomaterials..

      Wie geht ihr mit solchen Sachen um?
      Versuche gerade im Schnitt das Beste daraus zu machen, aber ich bin ultra frustriert, weil das vermutlich die Schwächste Folge meines noch jungen Kanals ist. Kann nur hoffen, dass die nächsten Folgen wieder sitzen.
      Mein Kanal: Soup?
    • Verstehe ich dich richtig: Du hast den Kampf nicht geschafft und den Teil der Aufnahme deswegen direkt für ungültig erklärt und versucht, alles gleich zu machen, bloß diesmal zu gewinnen?
      Ich kann mir vorstellen, dass das frustrierend ist...

      Zur Sache an sich: Wenn ich wütend bin, dann bin ich eben wütend. Wenn's wirklich frustrierend ist, dann breche ich die Aufnahmesession nach der Folge ab und nehme mir Zeit, mich zu beruhigen. Aber an sich sind Emotionen ja erst einmal nichts Schlechtes.
      In meinen Augen soll ein LP das Spielerlebnis zeigen. Das ist nicht immer nur pure Euphorie.
    • Kenne ich nur zu gut diese Situation, nannte sich "Alien Rage" der Kandidat. Die Bosskämpfe sind eine Qual, vor allem wenn man später immer wieder irgendwelche Bosse entgegengeworfen bekommt bei denen man 10 Mal neustarten darf. Ich habe das so geschnitten das jeweils der erfolgreiche Versuch drin blieb, egal wie angefressen ich da war. Allerdings brachte mich der letzte Boss derart zum ragen das ich das LP abgebrochen habe.
      Das ist mein Kanal:
      KLICK MICH
    • Passiert mal, ich beiße dann die Zähne zusammen und bin dann still und konzentriert bis ich es schaffe. Wird natürlich gesagt, das ich ab jetzt bis zum Sieg cutte und dann hat es sich. Wenn ich es nicht schaffe (was bisher nie passierte), dann sage ich es bevor die Aufnahme 2 Stunden oder so dauert.
      Bei SMB2 musste ich bspw. eine ganze Welt in der Aufnahme wiederholen und rausschneiden (Tode und Game Overs habe ich dennoch mit reingeschnitten) xD

      In meinen Aufnahmen will ich auch Progress sehen, kann es nicht leiden, nicht voran zukommen.

      Ich nehme zwar eig für mich als Hobby auf aber man sollte auch an die Zuschauer denken, denn die will man ja unterhalten.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • Anzeige

      Phuindrad schrieb:

      Kenne ich nur zu gut diese Situation, nannte sich "Alien Rage" der Kandidat. ... Allerdings brachte mich der letzte Boss derart zum ragen das ich das LP abgebrochen habe.
      Echt? Hab das ganz ok in Erinnerung... mein Verzweiflungskandidat war Vanquish. WAS - FÜR - EIN - SCHEIß.

      Aber wie damit umgehen? Na du brauchst doch nur ein paar verzweifelte Versuche als Highlights einbauen, dann den endlich erfolgreichen, möglichst so, dass man im Schnitt den (spielerischen) Aufwand, und die Hinterhältigkeit besagter Szene, noch erkennt.

      Wenn man mich fragst, ist es
      a) absolut unterhaltsam, wenn man jemanden mal verzweifeln sieht ^^
      b) vollkommen legitim, wenn man hinterher die Situation vernichtend zusammenfasst. Also entweder seine eigene Leistung tadelt (aber nicht zu sehr) oder noch besser, das Spiel dafür in den Dreck zieht <X :P

      Ich zumindest gehe tatsächlich so damit um und etwa die hinteren zwei Drittel o.g. LPs sehen bei mir vermutlich so aus wie gerade beschrieben :D (der letzte Bosskampf war die Hölle)
      Ich bin normalerweise durchaus ein Rage Quitter und reagiere sehr emotional und impulsiv, aber in einer Aufnahme versuche ich, dem ganzen Elend was Absurd-Lustiges abzugewinnen :thumbsup:
      Wollen wir zusammen zocken?

      Let's Play Together!

      (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )
    • Alresu schrieb:

      Verstehe ich dich richtig: Du hast den Kampf nicht geschafft und den Teil der Aufnahme deswegen direkt für ungültig erklärt und versucht, alles gleich zu machen, bloß diesmal zu gewinnen?
      Ich kann mir vorstellen, dass das frustrierend ist...

      Zur Sache an sich: Wenn ich wütend bin, dann bin ich eben wütend. Wenn's wirklich frustrierend ist, dann breche ich die Aufnahmesession nach der Folge ab und nehme mir Zeit, mich zu beruhigen. Aber an sich sind Emotionen ja erst einmal nichts Schlechtes.
      In meinen Augen soll ein LP das Spielerlebnis zeigen. Das ist nicht immer nur pure Euphorie.

      Naja, ich hab halt schon seit 2 Folgen angekündigt, dass wir jetzt endlich in das Banditenlager gehen - mein innerer Proplayer war sich auch sicher, dass ich mit dem Savegame sicher eine Headshot-Montage machen hätte können ^^ Aber war nicht so - hingegangen, tot, hingegangen, tot, hingegangen tot. Und das war definitiv kein Material, was ich einfach in der Folge lassen könnte. Schwer zu erklären. War halt kein intensiver Kampf und minutenlanges taktieren, sondern - Savegame Continue, 5Meter gehen - tot :D
      Hab die Folge dann irgendwie zu Ende gebracht und jetzt erstmal lange Pause gemacht.

      Phuindrad schrieb:

      Kenne ich nur zu gut diese Situation, nannte sich "Alien Rage" der Kandidat. Die Bosskämpfe sind eine Qual, vor allem wenn man später immer wieder irgendwelche Bosse entgegengeworfen bekommt bei denen man 10 Mal neustarten darf. Ich habe das so geschnitten das jeweils der erfolgreiche Versuch drin blieb, egal wie angefressen ich da war. Allerdings brachte mich der letzte Boss derart zum ragen das ich das LP abgebrochen habe.

      Wollte den erfolgreichen Versuch auch benutzen - den gibt es aber nicht, weil ich zum einen zu schlecht bin (bin dann unruhig geworden und konnte nicht mehr aimen) und die Banditen noch zu schwer sind. Mit ner 9mm gegen 4 Typen mit ner M4 geht dann doch nicht..

      _MikuXC schrieb:

      Passiert mal, ich beiße dann die Zähne zusammen und bin dann still und konzentriert bis ich es schaffe. Wird natürlich gesagt, das ich ab jetzt bis zum Sieg cutte und dann hat es sich. Wenn ich es nicht schaffe (was bisher nie passierte), dann sage ich es bevor die Aufnahme 2 Stunden oder so dauert.
      Bei SMB2 musste ich bspw. eine ganze Welt in der Aufnahme wiederholen und rausschneiden (Tode und Game Overs habe ich dennoch mit reingeschnitten) xD

      In meinen Aufnahmen will ich auch Progress sehen, kann es nicht leiden, nicht voran zukommen.

      Ich nehme zwar eig für mich als Hobby auf aber man sollte auch an die Zuschauer denken, denn die will man ja unterhalten.

      Hab es jetzt so geschnitten, dass ich ab dem Savegame vor dem Banditenlager direkt ansage, dass es zu schwer war und wir uns besser ausrüsten müssen und dann, dass ich die verkackten Versuche jetzt kurz reinschneide - hab dann 15-20 Sekunden meine Tode gezeigt und dann einfach weitergespielt.

      SpielSatzFail schrieb:

      Phuindrad schrieb:

      Kenne ich nur zu gut diese Situation, nannte sich "Alien Rage" der Kandidat. ... Allerdings brachte mich der letzte Boss derart zum ragen das ich das LP abgebrochen habe.
      Echt? Hab das ganz ok in Erinnerung... mein Verzweiflungskandidat war Vanquish. WAS - FÜR - EIN - SCHEIß.
      Aber wie damit umgehen? Na du brauchst doch nur ein paar verzweifelte Versuche als Highlights einbauen, dann den endlich erfolgreichen, möglichst so, dass man im Schnitt den (spielerischen) Aufwand, und die Hinterhältigkeit besagter Szene, noch erkennt.

      Wenn man mich fragst, ist es
      a) absolut unterhaltsam, wenn man jemanden mal verzweifeln sieht ^^
      b) vollkommen legitim, wenn man hinterher die Situation vernichtend zusammenfasst. Also entweder seine eigene Leistung tadelt (aber nicht zu sehr) oder noch besser, das Spiel dafür in den Dreck zieht <X :P

      Ich zumindest gehe tatsächlich so damit um und etwa die hinteren zwei Drittel o.g. LPs sehen bei mir vermutlich so aus wie gerade beschrieben :D (der letzte Bosskampf war die Hölle)
      Ich bin normalerweise durchaus ein Rage Quitter und reagiere sehr emotional und impulsiv, aber in einer Aufnahme versuche ich, dem ganzen Elend was Absurd-Lustiges abzugewinnen :thumbsup:

      Es ist schon unterhaltsam jemanden verzweifeln zu sehen, da gebe ich dir recht. Aber das Material war am Ende der Sichtung eben nicht sonderlich unterhaltsam, sondern einfach nur zum weggucken :D


      Wie gesagt, ich befürchte, dass das die schwächste Folge sein wird - das ganze Projekt hat jetzt irgendwie einen faden Beigeschmack.
      Mein Kanal: Soup?
    • SpielSatzFail schrieb:

      Phuindrad schrieb:

      Kenne ich nur zu gut diese Situation, nannte sich "Alien Rage" der Kandidat. ... Allerdings brachte mich der letzte Boss derart zum ragen das ich das LP abgebrochen habe.
      Echt? Hab das ganz ok in Erinnerung... mein Verzweiflungskandidat war Vanquish. WAS - FÜR - EIN - SCHEIß.
      Naja, es war und ist mein erster PC Egoshooter, deshalb fehlte mir der Skill und die Nervenstärke es durchzustehen. Ich habe mich bis zum Mega-Roboter Prototypen gequält, bis es mir zu blöd wurde.
      Das ist mein Kanal:
      KLICK MICH
    • Soup? schrieb:

      Es ist schon unterhaltsam jemanden verzweifeln zu sehen, da gebe ich dir recht. Aber das Material war am Ende der Sichtung eben nicht sonderlich unterhaltsam, sondern einfach nur zum weggucken
      Ich denke, das kommt einem als der Gefrustete immer noch weniger unterhaltsam vor, als den Zuschauern.^^
      Meine Bridge-Serie besteht zu etwas über 90 Prozent daraus, dass ich rumjammere und wird trotzdem von ein paar Leuten gerne geguckt.
    • Problem definitiv bekannt @Soup? aber dafür gleich meine Aufnahme oder gar "Lust" am Spiel und Projekt in den Wind zu schießen - NIEMALS!
      Das zeigt doch einfach nur, dass nicht jeder alles kann - scheitern ist menschlich und ich denke das gibt positive Punkte bei den Zuschauern. Eventuell haben sie ja genau das gleiche Problem in genau dem gleichen Spiel an genau der gleichen Stelle! ;)

      Ich nehme es locker (kann man ja gut erkennen an meiner Gladio challenge) es war zwar ein FAIL aber keineswegs nicht "nicht" Wert hochgeladen zu werden. =)
      Checkt mein Kanal und meine Videos. Ich bin dankbar für jeden Zuschauer, Abonnent und Kritikgeber!
      youtube.com/channel/UCifJfZGRQ…rRvpEQ?view_as=subscriber
    • Games Gate schrieb:

      Problem definitiv bekannt @Soup? aber dafür gleich meine Aufnahme oder gar "Lust" am Spiel und Projekt in den Wind zu schießen - NIEMALS!
      Das zeigt doch einfach nur, dass nicht jeder alles kann - scheitern ist menschlich und ich denke das gibt positive Punkte bei den Zuschauern. Eventuell haben sie ja genau das gleiche Problem in genau dem gleichen Spiel an genau der gleichen Stelle! ;)

      Ich nehme es locker (kann man ja gut erkennen an meiner Gladio challenge) es war zwar ein FAIL aber keineswegs nicht "nicht" Wert hochgeladen zu werden. =)

      Ich weiß schon, was du meinst und so sehe ich das (normalerweise) auch, aber in diesem speziellen Fall war es wirklich nur ..
      Savegame - 10 Sekunden - tot, und wieder von vorne.. und damit kann ich keine Folge füllen :D
      Mein Kanal: Soup?
    • Phuindrad schrieb:

      SpielSatzFail schrieb:

      Phuindrad schrieb:

      Kenne ich nur zu gut diese Situation, nannte sich "Alien Rage" der Kandidat. ... Allerdings brachte mich der letzte Boss derart zum ragen das ich das LP abgebrochen habe.
      Echt? Hab das ganz ok in Erinnerung... mein Verzweiflungskandidat war Vanquish. WAS - FÜR - EIN - SCHEIß.
      Naja, es war und ist mein erster PC Egoshooter, deshalb fehlte mir der Skill und die Nervenstärke es durchzustehen. Ich habe mich bis zum Mega-Roboter Prototypen gequält, bis es mir zu blöd wurde.
      Hab grad selbst nochmal ein Video der finalen Schlacht geschaut und frage mich bei der Riesenspinne, wie ich das damals geschafft hatte - da ich auch nicht besonders talentiert bin, wenn es um Shooter-Skill geht :D
      Ich kann mich nicht einmal dran erinnern, aber an den Rest danach schon. Die absolut blöde Szene am Ende ist nämlich, dass man ein paar Meter in eine Cutscene reinrennen muss, damit Schluss ist. Weil ich das nicht wusste, hab ich ewig die unendlich spawnenden Gegnerhorden bekämpft und bin in zig Versuchen früher oder später krepiert. DAS war mieses Level-/Spieldesign. <X X(
      Wollen wir zusammen zocken?

      Let's Play Together!

      (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )
    • Bei mir ist es dann gerne mal wie bei @Alresu, dass ich nach der Folge dann erstmal die Session beende um runterzukommen. In weiser Voraussicht und im Wissen meiner schlechten Multitaskingfähigkeit die beim LP nochmal mein Spielniveau runterzieht, spiele ich meist auf eher leichteren Schwierigkeitsgraden.

      Beim Endkampf von The Witcher 3: Blood and Wine hatte ich das Glück, dass der Kampf quasi am Ende der Folge war. Nach 2 verkackten Versuchen habe ich die Folge an der Stelle beendet und den erfolgreichen Kampf dann als Einsteiger der nächsten Folge genommen.
      an kniffligeren stellen gehts aber auch, wenn man sonst erstmal was anderes macht (falls möglich) und vor dem nächsten Versuch nochmal nach ein paar Tipps oder so im Internet sucht. Für Let's Plays ist bei mir die Hemmschwelle jedenfalls niedriger was nachzuschlagen, weil ich die Spiele ja nicht NUR für mich spiele.
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 17 Uhr
      Parkasaurus Di | Do | Sa 17 Uhr
    • Ich als Rätsel-Adventure-Spieler hatte immer wieder die Situation, dass es nicht voran ging. Die schlimmsten Spiele waren "Quern - Undying Thoughts", "Real Myst" und "Obduction". Da bin ich manchmal folgenlang wie Falschgeld durch die Welten gestapft und habe gesucht, was ich jetzt machen muss. Das ging mir manchmal mächtig auf den Sack. Am Ende gehört Frust aber auch zu den Spielen dazu. Ich kann persönlichen Ärger ganz gut runter schlucken, aber natürlich wird man irgendwann nervös.

      Ich habe dann die Momente wo ich eine Hürde übersprungen habe einfach mehr gefeiert. Ob das nun fesselnd für den Zuschauer war: Keine Ahnung. Aber wie gesagt: Scheitern gehört dazu!

      Im Studium habe ich gelernt: Wir sollen einfach immer besser scheitern. ;)
      Du findest mich auf YouTube! Beim Hochladen deiner Video hilft dir das YouTube Center. Wir sehen uns - bis dahin: Alles Liebe Vincent
    • Ja das kennen wir wohl alle.

      War auch mal bei ner Aufnahme von einem YT Kollegen dabei und wir haben partu eine Mission bei GTAV nicht hinbekommen erst beim 5. mal oder so haben wir es hinbekommen. Und dann sollte man am Ende den Heli einfach nur sicher am Strand landen und der besagt Kollege war so euphorisch und hat den Heli gecrasht und damit haben wir die Session (die wir eh schon um gut 2h überzogen hatten) abgebrochen.

      Wir hatten uns damals dann geeinigt das wir das Video so schneiden, das wir uns selbst auf die Schippe nehmen^^
      Die Versuche schnell hintereinander geschnitten, mit nem bisschen Zirkus Musik ab dem 2. Versuch und am Ende dann mit einem schwarzen Bild, dem Vinyl-Stop Effekt und dem Schriftzug „Rage Quit“ das Video enden lassen.

      Ich glaube jeder kommt Iwan an den Punkt wo es mal nicht weiter geht im Game und man kann auch angefressen sein ABER GENAU DAS ist für den Zuschauer dann interessant und unterhaltsam.

      Wie gesagt, ich würde es an deiner Stelle auch so machen, das ich mich selbst ein bisschen auf die Schippe nehme und das Video mit der Erkenntnis das es im Moment noch nix bringt das Lager zu stürmen das Video enden lasse.
      Youtube: Brainiyak
      Mixer: Brainiyak89
      Twitch: BrainiYak89
    • Ach ja, hatte ich in meiner letzten Folge auch. Also den Frust.
      Mir ist einfach mal das Spiel abgestürzt...allerdings hatte ich zuvor nicht gespeichert! Glaub mir das ich auch extrem frustrierend.

      Ich dachte auch zuerst: Lädst du das überhaupt hoch, noch dazu weil ich recht müde war und man das durchaus auch merkt?!
      Ja ich hab es hochgeladen, sogar mit nur einem Cut im Video (musst gähnen), worauf ich sehr stolz bin.

      Ich finde, man darf ruhig auch mal sehen/merken wenn etwas nicht funktioniert. Ich finde das gut zu sehen, weil ich mir dann denke, dass es okay ich wenn auch ich versage oder so nicht so einfach ist wie gedacht. Ich fühle mich dadurch immer besser/gepusht bzw. schaue das gern an weil es der Seele gut tut....Wenn es bei mir passiert (was es tut), also das ich schlechter bin bzw. mich einfach paar Sachen nicht traue ist das für mich auch okay.

      Ich steh zu mir, egal was ich da zusammen schuster..... ;)

      Gruß Anni
      Servus, habdere!
      Ich bin Anni .... 8o

      Mein Kanal:
      youtube.com/channel/UC1cmfh14I_7siKmCdi-HJlg

      Schau vorbei und staune .....wie schlecht ich bin! :)
    • Ich würde die Aufnahme einfach laufen lassen und hinterher evtl. 1 oder 2 (je nach unterhaltungsfaktor) gescheiterte Versuche drin lassen und den Rest raus schneiden. Ich als Zuschauer finde es auch überhaupt nicht schlimm, wenn let's player scheitern. Erstens kann ich, mit meinem nichtvorhandenen Skill XD, mich dann erst recht mit ihnen identifizieren und zweitens gucke ich ein let's play eigentlich nie an, um zu sehen, wie man das spiel perfekt spielt, sondern, um unterhalten zu werden und da kann auch ein scheitern unterhaltsam sein, je nachdem wie man damit umgeht. Manche finden es witzig andere ragen zu sehen. Manche spieler können sich auch hervorragend selbst auf die schippe nehmen oder das spiel, gibt mehrere möglichkeiten, die sowas durchaus unterhaltsam machen. Wenn ich aber merke, dass ich mich da gerade zu sehr rein steiger, würde ich es einfach raus cutten, aber die aufnahme erstmal mitlaufen lassen. Manchmal gibt es ungeahnte Wendungen beim Spielen und dann kann ich sie wahlweise rein schneiden und hab nix verloren. Ich hatte gestern, kurz nach start einer aufnahme, auch das problem, dass meine mitspieler erstmal essen gegangen sind lol da ich ja einfach so mit aufnehme und nichts groß plane, passiert sowas nunmal. ich hab dafür hinterher ein bisschen geschnitten, weil ich allein viel zu langweilig war lol und dann gings normal weiter. Das is halt der vorteil beim aufnehmen, alles kann - nichts muss! Ich kann hinterher in Ruhe entscheiden, was ich drin lasse und was nicht. Wobei ich bei mindestens einem spruch, den ich gestern gemacht habe, noch extrem am schwanken bin, ob ich den drin lasse. der war leicht grenzwertig und könnte missverstanden werden lol mal sehen... ich finde, man sollte das alles nicht ZU ernst nehmen. es soll doch auch noch spaß dabei sein und nicht nur frust.
    • Soup? schrieb:

      Schon in der ersten Folge sollte es ordentlich zur Sache gehen (Banditenlager clearen) ..was allerdings überhaupt nicht geklappt hat.
      Wie überraschend.
      Klarer Fall von Selbstüberschätzung. Wie man damit umgehen sollte? Beim nächsten mal die Situation besser einschätzen und nicht am Tag 1 das machen wollen was andere an Tag 5 machen.

      Ich sehe da kein Problem außer einer völlig falschen Einschätzung.
    • ValcryTV schrieb:

      Soup? schrieb:

      Schon in der ersten Folge sollte es ordentlich zur Sache gehen (Banditenlager clearen) ..was allerdings überhaupt nicht geklappt hat.
      Wie überraschend.Klarer Fall von Selbstüberschätzung. Wie man damit umgehen sollte? Beim nächsten mal die Situation besser einschätzen und nicht am Tag 1 das machen wollen was andere an Tag 5 machen.

      Ich sehe da kein Problem außer einer völlig falschen Einschätzung.

      Das mag sein, da gebe ich dir auch (zum Teil) recht - aber darum geht es mir in diesem Thread gar nicht.

      Ich will halt wissen, wie ihr mit der Situation umgeht - das Kind ist nunmal in den Brunnen gefallen .. und ich hab das Gefühl, meine schlechteste Folge produziert zu haben —> wie geht ihr mit sowas um?

      Das ich bei zukünftigen Vorhaben versuche die Situation besser einzuschätzen ist völlig klar. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich in dem Fall einfach nicht wusste, wie stark die Banditen tatsächlich sind :P
      Mein Kanal: Soup?