Spiele die jeder mag, aber ihr schlecht findet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Achtung! Am 01.01.2019 werden inaktive Benutzerkonten gelöscht. Mehr Informationen findest du hier!

    Bei Problemen melde dich bitte schnellstmöglich über unser Kontaktformular!

    • Spiele die jeder mag, aber ihr schlecht findet?

      Anzeige
      Erstmal hoffe ich, dass ich das hier so posten kann aber nehme an, dass es hier hin gehört :D

      Mich würde mal interessieren was ihr für Spiele habt, die eigentlich jeder oder so gut wie jeder feiert, ihr selber aber absolut schrecklich findet.

      Ich fang an und mache mir sofort Feinde : Witcher 3

      Ich fand die Steuerung echt nicht gut, Geralt auch nur halb so sympathisch wie alle von ihm schwärmen, das Kampfsystem maximal durchschnittlich (was keine Kritik an sich ist, aber es ist halt kein super krasses Kampfsystem), und zu guter letzt die Story super langweilig und man hat eigentlich die ganze Zeit Hauptquests in Form von Sidequests und sowas mag ich nicht. Die Hauptstory sollte sich abheben und wenn ich Nebenquests möchte spiele ich die.
      Gut war allerdings die Grafik aber ich bin auch niemand der bei der Grafik immer sofort rumnörgelt. Und Ciri, definitiv Ciri. Viel Sympathischer, besseres Kampfsystem, und einfach alles wirkt bei ihr flüssiger, angenehmer.

      Und wieso kriegt man bei 1.50m schon Fallschaden? Also abgesehen davon, dass es hier n super krasser Hexer ist und so, ist die höhe in der man Fallschaden kriegt ab und zu echt n Witz.

      So jetzt ihr :D

      Bin gespannt was wir hier so kriegen :D
    • Minecraft.
      Das kam jetzt wie aus der Pistole geschossen aus mir raus :P

      Ich find das Spiel einfach so dermaßen langweilig ka :D





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • De-M-oN schrieb:

      Minecraft.
      Das kam jetzt wie aus der Pistole geschossen aus mir raus :P

      Ich find das Spiel einfach so dermaßen langweilig ka :D

      Ich fühle mich von dem Kommentar irgendwie angegriffen :D
      Minecraft ist wohl das Spiel, in das ich am meisten Zeit reingeknallt habe. Gott, was habe ich in Klausurphasen für schöne Bauwerke erschaffen (..)


      Da fällt mir allerdings World of Warcraft ein. Hab vor vielen, vielen Jahren mal mit Freunden anfangen wollen ..konnte mich aber, aufgrund meiner schwachen Internetleitung, nicht registrieren - immer die Fehlermeldung, dass ich zu langsam gewesen sei. Albern. War dann so wütend, dass ich das Spiel tatsächlich NIE gespielt habe. Vor ein paar Monaten kamen die selben Freunde dann wieder an und waren wegen eines Vanilla-Servers mit tausenden von Spielern so begeistert.. hab alles installiert, aber es kam nichts rüber. Die haben jeden Mist gefeiert und ich hatte keinen emotionalen Bezug zu dem Kram. Direkt gelassen.

      - World of Warcraft
      - Hearthstone
      - Heroes of the Storm

      Alles nicht meins.
      Mein Kanal: Soup?
    • Anzeige
      Könnte wohl fast jedes Hype oder modernes Spiel nennen. Fortnite kenne ich jetzt nur vom Namen, aber der Hype und die übertriebene Werbung dafür macht es mir schon so unsympathisch.^^

      Minecraft, Fallout, WoW, LoL, Skyrim und wie sie alle heißen. Online Multiplayer-Games außer vielleicht Battlefield 2 und Mario Kart Wii.
      Final Fantasy sieht für mich ziemlich langweilig aus, auch wenn ich selbst noch keinen Teil gespielt, aber hier und da mal zugesehen habe.
      Sowieso kann ich RPGs nicht wirklich was abgewinnen.

      Da fällt mir wieder auf, dass ich mich nicht als Gamer bezeichnen würde, da mir gefühlt nur eine Handvoll Spiele gefallen und die wohl zT. auch eher aus Nostalgiegründen weil Erinnerungen an die Kindheit.^^
    • De-M-oN schrieb:

      Minecraft.
      Das kam jetzt wie aus der Pistole geschossen aus mir raus
      Kann ich voll nachvollziehen. Ich habe es tatsächlich mal geholt aber es einfach reizlos. Dragon Quest Builders dagegen mit schöner Story fand ich viel netter und interessanter.



      sem schrieb:

      Minecraft, Fallout, WoW, LoL, Skyrim und wie sie alle heißen. Online Multiplayer-Games außer vielleicht Battlefield 2 und Mario Kart Wii.
      Final Fantasy sieht für mich ziemlich langweilig aus, auch wenn ich selbst noch keinen Teil gespielt, aber hier und da mal zugesehen habe.
      Das ist viel :D Aber von den genannten find ich auch nur Final Fantasy gut. Auch wenn ich LoL recht lange gespielt habe kam oft die Frage auf, wieso ich es eigentlich spiele :D
    • Witcher 3 kann ich nur zustimmen, wobei mir die arg storygetriebenen RPGs eh nicht so zusagen, ich mag mehr Action RPGs a la Dark Souls/Bloodborne, Monster Hunter....

      Ich werfe hier mal Zelda Breathe of the Wild als weiteren Kandidaten in den Ring. Die offene Welt an sich ist schon eine klasse Entwicklung, aber diese Micro Dungeons absolut nicht, es gibt einfach keine Belohnung die das Brimborium beim öffnen einer Kiste rechtfertigt. Ständig bekommt man nur ein Fitzelchen und aus Truhen eh nur Schrott. Dann muss man sich entscheiden zwischen Leben und Ausdauer, führt anfangs dazu daß man laufend stirbt oder nirgends hinkommt. Zu den abnutzen den Waffen sage ich mal nix.

      Generell fehlt mir auch einfach der Progress beim Erschließen der Welt, wie es in den alten Teilen oder bei Metroid der Fall ist, dass man ein neues Item oder eine neue Fähigkeit bekommt, die Dir einfach neue Teile der Welt Erschließen auch in schon besuchten Gegenden. Stattdessen bekommt man am Anfang alles was geht und kann theoretisch direkt zum Endgegner durchlaufen...

      Mich hat es auf jeden Fall nicht erreicht, ich bin aber auch nicht so der Sandbox Typ. Den zweiten Durchgang hab ich irgendwann abgebrochen, das ist mir sonst bei Zelda nicht passiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drexel ()

    • Bayonetta
      Zugegeben ein Spiel am dessen Genre ich vorher wenig Interesse hatte. Als es dann so gefwiert wurde, habe ichs mir dann doch gegönnt und konnte einfach nicht ansatzweise eine Erklärung für die 90+ Wertungen finden.
      War aber auch nicht mein Genre


      Borderlands 2
      Auch hier nicht unbedingt mein favorisiertes Genre, aber ich hatte Hoffnung, die Welt an sich könnte mich begeistern. Der Jumor stimmte zwar an sich, aber wirklich ins Setting konnte mich das Spiel leider nicht ziehen. Es fehlte einfach was.

      Guild Wars 2
      Ich habe schon viele MMOs gespielt und bei keinem war die Begeisterung der Fachpresse für mich so unverständlich. Die viel gefeierten Quests die starten sobald man in der Nähe des Questgeber ist, sind so generisch wie nur irgend möglich und durch fehlende Dialoge reines Quest Fastfood. Die Mainquest hat zwar brauchbare Inszenierung, ist sonst aber mit einer Naivität erzählt die seinesgleichen sucht. Außerdem war die Charakterentwicklung selbst für MMO-Verhältnisse unterdurchschnittlich öde. Das Färbesystem war dafür ganz cool
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 17 Uhr
      Parkasaurus Di | Do | Sa 17 Uhr

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DaddelZeit! ()

    • Jedes überhypte Spiel das man sieht wenn man Youtube öffnet also nur so als Beispiel:

      Fortnite, Minecraft, Battlefield, Fifa usw.
      Die neuen Games sind zwar gut aber du sehnst dich nach den guten alten Zeiten ?
      Du findest den schwierigkeitsgrad zu low von den heutigen Spielen ?
      Du willst wieder in erinnerungen schwelgen ?

      Dann klick sofort auf den unteren Link !!!

      Retro Power Pur
    • sem schrieb:

      Da fällt mir wieder auf, dass ich mich nicht als Gamer bezeichnen würde, da mir gefühlt nur eine Handvoll Spiele gefallen und die wohl zT. auch eher aus Nostalgiegründen weil Erinnerungen an die Kindheit.^^
      Grundsätzlich geht mir das auch so. Ich freu mich zwar auch regelmäßig auf neues, picke aber sehr weise nur wenige Favoriten für mich raus.
      Beispiel: So eine Gamescom wirft für mich aktuell nur ein Spiel ab (Shadow of the Tomb Raider).
      Ich bin alles andere als ein Allround-Spieler, ich kann keinen Trend mitgehen (allein schon wegen MP, in dem ich versagen würde) und mein Pile of Shame ist dadurch kaum vorhanden. Glücklicherweise :love:

      Aber zum Thema. Fieses Thema! Ich mein was soll man sagen. Ich möchte nicht über Spiele "herziehen", die ich nicht einmal gespielt habe und die mir einfach nichts sagen. Trends und Hypes nerven fast immer, wenn man selbst nicht involviert ist.
      Was hilft uns das, wenn ich jetzt Minecraft oder Pokemon als totalen Kinderkram empfinde, ohne es wirklich zu kennen? :P

      Um wenigstens ein Beispiel zu nennen: Vanquish. (kein Hype, aber hat glaub ich durchaus 'ne Fanbase)
      Hab viele Jahre etwas neidisch auf die Konsole geschielt, dann wurde es im letzten Jahr doch noch für den PC nachgereicht - und hat bei mir einfach nur ein grottiges LP ergeben und eine miese Review auf Steam kassiert.
      Ich mein, ich stell mich auch nicht besonders gut in so hektischen Over the Top - Shootern an, aber meine Güte ist dieses Spiel chaotisch-schlecht.
      Wollen wir zusammen zocken?

      Let's Play Together!

      (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )
    • Metken schrieb:

      Kann ich voll nachvollziehen. Ich habe es tatsächlich mal geholt aber es einfach reizlos.
      Man muss die Reize halt selber schaffen ;) Ich weiß nicht was die Leute erwarten. Minecraft ist wie vor einer riesen Legokiste hocken ohne Anleitung. Wenn ich da nicht selber was mache, passiert auch nichts. Die Langeweile macht man sich also selber.

      Ansonsten:
      - Fortnite
      - WoW
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Game8 ()

    • Final Fantasy XV war in meinen Augen einfach nicht gut. Es kam ja offenbar so gut an, dass es noch weitere dlc geben solltte, die ursprünglich gar nicht geplant waren. Hab mich auch erst blenden lassen. Bis das Spiel irgendwann eine Stelle hatte, die so extrem unpassend war, dass ich das Spiel nicht mal mehr selbst zuende spielen wollte und den Rest als Lets play weitergeschaut habe.