Spiele, die jeder mag, aber ihr schlecht findet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drexel schrieb:

      Ich kenne Pokmen nur durch Go/Let'sGo und ein bißchen X. Was ist denn an Sonne/Mond so schlimm? ^^
      An sich... eigentlich vieles, wenn man schon lange Pokémon kennt/spielt. Es gibt zwar u. a. keine Arenen mehr, aber...
      • du wirst ständig an der Hand herumgeführt und dir wird gesagt, was du als nächstes tun solltest
      • es dauert über eine halbe Stunde, bis du dein Starter dir aussuchen kannst
      • und noch zusätzlich ca. eine weitere halbe Stunde, bis du das erste Mal speichern kannst

      → mehrere Infos gibt es u. a. hier:
    • Anzeige

      Vollnekose schrieb:

      Nicht zu vergessen, dass das "Ultra" in ultra Sonne und Ultra Mond eigentlich nur ein DLC als Vollpreistitel ist.
      So sehr das :c

      @ Thread:

      Zelda: Ocarina of Time.
      Das 3DS-Remake lässt es mich um einiges weniger anstrengend finden, aber ich hasse dieses ständige "Hey! Listen! Hey! Watch Out!". Ich bin kein Fan von der Overworld, die einfach nur leer ist, und der Soundtrack ist auch nur okay, abgesehen von Gerudo Valley, dem einzig großartigen Track. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich Probleme mit überhypten Sachen hab, ich kanns einfach nicht mehr hören, wie großartig OoT alle finden. Außerdem ist der Wassertempel ein Miststück.

      Metroid Prime 2: Echoes.
      Okay, da spalten sich schon eher die Geister, und ich meine, ich liebe Dark Samus. Das Gamedesign kann aber in die Tonne. Was soll ich in dem dunklen Aether, der mir permanent Energie abzieht und ich mir gleich einen Kakao machen gehen kann, während ich in einer Heilzone warte, bis meine HP wieder voll sind? Was will ich mit so einem späten Light Suit? Was soll dieser Bosskampf ohne irgendeine Heilzone? Nein, danke, da guck ich mir lieber ein Let's Play an.

      Secret of Mana.
      Ich lass mich gerne dazu bereitschlagen, das mal im Ko-op zu spielen. Nicht mehr und nicht weniger. Es langweilt mich von vorne bis hinten, abgesehen vielleicht von der amüsanten Übersetzung von Claude M. Moyse.

      Mass Effect.
      Auf Steam gekauft, 1-2 Stündchen angespielt, liegt mir einfach überhaupt nicht.

      Splatoon 2.
      Macht nicht viel falsch, liegt mir aber einfach kaum. Daher nach kurzer Spielzeit weiter verkauft. Ich bin kein großer Multiplayermensch, viel mehr als Smash und Mario Kart ist schwierig D: Eigentlich mag ich den bekloppten Artstyle von Splatoon.
    • blechkitti schrieb:

      Vollnekose schrieb:

      Nicht zu vergessen, dass das "Ultra" in ultra Sonne und Ultra Mond eigentlich nur ein DLC als Vollpreistitel ist.
      So sehr das :c
      @ Thread:

      Zelda: Ocarina of Time.
      Das 3DS-Remake lässt es mich um einiges weniger anstrengend finden, aber ich hasse dieses ständige "Hey! Listen! Hey! Watch Out!". Ich bin kein Fan von der Overworld, die einfach nur leer ist, und der Soundtrack ist auch nur okay, abgesehen von Gerudo Valley, dem einzig großartigen Track. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich Probleme mit überhypten Sachen hab, ich kanns einfach nicht mehr hören, wie großartig OoT alle finden. Außerdem ist der Wassertempel ein Miststück.

      Metroid Prime 2: Echoes.
      Okay, da spalten sich schon eher die Geister, und ich meine, ich liebe Dark Samus. Das Gamedesign kann aber in die Tonne. Was soll ich in dem dunklen Aether, der mir permanent Energie abzieht und ich mir gleich einen Kakao machen gehen kann, während ich in einer Heilzone warte, bis meine HP wieder voll sind? Was will ich mit so einem späten Light Suit? Was soll dieser Bosskampf ohne irgendeine Heilzone? Nein, danke, da guck ich mir lieber ein Let's Play an.
      Oha da ticken wir dann sehr gegensätzlich, Du hast ja in meinem anderen Thread geschrieben, dass Du Breath of the Wild liebst, bei mir ist es genau umngekehrt. Ich mag Ocarina of Time und Breaht of the Wild mag ich nicht. Die Open World ist toll, aber sonst hätte ich lieber das Spielgefühl aus den alten Teilen, mit Item Progression, richtigen Dungeons, Backtracking, Rätseln, Minispielen etc.

      Und die ganze Metroid Prime Trilogy gehört zu meine absoluten Lieblingsserien, auch den zweiten Teil finde ich grandios.

      Aber macht ja nix, so sind Geschmäcker nun mal verschieden. :)
      Er will doch nur spielen...

      Aktuelle Projekte:
      1. The Last of Us Remastered - Coming Soon (TM)
      2. Crash Bandicoot N-Sane Trilogy
      3. Super Mario Odyssey
    • Drexel schrieb:

      Oha da ticken wir dann sehr gegensätzlich, Du hast ja in meinem anderen Thread geschrieben, dass Du Breath of the Wild liebst, bei mir ist es genau umngekehrt. Ich mag Ocarina of Time und Breaht of the Wild mag ich nicht. Die Open World ist toll, aber sonst hätte ich lieber das Spielgefühl aus den alten Teilen, mit Item Progression, richtigen Dungeons, Backtracking, Rätseln, Minispielen etc.
      Und die ganze Metroid Prime Trilogy gehört zu meine absoluten Lieblingsserien, auch den zweiten Teil finde ich grandios.

      Aber macht ja nix, so sind Geschmäcker nun mal verschieden. :)
      Ja, ich kann definitiv verstehen, was du bei BotW meinst... D: Wenn man klassisches Zelda mag, ist man raus. Bin ja schon gespannt, welche Richtung der nächste Serienteil einschlagen mag.

      Ich mag die Metroid Prime Trilogy tatsächlich, Prime 3 war fantastisch und Prime 1 hat mich echt beeindruckt, wie sie es geschafft habe, das metroidtypische Gameplay und Backtracking in die 3. Dimension mit Ego-Perspektive zu übertragen. Nur Prime 2 ist eben gameplaytechnisch mein Problemkind... :c Story und Dark Samus sind ja super.
    • Jedes Pokemon Spiel nach SMaragd, Saphir und Rubin.

      Warum fragt ihr ? Ganz einfach alles danach kam war nur noch reines Recylen von vorherigen Spiel Inhalt. Man muss sich nur die Pokemon anschauen. Ich weiß zb gar nicht mehr wieviele verschiedene Abarten vom klasischen Taubsi existieren.
      Die neuen Games sind zwar gut aber du sehnst dich nach den guten alten Zeiten ?
      Du findest den schwierigkeitsgrad zu low von den heutigen Spielen ?
      Du willst wieder in erinnerungen schwelgen ?

      Dann klick sofort auf den unteren Link !!!

      Retro Power Pur
    • Ich hasse das Spiel zwar nicht, aber ich finde Bioshock (den ersten Teil, den Rest habe ich nicht gespielt) ziemlich mittelmäßig. Das reine Rumballern fühlt sich irgendwie nicht gut an, die Waffen sind fast alle unheimlich schwammig und dadurch dass die Gegner immer wieder respawnen, hat man nie das Gefühl, dass man wirklich was erreicht hat. Dafür fand ich aber die Gestaltung der Welt und die Atmosphäre sehr gelungen.
    • Bei mir sind das so Spiele wie
      • Fortnite
      • Overwatch
      • League of Legends
      • [eventuell fällt mir später noch was ein?]


      Bei Breath of the Wild muss ich sagen - ich habe es selbst nicht im Besitz und dementsprechend auch nie gespielt, aber ich habe einige Streams etc. dazu gesehen. Ich bin jedes Mal wieder im Zwiespalt, ob ich es mag oder nicht. So das typische Zelda-Feeling, was halt dieses Franchise ausgemacht hat, ist einfach nicht mehr wirklich da. Hinzu kommen die - für mich - zum großen Teil schier unerträglichen Synchronstimmen und auch die Sounds beim Aufheben von Items etc. Dennoch will ich dem Spiel eines Tages auch eine Chance geben und hoffe, dass es beim Selbstspielen dann ein anderes Gefühl auslöst als beim Zuschauen.
      Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
      ..
      .. Gibt's aber nicht. 8)
    • Wegen dem Rotz wurde Unreal Tournament abgesetzt -.-

      Kero der Retrobaer schrieb:

      Jeder Weltkriegsshooter !

      Warum ? Ganz einfach man sollte aus real passiertem Verlust Leid und Tod kein Geld machen.
      Call of Duty 1 war ehrlich gesagt ein richtig tolles Spiel. Die Atmosphäre war wundervoll.
      Auch Spiele wie Operation Flashpoint oder Arma tun nicht gerade den Weltkrieg als ein Paradies rüberbringen.





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Kero der Retrobaer schrieb:

      Jeder Weltkriegsshooter !

      Warum ? Ganz einfach man sollte aus real passiertem Verlust Leid und Tod kein Geld machen.
      Wie stehst du denn zum Thema Filme? Dokumentationen? Bücher? Mit denen wird auch in diesem Sinne Geld gemacht, denn am Ende wird jemand für seine Arbeit bezahlt durch Buchverkäufe, Sendeplätze auf N24 (:D), DVDs/Blue-Rays etc... Allerdings finde ich, dass eine Aufarbeitung dieser Ereignisse wichtig ist und da spielt das Medium erstmal keine Rolle. Entscheidend ist nämlich respektvoll damit umzugehen. Natürlich teile ich deinen Gedanken, nicht den Verlust und den Leid anderer Menschen auszunutzen oder zu vermarkten. Es als Tabu anzusehen, halte ich aber nicht für richtig.
    • Ich geb mal auch meinen Senf dazu.
      Bei mir sind es meistens Spiele, die ich mal für ein paar Euro billig erworben habe und trotz niedriger Erwartung entäuscht wurde.
      Ich hasse es auch wenn Spiele einfach unnötig schwer sind, so Fangen wir an

      Limbo - fand ich furchbar sinnlos, Kleines Kind rennt durch Welt und wird andauernd gekillt, habs nach 40 Minuten genervt deinstalliert.

      Portal 1 und 2 - war einfach nich mein Spiel. Ich finde Spiele müssen Spaß machen und ich will bei Spielen nicht umbedingt dauernd Rätsel lösen bzw nicht als Hauptaufgabe. Fand ich einfach nur öde nach 30 Min.

      MOH AA- DIese Kack Sniper Mission hat das ganze Spiel versaut :(

      Air Conflict Vietnam- so ein Schrott

      Battlestation Midway- GAmeplay aus der Hölle fand ich sowas von nerventötend

      Bulletstorm- warum auch immer mich hats genervt. War nix neues und irgentwie langweilig und immer das gleiche

      Half Life Serie- hat mir einfach nicht gefallen. Habs durchgespielt riesen Erwartung weil Meilenstein und dachte mir so ja war okay aber mehr auch nicht. Kann aber auch am Alter liegen da 2017 gespielt :D

      Hitman Absolution- wahrscheinlich zu blöd zum schleichen. hab dann ein Ego Shooter drauß

      Homefront- brauchen wir nicht drüber reden, buggy wie Hölle

      Just Cause 2- im Prinzip super Game aber mir haben der ständige Munitionsmangel und die langen Laufwege den Spaß versaut

      Lost Planet- furchbares Level und Artdesign dazu ne miese Shootersteuerung. Capcom kann einfach keine Shooter

      Mirrows Edge- furchbar monoton nach 20 min war die Luft raus, dazu noch ein paar echt unfäire Stellen

      Naild- so ein Schrott nach 20 Min alles gesehen

      Saints Row GOOH- Das Setting fand ich einfach unpassend

      Driver Parallel Lines- Diese Missionen mit Zeitlimit waren sowas von Schrott

      Crysis 3- Kann den hype drum null verstehen. Langweiliger monotoner Shotter, das Einzig lustige war der Bogen

      FArcry Blood Dragon- Setting total am Thema vorbei, einmal und nie wieder

      The Crew - als ich Erfahren hab dass man die Story nur einmal zocken darf, Ubisoft gehts euch noch gut

      NFS 2015- so buggy, dauernd durch die Map gefallen oder hängengeblieben dabei fahren Gegner weiter.

      Deshonored- ich bin kein Schleichfreund, dazu dieser komische Grafikstyle



      Shadow Warrior
      Zombi- war auf PC langweilig und schlecht portiert
      COD im MP- war früher echt cool jetzt nur noch Kids online
      Halo 1- ich sag nur Bibliothek

      Richtig kacke.

      Legendary
      Juiced 2
      VIetcong 1 und 2
      Tales of Valor

      Hab aber zu meiner Verteidigung fast alles mal gespielt und versucht, aber halt abgebrochen wenn ich kein Spass dran hatte dafür ist mir meine Zeit zu schade

      PS: Lasst mich Leben :D