Linkstruktur

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Man sieht an der Linkstruktur das er auf YouTube geht, das ist einfach kein Argument in meinen Augen, sorry. Und Linkshortener gibt es zur Not wie Sand am Meer, oder man investiert ~15 Euro im Jahr und holt sich ne passende .yt Domain, dann ist es noch hübscher.

    Youtube ist groß. Und ich will nicht an jeden Ort, der dazugehört. Und ich will auch nicht jeden großen Link so genau betrachten, dass ich rauslesen kann, ob die direkt den Abolink senden.


    Und Linkshortener? Da klickt doch generell keiner mehr.

  • Youtube ist groß. Und ich will nicht an jeden Ort, der dazugehört. Und ich will auch nicht jeden großen Link so genau betrachten, dass ich rauslesen kann, ob die direkt den Abolink senden.
    Und Linkshortener? Da klickt doch generell keiner mehr.

    Bei den Abo-Links wird man immer noch gefragt, ob man den Abonnieren will, wenn man draufklickt.
    Linkshortener halte ich immer für suspekt und das geht wohl vielen so. Und ich persönlich finde sie auch nicht schön.

  • Youtube ist groß. Und ich will nicht an jeden Ort, der dazugehört. Und ich will auch nicht jeden großen Link so genau betrachten, dass ich rauslesen kann, ob die direkt den Abolink senden.
    Und Linkshortener? Da klickt doch generell keiner mehr.

    Sorry, aber das ist doch lächerlich. "Ich will nicht an jeden Ort der dazu gehört", klingt so als ob man direkt in ne Abofalle tappt oder Waffen kauft wenn man einen dusseligen YouTube-Link anklickt. URL Shortener funktionieren super und werden von den Leuten auch angenommen, habe ja selber einen eigenen im Einsatz. Und selbst wenn man auf einen Link klickt der auf ne Seite führt die irgendwas wildes versucht wird man, sofern man nicht mit XP oder dem IE unterwegs ist, davor gewarnt bzw. selbst der Windows Defender blockt das Zeug. Der erkennt sogar Coin-Mining Scripte die von Webseiten geladen werden und blockt sie. Wenn du wirklich so argumentierst, dann solltest du aus dem Internet raus gehen. Es ist doch so simpel einen Link zu manipulieren, du guckst ihn dir an und er führt dich auf Webseite X zu der du möchtest, also klickst du ihn an und ich leite dich zu Webseite Y. Schons tehst du da mit deiner ach so großen Vorsicht...

    ;)


    Hier wird aus ner Mücke ein Elefant gemacht. Aber gut, wenn es solche Leute gibt, dann können die halt bei mir nicht zusehen - mir egal

    :D
  • Es ist doch so simpel einen Link zu manipulieren, du guckst ihn dir an und er führt dich auf Webseite X zu der du möchtest, also klickst du ihn an und ich leite dich zu Webseite Y. Schons tehst du da mit deiner ach so großen Vorsicht...

    Erm... Es ist verdammt schwierig, einen Link wirklich zu verschleiern. Wenn du ihn hinter einem Bild oder einem Text versteckst, dann sieht jeder, was der Link wirklich ist.

    Sorry, aber das ist doch lächerlich. "Ich will nicht an jeden Ort der dazu gehört", klingt so als ob man direkt in ne Abofalle tappt oder Waffen kauft wenn man einen dusseligen YouTube-Link anklickt.

    Es kann einen an viel schlimmere Orte führen. Videos von GLP oder anderen Kreischletsplayer, Makeupvideos, Nazis...

  • Wenn du meinst, dann wird das wohl so sein. Komisch das Links maskieren oder verschleiern eigentlich jeder kann der zwei Minuten die Suchmaschine seiner Wahl benutzt

    ;)


    Geht schon so simpel los wie: YouTube.com - Ich wette die wenigsten würden das checken. Und dann kann man noch viel weiter gehen und alles nach YouTube mit Hexadezimalzahlen machen, und schon siehts fast aus wie so ein typischer YouTube Kanal- oder Videolink.
    Geht mit Mail-Links sogar noch einfacher, das bietet der Client meist schon von Haus an

    :)


    Aber das geht am Thema YouTube vorbei das jetzt weiter auszuschmücken.

  • Das ist keine Verschleierung, das ist Schmuck.
    Ich könnte mir auch einen mintgrünen Anzug besorgen und mich mit zur Raute geformten Händen irgendwo hinstellen und sagen, ich wäre die Bundeskanzlerin. Glauben würden das wenige und es würde wahrscheinlich nicht einmal als Verkleidung gesehen werden.


    Ich denke, das ist schon noch themenbezogen. Geht schließlich um die Nützlichkeit eines Features von Youtube.

  • Wie schön, dass du es nicht verstanden hast

    ;)

    Ich sagte doch bereits, dass man es so aussehen lassen kann wie einen YouTube-Link wenn man möchte. Ich bin mir gerade nicht mal sicher, ob du dir den Link überhaupt angesehen hast (was meine Theorie zu deinem Verhalten irgendwie bestätigen würde)

    :D

    Anyway, es gehört hier nicht hin.

  • Angeguckt nicht angeklickt. Ein mailto-Link zum Forum. Wobei ich bezweifle, dass die Adresse existiert.
    Ich glaube, das Forum hat nicht einmal eigene Mailadressen.


    EDIT: Mail-Link, nicht mailto. Sorry, zu spät dran gedacht, nochmal hoch zu gucken, bin nur am Handy und das Navigieren und Schreiben sind erschwert.

  • Es ist weder ein Mailto-Link noch ein Mail-Link. Aber egal, damit hast du mir jetzt eindeutig gezeigt das du nicht wirklich weißt worum es geht

    ;)

    Nimms mir nicht übel, aber das war ein Eigentor. Du kannst den Link ruhig anklicken, passiert nichts. Und wenn man jetzt hingeht und sowohl die URL als auch die Sonderzeichen durch Hexazahlen ersetzt, hast du den von dir so verdammt schwer zu fälschenden Link. Wie gesagt, schau einfach mal bei der Suchmaschine deiner Wahl - kannst du auch. Ist das gleiche wie in den ganzen Phishing-Mails die man so bekommt-

  • Also ihr streitet euch gerade darum, dass der Link-Text von der URL abweichen kann? Und dann kommt eine E-Mail-Adresse - woher auch immer, ich hab sie jetzt nicht gefunden?


    Sheesh ... könnt ihr euch bitte mal zusammenhängend fetzen?

  • Das war das einzige Ergebnis, das ich erwartet habe

    Nein, hast du nicht. Du hattest keine Ahnung was passiert, du bist davon ausgegangen es ist eine Mailadresse die nicht existiert. Du hast nichts von all dem was ich versucht habe dir zu erklären verstanden.
    Hier mehr Lesestoff für dich, ich lass dich damit jetzt in Ruhe, einsehen wirst du es ohnehin nicht: http://doc-tcpip.org/Tcp-ip/obsc.url.html



    Und dann kommt eine E-Mail-Adresse - woher auch immer, ich hab sie jetzt nicht gefunden?

    Es gibt ja auch keine.



    Also ihr streitet euch gerade darum, dass der Link-Text von der URL abweichen kann?

    Ja. Ich will ihm versuchen klarzumachen das das bloße ansehen eines Links einem nicht hilft, um zu wissen wo man letztlich landet. Auch wenn YouTube.com/c/irgendwas da steht (also nicht als Text wie hier eingebettet, sondern in der Statuszeile oder wo auch immer der richtige Link hinter einem Text angezeigt wird).

  • Ja. Ich will ihm versuchen klarzumachen das das bloße ansehen eines Links einem nicht hilft, um zu wissen wo man letztlich landet. Auch wenn YouTube.com/c/irgendwas da steht.

    Ah okay. Jetzt sehe ich auch das Missverständnis. Hab mir den HTML-Quelltext nicht mal angeschaut und bin nur drüber gefahren. Dass du da zusätzlich zum Link-Text die Authentifizierung zur "Verschleierung" benutzt hast ist mir nicht mal aufgefallen, weil Chrome die als Ziel nicht anzeigt.

  • Selbst wenn, du könntest es aussehen lassen wie einen YouTube Link auf den ersten Blick. Ne lange URL, viele Zahlen etc., da würde erstmal keiner Verdacht schöpfen. Und dann landet man woanders. Aber das ist ja alles Raketenwissenschaft und geht nicht so einfach

    :D

    Das Beispiel war jetzt nur mal zur Verdeutlichung, dafür musste man sich nicht mal wirklich Mühe geben.

  • Wirkt nur so. Gereizt war ich zum Schluss, als zum einem deutlich wurde das er keine Ahnung davon hat (was ja nicht schlimm ist), aber mir trotzdem sagen will was Sache ist. Fakt ist, ich kann Links sehr wohl verschleiern, maskieren usw., dafür brauche ich keine URL Shortener wie bit.ly und wie sie alle heißen. Die Sicherheit erhöht sich nur marginal wenn ich den Link sehe. Man kann Anhand der Struktur vielleicht erkennen, ob er zu der Seite die man regelmäßig besucht passt, aber bei den Milliarden an Seiten im Netz funktioniert das nicht. Und wie gesagt, wenn man sich ein wenig Mühe gibt kann man auch die YouTube-Links nachbauen, sodass sie fast echt wirken. Und dann sitzt er da, sieht den Link, klickt ihn an weil er gut aussieht und ist danach doch der eine Millionste Besucher meiner Phishing Webseite und hat gerade einen Audi gewonnen, den er abholen kann, sobald er dem sprechendem Elch seine Kreditkartendaten gegeben hat.

  • Nein, hast du nicht. Du hattest keine Ahnung was passiert, du bist davon ausgegangen es ist eine Mailadresse die nicht existiert. Du hast nichts von all dem was ich versucht habe dir zu erklären verstanden.

    Es ist auch eine Mail-Adresse. Sie führt nirgendwo hin, aber es ist eine Adresse.
    Nehmen wir an, du schreibst mir einen Brief an meine Adresse. Die Adresse lautet Berlin, 84231, Alresuweg 94.
    In Berlin kommt der Brief noch an. Aber ab da geht es nicht weiter, weil die Adresse nicht wirklich valide ist. Aber du hast einen Ort, eine Postleitzahl und eine Straße samt Zusatz. Es ist eine Adresse.


    Ich wusste, dass der Link hier her führt, weil ich die Domain gesehen habe. So wie erst einmal jeder die Domain sieht.
    Als ich den Link anklickte hatte ich mich gefragt, ob ich mich vielleicht tatsächlich irre und ich z. B. bei Youtube ankomme. Aber nein. Ich komme da an, wo der Link sagte, dass ich ankommen würde.


    Ja. Ich will ihm versuchen klarzumachen das das bloße ansehen eines Links einem nicht hilft, um zu wissen wo man letztlich landet. Auch wenn YouTube.com/c/irgendwas da steht (also nicht als Text wie hier eingebettet, sondern in der Statuszeile oder wo auch immer der richtige Link hinter einem Text angezeigt wird).

    Das Ansehen eines Links sagt einem ziemlich genau, wo man hinkommt.
    Wenn am Anfang "Youtube.com/c" steht, interessiert mich das doch erst einmal nicht. Man guckt sich zuerst die Domain an, auf die man verwiesen wird.


    Selbst wenn, du könntest es aussehen lassen wie einen YouTube Link auf den ersten Blick. Ne lange URL, viele Zahlen etc., da würde erstmal keiner Verdacht schöpfen. Und dann landet man woanders. Aber das ist ja alles Raketenwissenschaft und geht nicht so einfach

    :D

    Das Beispiel war jetzt nur mal zur Verdeutlichung, dafür musste man sich nicht mal wirklich Mühe geben.


    Natürlich musstest du dir keine Mühe geben. Aber es hatte eben auch keinen Effekt.
    Du hast auf ein Fahrad einen Klebezettel mit der Aufschrift "Auto" geklebt. Mehr nicht.

    Ah okay. Jetzt sehe ich auch das Missverständnis. Hab mir den HTML-Quelltext nicht mal angeschaut und bin nur drüber gefahren. Dass du da zusätzlich zum Link-Text die Authentifizierung zur "Verschleierung" benutzt hast ist mir nicht mal aufgefallen, weil Chrome die als Ziel nicht anzeigt.

    Das ist merkwürdig. Eigentlich sollte Chrome (wie jeder vernünftige Browser) beim Hovern schon den Link zeigen. Eventuell ist dein Browser defekt.^^



    als zum einem deutlich wurde das er keine Ahnung davon hat

    Könntest du bitte aufhören, das zu behaupten? So langsam nervt's.

  • Das Internet. Der Ort, an dem Kleinscheißerei perfektioniert wird.


    Es ist auch eine Mail-Adresse. Sie führt nirgendwo hin, aber es ist eine Adresse.

    Es ist keine Mail-Adresse, sondern ein Link.


    Vor dem @ stehen in diesem Falle Authentifizierungsdaten.
    Die Aussage des Links ist: Rufe die Seite letsplayforum.de mit dem Benutzernamen 'www.youtube.com' und ohne Passwort auf, da der Zugriff auf eine per Benutzername/Passwort geschützte Website im Link via http(s)://benutzername:[email protected] dargestellt werden kann. Das ist dem LPF natürlich absolut egal, da man zum Öffnen des Forums an sich (also rein zum Anschauen) gar keinen Benutzernamen und kein Passwort angeben muss (das ist was anderes als der Login auf der Seite).
    Mit dieser Funktionalität kann man beispielsweise Websites ins Internet stellen, die nur von drei, vier Leuten überhaupt besucht werden dürfen. Alle anderen können die Seite gar nicht öffnen, weil ihnen eben die Zugangsdaten fehlen.


    Ich finde es allerdings interessant, dass Chrome das tatsächlich direkt weglässt. Firefox warnt noch, dass man auf eine andere Seite kommt, als vielleicht gewünscht, Chrome stellt es wohl aus Sicherheitsgründen gar nicht erst dar. Diese Form der Authentifizierung ist weiterhin veraltet. Na dann.


    ---


    Könnt ihr bitte nun beide erkennen, dass der Mehrwert dieser Diskussion sich an 0 annähert und es, sofern noch nötig, bitte woanders klären? Mit Youtube hat das ja absolut gar nichts mehr zu tun, außer dass der Username so heißt. ._.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!