Zero Waste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Mooin, mich interessiert es, ob hier Leute sich schon mit dem Thema "Zero Waste" bzw. "Waste free" oder wie man es auch nennen mag auseinander gesetzt haben oder sogar so leben.

      Bei Zero Waste handelt es sich darum auf Plastik zu verzichten. Bspw. von Shampoos/Seifen/Duschgels aus Plastikverpackungen auf Feste Alternativen zu wechseln, auf Plastiktüten zu verzichten beim Einkaufen etc.

      Ich habe mich in den letzten Tagen viel darüber und Minimalismus auseinander gesetzt und dachte, dass es interessant wäre hier mit anderen darüber zu schreiben.
    • Minimal, also kein "Zero Waste" wenn ich einkaufen gehe, lasse ich unnötigen Müll direkt im Laden. Inspiriert durch Peter Lustig, jedoch hab ich noch nicht die Lust gefunden eigene Schachteln mitzunehmen und dann gesammt im Laden direkt umzupacken. Das ich unnötigen Müll direkt im Laden lasse hat auch nur den Hintergrund weil ich es hasse unnötig zur Mülltonne zu gehen. Frag mich nicht wieso, ich frag mich selbst manchmal was in meinem Hirn falsch läuft dass das für mich schon zu großen Aufwand bedeutet, den ich mir dann an anderer Stelle mache :D

      Zero Waste aus dem Aspekt kein Essen verschwenden, da tick ich schon anders. Als Einmannhaushalt wäre es für mich eine verschwendung stetig frisch zu kaufen, weil ich einfach nicht so viel Esse, deswegen ist Dosenzeug Bohnen, Mais etc schon recht angenehm, hält sich lange und schmeckt. Frisch wird nur ganz wenig gekauft, und auch nur dann dort wo ich es für mich gesondert anpassen lassen kann.
      The evil weithin 2
      -Autokorrektur
    • Man darf sich dabei auch nicht wahnsinnig machen und darauf achten wo es eben geht. Zum Beispiel beim Einkaufen: Wenn man z.B. Obst oder Gemüse kauft, dann könnte man z.B. darauf achten nicht alles in diverse Einwegtüten die da liegen zu legen. Vielleicht sogar komplett auf sie verzichten oder anstatt eine Einkaufstüte an der Kasse zu kaufen eigene Beutel oder so mitzubringen. Es sind schon Kleinigkeiten die helfen würden, wenn sie jeder macht. Vorallem diese Beutel kriegt man überall hinterher geschmissen. Ich bin ja z.B. Student und man kriegt sie gefühlt überall an der Uni irgendwie in die Hand gedrückt.
      Man muss auch nicht dieses extreme "Zero Waste" machen, sondern nur mehr darauf achten. Ich habe mich auch erst jetzt vor einigen Tagen damit mehr auseinander gesetzt und werde es jetzt immer weiter umsetzen. Es ist auch nichts von jetzt auf morgen, sondern ein Prozess.

      Das Problem mit Plastik jetzt vorallem ist ja die Verarbeitung. Es wird auch Erdöl hergestellt, was eine Quelle ist, die eh irgendwann aufgebraucht ist. Ebenfalls ist Plastik nicht recyclebar bzw. nicht wirklich. So dass es der Umwelt halt sehr schadet. Papier wäre dazu schon eine Alternative, auch wenn nicht die beste, da man dadurch ja Bäume abholzt. Dafür ist es halt gut recyclebar. Glas ist dazu wahrscheinlich die Beste Alternative.

      Ich habe das hier im Forum angesprochen, weil ich finde, dass es beispielsweise auf YouTube zu wenig zu diesem Thema gibt, vorallem im deutschsprachigen Raum.
    • Zero Waste praktiziere ich zwar nicht, aber eher 'so wenig Waste wie möglich'. Ich kaufe zB prinzipiell kein Obst oder Gemüse, das unnötigerweise umverpackt wurde - eingeschweißte Gurken beispielsweise, ein Hirnffurz sondergleichen. Daneben kommen beim Einkauf immer selbst mitgebrachte Beutel zum Einsatz, oder ich hole Papiertüten, die dann als Altpapiersammelbehälter benutzt werden und im Ganzen mit Altpapier in der blauen Tonne landen etc.
      Es lässt sich leider viel Müll nur mit extrem viel Aufwand vermeiden, aber tun kann man auch im Kleinen was, wenn man es bewusst angeht.
      Nerd-Gedanken: YouTube | Blog - schaut doch mal 'rein! ;)
    • Anzeige
      Im Moment halte ich es für unmöglich, Zero Waste zu betreiben, ohne den Alltag massiv umzubauen. Letztlich ist es, meiner Ansicht nach, auch der falsche Ansatz das der Verbraucher damit anfängt. Das heißt nicht das ich es verkehrt finde wenn es jemand macht, aber die Politik sollte die Händler dazu zwingen. Wenn ich mir den Verpackungswahn überall ansehe (wenn ich z. B. Lieferungen bekomme sind in der Regel 50% Kartoninhalt Luftpolsterfolie oder anderes Verpackungsmaterial was in 3/4 der Fälle nie nötig wäre) kann einem nur schlecht werden. Wenn man sich aber mal ansieht wie zögerlich das mit den Plastiktütenverbot funktioniert, kann man sich vorstellen das da Lobbys wieder ganze Arbeit geleistet haben müssen.
      Es braucht einfach Gesetze dafür, dann ist in Chipstüten auch nicht mehr 40% Luft mit dem Argument das sonst ja alles kaputt geht (komisch das es bei den billig-Chips funktioniert...), und so weiter.

      Im Grunde ist es aber eigentlich alles zu vernachlässigen. Wenn wir mit der Umwelt so weiter wirtschaften haben wir in 6-7 Jahren ganz andere Probleme als Plastikmüll.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • Hätte nicht gedachter das sich hier Leuten zu diesen Thema finden xD
      Ich stelle nach und nach mehr um.
      Habe die möglichkeit nicht weit von mir unverpackt einkaufen zu gehen und das versuche ich auch so gut es geht.

      Zum guten Game8 du hast nicht ganz unrecht was du sagst.
      Aber wenn keiner Anfängt, passiert auch nichts.
      Letztendlich entscheidet der Konsument was aufm Markt gewollt ist und was nicht.
      Und es gibt auch große Firmen die Ihre Artikel in so puffern verschicken die aus gepresster Mais/Kartoffelstärke bestehen.
      Heißt man kann das zeug was den Artikel im Karton schützt, essen xD Naja lieber aufm komposst damit, aber die Umstellung findet statt, auch wenn sie nur langsam und schleichend passiert.

      Und man muss nicht sofort von Null auf Hundert seine Gewohnheiten umstellen. Einfach stück für stück.

      Wie sang es InExtremo so schön: "Nur ihr allein, könnt ein Teil des Ganzen sein." ;)
      Alles ist besser, als nichts zutun.

      Mein bescheidener Kanal: Klick mich^^