Bekanntes Spiel starten - zig Folgen am Tag?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bekanntes Spiel starten - zig Folgen am Tag?

      Anzeige
      Moin zusammen :)

      Vor einiger Zeit habe ich seit langem mal wieder einen sehr bekannten Titel zu Let's Playen begonnen, den es zudem mal NICHT schon für zig LPer mehrere Tage im Voraus zum zocken gab - es waren also für alle LPer bis auf die mögliche Zuschauerzahl durch bereits vorhandene Abos die Chancen gleich, im Ranking bei YT aufzufallen (oder eben nicht). Ich hatte mir überlegt, das Game mit einer Folge pro Tag zu spielen, damit Zuschauer auch jeden Tag Nachschub haben und mir dann angeguckt, was die anderen so machen - viele kleinere Channels hatten ebenso eine Folge pro Tag draußen, einige der richtig Großen haben allerdings am ersten, zweiten, dritten Tag gleich mal drei bis vier Folgen rausgedrückt - ergo haben sie sich ihren Wettbewerbsvorteil gewahrt (und das Ranking bestimmt).

      Für mich stellt sich die Frage, ob man als Nicht-Vollzeit-YouTuber (zumindest ich habe einen fordernden Job nebenher, der mich momentan zwingt, meinen Output auf eine neue Folge pro Tag zu drosseln anstelle zwei wie das letzte Jahr über) überhaupt eine Chance hat, Kopf an Kopf mit den 'Großen' zu bleiben - was meint ihr dazu? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder Erfolg mit einer anderen Strategie gehabt?

      Warum ich dieses bekannte Spiel (Jurassic World Evolution) überhaupt LP't habe: ich hatte Bock drauf, meinen eigenen Dino-Park aufzuziehen, und schön wäre ein Plus an Abonnenten natürlich auch gewesen, aber nicht das eigentliche Ziel. Normalerweise halte ich mich eher an Nischentitel, Survival und so weiter, vielleicht ist mir das mit den 'gleich mal zig Folgen rausklotzen, solange das Game ganz frisch ist' deswegen noch nie so krass aufgefallen.

      Liebe Grüße ;)
      Nerd-Gedanken: YouTube | Blog - schaut doch mal 'rein! ;)
    • Nerd-Gedanken schrieb:

      Für mich stellt sich die Frage, ob man als Nicht-Vollzeit-YouTuber [...] überhaupt eine Chance hat, Kopf an Kopf mit den 'Großen' zu bleiben - was meint ihr dazu?

      Wenn man es wirklich will, dann schafft man es auch, täglich drei oder vier Folgen rauszuballern. Ob darunter dann die Qualität leidet, ist halt eine andere Frage. Aber ich beobachte es auch öfters bei "Großen", dass sie gerade die ersten zehn Folgen eines neuen Spiels einfach nur so rausrotzen, damit eben überhaupt Videos vorhanden sind – pfeif auf die Qualität, die Fanboys werden es schon fressen. :S


      Nerd-Gedanken schrieb:

      Oder Erfolg mit einer anderen Strategie gehabt?

      @Sev oder @Corrupted erzählen dir bestimmt gerne was über Qualität statt Quantität. ;) Nur kurz meine Einschätzung: Ja, man kann auch Erfolg haben, ohne die Zuschauer mit Videos zu überschwemmen. Das ist nur eine von mehreren Taktiken.
    • Den Wettbewerb hatte ich bei Pokemon Quest zu beginn, da haben andere gleich 3-4 Parts am Tag rausgehauen. Am zweiten Tag wurde von den anderen hart geclickbaitet und screenshots aus dem Internet genommen und im Video gezeigt, dea hatte jemand anderes ein Shiny-Pokemon gefunden hat und der dachte es auf dem Thumbnail von sich zu klatschen und Videotitel so darzustellen als wenn es wirklich in Video passiert.

      Einige Nintendo-Youtuber sind was das angeht so hart Assozial. <X


      Allgemein sollte man, wenn man auffallen will, die ersten 3 Parts am Release-Tag raushauen und das so früh wie möglich. Ich habe den Fehler gemacht und die anderen unterschätzt bei Pokemon Quest und es eingestellt das es um 10 freigeschaltet wird. Kann ja nicht damit rechnen, dass die anderem schon 2 Videos davon um halb 8 freigeschaltet hatten.

      Youtube ist hart umkämpft...und manchmal hart Assozial.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • Anzeige
      Bekannte Spiele sind immer brutales Terrain, ob vorzeitiger Zugang für große Kanäle oder nicht.
      Viele Folgen rauszuhauen, bringt einem in der Anfangsphase schon was, aber wenn wirklich große Namen das Spiel zocken, bringt einem auch der größte Output am Ende nicht sonderlich viel.

      Ich hatte damals zu Switch-Release Breath of the Wild angefangen, auch weil ich mir wegen dem Konsolenhype einen Stück vom Kuchen erhofft habe. Die ersten Tage immer eine Doppelfolge, aber im Vergleich zu anderen Spielen auf meinem Kanal war das neue, gehypte Breath of the Wild richtig unterdurchschnittlich unterwegs.
      Aber da war auch wirklich jeder annähernd große Let's Player mit dem Spiel am Start, selbst welche die sonst andere Genres bedienen. Gegen so viele große Kanäle entwickelte sich meine Auffindbarkeit quasi schon am Releasetag Richtung null.

      Selbst als ich für Surviving Mars einen vorzeitigen Zugang bekam und schon 1-2 Wochen vorher Videos veröffentlichen durfte war es nicht üüübermäßig erfolgreich, weil natürlich auch größere Kanäle dieser Spielenische einen Key hatten. Lief zwar jetzt nicht wirklich schlecht, aber eben auch nicht DER Push, den ich mir durch den vorzeitigen Zugriff aufs Spiel erhofft hatte.

      Ob es sich deswegen nicht lohnt? Es besteht auch immer die Möglichkeit, dass man irgendwas doch besser macht als die größere Konkurrenz und dann doch plötzlich eine gute Welle erwischt. Und es ist ja auch jedes Spiel wieder anders. Je offener das Spiel ist, desto weniger gibt es den Zwang irgendwo weiter mit der Story zu sein als ein anderer, weil sich die Spielerfahrung eh unterscheidet.
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 18 Uhr
      The Witcher 3 - Wild Hunt Di | Do | Sa 18 Uhr
    • Einfache Spielevideos sind jetzt kein großer Aufwand. Aufnehmen, alles vorbereiten, über Nacht 10-20 Videos encoden lassen.

      Als Bloons Tower Defense 6 am 14.07. rauskam, habe ich täglich 3 Videos rausgehauen, über einige Wochen. Bin aktuell bei Part 80, mit mittlerweile nur noch einem Part pro Tag. Wichtig ist einfach am Anfang rauszuhauen. Später kannst du es dir dann leisten, abzuebben. Gilt natürlich nur, wenn du halt auch paar Zahlen willst.
    • Ich persönlich denke nicht, dass die Qualität leiden muss, nur weil man mehr Videos rausbringt. Jedenfalls nicht bei reinen (unzerschnittenen) Let's Plays.

      Aus Zuschauersicht würde ich bei zwei Youtubern mit gleicher Qualität immer den wählen, bei dem mehr zu sehen ist. Wenn mit mehreren Folgen täglich angefangen wird, dann erwarte ich dann aber auch auf absehbare Zeit mindestens eine Folge pro Tag.
    • Alresu schrieb:

      Ich persönlich denke nicht, dass die Qualität leiden muss, nur weil man mehr Videos rausbringt. Jedenfalls nicht bei reinen (unzerschnittenen) Let's Plays.

      Aus Zuschauersicht würde ich bei zwei Youtubern mit gleicher Qualität immer den wählen, bei dem mehr zu sehen ist. Wenn mit mehreren Folgen täglich angefangen wird, dann erwarte ich dann aber auch auf absehbare Zeit mindestens eine Folge pro Tag.
      Die Meinung mag ich vielleicht exklusiv haben, aber ich würde genau andersrum entscheiden.
      Ich möchte meinem Lieblingsyoutuber gerne ganz folgen. Ich möchte die Insider kennen lernen etc. Ich habe aber nicht genügend Zeit und lust mir jeden Tag 3 Folgen anzusehen mit einer Länge von je 30 Minuten. Da gucke ich lieber 2-3x die Woche etwas mit 15 Minuten Länge... (veranschaulicht erklärt)