Upload-Filter für YouTube u.s.w. [Copyright-Schutz]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      @RealLiVe
      Ich gehe davon aus, dass die wenigen negativen Faktoren der Demo, vom Positiven überwogen wurden ... ABER:

      Ich habe leider die Befürchtung, die meisten Politiker werden sich auch weiterhin vor den "Anti-Artikel13-Bewegungen" verschließen ... ein paar Teenys die friedlich irgendwo rumsitzen, und Worte wie Bots, und englische Phrasen wie Save Your Internet schreien, deren Bedeutung und Übersetzung kaum eine der Mumien in der Politik verstehen wird, machen den alten Gesichtsfalten kaum bis garkeine "Angst", sorgen eventuell sogar für Belustigung in deren Reihen. Und die Frage ist ja auch, wie viele der knapp 5 Milionen Leute, die die Petition unterschrieben haben, am Ende wirklich wählen gehen, und ob es wirklich ausreicht der CDU die Macht unterm Arsch wegzuziehen ... Das warn jetzt nur ein paar Gedankengänge und ich hoffe natürlich, wir schaffen es diesen Dreck namens Artikel13 ein für alle Mal zu vernichten! Am besten so effektiv, dass der Scheiß in 2 Jahren nicht unter nem anderen Namen wieder aus den Denkkästen abgehalfteter möchtegern Existenzen sprießt. Argh X(
      Hier geht's zu meinem erotischen LP-Kanal: youtube.com/channel/UCcIpaHNlE_EL_rKPvd3qkDQ
      Falls Ihr mich unterstützen wollt, in egal welcher Form, würde ich mich echt freuen~ ^^
      -Hakuna Matata-

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vreeky Vreelancer ()

    • Es waren vor allem halt alles minderjährige gewesen oder eben junge Leute.
      Wäre es professioneller und auch von Leuten die vllt schon zwischen 30 und 40 sind, wäre das auch schon eindrucksvoller, als ein paar Teenies die da bissl meckern oder 'nen rap ablassen xD
      Die lachen da eher drüber. Glaube nicht so wirklich da dran das die da überhaupt zuhören wenn da paar minderjährige rumpöbeln.





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • @Julien
      Wohl wahr ... ist natürlich auch meine Sorge. Das verkompliziert die ganze Angelegenheit etwas.

      Also müssen wir erstmal für eine schlechtere Rente(nversicherung) etc demonstrieren, um die alten Greise aushungern zu lassen, und danach schnell zurück zum Artikel 13 ... Ich kümmer mich solange um MarmeladenOma. :D Perfekter Plan! Nicht? Ja, dann haben wir verloren.
      Hier geht's zu meinem erotischen LP-Kanal: youtube.com/channel/UCcIpaHNlE_EL_rKPvd3qkDQ
      Falls Ihr mich unterstützen wollt, in egal welcher Form, würde ich mich echt freuen~ ^^
      -Hakuna Matata-
    • De-M-oN schrieb:

      Wäre es professioneller und auch von Leuten die vllt schon zwischen 30 und 40 sind, wäre das auch schon eindrucksvoller, als ein paar Teenies die da bissl meckern oder 'nen rap ablassen xD
      Das ist so, als würdest du auf einer Jahreshauptversammlung der CDU 14-16jährige erwarten. YouTube ist nun mal das Portal der jugendlichen wenn es um Videos geht. Ich würde jetzt nicht sagen das es irgendwie unprofessionell war, Leute die solche Sachen nutzen um sich zu profilieren oder Werbung zu machen hast du auch bei den "Erwachsenen". Wer die Jugend nicht ernst nimmt, der hat übermorgen keine Stimmen mehr. Und die ewig gestrigen Politiker bekommen jetzt das erste mal so richtig zu spüren was passiert, wenn man der Jugend das wegnimmt wovon sie wirklich was verstehen. Und jetzt, da eindrucksvolle Teilnehmer bei solchen Demos zustande kommen, können sie gar nicht anders als das nicht zu ignorieren. Das Mädel welches jeden Freitag für den Klimaschutz demonstriert und die, als es hier im Trend war, zeitweisen Anhänger aus Deutschland waren einfach zu wenige um Eindruck zu machen. Das kam mal kurz im TV und hauptsächlich im Radio und nun ist es wieder vergessen. Da schlägt die Sache mit Artikel 13 jetzt ganz andere Wellen - gerade wegen der jungen Leute. Der Artikel wo irgendein Volldepp die als Mob bezeichnet hat, wurde ja direkt wieder runter genommen. Die merken also jeden Tag mehr was denen blüht. Ich würde das jetzt also nicht als ein "paar Teenies die da bissl meckern" abstempeln, das zeugt nicht gerade von Weitsicht.

      EDIT:
      Außerdem würde ich den älteren jetzt nicht mal wirklich große Vorwürfe machen. Das Thema wurde von den Medien ganz bewusst extrem klein gehalten, es ging ja gerade darum möglichst wenig Aufsehen zu erregen. Wie soll also jemand, der das Internet vielleicht mal nutzt um kurz was zu suchen oder ne Mail zu schreiben groß Wind davon bekommen? Es fand so gut wie keine Aufklärung statt, es wird erst größer seit die Leute anfangen, in dem Fall die jüngeren, dagegen immer größer Sturm zu laufen.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      Besuch mich auf YouTube

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Game8 ()

    • Game8 schrieb:

      . Das Thema wurde von den Medien ganz bewusst extrem klein gehalten, es ging ja gerade darum möglichst wenig Aufsehen zu erregen.
      Ja, oder sogar so umgedreht, dass die gegner von Artikel 13 verirrte und fehlgeleitete sind, die sich von einer Marketing Kampagne einlullen lassen haben.
    • Vollnekose schrieb:

      OMG, die haben doch tatsächlich den Schwanz eingekniffen und den Bericht gelöscht xD
      kommt nicht gut, wenn man Kritiker als "Mob" bezeichnet und als Lobbyisten-Marionette anderen vorwirft, Google hätte das "organisiert". Dazu noch schwachsinnige Aussagen, die schlichtweg falsch waren und fertig ist das kleine, aber feine Propaganda-Manifest.
      Da war wohl ein Speichellecker besonders übereifrig, seiner Lobby zu Diensten zu sein und hat wohl nicht mit der massiven, negativen Reaktion gerechnet.
    • Jetzt müssten die nur noch mal explizit drauf eingehen, dass diese Filter unmengen an Euronen kosten würden ... Kosten die sich kleine Unternehmen einfach nicht leisten können und somit unweigerlich zugrunde gehen würden. So wie es jetzt immer beschrieben wird, könnte man als Außenstehender wirklich das Gefühl kriegen, wir hätten nur Angst um unsere Memes. ||

      Oder hab ich irgendwelche Zeilen überlesen?
      Hier geht's zu meinem erotischen LP-Kanal: youtube.com/channel/UCcIpaHNlE_EL_rKPvd3qkDQ
      Falls Ihr mich unterstützen wollt, in egal welcher Form, würde ich mich echt freuen~ ^^
      -Hakuna Matata-
    • Ich hab gerade keinen Kopf auf alles einzugehen, mache ich aber die Tage noch.

      -

      Kurze Info, falls das untergegangen ist. Ich hör mir grad was von denen an per Twitch-Stream (vorher Discord, ist aber zusammengebrochen). Morgen ist ja die Übergabe, wo man auch vorbeischauen kann. Dort sind auch einige größere YouTuber und auch ein paar Leute von der Presse am Start. Dort wird in einem 10-Augen-Gespräch vor der Übergabe noch versucht, die Justizministerin Barley zu überzeugen, sich gegen das Machtwort der CDU/CSU zu positionieren.

      Das ist insofern relevant, weil der Artikel noch vom Rat und vom Parlament abgesegnet werden muss. Der Rat macht dies am Mittwoch. Wenn sich ne Sperrminorität ergeben sollte, die dagegen ist, dann ist der Mist zumindest aus der Legislaturperiode draußen.
      Java is to JavaScript what Fun is to Funeral
    • AdvocatusDei schrieb:

      So ists dann bei uns auch. Entweder du hältst dich an Regeln und spielst danach, oder du musst es bleiben lassen.
      Das ist in meinen Augen ziemlich naiv. Irgendwann lernt jeder im Leben, dass nur weil dir etwas rechtlich zusteht, es nicht bedeutet, dass du es auch bekommst. Selbst wenn du dich an die Regeln hältst oder die Regeln vielleicht sogar auf deiner Seite hast, hast du noch lange nicht die Mittel, für dein Recht zu kämpfen. Gerade die "kleinen" Leute nicht. Und die müssen dann einfach damit leben, dass sie eben nicht bekommen, was das Gesetz ihnen eigentlich zuspricht. Verloren ist verloren, egal was die Regeln dann im Detail sagen... Ich meine das jetzt natürlich allgemein gefasst, nicht auf Drachenlord bezogen und auch nicht speziell nur auf YT bezogen.
      Aber Geld ist nun mal Macht!

      RealLiVe schrieb:

      Wie schon der Philosoph Mick Jagger sagte: You can't always get what you want. Ich würde mir auch erwarten,dass die Politik mehr von den modernen Medien, die sie schädigen, bescheid wissen. Ich würde mir mehr Transparenz erwarten. Und ich würde mir erwarten, dass es um die Sache geht. Aber ... das ist ja eher die Ausnahme als die Regel, leider.


      Gerade jetzt wäre es wichtig zu wählen, um die CDU/CDU zu dezimieren, auf deren Mist ist das zu weiten Teilen ja gewachsen. Ja, das sollte man erwarten können. In dem Fall sind Abgeordnete auf dem Kreuzzug gegen die Tech-Unternehmen und
      lol ja, "you can't ALWAYS get what you want." aber meiner Ansicht nach läuft es in der Politik ja seit langem schon eher nach, "you will NEVER get what you want." Damit meine ich nicht nur Artikel 13 oder den Umgang mit modernen Medien, sondern eben auch andere Themen. Es gehen immer alle nach dem Prinzip - nich wählen wäre das schlimmste - aber mal ehlich, wenn man mir 3 Haufen Scheiße vorlegt und mich dazu nötigen will einen auszusuchen, der vielleicht minimal kleiner ist, um den dann zu fressen (ich hab kA woher dieser eklige Vergleich aus meinem Kopf kommt 8| ), dann will ich davon definitiv trotzdem keinen auswählen. Die Politiker wissen doch genau, egal was für einen Scheiß sie uns vorlegen, wir wählen schon irgendwas davon... Ich hab nicht genug Ahnung von Politik, um wirklich wissen und beurteilen zu können, ob wählen etwas bringt oder nicht, ich persönlich habe einfach nur Zweifel daran. Und erst Recht zweifel ich an so dummen Entscheidungen wie eine Wahl aus Trotz zu treffen. ich wähle keine Partei nur aus Trotz, um den anderen eins auszuwischen. Das ist das Dümmste was man tun kann. Ich sehe das aus zwei Sichtweisen. Wenn ich davon ausgehe, dass Wählen etwas bringen kann, dann bedenke ich meine Wahl genau und wähle nichts, was ich nicht an der Macht haben will (aus Trotz). Vielleicht werden wir alle aber auch nur mega verarscht und unsere Stimmen haben in den Wahlkabinen nichts zu bedeuten. Das Volk wird doch immer erst gehört, wenn es auf die Straße geht und sich so durchsetzt.

      Also ich will noch mal deutlich sagen, dass ich nicht gegen das Wählen bin. Ich finde nur, man sollte die Dinge immer aus mehreren Blickwinkel betrachten.

      AdvocatusDei schrieb:

      Vollnekose schrieb:

      wie gesagt. Auch dieses Zitatrecht ist sehr dehnbar und wahrscheinlich eher nicht zugunsten der kleinen Leute.
      Du brauchst das Zitatrecht nicht dehnen, wenn dein Grundrecht hier in Deutschland auf "freie Meinungsäußerung und auch Zitat" dem ganzen überweigt. Es ist verboten in Deutschland Menschen in Ihren Grundrechten zu beschneiden.
      Wie gesagt, auch das finde ich wieder etwas naiv gedacht. Ich kenne das Zitatrecht jetzt nicht im genauen Wortlaut und bin auch kein Anwalt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass LP's unter Zitatrecht fallen. Ein ungeschnittenes LP ist kein Zitat. Da könnte man ja auch ein Reactionvideo, das einen kompletten Film ungeschnitten zeigt, als Zitat verkaufen. Das erscheint mir sehr weit hergeholt.

      W00tkaeppi schrieb:

      NoSkillGrill schrieb:

      Und wenn du selbst Plattforminhaber bist... z.B: Gronkh mit seiner Website und dort die deine YT Lets Plays einbettest, dann haftest du ja auch dafür. Also müsste sich in dem Fall schon auch der Lets Player die Lizenz kaufen, weil er ja auch Website-Inhaber ist.

      Ich frage mich noch, wie das mit Marken allgemein ist. Z.B ein Tutorial wie man einen Ikea Schrank aufbaut lol braucht man dann eine Lizenz von Ikea?
      Als Seitenbetreiber und Betreiber in Bälde erscheinender Internetprojekte interessiert mich der Ausgang dieser Angelegenheit noch mehr als dies aus der Sicht eines YouTuber‘s der Fall wäre.
      Ich kann mit keinen mir zur Verfügung stehenden Mitteln auch nur annähernd etwas schaffen, was einem Uploadfilter gleich kommt. Ich kann höchstens eine Einbettung unterbinden, Content-Upload deaktivieren und hoffen, das dann wenigstens auf Text-Basis kein Urheberrechtverstoß auftritt/vorkommt.

      Das betrifft sämtliche Internetseiten, bei denen eine Benutzerregistrierung angeboten wird mit gleichzeitiger Möglichkeit, das Benutzer selbstständig Content hochladen können, in egal welche Form.

      Auch auf einem persönlichen Blog, ohne weitere Benutzerintetaktion, muss stets ein journalistischer Hintergrund erkennbar sein, um noch im Sinne der „Pressefreiheit“ zu handeln.

      Alles in Einem sehr komplex und nahezu unfassbar was für Gesetze realisiert werden sollen. Das ist wieder einmal ein Geschmack Richtung totalitärer Polizeistaat. Black Mesa lässt grüßen.
      Ja eben... Ich denke wir beschränken uns da auch viel zu sehr auf Youtube und LP's. Ich mache beruflich auch Webseiten und habe privat auch schon einige Foren betrieben. Und so wie ich das bisher raus gehört habe, soll doch Artikel 13 so funktionieren, dass jeder der die MÖGLICHKEIT hat, etwas hochzuladen, Lizenzen erwerben müssen wird... Oder eben filtern muss. Also ganz nach dem Prinzip der GEZ, "Sie haben Internetzugang und die Möglichkeit unsere Inhalte zu sehen, also zahlen sie mal!" (als man sich Internet zulegt, um den Inhalt der öffentlich rechtlichen zu sehen pfff) Aber so habe ich das bisher auch bei Artikel 13 verstanden.

      Ich denke, vieles ist halt noch Spekulation, weil niemand weiß, welche Ausmaße das annehmen wird. Es ist so allgemein gefasst, dass man da jetzt das Schlimmste erwarten kann, ob es letztendlich dann so umgesetzt wird, weiß ja niemand.

      Aber mal unabhängig von YT... Ich finde es schon extrem scheiße, wenn jetzt jeder solch einer Bürokratie unterliegt. Denn letztendlich wird es doch genau das werden. Bürokratischer Scheiß. Wenn man dann einfach nur zum Austausch mit anderen ein Forum eröffnen möchte, muss man sich da sehr genau Gedanken drüber machen. Genauso bei simplen Firmenwebseiten, wo vll. mehrere Mitarbeiter Zugriff haben, um die Seite auf dem Laufenden zu halten. Die können ja rein theoretisch dann auch Content hochladen. Welche kleine Firma leistet sich denn da zig Lizenzen?

      Ich hatte eigentlich den Eindruck, dass sich in den letzten Jahren einiges für das Copyright in den Köpfen der Menschen getan hat. Allein wenn ich da an Spotify und Netflix denke. Wieviele diese Dienste nutzen und eben nicht mehr illegal downloaden. Sicher wird der illegale Download immer ein Problem sein, aber Artikel 13 wird den nicht ausmerzen.

      Game8 schrieb:

      De-M-oN schrieb:

      Wäre es professioneller und auch von Leuten die vllt schon zwischen 30 und 40 sind, wäre das auch schon eindrucksvoller, als ein paar Teenies die da bissl meckern oder 'nen rap ablassen xD
      Das ist so, als würdest du auf einer Jahreshauptversammlung der CDU 14-16jährige erwarten. YouTube ist nun mal das Portal der jugendlichen wenn es um Videos geht. Ich würde jetzt nicht sagen das es irgendwie unprofessionell war, Leute die solche Sachen nutzen um sich zu profilieren oder Werbung zu machen hast du auch bei den "Erwachsenen". Wer die Jugend nicht ernst nimmt, der hat übermorgen keine Stimmen mehr. Und die ewig gestrigen Politiker bekommen jetzt das erste mal so richtig zu spüren was passiert, wenn man der Jugend das wegnimmt wovon sie wirklich was verstehen. Und jetzt, da eindrucksvolle Teilnehmer bei solchen Demos zustande kommen, können sie gar nicht anders als das nicht zu ignorieren. Das Mädel welches jeden Freitag für den Klimaschutz demonstriert und die, als es hier im Trend war, zeitweisen Anhänger aus Deutschland waren einfach zu wenige um Eindruck zu machen. Das kam mal kurz im TV und hauptsächlich im Radio und nun ist es wieder vergessen. Da schlägt die Sache mit Artikel 13 jetzt ganz andere Wellen - gerade wegen der jungen Leute. Der Artikel wo irgendein Volldepp die als Mob bezeichnet hat, wurde ja direkt wieder runter genommen. Die merken also jeden Tag mehr was denen blüht. Ich würde das jetzt also nicht als ein "paar Teenies die da bissl meckern" abstempeln, das zeugt nicht gerade von Weitsicht.
      EDIT:
      Außerdem würde ich den älteren jetzt nicht mal wirklich große Vorwürfe machen. Das Thema wurde von den Medien ganz bewusst extrem klein gehalten, es ging ja gerade darum möglichst wenig Aufsehen zu erregen. Wie soll also jemand, der das Internet vielleicht mal nutzt um kurz was zu suchen oder ne Mail zu schreiben groß Wind davon bekommen? Es fand so gut wie keine Aufklärung statt, es wird erst größer seit die Leute anfangen, in dem Fall die jüngeren, dagegen immer größer Sturm zu laufen.
      Ich muss sagen, ich war sogar positiv überrascht, dass in der Menge auch ein paar "Ältere" dabei waren. Aber ja, leider zu wenige :(

      Vollnekose schrieb:

      Game8 schrieb:

      . Das Thema wurde von den Medien ganz bewusst extrem klein gehalten, es ging ja gerade darum möglichst wenig Aufsehen zu erregen.
      Ja, oder sogar so umgedreht, dass die gegner von Artikel 13 verirrte und fehlgeleitete sind, die sich von einer Marketing Kampagne einlullen lassen haben.
      Und selbst wenn dann berichtet wird, dann sind das so Schlagzeilen, "Darum gehen Youtuber heut auf die Straße..." Da denkt doch jeder, der mit YT nichts am Hut hat, "ach die Youtuber wieder..."
      Wenn man gerade die ältere Generation nimmt, dann wird man dort sicher einige antreffen, die YT einfach nicht verstehen und mitunter vielleicht sogar den YTern, die damit Geld verdienen, das noch missgönnen. Weil, ist ja keine "richtige" Arbeit.
      Wenn ich mich in meinem Familien- und Freundeskreis umhöre, dann gehöre ich mit 34 eigentlich auch zu dieser Generation. Da versteht keiner YT. Sicher, ab und zu gucken sie mal irgendwelche lustigen Katzenvideos oder eine Anleitung oder Doku... Aber, dass es durchaus kreativen und guten Content auf YT gibt, das entgeht ihnen oft. Und wenn die dann solche Schlagzeilen lesen, dann denken die doch automatisch Artikel 13 betrifft eh nur die jammernden Youtuber, die mit ein bisschen zocken und schminken ihr Geld verdienen.
      Ich hatte da am WE auch erst eine hitzige Diskussion drüber und hab versucht klar zu machen, dass es eben nicht nur um YT geht und nicht nur um die Interessen der jungen Leute, sondern, dass es uns alle überall im Internet betrifft. Und ich habe ehrlich gesagt keine Lust, mich wieder in die TV Ecke zwängen zu lassen, weil die neuen Medien so eingeschränkt werden. 24/7 wieder nur dieses Verdummungsfernsehen... das man eben nicht beeinflussen und wählen kann. Da muss ich konsumieren, was mir vorgesetzt wird und das gleicht für mich einer Manipulation von oben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von NoSkillGrill ()



    • Diese Farce hat mich jetzt nicht wirklich beeindruckt. Im Statement schreiben "Für Merkel ist Internet Neuland" und dann selbst den Laptop nicht richtig bedienen können. Das vom Laptop auf Kindergarten-Niveau ablesen hat sicher auch nicht dazu beigetragen, diese "Bewegung" ernst zu nehmen ... uff ... echt harte Kost gewesen. In meinen Augen wieder viel zu wenig auf die möglichen Folgen des Artikel 13 eingegangen, um mal richtig aufzuzeigen was alles dadurch kaputt gehen kann ... so wurde einfach nur gegen die Politiker gebasht und große Konzerne angespuckt, die sich gegen so lächerliche "Anfeindungen" zu genüge wehren können, oder es einfach schmunzelnd in ihren Hirnpapierkorb schmeißen werden. Wenigstens wurden keine Memes erwähnt, was ja schonmal viel wert ist.

      Für Barley war das da offensichtlich auch nur ein Witz ... ernst nehmen kann ich die Trulla nicht so ganz. Aber das mit dem ernst nehmen fällt mir bei Politikern allgemein sehr schwer. :P Schön an den Fragen vorbei antworten und lachen ... das steht wohl ganz oben im Politiker-Lehrbuch. Wer weiß, was die einzelnen Seiten vor oder nach der Aufnahme-Session beredet haben, aber ich bleibe erst einmal Skeptisch ... um am Ende, wenns denn ein Happy-End geben sollte, vom positiven knallhart überrascht zu werden.
      Hier geht's zu meinem erotischen LP-Kanal: youtube.com/channel/UCcIpaHNlE_EL_rKPvd3qkDQ
      Falls Ihr mich unterstützen wollt, in egal welcher Form, würde ich mich echt freuen~ ^^
      -Hakuna Matata-