Streamen mit OBS: die optimalen Einstellungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    SpodGamesTV schrieb:

    Sry für die schlechten Nachrichten. Aber da wir bis jetzt alle der von OBS genutzten Codierer ausprobiert haben kann der Grund auch an der Hardware liegen. Vorallem da du ja Einstellungen nutzt die bei anderen problemlos funktionieren. Da du dich in den vorherigen Threads immer über sehr hohe Auslastungen beklagt hast kann das schon ein Grund sein. Das Shadowplay weniger Ressourcen für das Aufnehmen und Streamen als OBS verbraucht ist allgemein bekannt. Dafür kann man bei Nividia leider nicht so viel personalisieren was wahrscheinlich auch einer der Gründe ist warum es weniger Ressourcen verbraucht als OBS.
    Ach, danke! Mach dir da mal keinen Kopf. Ich hatte eh schon befürchtet, dass sich das über kurz oder lang nicht vermeiden lässt. Und mit ShadowPlay streamen ist ja durchaus möglich, wenn es denn gar nicht anders geht. ^^

    SpodGamesTV schrieb:

    Wenn du umbedingt streamen willst kann ich dir auch die Methode mit einer GameCapture ans Herz legen. Jedoch brauchst du dafür noch einen zweiten Rechner. Damit kannst du aber streamen ohne dein Gaming System zu belasten.
    GameCapture? Zweiten Rechner? Tell me more! Ich habe schon mal davon gehört, aber was das genau ist habe ich noch nicht so ganz kapiert, weil ich mich damit noch nicht beschäftigt habe. Warum bräuchte ich dazu einen zweiten Rechner?
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • Eine Game Capture ist ein Gerät was einen HDMI In und einen HDMI Out besitzt. Du steckst über HDMI deinen Rechner in die Game Capture ein und über den HDMI Out verbindest du die Game Capture mit einem Fernseher oder Monitor. Die Game Capture selbst verbindest du über ein USB Kabel an deinem zweiten Rechner und über OBS kannst du das Signal der Game Capture streamen. Das bedeutet dein zweiter Rechner streamt alles was auf dem Bildschirm deines Gaming Rechners passiert da die Game Capture zwischen Fernseher und PC hängt.

    Ich besitze zum Beispiel diese Game Capture: amazon.de/Elgato-Game-Capture-…words=elgato+game+capture

    Normal ist die dafür Gedacht das man damit etwas von Konsolen aufnehmen oder streamen kann, funktioniert aber auch mit PCs.

    Ich nutze das Gerät zum Beispiel für das aktuelle Detroit Become Human Lets Play auf meinem Kanal. Dann kannst du auch gleich mal sehen was das Gerät an Qualität auf dem Kasten hat.
  • SpodGamesTV schrieb:

    Dafür kann man bei Nividia leider nicht so viel personalisieren was wahrscheinlich auch einer der Gründe ist warum es weniger Ressourcen verbraucht als OBS.
    Jap, die Overlays sowie die Preview von OBS fressen teilweise ganz schön Leistung.

    SpodGamesTV schrieb:

    Wenn du umbedingt streamen willst kann ich dir auch die Methode mit einer GameCapture ans Herz legen. Jedoch brauchst du dafür noch einen zweiten Rechner. Damit kannst du aber streamen ohne dein Gaming System zu belasten.
    Was allerdings (sollten nicht schon Teile vorhanden sein) meist (deutlich) teurer wird, als sich eine neue Grafikkarte anzuschaffen. Und du hast dann zusätzliche Stromkosten, weil du zwei Rechner gleichzeitig laufen hast. Bei einer neuen Grafikkarte könnte es höchstens sein, dass du noch ein neues Netzteil bzw. Adapter brauchst, weil das nicht die passenden Anschlüsse hat (oder zu wenig Watt). Für den Streaming-Rechner brauchst du dann RAM, Mainboard, Prozessor, (evtl. CPU-Lüfter), Festplatte, Capture-Card, Netzteil und Gehäuse. Da biste dann auch so bei 400-500€ und für das Geld kannst du dir auch eine Grafikkarte kaufen.

    @Lila Jewel Was du mal noch bei OBS probieren könntest, wären folgende Ausgabe-Einstellungen:
    Codierer: NVENC H.264
    Qualitäts Regulierungsmethode: CBR
    Bitrate: 6000
    Keyframeintervall: 0
    Voreinstellung: Standard (oder vielleicht Hohe Leistung)
    Profile: main
    Level: auto
    Haken bei "Benutze Two-Pass Codierung" raus
    GPU 1 (wenn das deine GTX 660 ist)
    B-Frames 2

    Dann hast du Encoding über die Grafikkarte, allerdings vom OBS statt vom Shadowplay. Wenn das nicht geht, musst du wirklich erst mal auf Shadowplay zurückgreifen, für OBS reicht deine Hardware dann nicht aus.
    AKTUELLE PROJEKTE
    0 Uhr: indiziertes Spiel
    12 Uhr: StarCraft II - Wings of Liberty
    15 Uhr: Deus Ex - Invisible War [BLIND]
    18 Uhr: Beyond Good & Evil [BLIND]

    Folge der Ziege
  • Okay, cool. Das klingt gar nicht schlecht! Wäre natürlich eine Überlegung wert. Obwohl diese Dinger jetzt auch nicht gerade billig sind. Da sollte ich mir überlegen, ob es sich lohnt dafür extra Geld auszugeben, wenn über kurz oder lang eh ein neues Setup her muss. Aber ich informiere mich mal genauer zu dem Thema! Danke für deine ausführliche Hilfestellung! Das gilt übrigens natürlich auch für @Rayxin und @De-M-oN und alle anderen, die hier etwas gepostet haben! :thumbsup: ^^

    Peacemaker zockt schrieb:


    @Lila Jewel Was du mal noch bei OBS probieren könntest, wären folgende Ausgabe-Einstellungen:
    Codierer: NVENC H.264
    Qualitäts Regulierungsmethode: CBR
    Bitrate: 6000
    Keyframeintervall: 0
    Voreinstellung: Standard (oder vielleicht Hohe Leistung)
    Profile: main
    Level: auto
    Haken bei "Benutze Two-Pass Codierung" raus
    GPU 1 (wenn das deine GTX 660 ist)
    B-Frames 2

    Dann hast du Encoding über die Grafikkarte, allerdings vom OBS statt vom Shadowplay. Wenn das nicht geht, musst du wirklich erst mal auf Shadowplay zurückgreifen, für OBS reicht deine Hardware dann nicht aus.

    Ja, das probiere ich mal aus, dankeschön! Mal schauen, ob sich da noch was rausholen lässt. Ich gebe dann hier bescheid! :saint:
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • Anzeige
    @Lila Jewel Kein Thema, ist immer gut wenn man helfen kann. Wenn du dir sowieso ein neues Setup zulegen willst dann brauchst du selbstverständlich garnicht mit einem zweiten Rechner streamen. Plane einfach voraus das dein zukünftiger PC gleichzeitig streamen und spielen soll, und plane auch aus diesem Grund etwas mehr Leistung bei der Wahl des richtigen PCs ein. Dann gibt es auch in Zukunft wenig bis keine Probleme mehr. So habe ich es nämlich auch gemacht. :)
  • SpodGamesTV schrieb:

    Wenn du dir sowieso ein neues Setup zulegen willst dann brauchst du selbstverständlich garnicht mit einem zweiten Rechner streamen.
    Hehe, also wollen sofort, klar! Das würde alle Probleme (veraltete Hardware, zu wenig Speicherplatz auf dem Hauptlaufwerk) auf einmal lösen. Aber vor 2019 wird das wohl erst mal nichts. Ist zwar blöd und dauert noch ein Weilchen, aber an und für sich läuft der PC ansonsten noch sehr gut und ich finde es blödsinniger, nur eine Komponente auszutauschen und den Rest drin zu lassen, als einfach ein komplett neues Setup zusammenzustellen. Auch wenn @Peacemaker zockt du natürlich recht hast, dass ein komplett neues Setup ganz schön ins Geld gehen kann. Aber es war wie gesagt eh mehr oder weniger geplant und absehbar, dass da in nicht allzu ferner Zukunft was neues her muss. Beziehungsweise mein altes Gehäuse und die Lüfter würde ich sogar eigentlich gerne behalten. Mit denen bin ich super zufrieden. Das Teil ist so leise, wie ein PC nur sein kann. Ich hören im Grunde nur beim Hochfahren. :love:
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • @Lila Jewel
    Ein komplett neues Setup auf ein Schlag ist teuer klar. aber wenn man einen PC schon hat kann man gucken was man verwerten kann und in den neuen PC übernimmt. Das kann sehr viele Kosten ersparen.
    Ich mach das auch schon seit Jahren kauf mir neue PC Teile wenn ich sie brauche. Und nicht auf einen Schlag alle. Das splittet die Kosten etwas. Und auf Angebote immer achten.

    P.s. Bis ende des Jahres zu warten wäre nicht verkehrt weil da die neuen Intel Prozessoren rauskommen und evt. die neuen Nvidia GPU.
    Da sinken die alten Teile vom Preis teilweise enorm und du sparst da auch nochmal ordentlich Geld :)
  • Lila Jewel schrieb:

    Auch wenn @Peacemaker zockt du natürlich recht hast, dass ein komplett neues Setup ganz schön ins Geld gehen kann. Aber es war wie gesagt eh mehr oder weniger geplant und absehbar, dass da in nicht allzu ferner Zukunft was neues her muss. Beziehungsweise mein altes Gehäuse und die Lüfter würde ich sogar eigentlich gerne behalten.
    Ja, allerdings meinte ich eigentlich, dass ich in dem Falle einen zusätzlichen Streaming-Rechner für relativ unsinnig halte und du das Geld besser in einen neuen PC investieren solltest, der beides kann. Schau einfach mal, was du dann noch so an Teilen hast und was sich lohnt auszutauschen. Das Gehäuse kannst du wahrscheinlich behalten, musst nur schauen, ob die Grafikkarte dann reinpasst.

    Ich hatte damals Anfang 2013 auch einen komplett neuen Rechner gekauft, 2015 dann CPU, Mainboard und Grafikkarte ausgetauscht und 2017 dann nochmal eine neue Grafikkarte geholt, weil mir die Leistung nicht mehr gereicht hat. Allerdings konnte ich die alte Grafikkarte dann noch ganz gut verkaufen und es gab bei der GTX 1070 eh noch ein Spiel dazu, was ich sowieso haben wollte, dass ich im Endeffekt dann nur so 230€ rum für die neue Grafikkarte bezahlt habe.
    AKTUELLE PROJEKTE
    0 Uhr: indiziertes Spiel
    12 Uhr: StarCraft II - Wings of Liberty
    15 Uhr: Deus Ex - Invisible War [BLIND]
    18 Uhr: Beyond Good & Evil [BLIND]

    Folge der Ziege
  • Rayxin schrieb:

    P.s. Bis ende des Jahres zu warten wäre nicht verkehrt weil da die neuen Intel Prozessoren rauskommen und evt. die neuen Nvidia GPU.
    Da sinken die alten Teile vom Preis teilweise enorm und du sparst da auch nochmal ordentlich Geld
    Ja, ich weiß. Das war der Plan. ^^

    Peacemaker zockt schrieb:

    Ja, allerdings meinte ich eigentlich, dass ich in dem Falle einen zusätzlichen Streaming-Rechner für relativ unsinnig halte und du das Geld besser in einen neuen PC investieren solltest, der beides kann.
    Ja, genau so hatte ich das eigentlich auch verstanden! 8)
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • Peacemaker zockt schrieb:

    Aber wie ja einige schon geschrieben haben, H264 ist da bei dir wahrscheinlich die sinnvollste Lösung.
    Hier muss ich noch mal kurz nachhaken. Meinst du damit NVENC H.264 oder QuickSync H.264? 8| Weil momentan habe ich da x264 drin.

    EDIT :
    Vergiss die Frage... :S X/ :whistling:


    RE-EDIT :
    Okay, wenn ich unter NVENC H.264 versuche, einen Test-Stream zu starten, dann sagt mir OBS: "Start der Ausgabe fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie die Logdatei für Details. Hinweis: Wenn Sie die NVENC- oder AMD-Codierer verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihre Videotreiber aktuell sind." :|
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lila Jewel ()

  • Dann stell mal statt GPU 1, GPU 0 ein. Vielleicht ist das dann auch die dedizierte Grafikkarte bei dir. Bei mir ist es zum Beispiel GPU 0, allerdings hat mein Prozessor auch keine integrierte Grafikkarte.
    AKTUELLE PROJEKTE
    0 Uhr: indiziertes Spiel
    12 Uhr: StarCraft II - Wings of Liberty
    15 Uhr: Deus Ex - Invisible War [BLIND]
    18 Uhr: Beyond Good & Evil [BLIND]

    Folge der Ziege
  • Da es NVenc ist (h264) geht er immer von Nvidia karten aus

    Wenn man mehrere verbaut hätte würde es so aussehen

    Als Beispiel (anhand von meinem Setup)
    GTX1070ti GPU0
    GTX960 GPU1

    Bei einer einzelnden Nvidia Karte ist es immer GPU0 unabhängig davon was im Taskmanager steht.
    Der Intel Grafikchip wird immer als GPU0 von Windows genommen. Auch wenn man den nachträglich installiert. Warum keine Ahnung.
  • Peacemaker zockt schrieb:

    Dann stell mal statt GPU 1, GPU 0 ein. Vielleicht ist das dann auch die dedizierte Grafikkarte bei dir.
    Wie und wo mache ich das? Muss ich dann in den BIOS wieder iGPU deaktivieren? In die BIOS komme ich nämlich scheinbar ohne neuen Bildschirm nicht mehr rein. :S X/

    Rayxin schrieb:

    Da es NVenc ist (h264) geht er immer von Nvidia karten aus

    Wenn man mehrere verbaut hätte würde es so aussehen

    Als Beispiel (anhand von meinem Setup)
    GTX1070ti GPU0
    GTX960 GPU1

    Bei einer einzelnden Nvidia Karte ist es immer GPU0 unabhängig davon was im Taskmanager steht.
    Der Intel Grafikchip wird immer als GPU0 von Windows genommen. Auch wenn man den nachträglich installiert. Warum keine Ahnung.
    Siehe oben unter "RE-EDIT". Was hat das dann zu bedeuten? Ich bin mir relativ sicher, dass ich in allen Belangen die aktuellsten Treiber auf dem PC habe. 8|
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • So. Ich habe mal nachgeschaut und bei mir steht da "0". Also das müsste dann doch in Ordnung sein, oder? Abgesehen davon, dass das wieder die Aufnahmen betrifft und es mir ja eigentlich hauptsächlich, wenn nicht ausschließlich, ums streamen geht. :huh:

    Das einzige, was mir ansonsten noch einfällt, ist, das Auto-Setup noch mal drüber laufen zu lassen und dann nur die Auflösung so einzustellen, dass das Bild nicht komplett Fritte ist. 8|

    Ich bin momentan am überlegen, ob ich meine Streamingaktivität nicht aufsplitte. Ich habe OBS nämlich auch mal mit GW1 ausprobiert zu streamen (siehe Twitch) und siehe da, das klappt ganz wunderbar! Deswegen hatte ich gedacht, dass es im Zweifelsfall auch eine Möglichkeit wäre, GW2 dann eben nur noch mit ShadowPlay zu streamen, so lange, bis ich ein besseres System beisammen habe und GW1 mit OBS. :whistling:
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • SpodGamesTV schrieb:

    @Lila Jewel Wenn du andere Spiele problemlos in guter Qualität streamen kannst ist das ein Hinsweis darauf das dein PC hier der Flaschenhals ist.
    Ja, sieht wohl so aus. Das hatten wir ja schon festgestellt, wenn ich mich recht entsinne. ;( ;( ;( Über kurz oder lang komme ich nicht drum rum, die Komponenten zu upgraden. Aber da das vor 2019 nichts wird, muss ich es bis dahin anders versuchen. Und da es mit Shadowplay - zwar auch leich grobkörnig, aber immerhin flüssig - klappt, werde ich wohl damit Vorlieb nehmen müssen, wenn weiterhin GW2 streamen möchte. ||

    Danke euch allen, für eure kompetente Hilfe! :thumbsup: :thumbup: Sobald ich die Kohle zusammen habe mir was neues zusammenzubasteln, werde ich im entsprechenden Forum um Hilfe bei der Komponentenwahl suchen. ^^
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • Okay, jetzt muss ich den Thread leider doch noch mal wiederbeleben. Ich habe gerade durch Zufall hier im Forum entdeckt, dass es (scheinbar neuerdings) Streamlabs OBS gibt. Ich zitiere mal:

    Streamlabs OBS schrieb:

    Sparen Sie 25% Prozessor- und Speicherlast durch das Kombinieren mehrerer Fenster wie Streamlabels, Twitch Chat, Twitch Dashboard/Video, Streamlabs Dashboard, OBS etc. in nur einer Live-Ansicht.
    bzw.

    Streamlabs OBS schrieb:

    Reduce CPU usage by more than 20% while giving you the same video quality OR make your video look 2x better with the same CPU usage. We have optimized game specific x264 & Nvenc encoder settings.
    Das klingt eigentlich, als sollte ich vielleicht damit noch mal versuchen Guild Wars 2 zu streamen. Ist natürlich geiles Timing, wo ich für heute den nächsten Stream angekündigt habe. Dann muss ich heute schauen, ob ich das vorher eingerichtet bekomme, bzw. gegebenenfalls dann heute etwas später mit dem Stream anfangen. Aber einen Versuch wäre es doch wert, oder was meint ihr dazu? :whistling:
    :thumbsup: Guild-Girl <3 :love:
  • In der Theorie stimmt das ganze zwar in der Praxis ändert das bei dir aber leider nix. Deine GPU Auslastung bleibt davon unberührt die bei dir ja der Flaschenhals ist.

    Ich habe SLOBS auch schon getestet und kann sagen das SLOBS mehr verpsricht als es tatsächlich hält. Dieses "make your video look 2x better" stimmt gar nicht. Der x264 ist schon ein effizienter Codec. Um eine 2fache Verbesserung hervorzurufen muss zwangsläufig die CPU Auslastung ansteigen.
    Meine Meinung zu SLOBS ist ganz klar
    Wer Streamlabs nutzt kann SLOBS nutzen es erleichtert das hinzufügen verschiedener Sachen ungemein. Wer aber andere Seiten nutzt für Alerts sollte OBS nehmen. OBS läuft stabiler und das Programm ist transparenter in Sachen Fehlerquelle finden