Call of Duty: Black Ops 4 Reveal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Call of Duty: Black Ops 4 Reveal

      Anzeige
      Hey! Da ich hier nichts über das Reveal-Event von "Call of Duty: Black Ops 4" gefunden habe, möchte ich gerne diesen Thread
      zur Diskussion erstellen.

      Mich interessiert einerseits: Mögt ihr "Call of Duty" überhaupt noch? Bzw., mochtet ihr es je? Wenn nein, wieso?
      Dann würde ich noch gerne wissen, was ihr von dem Reveal-Event haltet. Wurden eure Erwartungen erfüllt, oder gar übertroffen?
      Oder hat es euch komplett enttäuscht?

      Ich fand ja das beste am Reveal-Event war die Enthüllung des Zombie-Mode. Ich hab mich als leidenschaftlicher Zombie-Spieler
      sehr über "Blood of the Dead" gefreut, aber natürlich auch über "IX(Nine)" und "Voyage of Despair".

      Was mir nicht gefallen hat, war das Gameplay des Multiplayer. Es sah sehr schwammig aus (finde ich) und diese Wallhacks gefallen
      mir persönlich überhaupt nicht. Boots on the Ground finde ich super für die Hater des Jump-Boosts, aber prinzipiell war mir das immer
      völlig schnuppe, da ich sowieso fast nur Zombies spiele. Die Spezialisten fand ich cool, aber das ist schon seit BO3 so. Vorallem "Ruin"
      und "Seraph" haben es mir angetan. Die beiden neuen Spezialisten wie "Torque" und "Crash" erinnern ein wenig an "Rainbow Six: Siege"
      und "Battlefield" mit ihren Abilities.

      Der "Kampagnen"-Trailer sah wiederum klasse aus. Klar, es war nur ein Cinematic, aber die Idee gefällt mir. Ich mochte ja "Ruin" und "Seraph"
      schon in BO3, und bin gespannt wie ihre Hintergrund-Story aussieht.

      Also, ich möchte mal eure Meinung wissen!
      Halo i bims, 1 Lets Player vong YouTube her :)

      Ningia
    • Mit WW2 haben sie meiner Meinung nach die Kurve bekommen, da sie so wieder viele Fans an Bord geholt haben.
      Ich persönlich kann nicht verstehen wieso es so gehatet wird, weil die Fans die Spiele so wollten. Erst hieß es sie
      möchten keine Vergangenheit mehr. Dann als BO2 kam fand es jeder geil, und AW fanden auch alle Anfangs geil, bis
      die ganzen YouTuber angefangen haben das Spiel zu haten weil sie mit dem Jumpen nicht klar kommen.
      Und dann ging der ganze Hate los, bis er bei IW seinen Höhepunkt hatte(über 3 Mio dislikes).
      Dann kam WW2 zurück in den Zweiten Weltkrieg, und es wird wieder gehatet, weil das Setting so langweilig
      und einfallslos sei.
      Halo i bims, 1 Lets Player vong YouTube her :)

      Ningia
    • Anzeige
      Das ich der Serie nach MW2 überhaupt noch eine Chance gegeben habe verwundert mich heute noch. Zugegeben, die Story des Singleplayers war spaßig auch wenn sie größenteils echt heftige Logiklücken hatte. Die Shooter Mechanik an sich war auch okey, lediglich die unendlich spawnenden Gegner und Autohealth haben den SP für mich ruiniert.

      Multiplayer hab ich ganz gerne gespielt, vor einigen Jahren auf der Xbox 360 noch. Für meinen ersten Multiplayer Shooter war die Erfahrung überwiegend gut. Was mich jedoch am MP sehr genervt hat neben Autohealth war, das man viele Waffen/aufsätze usw erst freischalten musste. Finde ich unnötig sowas, ich spiele das Spiel um am Spielen spaß zu haben, nicht um am Freischalten von sachen spaß zu haben.

      Nach MW2 hab ich mir noch MW1 gegönnt, SP war okey, aber auch hier leider die selben krankheiten wie im zweiten Teil, MP hab ich hier nicht gespielt.

      Black Ops 2 war nicht mehr so mein fall, die Story war okey aber stellenweise zu ADHS-Lastig, irgendwie muss immer was Explodieren. Den MP hab ich ein wenig gespielt, aber nicht so lange wie MW2 selbe probleme wie in den Vorgängern, Autohealth, Freischalten von sachen damit die ADHS Kinder eine Motivation haben zum weiterspielen usw.

      Somit hatte ich keinen Nerv mehr für diese Serie, und widmete mich lieber Entwicklern die etwas neues ausprobierten.

      Den ersten Teil hatte ich mal für eine Stunde angespielt, müsste ich eig. mal weiterverfolgen um zu gucken wie die Anfänge der Serie waren.
      The evil weithin 2
      -Autokorrektur