YouTube Max. Quality. Bitrate 8000kbs & 50000kbs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • YouTube Max. Quality. Bitrate 8000kbs & 50000kbs

    Anzeige
    Tag Kameraden,

    habe meinen zweiten Part von Onimusha in 8000kb/s und in 50000kb/s Bitrate (YouTube Maximum) gerendert. Weil ich gelesen habe das dies das Maximum wäre was YouTube verarbeiten könne. Ich dachte ich gebe YouTube das Maximum um meinen Zuschauern das Maximum zu bieten. Erkenne jedoch keinen Unterschied. Außer das der 50000kb/s Part 5GB größer ist...
    Was heißt Bitrate? Was spielt das genau für eine Rolle? In welchem Zusammenhang?

    Es gibt leider sehr viele Unterschiedliche Schriftstücke dazu im Internet im Bezug auf die YouTube Empfehlung.
    Hier der offizielle:

    Empfohlene Einstellungen

    Dort sind für 1080p, 30FPS, 8000kb/s empfohlen. Für 60FPS 12000kb/s.
    Aber ich erkenne trotzdem keinen Unterschied.
    Was hat es mit der Thematik auf sich?

    Danke für die Hilfe :)

    LG o7
    FRNK Whyte
  • FRNK Whyte schrieb:

    habe meinen zweiten Part von Onimusha in 8000kb/s und in 50000kb/s Bitrate (YouTube Maximum) gerendert. Weil ich gelesen habe das dies das Maximum wäre was YouTube verarbeiten könne.
    Mir ist neu, dass es da ein Limit nach oben gibt. Ich glaube nicht, dass das stimmt.

    FRNK Whyte schrieb:

    Was heißt Bitrate?
    Die Bitrate bezeichnet die Ausgabemenge von Informationseinheiten bei digitalen Multimediaformaten im Verhältnis einer Datenmenge zu einer Zeit, typischerweise gemessen in Bit pro Sekunde, abgekürzt als Bit/s oder bps. Also einfach gesagt: Die Dateigröße pro Zeiteinheit.

    FRNK Whyte schrieb:

    In welchem Zusammenhang?
    Bei ansonsten gleichen Einstellungen: Die Datei wird größer und verliert weniger Bildqualität bei der Kompression.

    FRNK Whyte schrieb:

    Was spielt das genau für eine Rolle?
    In der ganzen Kette wird mehrfach verlustbehaftet kodiert - mindestens ein mal bei dir auf dem Rechner und dann noch durch YouTube. Jede verlustbehaftete Kompression frisst Qualität auf, und das nächste Glied der Kette kann dann nicht mehr so optimal arbeiten. Es geht also weiter auf die Qualität. Wenn du dem nächsten Glied also besseres Ausgangsmaterial gibst, dann bleibt mehr von dem Bild übrig.

    Hört sich einfach an, bisschen was kommt aber noch dazu:
    • Es gibt konstante Bitraten und variable Bitraten. Bei konstanten Bitraten würde eine Schwarzbildsequenz, die einfach zu komprimieren ist, ebenso viel Bitrate bekommen wie eine horrend zu komprimierende Sequenz mit Vegetation und vielen Details. Das ist ineffizient. Bei variabler Bitrate gibt der fähige Encoder der Schwarzbildsequenz wenig, der anderen Szene dafür mehr.
    • Es gibt Modi, um die Bitrate automatisch festzulegen. Man gibt einen Qualitätslevel an, der Encoder macht der Rest und verteilt wie es gerade sinnvoll ist. Das ist auch die gängigste Empfehlung im Forum. Nachteil ist halt, dass die Dateigröße nicht vorher zu bestimmen ist.
    • Es gibt eine Vielzahl an Encodern, die unterschiedlich effizient arbeiten. Und eine Vielzahl an Konfigurationsoptionen. Manche sind schneller, produzieren aber eher größere Dateien, manche langsamer und spucken bei gleicher Qualität kleinere Dateien aus.
    • Die Bildqualität auf YouTube hängt nicht immer nur an der Bitrate der Quelle.

    FRNK Whyte schrieb:

    Es gibt leider sehr viele Unterschiedliche Schriftstücke dazu im Internet im Bezug auf die YouTube Empfehlung. Hier der offizielle:
    Das sind grobe Anhaltspunkte, damit kein völliger Blödsinn rauskommt. Man kann sich dran richten, muss und sollte es aber nicht.
    Java is to JavaScript what Fun is to Funeral
  • FRNK Whyte schrieb:

    Weil ich gelesen habe das dies das Maximum wäre was YouTube verarbeiten könne
    Auf welchem Schmuddelblatt stand das denn? XD

    3200x1800 mit CRF unterhalb 20 statt Bitrate hochladen.
    1080p wird dich auf youtube nicht glücklich machen.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • RealLiVe schrieb:

    Mir ist neu, dass es da ein Limit nach oben gibt. Ich glaube nicht, dass das stimmt.
    Doch, im Link ist es so beschrieben :) official answer by Google.


    RealLiVe schrieb:

    Die Datei wird größer und verliert weniger Bildqualität bei der Kompression.
    Würde für mich im Umkehrschluss heißen: Um so größer die Bitrate, um so größer die Datei, um so weniger Verlust der Bildqualität, sprich, bessere Bildqualität.
    Aber dem ist ja eben nicht so! Konnte keinen Unterschied feststellen.

    Also du würdest variable Bitraten empfehlen? So wie YouTube?!
    Ich rendere aktuell in CRF (constant quality). Und stelle auf 100. Und Bitrate eben das Maximum. Also 8000 bei 30FPS und 12000 bei 60FPS.
    Werde mal VBR ausprobieren. Weil das mit den Schwarzsequenzen klingt schon plausibel. Aber für ein paar Sekunden schwarz werden ja eigentlich keine 2GB mehr aufkommen. Also doch lieber CBR oder CRF?
    Weil so ganz verständlich ist mir der Unterschied im Bezug auf die Qualität irgendwie noch nicht...
  • Anzeige

    FRNK Whyte schrieb:

    Doch, im Link ist es so beschrieben official answer by Google.
    Nein ist es nicht.


    FRNK Whyte schrieb:

    Und Bitrate eben das Maximum
    Wie wäres mit Bitrateschmu weg (oder maximalwert wenn nicht geht) und dafür dann CRF auf 20 (Qualität 62%) ??





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Ich lade in CRF18 hoch, zuletzt in 1152p60 (bringt das überhaupt was? Oder reicht 1080p60?)
    ——⇥YouTube⇤—————————————————————————————————————————
    —⇥ ...Ohne Ende: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Defiance
    —⇥ durchgezockt: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, Dead Effect...
    —⇥ .... angezockt: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, Trauma...
    —⇥ ....Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2...
    -————————————————-—————————————————————————⇥TbMzockt.de⇤—
  • 15 mbit vs 3,5 mbit.

    Da ist der Auflösungsskalierer (wo du bei einem guten scaler sowieso kaum/kein unterschied sehen wirst) absolut egal.


    TbMzockt schrieb:

    Ich lade in CRF18 hoch, zuletzt in 1152p60 (bringt das überhaupt was? Oder reicht 1080p60?)
    Wenn du die VP9 Fassung bekommst - ja.

    RealLiVe schrieb:

    Bei konstanten Bitraten würde eine Schwarzbildsequenz, die einfach zu komprimieren ist, ebenso viel Bitrate bekommen wie eine horrend zu komprimierende Sequenz mit Vegetation und vielen Details
    Nicht ganz.
    Schwarzbild wäre lossless kleiner als die geforderte Bitrate. Der Encoder füllt aber nicht auf. Dann wird die losslessbitrate benutzt.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Nein ist es nicht.



    Empfohlene Video-Bitraten für SDR-Uploads

    Verwende einen Browser oder ein Gerät mit VP9-Unterstützung, um neue 4K-Uploads in 4K wiederzugeben.
    TypVideo-Bitrate, Standard-Frame-Rate
    (24, 25, 30)Video-Bitrate, hohe Frame-Rate
    (48, 50, 60)
    2160p (4K)35–45 Mbit/s53–68 Mbit/s
    1440p (2K)16 Mbit/s24 Mbit/s
    1080p8 Mbit/s12 Mbit/s
    720p5 Mbit/s7,5 Mbit/s
    480p2,5 Mbit/s4 Mbit/s
    360p1 Mbit/s1,5 Mbit/s




    Empfohlene Video-Bitraten für HDR-Uploads

    TypVideo-Bitrate, Standard-Frame-Rate
    (24, 25, 30)Video-Bitrate, hohe Frame-Rate
    (48, 50, 60)
    2.160p (4K)44–56 Mbit/s66–85 Mbit/s
    1.440p (2K)20 Mbit/s30 Mbit/s
    1.080p10 Mbit/s15 Mbit/s
    720p6,5 Mbit/s9,5 Mbit/s
    480pNicht unterstützt
    Nicht unterstützt
    360pNicht unterstütztNicht unterstützt



    gut, empfohlen. Meine aber mal was von einem Maximum gelesen zu haben^^
    Naja. Ich werd mal etwas rumprobieren. :)
    Danke Jungs :)
  • Ja die Empfehlungen sind nur grob und keine Pflicht und nicht immer ideal. Zumal die auch nicht von einem vegetationsgeflutetem non-videokamera und somit alles perfekt scharf (erstrecht wenn motion blur aus ist) Spiel ausgehen.
    Wär aber schon ganz geil, wenn sie ihre empfohlenen Raten für ihre Re-encodes nutzen würden :P

    Das einzige Max was es gibt ist eine Dateigröße von 128 GB.

    Und die Auflösungstricks schreiben die da mit Sicherheit nicht rein :P





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Ok. Aber warum erkenne ich keinen Unterschied in der Bildqualität wenn ich CRF 100% 8000kb/s oder CRF 100% 50000kb/s rendere?


    "Die Datei wird größer und verliert weniger Bildqualität bei der Kompression."

    FRNK Whyte schrieb:

    Würde für mich im Umkehrschluss heißen: Um so größer die Bitrate, um so größer die Datei, um so weniger Verlust der Bildqualität, sprich, bessere Bildqualität.
    Aber dem ist ja eben nicht so! Konnte keinen Unterschied feststellen.
    Wie siehst du das De-M-oN?
  • FRNK Whyte schrieb:

    Ok. Aber warum erkenne ich keinen Unterschied in der Bildqualität wenn ich CRF 100% 8000kb/s oder CRF 100% 50000kb/s rendere?
    Weil youtube's 1080p re-encode so oder so scheiße aussieht :P

    Das Wichtigste ist nach wie vor, das du dich von dem Elend 1080p trennst :P





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Das Wichtigste ist nach wie vor, das du dich von dem Elend 1080p trennst
    xDDD

    De-M-oN schrieb:

    Weil youtube's 1080p re-encode so oder so scheiße aussieht
    Das heißt?

    Machst du sowas in der Art beruflich?
    Arbeitest du in der Filmbranche? Cutter etc.?

    Achso, ich rendere mit TMPGEnc5 und werde mir wohl das 6er zulegen wenn ich wieder Kohle hab. Denn ich finde TMPGEnc5 super :)
  • Hol dir in jedem Fall 6. Ist um WELTEN besser.
    Nein ich mache das nur privat ^^





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • FRNK Whyte schrieb:

    RealLiVe schrieb:

    Mir ist neu, dass es da ein Limit nach oben gibt. Ich glaube nicht, dass das stimmt.
    Doch, im Link ist es so beschrieben :) official answer by Google.
    Nein. In dem Link steht absolut nichts von maximal 50.000.
    Der höchste dort zu findende Wert wären 85.000.

    Und bei den Angaben die sowieso zweifelhaft dort sind, berücksichtigst Du die Auflösung leider gar nicht. Das ist Dein Fehler. Alternativ hätte es Dir schon geholfen in diesem Forum mal eine Stunde zu lesen :)
  • De-M-oN schrieb:

    Weil youtube's 1080p re-encode so oder so scheiße aussieht

    Das Wichtigste ist nach wie vor, das du dich von dem Elend 1080p trennst
    Wenn man ein 1080p/144hz Monitor hat, und sagen wir 1440p aufnimmt / rendert, hat man ein besseres upskaled Bild als bei 1080p (native) wegen dem youtube seitigen "schlechten" 1080p re-encode, srly? @De-M-oN

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZnapGaming ()

  • ZnapGaming schrieb:

    Wenn man ein 1080p/144hz Monitor hat, und sagen wir 1440p aufnimmt / rendert, hat man ein besseres upskaled Bild als bei 1080p (native) wegen dem youtube seitigen "schlechten" 1080p re-encode, srly? @De-M-oN
    Ja.
    1. Es ist von deinem Monitor unabhängig. Wichtig ist, welche Auflösung bei Youtube ankommt.
    2. Die 1440p-Stufe auf Youtube bekommt unverhältnismäßig mehr Bitrate, als 1080p. Dadurch hat die Stufe weniger Artefakte und die Bildqualität ist besser.
    3. Das auch unter dem Vorbehalt, dass der Skalierer was taugt. Sonst sieht es trotzdem doof aus.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohi ()

  • strohi schrieb:

    Ja.
    Interesannt. Also lieber 1440p/30fps als 1080p/60fps?

    strohi schrieb:

    Es ist von deinem Monitor unabhängig. Wichtig ist, welche Auflösung bei Youtube ankommt.
    Mhn, okay. Dann noch eine Frage, 1080p aufnehmen und hochskalieren, oder in OBS direkt 1440p aufnhemen obwohl es native kleiner ist? Bzw. geht das überhaupt? -Habe mich mit ü. 1080p60 noch nie beschäftigt. Wenn ich 1440p nehme müsste ich meine bitrate von 50.000 wahrscheinlich auch uppen bzw beim rendern?


    strohi schrieb:

    ZnapGaming schrieb:


    1. Das auch unter dem Vorbehalt, dass der Skalierer was taugt. Sonst sieht es trotzdem doof aus.

    Kann man den überhaupt bei Premiere umstellen? Oder ist der Standard Gut genug?