Musik für Videos (Hintergrund, "Endcut", etc.)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    De-M-oN schrieb:

    Game8 schrieb:

    Komisch das die meisten so argumentieren, bis es sie dann mal erwischt Schon oft genug erlebt, XY brauche ich nicht...und irgendwann kam Post vom Anwalt.
    Träum weiter xDDann würd ich dir raten auch kein LP zu machen. Könnte ja ein Anwalt kommen. Für wie wahrscheinlich hältst du das bitte?

    ohjemine.
    Setz du dich doch einfach mal mit dem Urheberrecht auseinander, bevor du hier dazu aufrufst Straftaten zu begehen weil ja sowieso nichts passiert. Und was hat das mit nem LP zu tun? Hier gehts um Musik die man nutzen will ohne Erlaubnis und die Verharmlosung von dir, dass das alles in Ordnung ist weil Content ID alles für einen regelt. Und du willst mich als Träumer hinstellen? Naja passt zu dir.

    Gibt Musik ohne Ende, auch gute, die frei ist. Mehr als drauf hinweisen kann man nicht, daher noch viel Spaß mit eurem Halbwissen hier.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube
  • Solang du nichts anfechtest, gehts nichtmal vor's Gericht, da passiert NICHTS. Und ein normaler Content ID kann sogar 1x angefechtet werden. Erst wenns abgelehnt wird und du ein 2. Mal anfechtest entscheidet es ein Gericht. Vorher nicht.
    Aber Youtuberealität und verrücktmachung von Anwälten sind eben 2 paar schuhe.
    Ebenso wenig darfst du LPs hochladen. Ist genauso eine urheberrechtsgeschichte. Und was ist Realität? Nichts passiert.

    Am besten schließt du dein Kanal. Ich sehe schon das SEK vor deiner Haustür. Du hast ein LP auf youtube hochgeladen. Sogar mehrere!





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Auf das Content ID System kann man sich aber auch nicht immer verlassen. Vor Jahren ein Let's Play zu Dead Space 1 gemacht, ein Jahr später kam dann ein treffer beim letzten Part rein, weil dort Musik gefunden wurde für die ich keine Rechte habe. Dead Space 1 Let's Playen dürfen heißt nicht gleich dass auch im Spiel liegende Lizenzen direkt für einen selbst nutzbar sind, dafür müsste man sich dann wieder an die Verfasser der Musik wenden.

    Jetzt stellt euch vor, ihr nutzt Musik an denen ihr nicht die Rechte besitzt, und ein paar Jahre später schnappt YouTubes Content ID system zu, euer Kanal ist schneller weg als ihr Blaubeerkuchen sagen könnt. Wie Reallive schon erwähnt hat, hattet ihr dann Glück. Gerade was Musik angeht verstehen viele keinen Spaß, und statuieren dann lieber Exempel zur abschreckung.

    Passt aber auch bitte auf, wenn ihr Seiten wie Freesound.org nutzt. Manche Sounds werden als Creative Common herausgegeben, sind aber nicht "Lizenzfrei" weil einige Leute sich Musik oder Sounds aus Spiele und co grabben und diese einfach leicht verändert Hochladen. Alles schon gehabt, da bin ich dann recht dankbar wenn YouTubes ID System mir bescheid gibt, damit ich schnell eine alternative finde.

    Werde nun auch mal etwas aufräumen, und in Zukunft duldungen einholen.
    Kurze Werbeunterbrechung
  • Das ist ja richtig. Aber sowie ich das sehe bist du noch nicht im Knast gelandet :thumbsup:





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Wie gesagt, dann würd ich gleich LPs sein lassen. Die sind genauso wenig legal.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Solang du nichts anfechtest, gehts nichtmal vor's Gericht, da passiert NICHTS.
    Jap. Genau. Und jeder der sich jetzt noch an dich wendet bei sowas hats dann auch einfach nicht anders verdient :D

    Und nochmal, es geht nicht um LPs. Keine Ahnung warum das so schwer zu begreifen ist für dich. Ein LP ist mit passender Erlaubnis alles andere als illegal. Aber hey, du wirst schon wissen wovon du sprichst. Wird mir wieder zu viel Kindergarten mit dir, wie eigentlich immer. Jetzt lass ichs dann gut sein, hat eh keinen Zweck bei dir. Ich hoffe das dieses Forum irgendwann mal eine vernünftige Ignore-Funktion bekommt.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube
  • Ja genau. Weil die Duldungserklärungen ja auch so viel Wert sind :D :D :D :D :D :D :D :D :D

    Niemand gibt dir 'ne Lizenz.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Ein LP mit einer Erlaubnis bzw. auch Duldungserklärung vom Entwickler oder Herausgeber ist noch lange keine sichere Sache. Immerhin kann sich sowas auch Schlagartig ändern und die Videos werden gesperrt und oder mit Content der Urheber unterlegt. Eben weil man selbst nicht die Lizenz für das Spiel hat. Die Entscheidung obliegt dem Entwicklern bzw. Herausgeber.
    Das ist wie mit Filmen, Musik und alles andere auch.

    Wenn eine Duldung vom Urheber ausgesprochen wird, dann kann man auch sicher sein das jeder andere auch das gleiche Material auf YT nutzen kann.
    Hat man aber eine Lizenz erworben, so kann das jeweilige Material hochladen und zeigen ohne das es ein anderer kann der nicht über diese Lizenz verfügt.

    Im dem Sinne ist selbst das Spiele zeigen strafbar auf YT, genauso wie Filme und Musik über die man keine Lizenz verfügt.

    Jedoch gibt einen die Erlaubnis bzw. Duldungserklärung das Urhebers das Recht in seinem Namen Werbung für das gezeigte Material zu geben.
    Das ist in dem Sinne kostenlose Werbung für den Urheber für sein Produkt.

    Selbst ein Spiel was Uralt ist kann Lizenzrechte haben die das zeigen des Spieles auf YT strafbar machen für den Youtuber.

    Bei Musik ist das genauso. Die Urheber der Songs die in einem Video verwendet werden wollen schließlich auch ein Teil vom Kuchen haben. Betreibt man dies ohne eine Genehmigung und der passenden Lizenz ist es strafbar.


    Da aber Youtube von verschiedenen Altersklassen genutzt wird hat Youtube selbst Schutzmechanismen drin.
    Das heißt... sollte ein Video ein schweren Content beinhalten wird eine Maßnahme eingeleitet. Bei 3 Treffern, wenn ich mich nicht Irre wird der Kanal dicht gemacht. Bei einem Treffer wird das Konto auf bestimmte Funktionen limitiert. Ebenso bei 2 Treffern.
    Bei 1 oder 2 Treffern werden auch die besagten Videos mit den jeweiligen Content schlichtweg getilgt.

    Mit anderen Worten, das Problem ist somit gelöst und der jeweilige Youtuber wurde getadelt.
    Bei Pornographie und gleichwertigen Sachen recht meist schon 1 Treffer aus um den Kanal zu schließen.
    Das ist die erste Runde und bei vielen meist auch die letzte, da in den meisten aller Fälle keine Konsequenz daraus erfolgt, bis auf die Tatsache das der Kanal dicht gemacht wird. Sollte jedoch der Urheber mit dieser Tat so grantig sein, kann das natürlich auch Rechtliche Konsequenzen mit sich ziehen. Unter anderem kann auch schon hier ein Gerichtsverfahren eingeleitet werden.
    Aber meist wird das wie gesagt unter dem Teppich gekehrt, da der Youtube Kanal Betreiber ja geschlossen wird und er somit schon aus dem Videoportal gebannt wurde. In der Regel reicht das.
    Bedenkt das das Hochladen eines Videos dessen Urheber man nicht kennt und nicht weiß ob darauf Lizenz Rechte laufen jeder Unbewusst hochladen kann. Das ist wie mit Kindern halt. Wenn man es nicht besser weiß, probiert man es halt. Verbrennt man sich, hat man zwars ein Schaden dadurch, aber weiß hinterher besser bescheid. Daher bei Youtube auch die Maßnahmen wo man dann halt 3 sammeln darf bis der Kanal geschlossen wird.
    Wie lange so eine Maßnahme momentan geht auf YT weiß ich gar nicht. Bei mir waren es damals ein halbes Jahr pro Treffer. Da überlegt man sich dann schon was man hochladen tut. ^^

    Bei einer Anfechtung dieser Problematik, kann es in die Zweite Runde gehen. Oft kann da auch schon eine Anfechtung ausreichen, je nachdem wie man sich dort ausdrückt. In der zweiten Runde kann das Ganze dann vor Gericht landen das unter anderem im Ausland stattfinden kann. Ab diesem Punkt hat man sich für seine Straftat zu Rechtfertigen.


    Und wie gesagt bei Spielen ist das genauso wie mit Musik. Nur bei Spielen sind die meisten Herausgeber und Entwickler damit einverstanden bzw. dulden es das ihre Produkte durch andere gezeigt werden. Würden die Herausgeber oder Entwickler damit nicht einverstanden sein bzw. würden es nicht dulden, so kann selbst ein gezeigtes Spiel auf YT straffällig werden, wenn der jeweilige Youtuber nicht über die Lizenz Rechte verfügt.

    An sich ein ganz einfaches Prinzip.

    Und ja, an sich macht sich jeder LetsPlayer irgendwo mit seinen Videos Strafbar in dem Sinne.
    Einfaches Beispiel: Sollten z.B. die Rechte von "The Elder Scrolls" von Bethesda an ein anderes Unternehmen gehen, so kann das neue Unternehmen die Duldungserklärung canceln und jeder Youtuber der Videos davon auf YT hat würde für alle seine Elder Scrolls Videos ein Treffer bekommen bzw. eine Maßnahme. Die Videos sind dann vom Kanal gelöscht und der Youtuber wurde damit getadelt.
    Anders als der Youtuber der für das Spiel eine Lizenz hat. Der darf es dann weiter veröffentlichen.

    Gleiches Spiel bei der Musik und bei richtigen Filmen.


    Natürlich macht der neurale Algorithmus bei Youtube auch Fehler und kann auch Videos mit Content belegen die man eigentlich selbst mit der Kamera im Garten gedreht hat. z.B. ein Content von Sony, weil die Vögel im Garten vllt. ein paar Noten von einem Lied getroffen haben. Kann alles passieren. Nichts ist Unfehlbar.
    In diesem Falle sollte man aber eine Anfechtung machen, da man hier im vollen Recht wäre und auch sein Recht bekommen würde.
    Bedenkt: Etwas was man selbst aus eigenen Händen sich erarbeitet ohne Urheberrechtliches von Dritten zu nutzen ist immer erlaubt, solange es nicht andere Paragraphen verstößt wie halt Pornographie, Kriminalität, usw.

    Bei schweren Verbrechen wo der Content auf Pornographie und Kriminalität hindeutet kann dann auch schon mal ein paar Tage später die Polizei vor der Haustür erscheinen.

    Soviel zu dieser Problematik


    Jetzt aber noch zum eigentlichen Thread.
    Musik ist immer so ein Punkt der meist besonders behandelt wird. Die Musikbranche ist ein wenig härter als andere Bereiche die man auf YT so hochladen kann.
    Musik hast du halt überall. In Spielen, in Filmen, usw. Weil ohne Musikkulisse ist ein Film oder ein Game langweilig. Da kommt dann keine Spannung mehr rein.
    Musik ist aber auch etwas was man schützen will. Vor allem da Musik leicht zu vervielfältigen ist in der Zeit des Internets, ist es wichtig Urheber zu schützen.
    Stell dir vor du wärst Musiker und keiner kauft deine CDs, weil sie sich jeder kopiert. Dann wärst du schon ruiniert. Und deshalb gibt es besonders bei Musik strikte Urheberrechte.

    Gutes Beispiel wäre z.B. bei Spielen wie Fallout 3 und 4 oder auch die GTA Serie. Diese Spiele zu zeigen ist geduldet vom Herausgeber. Aber die Musik die man z.B. am Radio einstellen kann, kann Content sein wofür du als Youtuber keine Rechte hast. Du kannst das Spiel zwars zeigen, da du vom Herausgeber des Spiels eine Duldung bzw. sogar die Lizenz erworben hast. Brauchst aber noch weitere Lizenzen, wenn du Dinge wie z.B. Musik von den Spiel internen Radiosondern hören und sie auf Youtube präsentieren willst.
    Die Herausgeber bzw. Entwickler dieser Spiele mussten sich auch eine Lizenz dafür besorgen, damit sie die Musikstücke im Spiel nutzen dürfen.

    Also brauchst du freie Musik die Gemafrei ist. Das heißt Musik die keine Lizenzgebühr verlangt ist freie Musik die jeder nutzen kann.

    Das kann unter anderem auch Spielmusik sein. Ist z.B. eine Musik zu einem Spiel bei dem selben Herausgeber, bzw. Entwickler entstanden, fällt die Musik meist ebenso unter der Duldungserklärung. z.B. die Musik von Super Mario oder Zelda.


    PS: So am Rande mal erwähnt... Eine Duldungserklärung ist noch lange keine Lizenz. Das heißt es ist nix halbes und nix ganzes. An sich kann der Urheber der diese Duldungserklärung ausgesprochen hat jederzeit stoppen. Folge wäre wie schon geschrieben Content Treffer für die des Urhebers betroffenen gezeigten Materialien.
    Würde also Nintendo seine Duldungserklärung canceln und hart durchgreifen, hätten sich schon zig Millionen Leute auf YT strafbar gemacht, da sie über keine Lizenz Rechte verfügen.
    Das ist wie als würde man mit jemanden in seiner Wohnung dulden. Wenn es aber einen reicht, schmeißt man ihn raus und wäre damit im vollen Recht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Joa, alles schön erklärt, aber ich hab nie gegenteiliges behauptet. Davon ab vergesst ihr alle einen Punkt:
    Nicht alle Künstler/Firmen sind im Content-ID Programm. Deren einzige Möglichkeit bleibt es dann mit einem Anwalt in Verbindung zu treten und abzumahnen. Im idealfall wird dann auch noch ferstgestellt, was bei locker über 90% der Leute zutreffen wird, das ein Redaktioneller Inhalt erstellt wird, aber der Kanal nichtmal über ein Impressum verfügt. Schon wird die Abmahnung teurer.
    Sag ja nicht das es jedem passiert, aber ich finde diese zum einen grundnaive Einstellung und zum anderen diese generelle Umgehensweise was das Thema betrifft getreu dem Motto "Hat alle die ich kenne nie betroffen, also ist das schon ok" einfach nur dumm.

    Und wenn ich eine Duldungserklärung habe und diese widerufen wird, habe ich die Möglichkeit zu reagieren und die Videos/Musikstücke offline zu setzen. Und wenn ihr schon fleißig dabei seit mir Dinge ständig in den Mund zu legen: Ich Sprach die ganze Zeit von Lizenzen, die Duldungserklärung habe ich nie angesprochen.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube
  • Game8 schrieb:

    Joa, alles schön erklärt, aber ich hab nie gegenteiliges behauptet.
    Hatte dich eigentlich auch nicht erwähnt oder zitiert. Warum denkst du nun das es für dich bestimmt war? ^^ Sind auch noch andere im Thread ^^


    Game8 schrieb:

    Nicht alle Künstler/Firmen sind im Content-ID Programm. Deren einzige Möglichkeit bleibt es dann mit einem Anwalt in Verbindung zu treten und abzumahnen. Im idealfall wird dann auch noch ferstgestellt, was bei locker über 90% der Leute zutreffen wird, das ein Redaktioneller Inhalt erstellt wird, aber der Kanal nichtmal über ein Impressum verfügt. Schon wird die Abmahnung teurer.
    Sag ja nicht das es jedem passiert, aber ich finde diese zum einen grundnaive Einstellung und zum anderen diese generelle Umgehensweise was das Thema betrifft getreu dem Motto "Hat alle die ich kenne nie betroffen, also ist das schon ok" einfach nur dumm.
    Guter Punkt und auch Einleuchtend. Aber gerade Let's Player achten gerade auf diesen Punkt so ziemlich gar nicht. ^^
    Und wenn, wärst du der erste der bei jedem Video das er hochladet sich über diese Möglichkeit Gedanken macht. ^^


    Game8 schrieb:

    Und wenn ich eine Duldungserklärung habe und diese widerufen wird, habe ich die Möglichkeit zu reagieren und die Videos/Musikstücke offline zu setzen.
    Auch richtig. Diese Zeit wird dir gegeben. Aber dies wird dir nicht von YT mitgeteilt und hast somit selbst dafür Sorge zu tragen wann diese Schritte einzuleiten sind. Wird dir ja schließlich keiner sagen wenn sich bei der jeweiligen Firmenführung was ändert.
    Du bist aber mit einer Duldungserklärung wie auf dünnen Eis. Achtet man da nicht drauf oder nicht rechtzeitig wird es Strafbar.


    Game8 schrieb:

    Und wenn ihr schon fleißig dabei seit mir Dinge ständig in den Mund zu legen
    Wie gesagt... ich für mein Teil hatte dich mit meinen letzten Beitrag nicht angesprochen. Tut mir leid wenn dich das in den Glauben versetzt.


    Game8 schrieb:

    Ich Sprach die ganze Zeit von Lizenzen, die Duldungserklärung habe ich nie angesprochen.
    Wieso denkst du das du es angesprochen hast? Es war im Verlauf des Thread von jemanden angesprochen worden. Oder bist du grad so auf dich fixiert das du denkst das jeder gegen dich ist? ^^
    Es war nicht meine Absicht auf dich oder irgendjemanden hier zu bashen. Nur kann ich nix dafür bei einem Beitrag wo du nicht mal erwähnt wirst, das du dich angesprochen fühlst.
    Das tut mir leid dann.
  • Sagaras schrieb:

    Hatte dich eigentlich auch nicht erwähnt oder zitiert. Warum denkst du nun das es für dich bestimmt war?
    Da du die Punkte angesprochen hast die man mir hier so vorgeworfen hat :) Daher dachte ich das u. a. ich damit gemeint bin.


    Sagaras schrieb:

    Und wenn, wärst du der erste der bei jedem Video das er hochladet sich über diese Möglichkeit Gedanken macht.
    Dann scheine ich vorweg zu gehen - glaube aber trotzdem das es genug andere gibt die sich ähnliche Gedanken machen um die Kosten für eine Abmahnung nicht riskieren zu wollen. Mal ganz abgesehen von möglichen Unterlassungserklärungen die noch kommen können je nachdem was man anstellt und die daraus resultierende deutlich höhere Strafe wenn man wieder schlampig arbeitet.


    Sagaras schrieb:

    Aber dies wird dir nicht von YT mitgeteilt und hast somit selbst dafür Sorge zu tragen wann diese Schritte einzuleiten sind. Wird dir ja schließlich keiner sagen wenn sich bei der jeweiligen Firmenführung was ändert.
    Du bist aber mit einer Duldungserklärung wie auf dünnen Eis. Achtet man da nicht drauf oder nicht rechtzeitig, kann wird es Strafbar.
    Und nun? Das ist die eigene Sorgfaltspflicht. Ich als Arbeitgeber bekomme ja auch nicht alle paar Tage Besuch von jemandem der mich darüber aufklärt was sich alles wo geändert hat und wo ich nun tätig werden muss um nicht falsch zu handeln oder eine Strafe zu kassieren. Warum gehen viele Leute immer davon aus das einem alles auf einem Silbertablett präsentiert wird?


    Sagaras schrieb:

    Wieso denkst du das du es angesprochen hast? Es war im Verlauf des Thread von jemanden angesprochen worden. Oder bist du grad so auf dich fixiert das du denkst das jeder gegen dich ist?
    Wieso steht oben.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube
  • Game8 schrieb:

    Da du die Punkte angesprochen hast die man mir hier so vorgeworfen hat Daher dachte ich das u. a. ich damit gemeint bin.
    Warst aber damit nicht gemeint. Weil ich das allgemein geschrieben habe. Hatte so gar keinen angesprochen.

    Game8 schrieb:

    Dann scheine ich vorweg zu gehen - glaube aber trotzdem das es genug andere gibt die sich ähnliche Gedanken machen um die Kosten für eine Abmahnung nicht riskieren zu wollen. Mal ganz abgesehen von möglichen Unterlassungserklärungen die noch kommen können je nachdem was man anstellt und die daraus resultierende deutlich höhere Strafe wenn man wieder schlampig arbeitet.
    Wie viele LetsPlayer gibt es? Und wie viele sind davon irgendwelche Kiddies oder gar Erwachsene der Hauptschule die sich absolut 0 Gedanken darüber machen aber damit trotzdem durch kommen?
    Ganz zu schweigen die Tatsache mitzubekommen das all diese Youtuber dann solch eine Abmahnung bekommen. Das hätte sich schon Millionen-Fach auf der Welt zeigen müssen unter Youtubern.

    Die Wahrscheinlichkeit das dies passiert ist doch dann recht niedrig bei diesem Punkt. Weil es meist unter den Teppich gekehrt wird bzw. anders gelöst wird.

    Als Unternehmen wäre es vllt. noch lukrativ gegen vllt. 10 Leute Rechtlich einzeln vorzugehen. Sonst würde mir als Unternehmen das auch zu teuer. Lieber würde ich es dann zusammenfassen wollen und mein Produkt unter Lizenz stellen. Das wäre lukrativer, da ich somit mehr Gewinn abstreiche durch die Lizenzgebühren von dem mir ein Teil zusteht.

    Das erspart mir Gericht und Ärger mit Usern die mein Urheberrecht verletzen.


    Game8 schrieb:

    Das ist die eigene Sorgfaltspflicht. Ich als Arbeitgeber bekomme ja auch nicht alle paar Tage Besuch von jemandem der mich darüber aufklärt was sich alles wo geändert hat und wo ich nun tätig werden muss um nicht falsch zu handeln oder eine Strafe zu kassieren.
    Um Arbeitgeber zu werden musst du aber vorher eine entsprechende Ausbildung/Schulung machen und wirst in den Umgang der Marktwirtschaft geschult.
    Wo hast du das bei Usern auf YT? Da sind teils Kiddies und Arbeitnehmer die nie Chef sein wollen und sich über sowas gar nicht erst viele Gedanken machen.

    Du als jahrelanger Youtuber der auch schon Erfahrung gesammelt hat und auch so Reif ist das er Rechtswege versteht, der stellt sich natürlich diese Fragen oder Anforderungen die du beschrieben hast.

    Aber gehe einfach mal von einem DAU aus. Sprich den Durchschnitts Youtuber. Die machen sich halt keine Gedanken. Ist einfach so und kannst es auch gerne auf YT von User zu User überprüfen wie viel Sachen dabei sind die an sich Strafbar sind, aber an sich keinem interessiert.

    Geht ja schon los das viele deutsche Youtuber unzensierte Versionen von Spielen zocken die es in Deutschland nur zensiert gibt. Und dann laden sie es auch noch in Deutschland hoch. An sich kann sowas genauso verfolgt werden. Macht es einer? Nein. ^^

    Und schon sind wir wieder in der grauen Zone.

    Es KANN was passieren, aber Statistisch gesehen ist es höher das gar nix passiert.


    Game8 schrieb:

    Warum gehen viele Leute immer davon aus das einem alles auf einem Silbertablett präsentiert wird?
    Habe ich ja nicht behauptet. Hatte ja geschrieben von wegen Eigensorge.

    Aber davon mal abgesehen. Selbst Arbeitgeber bekommen bestimmte Vorgaben die sie zu erfüllen haben.
    Fängt schon bei Arbeitsschutz und Sicherheit des Betriebes an. Sowie auch Qualitätsvorgaben.

    Will ein Kunde was haben, bekommt der Arbeitgeber für sein Betrieb auch eine Anforderung die er in eigenen Ermessen erfüllen soll. Er muss nicht, er kann.
    Und wie gesagt... in der Regel wird ein Arbeitgeber für sowas ausgebildet. Gehört schließlich mehr zu seinen Pflichten. Aber die bekommt er beigebracht. Mit anderen Worten... ja, sein Handeln bekommt er auf ein Silbertablett serviert.

    Ein Youtuber bzw. Internet User nicht.

    Oder gibt es neuerdings eine Pflichtanleitung auf Youtube wie du es zu bedienen hast und welche Rechte und Pflichten du damit eingehst?
    Du und ich würden jetzt sagen ja. Aber mal ehrlich... wie viele Leute lesen sich irgendwelche EULA oder sonstige Sachen durch?.

    Oder schon mal bei jedem Spiel sich die EULA durchgelesen?
    Oder sich mal mit der PS4 Anleitung vorgenommen und die durchgelesen von wegen Rechte?
    Da steht z.B. auch drin das man die PS4 nicht als Hocker nutzen darf, da sonst die Garantie verfällt. xD

    Mal ehrlich... ließt kaum eine Sau durch. ^^

    Als Arbeitgeber wirst du aber für sowas richtig geschult.
  • Sagaras schrieb:

    Um Arbeitgeber zu werden musst du aber vorher eine entsprechende Ausbildung/Schulung machen
    Seit wann muss man das? Ich glaube da bist du irgendwie falsch informiert ;) Um auszubilden brauche ich mind. den ADA Schein, aber mich selbstständig machen und Leute anstellen kann ich auch so.


    Sagaras schrieb:

    Aber davon mal abgesehen. Selbst Arbeitgeber bekommen bestimmte Vorgaben die sie zu erfüllen haben.
    Fängt schon bei Arbeitsschutz und Sicherheit des Betriebes an. Sowie auch Qualitätsvorgaben.
    Ja, aber da musst du dich drum kümmern - machst du es nicht droht Ärger. Gleiche Prinzip wie bei YouTube, es ist deine Verantwortung, niemand sonst springt da für dich ein.


    Sagaras schrieb:

    Als Arbeitgeber wirst du aber für sowas richtig geschult.
    Nein, wirst du nicht. Ich weiß nicht woher du diese Dinge nimmst. Du musst dich als Arbeitgeber darum kümmern, es kommt niemand zu dir und sagt dir was du machen sollst. Das mach spätestens das Finanzamt wenn es mal bei dir anklopft.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Game8 ()

  • Game8 schrieb:

    Was soll kinderleicht sein? Ich kann nichts dafür wenn du falschen Informationen aufliegst.
    Du kannst aber nicht einfach mal so ein Arbeitgeber werden. Das klingt bei dir alles so als sei das ein Kinderspiel.
    Aber um ein Arbeitgeber zu werden brauchst man schon Führungsqualitäten und ein gesunden Wirtschaftlichen Umgang.

    Im Normalfall bekommst du sowas in der Berufsschule oder in jahrelanger Lehre beigebracht. Und das ist nix anderes als eine Schulung dessen.

    Kannst doch nicht irgendein Vollpfosten als Arbeitgeber einsetzen der wirklich von 0 ne Ahnung hat den Betrieb am Leben zu erhalten. Der ist dann ungeeignet.
  • Sagaras schrieb:

    Du kannst aber nicht einfach mal so ein Arbeitgeber werden. Das klingt bei dir alles so als sei das ein Kinderspiel.
    Aber um ein Arbeitgeber zu werden brauchst man schon Führungsqualitäten und ein gesunden Wirtschaftlichen Umgang
    Ja was denn jetzt? Vorhin wars ne Ausbildung. Ich bin einfach so Arbeitgeber geworden, weil ich das was ich mache nicht mehr alleine machen konnte. Also ja, man kann einfach so Arbeitgeber werden. Selbst wenn du dir ne Putze einstellst bist du Arbeitgeber.


    Sagaras schrieb:

    Im Normalfall bekommst du sowas in der Berufsschule oder in jahrelanger Lehre beigebracht. Und das ist nix anderes als eine Schulung dessen.
    Also Arbeitgeber ist jetzt schon Ausbildungsberuf? Cool! Man man man, meinst du das ernst? Aber wenns danach geht wäre ich ja ausgebildeter Arbeitgeber. Während meiner kaufmännischen Lehre war ich in der Berufsschule und danach war ich immerhin schonmal Abteilungsleiter. Also bin ich wohl qualifizierter Arbeitgeber?!


    Sagaras schrieb:

    Kannst doch nicht irgendein Vollpfosten als Arbeitgeber einsetzen der wirklich von 0 ne Ahnung hat den Betrieb am Leben zu erhalten. Der ist dann ungeeignet.
    Wieso einsetzen? Arbeitgeber kann theoretisch jeder werden. Ob er den Laden vor die Wand fährt oder nicht ist doch in dem Moment überhaupt nicht relevant. Gibt genug die es nicht schaffen, und jetzt? Ist ja nicht so als wenn sich 5 Leute zusammentun und sagen wir wären gerne Angestellte, du bist jetzt unser Arbeitgeber. Irgendwie hast du ein merkwürdiges Bild wie das funktioniert. Das einzige was ich machen musste um Arbeitgeber zu werden war nen Gewerbeschein zu holen. Kostet je nach Stadt/Dorf 20 - 50 Euro und ne Unterschrift. Danach kannst du Personal anstellen wenn du willst.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube